Siemens Geschirrspüler Spülmaschine  SF 64T354EU/01

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Kein Frischwassefüllen

Im Unterforum Geschirrspüler - Beschreibung: Ersatzteile und Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Geschirrspüler        Geschirrspüler : Ersatzteile und Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Autor
Geschirrspüler Siemens SF 64T354EU/01 --- Kein Frischwassefüllen
Suche nach Geschirrspüler Siemens

    










BID = 975174

aapapapa

Aus Forum ausgetreten
 

  


Geräteart : Geschirrspüler
Defekt : Kein Frischwassefüllen
Hersteller : Siemens
Gerätetyp : SF 64T354EU/01
S - Nummer : 000900
FD - Nummer : 8802
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer
______________________

SuFu ergab keine verwandte Treffer.
Eimertestergebnisse sagen: ca. 20L/min.

Seit paar Wochen Waschergebnis ist ab und zu nicht zufriedenstellend.
U.a. auch der letzte, paar Stunden her, was uns zum Aktiv-werden veranlässt.
In all solchen Fällen dauert Spülvorgang deutlich länger als normal, 1 Std oder so.
GS gibt seine übliche Geräusche aus, außer dass Wasserströmungsgeräusche festzustellen sind.
Erste Problembehebung zeigt, dass der GS praktisch keinen einzigen Tropfen
von Frischwasser ins Gerätinnere zieht/füllt. Innenraum nur soweit feucht wieviel Feuchte von dem letzten fehlerhaften Vorgang übrig geblieben ist.

Der Magnetventil von AquaStop gibt haptisch keine Lebenszeichen.
Am Steuerungskabel, der vom GS zum AquaStop geht, sind 0V AC und DC zu messen
Ein Foto hängt an, wo es gezeigt ist an welchem Punkt die Messung durchgeführt wurde.

Diese Messung wurde 1 bis 2 Minuten lang unmittelbar nach Start des Vorgangs gemacht. Während der Messung allerdings war der Frischwasserschlauch vom Wasserhahn getrennt (nach dem Eimertest und Siebprüfung habe ich bis zur Messung nicht geschafft wieder anzuschliessen).
Ein subjektiver Eindruk ensteht, dass die Steuerung des Magnetventils im Eimer ist.
Irgendwie ist es zu sehen, dass die zwei Drähte (Blau/Weiß) zu Forderplatte in Tür laufen.

Ist es ein öfters vorkommender Defekt?
Sind die gemachten Beobachtungen ausreichend, um auf die M-Ventilsteuerung zu zeigen?
Bitte um Weiterhilfe mit Diagnose- und Ausbesserungshinweisen, vielen Dank im vorab für solche.

Sollen weitere Details erforderlich sein, werde ich solche selbstverständlich nachreichen.

Am gemachten Eimertest hat kein einziges Teil des Gerätes teilgenommen, es heißt nur die Frischwasserzuleitung des Standortes wurde geprüft (gemäß Anweisungen hier im Forum).
Diese Bemerkung wird's gemacht, da irgendwo im Web finde ich Anweisungen,
die besagen für's Eimertest sei der Frischwasserschlauch des Gerätes an Wasserhann anzuschließen und
"an der Spülmaschine" zu lösen.





[ Diese Nachricht wurde geändert von: aapapapa am 29 Nov 2015 16:22 ]

BID = 975176

aapapapa

Aus Forum ausgetreten


Ansonsten, Bedienpanel verhält sich wie normal - keine Probleme.

Die Absaug-Geräusche waren während der ganzen Messung zu hören, vom Türdrücken an bis zum Ausschalten des Gerätes nach einer bis 2 Minuten.

Will den Satz "SuFu ergab keine verwandte Treffer." aus der Beschreibung entfernen, der Beitrag ist allerdings nicht mehr editierbar.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: aapapapa am 29 Nov 2015 17:28 ]

 

  






BID = 975201

aapapapa

Aus Forum ausgetreten

Update:

1. Nach Abklemmen der elektrischen Zuleitung von AquaStop an dem Punkt, wo zuvor die Spannungsmessung gemacht wurde, der Widerstand von 2,1kOhm in Richtung AquaStop wird gemessen.

