SIEMENS Geschirrspüler Spülmaschine  SL68590/13

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: läuft nicht mehr an

Im Unterforum Geschirrspüler - Beschreibung: Ersatzteile und Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Geschirrspüler        Geschirrspüler : Ersatzteile und Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Geschirrspüler SIEMENS SL68590/13 --- läuft nicht mehr an
Suche nach Geschirrspüler SIEMENS

    










BID = 1079129

Bastel-Suse

Gerade angekommen


Beiträge: 13
Wohnort: Oberpfalz
 

  


Geräteart : Geschirrspüler
Defekt : läuft nicht mehr an
Hersteller : SIEMENS
Gerätetyp : SL68590/13
S - Nummer : 710143
FD - Nummer : 7809
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer
______________________

Hallo liebe Experten hier,

auf der Suche nach einer Lösung für mein aktuelles Problem habe ich schon erfolglos viele Beiträge in verschiedenen Foren durchforstet.

Meine Frage starte ich jetzt mal hier, weil ich den Eindruck habe, dass unter Euch viele SIEMENS/BSHG-Spezialisten sind.

Zuletzt hatte mich mein Geschirrspüler immer wieder mit Programm-Abbrüchen geärgert. Die Ursache war vermutlich einer der Mikroschalter der Gebereinheit (jetzt neu - original BSH).

Als ich das Gerät zerlegt hatte und "weil ich schon mal dabei war", wollte ich gleich noch nach dem Zustand der 22 Jahre alten Laugenpumpe schauen. Alles Bestens soweit, aber beim wieder Einbauen der Laugenpumpe habe ich den Bajonettverschluss nicht sauber erwischt (Frau war mal wieder zu ungeduldig) und ich habe mit meinem anschließenden Testlauf die Bodenwanne (und die Küche) geflutet

Jetzt mag die Maschine nicht mehr. Die Elektronik zeigt zwar nach dem Einschalten brav alles an, lässt sich resetten, die einzelnen Programme lassen sich anwählen, aber nach dem Schließen der Tür (ist eine vollintegrierte): kein Mucks - kein Klicken, kein Schalten - nix.

Ich hatte schon die komplette Bodenwanne ab, alles penibel trockengelegt und die Maschine stand auch schon einige Tage "trocken".

Wenn ich über den roten Stab des Bodenschwimmers die Laugenpumpe manuell auslöse, wird einwandfrei abgepumpt.

Gibt es noch etwas, was ich ausprobieren könnte? Gibt es irgendeinen Sensor, welcher ausgelöst haben könnte? Hängt oder klemmt eventuell etwas? Könnte der Aqua-Stopp ausgelöst haben und muss man den dann irgendwie zurück setzen?

Oder liege ich komplett falsch und muss ganz wo anders ansetzen?


Danke schon mal im voraus für jeden Tipp und
einen guten Start in den März!

Susanne

BID = 1079132

silencer300

Moderator



Beiträge: 8447
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

 

  

Das Aquastopsystem setzt sich selbst zurück, sobald die Kiste trockengelegt ist.
Hier befürchte ich eher einen Elektronikschaden durch den massiven Wassereinbruch.
(Die TRIAC's für die Ventile sind da ziemlich empfindlich.)

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.






BID = 1079135

Bastel-Suse

Gerade angekommen


Beiträge: 13
Wohnort: Oberpfalz

Hallo silencer300,

Danke für die Rückmeldung! Aquastop kann ich also ausschließen.

Ich dachte, die Maschine hat die gesamte Elektronik oben in der Tür oder ist die Leiste mit den Steckern unten rechts gemeint? Hinten habe ich noch einen Mikroschalter gesehen. Kann ich nicht zuordnen, wofür.

Und den Wassereinbruch habe ich vielleicht etwas zu drastisch geschildert. - Es werden so ca. 4 - 5 l gewesen sein, dann habe ich es gleich bemerkt.

BID = 1079137

silencer300

Moderator



Beiträge: 8447
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Die Elektronik (00264636) sitzt oben in der Tür, das ist richtig.
Die Ventile und Pumpen im "Maschinenraum" sind mit der Elektronik verbunden und wurden geflutet.
Wasser (vllt. noch leicht salzig vom regenerieren) ist für recht gute Leitwerte bekannt, also in der Lage Kurzschlüsse zu verursachen.
Der Mikroschalter weiter hinten gehört zum Durchlauferhitzer und gibt die Heizung erst ab einem bestimmten Pumpendruck frei. Der hat aber mit dem Programmstart erst mal nichts zu tun.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1079140

Bastel-Suse

Gerade angekommen


Beiträge: 13
Wohnort: Oberpfalz

Ja klar, logisch - super erklärt!

Habe ich mich wohl zu früh gefreut - die Steuerung hatte ich schon wegen des Programm-Abbruchs in Verdacht, aber dann ging der Spüler wieder - und jetzt habe ich sie wohl durch Dummheit geschrottet

Also die Elektronik ausbauen ...

