Matura Geschirrspüler Spülmaschine  ÖKO Silentic 600

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Schaltuhr bleibt stehen

Im Unterforum Geschirrspüler - Beschreibung: Ersatzteile und Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Geschirrspüler        Geschirrspüler : Ersatzteile und Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Autor
Geschirrspüler Matura ÖKO Silentic 600 --- Schaltuhr bleibt stehen
Suche nach Geschirrspüler Matura ÖKO Silentic

    










BID = 739436

mccs

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Rielasingen-Worblingen
 

  


Geräteart : Geschirrspüler
Defekt : Schaltuhr bleibt stehen
Hersteller : Matura
Gerätetyp : ÖKO Silentic 600
S - Nummer : 08/7255 92 02
FD - Nummer : DVGW M 463 E
Typenschild Zeile 1 : ÖKO Sil.600 WS Nr. 2210 Typ NG1
Typenschild Zeile 2 : 220 - 230 V ~ 50 Hz
Typenschild Zeile 3 : 3,0 - 3,2 kW
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter
______________________

Erstmal ein freundliches Hallo! an alle.

Folgende Einträge sind auf dem Typenschild zusätzlich eingetragen:
220-230V~ 50 Hz
3,0 - 3,2 kW
Motor 130 / 75W
Heizung (Widerstand-Symbol) 16A 2,8 - 3,0 kW
3-100 N/cm2

Folgende Nummer (die "8" oder "9" ist nicht klar erkennbar, daher 2 Möglichkeiten:
a) 108730 oder
b) 109730

Offenbar ist Bauknecht der Hersteller.

Schadensbeschreibung:

Ich habe die Schaltbilder als JPG Hochgeladen.

Beim Start läuft das Spülprogramm normal an und bleibt dann stehen (mind. 1 Std. ... dann bendet, ohne aufheizen!).
Schaltet man dann einen "Klick" weiter, wird das Programm normal beendet, d.h. die Heizung schaltet kurze Zeit später ein.

Wenn ich mir das Schliessungsschema anschaue, wäre der nächste Schritt das Einschalten vom Durchlauferhitzer. Dazu kommt es aber nicht. Somit stoppt der Spüler bei Timerposition 41. Bei 42 würde die Heizung zugeschaltet (Plan Schliessungsschema).

Was habe ich schon unternommen?
Durchlauferhitzer abgeklemmt, hat leer 17,4 ohm. Er heizt, wenn man den Programmdrehschalter von Hand weiterklickt. Fühlen kann man die allmähliche Wasser-Erwärmung an den Gummiteilen unter dem zentralen Motorblock. Heizt er, stehen 220-222 V an.

Der Temperaturfühler auf dem Durchlauferhitzer hat kalt Durchgang.

Der sog. "Dom" (einschliesslich Wasserzuleitung; Schlauch Ø ca. 9mm) war völlig verfettet. Ist gereinigt. Nun läuft im Schlauch Wasser wieder ungehindert zum Dom. Am Dom sind oben 2 weitere Schläuche befestigt, die Luft weiterleiten. Sie gehen zu einer Kapsel mit mehreren Kontakten. Bläst man in die Kapsel, hört man 2 mal Klick (hört sich an wie die Knallfrösche, die man als Kind mal hatte). Saugt man die Luft zurück, klickt es wieder 2 mal. Die Kontakte an PRN und PRS schalten. Beim Blasen ist der notwendige Druck vergleichbar, wie wenn man einen Gummiballon aufbläst, wenn er schon ca. 20 cm Ø hat, also eher geringer Druck. Ist das OK? Wie kann man das überprüfen?

Die Temperaturfühler TH40, TH55 und TH65 schalten (Teile ausgebaut, an Halogenbirne gehalten, schalten nach Erwärmung aus).

Motoren und Pumpe zum Entleeren laufen. Gummiteile OK.
Der Schwimmerschalter am Boden schaltet. Der Türkontakt auch.

Als Programmschaltuhr (TIS?) ist eingebaut: EATON 5013 D. Sie ist völlig sauber, läuft leicht durch, rastet jeden Ablaufschritt gleichmässig ein. Die Programmscheiben sehen intakt aus, keine Kanten abgeschürft usw. Federkontakte, soweit sichbar, wie neu.
Allerdings kann ich keinen Motor entdecken, der sich wohl im Innern befindet.