2. Die flachen und praktisch über gesamte linke Wand verlegte Plastikbehälter sind praktisch voll. Siehe erstes Foto angehängt hier.

3. Der Dreck im Behälter linke Seite, kann er für die Technik störend sein?

4. Gleiche Geräteseite, die Bodenwanne, da kann man einen Behälter sehen. Der sichtbare Teil ist zylindrisch. Hat er so auszusehen wie in dem Fall hier, siehe zweites Foto hier angehängt?

5. Drittes Foto zeigt Stand der Behälter im Bereich der 2 Schalter.

6. Ein der ersten Schritte in Ursachensuche war das Wasser aus Becken der Umwältz(?)-Pumpe mit
Schwamm zu entfernen. Dann während der Untersuchungen das Gerät wurde wenige Male eingeschaltet zwecks Starten des Spülvorgangs, jeweils für kurze Zeit. U.a. für die früher beschriebene Spannungsmessung am Steuerungskabel von AquaStop. Jetzt, ist dieser Becken
zur Hälfte wieder mit Wasser gefühlt.












[ Diese Nachricht wurde geändert von: aapapapa am 29 Nov 2015 21:02 ]

BID = 975204

123abc

Schreibmaschine



Beiträge: 2056
Wohnort: Hamburg

Prüfe den Microschalter welcher durch die rote Plastikstange betätigt wird.
Prüfe die Verkabelung zum Aquastop auf Kabelbrüche, besonders im Knickbereich.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: 123abc am 29 Nov 2015 20:59 ]

BID = 975206

aapapapa

Aus Forum ausgetreten


Zitat :
123abc hat am 29 Nov 2015 20:58 geschrieben :

Prüfe den Microschalter welcher durch die rote Plastikstange betätigt wird.

Wie ist diese Prüfung durchzuführen?
Hoch und runter mit Finger ca. bis zu 1cm weit sich bewegen lassen, das tut er schon.


Zitat :
123abc hat am 29 Nov 2015 20:58 geschrieben :

Prüfe die Verkabelung zum Aquastop auf Kabelbrüche, besonders im Knickbereich.

Allerdings, bereits am Ende des Steuerungskabels Übergang Gerägegehäuse zu Anschlussschlauch+Kabel wird's 0V gemessen. Ansonsten AquaStop zeigt Widerstand von ca. 2,1 kOhm.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: aapapapa am 29 Nov 2015 21:12 ]

BID = 975215

123abc

Schreibmaschine



Beiträge: 2056
Wohnort: Hamburg


Zitat :
Wie ist diese Prüfung durchzuführen?

Wechselkontakt durchmessen.

Wenn die Leitung zwischen Steuergerät und aquastop defekt ist kommen Null Volt an. Das ist zu wenig für das Ventil.


BID = 975216

derhammer

Urgestein



Beiträge: 10517
Wohnort: Hamm / NRW

Wird denn das Ablaufventil vom Wärmetauscher angesteuert???

Es wird doch kein Zulaufventil angesteuert, wenn der Wärmetauscher voll ist und nicht entleert wírd..

Wo soll das Wasser denn sonst hin???



[ Diese Nachricht wurde geändert von: derhammer am 29 Nov 2015 22:15 ]

BID = 975222

123abc

Schreibmaschine



Beiträge: 2056
Wohnort: Hamburg

Normal (ist zumindest bei mir so) öffnet der Aquastop, der Wärmetauscher läuft über und die Druckdose schaltet den Aquastop wieder aus.

BID = 975224

aapapapa

Aus Forum ausgetreten


Zitat :
123abc hat am 29 Nov 2015 22:07 geschrieben :

Wenn die Leitung zwischen Steuergerät und aquastop defekt ist kommen Null Volt an. Das ist zu wenig für das Ventil.


