Miele Geschirrspüler Spülmaschine  G 570 SC

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Programmfehler

Im Unterforum Geschirrspüler - Beschreibung: Ersatzteile und Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Geschirrspüler        Geschirrspüler : Ersatzteile und Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Autor
Geschirrspüler Miele G 570 SC --- Programmfehler
Suche nach Geschirrspüler Miele 570 Programmfehler

    










BID = 739814

phil.mo

Neu hier



Beiträge: 28
Wohnort: Wien
Zur Homepage von phil.mo
 

  


Geräteart : Geschirrspüler
Defekt : Programmfehler
Hersteller : Miele
Gerätetyp : G 570 SC
S - Nummer : 13/ 15931204
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
______________________

Grüß Euch!

Bin neu hier und suche Hilfe zu folgendem Problem.

Unser Miele Geschirrspüler lief jahrzehntelang einwandfrei, als eines Tages die Umwälzpumpe (also der Motor stecken blieb) kaputt ging. Ich ließ das Gerät bei einem Reperaturservice überprüfen, diese meinte es zahle sich noch aus die UP zu erneuern. Ich kaufte danach eine gebrauchte Miele UP, die ich selbst einbaute.

Danach lief sie einen Spühlgang wieder einwandfrei, bis sie am Ende des Programms nicht mehr abschaltete.(Mir schien als ob die Ablaufpumpe sehr lange nachlief bis ich manuell abschaltete.)
Ein erneuter Spülversuch schlug fehl. (pumpt ab, ließ aber kein Wasser ein und danach lief UP dauernd -> Symptome von Wasser in der Unterbodenwanne ?)
Nach erneutem Unterbodenabschrauben und Überprüfung, lief sie wieder einen Spülgang einwandfrei, danach selbes Fehlerbild.

Der "Wasserstandsensensors" (soweit ich diesen idendifizieren konnte, durch seine Verbindung mit der UP) oder besser dessen Verbindungsschlauch war mäßig mit weißer Ablagerung verschmutzt, die Wassertaschen sind aufgrund der umantelnden Blechverbauung nicht gut zugänglich/einsehbar sollten jedoch in Ordnung sein.



Mir stellt sich nun die Frage: Durch das Umlegen der Maschine kann ich den ursprünglichen Wasserstand in der Unterbodenwanne nicht wirklich beurteilen, bzw kann ich auch keine Leckage finden, wo liegt der Fehler?


Vielen Dank für eure Hilfe
Philipp



[ Diese Nachricht wurde geändert von: phil.mo am 10 Jan 2011 15:34 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: phil.mo am 10 Jan 2011 15:35 ]<font color="#FF0000"><br><br>Hochgeladene Datei ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen<br></font>




[ Diese Nachricht wurde geändert von: phil.mo am 10 Jan 2011 15:51 ]

BID = 739849

shotty

Schreibmaschine



Beiträge: 1575
Wohnort: Achter´n Diek, an der Nordseeküste

 

  

Hallo Philipp,

willkommen im Forum.

Stell die Maschine wieder auf ihre Füsse, nimm unten das Montageblech ab, und starte ein Programm.

Mit einer guten Lampe den unteren Bereich ableuchten, um zu sehen, wo das Wasser austritt.

Vor allem mal die rechte Seite beim Wasserzulauf im Blick halten.

Gruß

shotty






BID = 739969

phil.mo

Neu hier



Beiträge: 28
Wohnort: Wien
Zur Homepage von phil.mo

Guten Abend!

Erstmals vielen Dank für die rasche Antwort shotty!

Ich hab mich sogleich mit eine Lampe bewaffnet und siehe da, beim Starten des Spülvorganges bzw. ganz kurz danach, also genau wenn die Maschine sich das Wasser nimmt (dauert keine 15 Sek.), entstand in kürzester Zeit eine feuchte Stelle (2mm tief) im Bereich des Styroporschwimmers. Diese wurde aber nach erneutem Wasserab- und einlass nicht merkbar größer und so tief ich mein Gesicht in den Geschirrspüler auch stecke, die lecke Stelle kann ich nicht ausmachen (auch weil ja auch anscheinend nur zu Beginn des Programms Wasser austritt)

Eine böse Vermutung bietet sich aber jedoch schon an, auch weil der Techniker vom Reperaturservice soetwas angesprochen hatte als ich heute mit ihm über das Problem sprach, dass die Wassertaschen bei dem hohen Anfangsdruck des Wasser nicht mehr ganz dicht sind.
Bei meinem Gerät eigentlich ein Alptraum, da ich angesichts der umantelnden Blechverkleidung (ohne Blechschere nicht gut an diese herankommen werde.
Würde es reichen den Wasserdruck in diesem Fall zu verringern, obwohl dies ja eigentlich auch keine optimale Lösung darstellen würde.