Der Elektroniker meines Vertrauens hier vor Ort kommt eher aus der Ecke "Unterhaltungselektronik". Kann ich ihm noch irgendwelche Hinweise mitliefern, damit er weiß, wo er ansetzen soll?

Ich hänge mal Bilder der Platine vom letzten Ausbau an. Kann man die Bauteile für die Ventile und Pumpen eingrenzen? (Antworten eilen nicht! Ist eh' schon spät ...)







BID = 1079148

Schiffhexler

Inventar



Beiträge: 4958
Wohnort: OB / NRW

Moin Bastel-Suse

Das die Elektronik jetzt Platt ist, nehme ich nicht an.
Nach dem Mikroschalter wechsel, hast du den GS aber wahrscheinlich nicht getestet und hast direkt die Pumpe bearbeitet.
Wie bist du darauf gekommen, dass der Schalter defekt war,
der verursacht meistens keinen Ärger.

Gruß vom Schiffhexler




_________________
Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen
auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

BID = 1079152

Bastel-Suse

Gerade angekommen


Beiträge: 13
Wohnort: Oberpfalz

Hallo Schiffhexler!

Da muss ich jetzt etwas ausholen - es gibt eine etwas längere Vorgeschichte dazu:

Die Programm-Abbrüche begannen irgendwann vor ca. einem Jahr, sporadisch und sie sind auch nicht richtig aufgefallen, weil der Spüler grundsätzlich nachts läuft. Nach einigen Testläufen untertags, habe ich im Mai 2020 die Gebereinheit kontrolliert (einwandfrei) und den Riffelschlauch (nur ganz wenig Schmodder) sauber gemacht. Wassertasche und schwarzer Schwimmer sind seit einer Grundreinigung vor einigen Jahren nach wie vor blitzblank.

Maschine läuft täglich, mal mit 55°, mal mit 65°. So weit so gut bis Anfang November 2020. Dann wieder Programm-Abbruch beim 2. Abpumpen vor dem Füllen der Wassertasche. Ich habe mich dann durch zig Beiträge in fast allen verfügbaren Foren gelesen, vieles ausprobiert und nacheinander Ablauf-Ventil (hatte keinen Rost, war halt alt), Regenerier-Ventil (Salz-Spuren drum rum) und die Gebereinheit (vielleicht Mikro-Schalter defekt) gegen neue BSH-Originalteile ersetzt.

Nachdem das alles nichts gebracht hat, habe ich Mitte Januar ein Thema mit ausführlicher Fehlerbeschreibung in einem Reparatur-Forum eröffnet (eine Antwort, keine Lösung). Doppelt posten wollte ich ursprünglich nicht, aber eine Woche später habe ich es dann doch noch in einem anderen Forum probiert (Link ggf. gerne per PM). Dort viel nette Hilfe und das Ergebnis: Fehler rätselhaft - vermutlich Elektronik defekt. Eine diesbezügliche Anfrage im Forum zog sich hin, die Beiträge enden dort und ich habe parallel noch zwei Elektroniker kontaktiert. Dummerweise waren die aber jeweils nur unwesentlich älter als die Elektronik und wollten nicht so recht ran... Für Vorab-Fotos an die beiden die Elektronik ausgebaut und dabei festgestellt, dass Klarspüler nach hinten in die Türe gelaufen ist und die Isolierung einiger Kabel (weißer und brauner Strang) angefressen hat und diese zum Teil nach unten bis zu 30 cm schwarz korrodiert und zerfressen waren. Mein freundlicher neuer Nachbar (restauriert Youngtimer und ist ein großer Auto-Elektrik-Profi) hat sie mir fachgerecht mit Dazwischenlöten neuer Kabel und Schrumpfschläuchen repariert. Also Elektronik wieder zurück in die Kiste und weil für mich als Laien der Fehler halt irgendwie mit dem Wasser-Niveau zusammenhing und das Ersatzteil doch etwas anders aussah als das Original, wieder die alte (blitzsaubere) Geber-Einheit mit den alten Mikroschaltern rein.

Dann lief er ein einziges Mal durch (wegen der reparierten Kabel?) und ich wollte vor dem kompletten Zusammenbau einfach noch sehen, ob die 22 Jahre alte Laugenpumpe abgenutzt ist oder sonst irgendeine Macke hat und hier beginnt mein Thema hier.


Das ist jetzt etwas länger geworden - Frauen machen einfach immer zu viel Text ...

Liebe Grüße aus dem tiefsten Bayern
Susanne

BID = 1079155

Schiffhexler

Inventar



Beiträge: 4958
Wohnort: OB / NRW

Da hast du ja eine aufwendige Erläuterung geschrieben, da schau ich mal nach.
Jetzt beschwert sich mein Magen, den muss ich zuerst versorgen.