Dann muß Du die Verbindung zwischen Steuereinheit und dem Übergangspunkt
Gerätegehaut-Frischwasserkabel. Für so eine Prüfung müsste ich mir Zugang
zum anderen Ende dieser Verbindung (Steuereinheit) erst verschaffen.
Null Volt werden gemessen, da wo zwei dünne Drähte (Blau und Weiß) im Innenraum ins schwarze ~230V-Stromkabel übergehen. Der letzte läuft dann in Plastikhülle samt Frischwasserschlauch geräteaussenseits zum AquaStop weiter.
Ansonsten AquaStop zeigt 2,1kOhm, gemessen am gleichen Punkt - siehe das allererste Foto in diesem Thread.
Kommt deine Empfehlung daher, dass Verbindung mittels dieser dünnen Drähte tatsächlich ab und zu kaputt geht?

Habe Methode gefunden Gerät anzulassen ohne Tür zumachen zu müssen.
Da sehe ich nämlich, nachdem Gerät anläuft, kommen vom Becken Geräusche wie vom Normalbetrieb bekannt, das Schaufelrad/Propeller fürs Laugenumwälzen steht und dreht nicht.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: aapapapa am 29 Nov 2015 23:07 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: aapapapa am 29 Nov 2015 23:17 ]

BID = 975226

aapapapa

Aus Forum ausgetreten

Der vom roten Schwimmer angetriebene Wechselschalter leitet durch von Klemme Mitte zu Klemme Oben, wenn der roter Stab hoch gedrückt wird.
Und leitet durch von Klemme Unten zu Klemme Oben in Ruheposition.
Den roten Schwimmer dieses Schalters konnte ich nicht auf Gängigkeit in seinem
Hub überprüfen.

Wasserkanäle sind teilweise verdreckt. Keine Ahnung ob dies hier von Bedeutung ist. Was mich von dieser Prüfung noch abhält sind die Wassermengen, die in manchen Schächten der Wassertasche(??, ist das die Wassertasche, das flache grüne großflächige Behälter?) zu sehen sind. Hab momentan keine Ahnung
wie all dies abzumontieren ist, ohne dabei aus Küche eine mit Wasser gefühlte Badewanne zu machen.

BID = 975228

derhammer

Urgestein



Beiträge: 10517
Wohnort: Hamm / NRW


Zitat :
123abc hat am 29 Nov 2015 22:40 geschrieben :

Normal (ist zumindest bei mir so) öffnet der Aquastop, der Wärmetauscher läuft über und die Druckdose schaltet den Aquastop wieder aus.


Es kann nur überlaufen, wenn das Ablaufventil öffnet.....

BID = 975306

aapapapa

Aus Forum ausgetreten

Hallo,

Danke für alle Eure Hinweise.
Leider bin es komplett Weiß, wenn es um Aufbau geht: Wie viele Elemente mit einer Funktion in der Anlage, was ist die konkrete Funktion des jeweiligen, und wo genau im Gerät. Vom Steuerung des Spülvorgangs ganz zu schweigen.

Was ist der beste Weg Wasser aus der grünen Tasche aus Plastik zu entfernen,
ohne Standort noch Geräteboden nass zu machen? Eine Pumpe angetrieben von Bohrmaschine ist vorhanden. Schläuche mit Außendurchmesser 6mm und 8mm für diese Pumpe auch.

Der Zylindertopf wie befüllt mit Granulat oder so am Geräteboden, Foto Nr. 2, ist das normal?

Was noch wäre jetzt zu überprüfen.