Was meint ihr dazu?

BID = 740125

shotty

Schreibmaschine



Beiträge: 1575
Wohnort: Achter´n Diek, an der Nordseeküste

Hallo Philipp,

wenn Du vor der Maschine liegst, auf der Linken oder auf der Rechten Seite?

Überprüfe auch die Verschraubung der Wassertasche.

Tür auf, unteren Korb raus. Auf der rechten Seite siehst Du dann 2 Verschraubungen.

Meistens ist untere etwas locker. Mit einer Spitzzange mal vorsichtig die untere Verschraubung nachziehen. Bedenke, nach fest kommt ab.

Gruß

shotty

BID = 740237

phil.mo

Neu hier



Beiträge: 28
Wohnort: Wien
Zur Homepage von phil.mo

Grüß Dich shotty!

Also die feuchte Stelle, falls du das meintest, war eher nach links reichend vom Styroporschwimmer aus gesehen (Siehe Bild)

Bei den zwei Schrauben bin ich nicht ganz sicher, was du meintest, wenn es die auf dem zweiten Bild an der rechten Innenwand sind (also dort wo man das Salz einstellt und das zweite darunter, wofür ist das eigentlich?), muss ich sagen, dass beide recht fest angezogen sind. (Hab dann keine Spitzzange verwendet beim Versuch sie festzuziehen.)


Ich habe dann heute nachdem alles aufgetrocknet war, noch zwei Programmstarts durchgeführt und erstaunlicherweise blieb, nachdem das Wasser eingeschossen wurde, diesmal alles trocken auf der Bodenwanne. Ich kann mir das nicht erklären, da ich ja im Grunde nichts verändert habe.


Die Frage ist jetzt nur, soll ichs damit belassen, die Verblendungen wieder anbringen und die Suche damit beenden?

Gute Nacht und liebe Grüße
Philipp




BID = 740376

shotty

Schreibmaschine



Beiträge: 1575
Wohnort: Achter´n Diek, an der Nordseeküste

Hallo Philipp,

zum ersten Bild: dann ist das Ok.

zum zweiten Bild: kann ich nichts zu sagen.

Eigentlich ist wichtig zu sehen, wo das Wasser unter Umständen abtropft.

Wassertasche kann man ausschließen, weil diese auf der linken Seite sitzt.

Auf der linken Seite sitzt nur noch das Zuflussrohr für die oberen Sprüharme.

Lass die Maschine noch ein bis zweimal laufen, wenn dann kein Wasser mehr da ist, bau den ganzen Brassel erstmal zusammen.

Wenn dann noch mal ne Störung auftritt, melde dich noch mal.

Freundliche Grüße

shotty

BID = 740566

phil.mo

Neu hier



Beiträge: 28
Wohnort: Wien
Zur Homepage von phil.mo

Servus!

Also die Wassertasche ist auf der rechten Seite, oder? Ich denke du hast dich einfach vertippt.

Gut, dann werd ich noch ein zweimal spülen und wenn kein Wasser mehr kommt, einfach alles wieder verbauen und es gut sein lassen.


Ich meld mich im Falle einer Störung nochmals
Vielen Dank aber für deine Hilfe und liebe Grüße aus Wien
Philipp

BID = 740593

shotty

Schreibmaschine



Beiträge: 1575
Wohnort: Achter´n Diek, an der Nordseeküste

Hallo Philipp

ja, Du hast recht. Sorry.

Ich glaube, ich brauch mal Urlaub .

Gruß

shotty


Liste 1 MIELE   

Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 32 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 168065807   Heute : 683    Gestern : 19758    Online : 349        17.8.2022    2:38
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,0532169342041