Gruß vom Schiffhexler




_________________
Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen
auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

BID = 1079882

Bastel-Suse

Gerade angekommen


Beiträge: 13
Wohnort: Oberpfalz

Hallo liebe Experten und Helfer hier,

zwischenzeitlich ist die Platine bei einem erfahrenen Fachmann für Weißgeräte-Steuerungen gewesen, welcher keinen offensichtlichen Schaden feststellen und keine Auffälligkeiten messen konnte.

Aufgeben will ich daher noch nicht und hoffe einfach nochmal auf Euere Hilfe.


Ausgangslage:
    * vollintegrierte Spülmaschine

    * nach dem Einschalten korrekte Anzeige und volle Bedienbarkeit der Elektronik (Programmwahl / Reset etc.)

    * die Maschine an sich macht keinen Mucks

    * Abpumpen/Laugenpumpe lässt sich einwandfrei über Schwimmerstab auslösen

Vielleicht weiß jemand zu folgenden Fragen weiter:
    * Was könnte ausser der Elektronik ein Grund dafür sein, dass die Maschine nicht startet?

    * Sicherung(en) Aquastop? Testmöglichkeit?

    * Kann im Bodenbereich irgendein Schalter oder Schwimmer hängen?

    * Müsste bei einer vollintegrierten bei geschlossener Tür nicht die LED-Anzeige ausgehen? Tut sie nämlich nicht. Den Türkontaktschalter habe ich testhalber schon – leider ergebnislos – überbrückt.

    * Welche Punkte würde ein Kundendienst-Mitarbeiter bei diesem Fehlerbild abarbeiten? (bzw. hätte er so vor ca. 15 Jahren abgearbeitet? – jetzt würde er natürlich nur noch mit dem Kopf schütteln , welche Antiquitäten manche Hausfrauen horten ...)


Viele Grüße an Euch
von der hartnäckigen Susanne


BID = 1079885

driver_2

Moderator

Beiträge: 8947
Wohnort: Schwegenheim
Zur Homepage von driver_2 ICQ Status  

Ich habe nicht alles durchgelesen, bei den Programmabbrüchen bleibt Sie mit Restwasser drin stehen ?



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1079893

Bastel-Suse

Gerade angekommen


Beiträge: 13
Wohnort: Oberpfalz

Hallo driver_2,

ja es war immer Restwasser drin - wurde nie vollständig abgepumpt.

Aber der Programm-Abbruch ist momentan nicht das Problem. Bevor ich die Ursache dafür suchen kann, muss sie erst mal wieder anlaufen ...

BID = 1079901

driver_2

Moderator

Beiträge: 8947
Wohnort: Schwegenheim
Zur Homepage von driver_2 ICQ Status  

Pumpe erneuern, wenn nicht schon geschehen.



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1079904

Bastel-Suse

Gerade angekommen


Beiträge: 13
Wohnort: Oberpfalz

Die Laugenpumpe läuft/pumpt einwandfrei ab beim Auslösen über roten Stab und bei externer Bestromung.

Die Umwälzpumpe läuft einwandfrei bei externer Bestromung.

Welche von den beiden meinst Du sollte getauscht werden, damit die Maschine wieder startet ?

BID = 1079905

driver_2

Moderator

Beiträge: 8947
Wohnort: Schwegenheim
Zur Homepage von driver_2 ICQ Status  

Für das Abpumpproblem die Laugenpumpe die kleine, wenn er wieder mit Brühe stecken bleibt.

Leer drehen sie alle, auch wenn Sie verschlissen sind, nur unter Last dann oft nicht.

Zum anderen Problem kann ich derzeit nichts sagen. Ggf Mikroschalter auf der Bedienelektronik defekt, wenn nach START drücken und Tür schließen die Maschine nicht startet, oder eben das Türschloß defekt, oder die Elektronik erkennt das schließen nicht.




_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1079910

Bastel-Suse

Gerade angekommen


Beiträge: 13
Wohnort: Oberpfalz

Danke driver_2,

aber dummerweise ist "das andere Problem" zunächst mein Hauptproblem.

Bilder der Platine sind oben. Wo wäre(n) denn der/die entsprechende(n) Mikroschalter auf der Bedienelektronik?

Und wie oben beschrieben :

Das Türschloß hatte ich testhalber bereits erfolglos überbrückt und die Elektronik ist aktuell von einem Fachmann überprüft worden, der keinen Fehler feststellen konnte. - Deshalb suche ich nach Lösungsansätzen ausserhalb der Elektronik.





Liste 1 SIEMENS    Liste 2 SIEMENS    Liste 3 SIEMENS   

      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 31 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 19 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 167896199   Heute : 7159    Gestern : 19865    Online : 268        8.8.2022    12:03
20 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
1,63823699951