Den Stromkabel in schwarzer Haut, verlaufend entlang des Frischwasserschlauchs (geriffelte, transparente Hülle) werde ich erst dann durchklingen,
wenn an seinem Ende am Gerätehaut (das andere Ende ist im AquaStop) eine Spannung zu "sehen" ist. Momentan ist es nicht der Fall. Die Verbindung in die andere Richtung (2 dünne Drähte zu Steuerungseinheit) müsste ich mir demnächst anschauen. Wird allerdings aufwendig sein, da die St.-Einheit in Tür steckt. Möbelfront ist zu demontieren, Gerätetür auch - viele Schrauben. Ansonsten, Anschlußschlauch war während Betriebs nicht geknickt, daher auch der elektrische Kabel ohne Knickstelle.

Die Wassertasche(?) ist stellenweise dreckig, dadurch möglicherweise verstopft, Foto 3 von der Anhängenreihenfolge her.
Würde gerne als nächstes machen. Nur leider Tasche in manchen Kanälen/Schächten voll vom Wasser. Der roter Schwimmer wäre auf Gängigkeit vielleicht zu überprüfen.
Bloß das Wasser in dem grünen, flachen Behälter steht mir auf dem Weg
Wie kritisch kann dieser Dreck in dieser Situation sein?

BID = 975310

aapapapa

Aus Forum ausgetreten

Ich widerrufe meinen letzten Beitrag.

Hallo,

Danke für alle Eure Hinweise.
Leider bin es komplett Weiß, wenn es um Aufbau geht: Wie viele Elemente mit einer Funktion in der Anlage, was ist die konkrete Funktion des jeweiligen, und wo genau im Gerät. Vom Steuerung des Spülvorgangs ganz zu schweigen.

Was ist der beste Weg Wasser aus der grünen Tasche aus Plastik zu entfernen,
ohne Standort noch Geräteboden nass zu machen? Eine Pumpe angetrieben von Bohrmaschine ist vorhanden. Schläuche mit Außendurchmesser 6mm und 8mm für diese Pumpe auch.

Der Zylindertopf wie befüllt mit Granulat oder so am Geräteboden, Foto Nr. 2, ist das normal?

Was noch wäre jetzt zu überprüfen.

Der Stromkabel in schwarzer Haut, verlaufend entlang des Frischwasserschlauchs (geriffelte, transparente Hülle) wurde vermessen. Zusammen mit Schaltung des AquaStops zeigt den Widerstand von ca. 2,1kOhm. Die Verbindung in die andere Richtung (2 dünne Drähte zu Steuerungseinheit) müsste ich mir demnächst anschauen. Wird allerdings aufwendig sein, da die St.-Einheit in Tür steckt. Möbelfront ist zu demontieren, Gerätetür auch - viele Schrauben. Ansonsten, Anschlußschlauch war während Betriebs nicht geknickt, daher auch der elektrische Kabel ohne Knickstelle.

Wird Ventil des AquaStops mit Start des Spülvorgangs normallerweise von Steuerung bedingungslos geöffnet? Oder braucht dazu eine Voraussetzung erfüllt sein? Falls das letzte zutrifft und die Voraussetzung nicht erfüllt, macht es wenig Sinn den Front jetzt auseinander zu bauen, um Rest der Verbindung zu AquaStop durchzuklingen.
Was ist die Bedingung zum Öffnen des AquaStop-Ventils in so einem Fall?

Die Wassertasche(?) ist stellenweise dreckig, dadurch möglicherweise verstopft, Foto 3 von der Anhängenreihenfolge her.
Würde gerne als nächstes machen. Nur leider Tasche in manchen Kanälen/Schächten voll vom Wasser. Der roter Schwimmer wäre auf Gängigkeit vielleicht zu überprüfen.
Bloß das Wasser in dem grünen, flachen Behälter steht mir auf dem Weg
Wie kritisch kann dieser Dreck in dieser Situation sein?


Liste 1 SIEMENS    Liste 2 SIEMENS    Liste 3 SIEMENS   

---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 37 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 14 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 143346511   Heute : 9059    Gestern : 14666    Online : 487        23.10.2018    17:26
15 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
2,4998281002