Nun Frage 1:
Laut Stromlaufplan müsste an TIS A5 und TIS A1 220V zu messen sein, wenn der Timer-Motor laufen soll. Kann ich das direkt am TIS messen? Wartet der Timer-Motor tatsächlich, bis ihm wieder Strom gegeben wird?

Frage 2:
Mir ist unklar, was die Teile DD und DR im Stromlaufplan sind. Offenbar müssen die aber "ein" sein, damit der Timermotor läuft. Die habe ich nun in Verdacht. Wo sind die? Wie sehen die aus? Was machen die?

Frage 3:
Die Schalter PS2, PS3 PS4 sind wohl die Zusatztasten (Spar- Intensiv-, Rapidtaste). MS ist dann der Ein-Aus-Schalter. Diese Schalter testet man stromlos direkt am Schalterbrett?

Frage 4: Hat jemand einen Tipp, was ich sonst noch tun könnte?
Neue Timer gibt es wohl nicht mehr, höchstens gebraucht.
Aber für die ist es noch zu früh...

Nachtrag zum Verständnis: Getestet wurde das Programm Rapid ohne Vorreinigung Stellung 3 + Taster R (Beginnt bei TIS Stellung 35)

Vielen vielen Dank!







[ Diese Nachricht wurde geändert von: mccs am  9 Jan 2011  1:17 ]

BID = 739736

mccs

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Rielasingen-Worblingen

 

  

Hallo noch mal,

weiss denn niemand weiter? Auch nicht Spezialisten für Bauknecht?
Schade....
Grüsse mccs






BID = 739796

Ewald4040

Urgestein



Beiträge: 10882
Wohnort: Lünen

DD und DR müssten Relais für die Heizung sein. Ich kann nur vermuten das die Schrittfortschaltung des Schaltwerks defekt ist. Mechanisches Problem. Oder ein Kontaktproblem von F5 nach F6 im 41. Schaltschritt. Über Druckwächter PRL zu Ventil WV1.

_________________
Bei Arbeiten am Gerät Netzstecker ziehen, Gerät spannunglos machen.
VDE Vorschriften einhalten. Die Verantwortung übernimmt immer die Person, die zuletzt am Gerät gearbeitet hat!

BID = 740004

mccs

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Rielasingen-Worblingen

Hallo Ewald4040,

danke für die Tipps!
DD un DR müssten ja grosse Ströme schalten, das Relais ist also recht massives Teil. Ein solches befindet sich rechts neben der zentralen Pumpeinheit, werde dort mal anliegende Spannungen messen von der Heizung 1E zu D3 und C3 und dann am Schaltwerk drehen.
Auch den Kontakt am Schaltwerk F5 an F6 prüfe ich nach.

Habe mittlerweile mal ein Programm 2 ("solo", ohne Zusatzschalter) laufen lassen: Genau die gleichen Symptome, obwohl das Schaltwerk dann schon im Programmschritt 28 stoppt. Beides Mal also Hänger bei "Dosieren-Reinigen" oder an den Kontakten D2 auf D1 am Schaltwerk (und später D2 auf D3) - werde das auch prüfen.

Könnte das nicht bedeuten: DD = Dosieren; DR = Reinigen? Ist in der Dosiereinheit noch ein Fühler/Kontakt versteckt, wo eine Reinigung evtl. Abhilfe bringen könnte? Und dann das Schaltwerk zwingt, einen Schritt weiter zu schalten?

Aus dem Bauch heraus erscheint es mir unwahrscheinlich, dass das Schaltwerk bei Schritt 28 und 41 zeitgleich plötzlich mechanische Probleme macht (wäre im Moment noch eine gute Hoffnung).

Ich melde mich wieder, wenn ich die obigen Messungen gemacht habe, wäre aber für einen Tipp zu Kontakten bei der Dosiereinheit vorher dankbar.

Ach ja: Bilder der Maschine habe ich im Net gefunden:
http://www.berklix.com/~jhs/hardwar......html

Viele Grüsse und Danke
mccs

BID = 740058

Ewald4040

Urgestein



Beiträge: 10882
Wohnort: Lünen

Hat mit der Dosiereinheit nichts zu tun, wird nur über ein Relais geöffnet. Das Relais DD ist für den Klarspüler und das Relais DR ist für den Reiniger (Zugabe) zuständig. Der Kontakt D2 nach D1 und der Kontakt C1 nach C2 ist für die Heizung zuständig.

_________________
Bei Arbeiten am Gerät Netzstecker ziehen, Gerät spannunglos machen.
VDE Vorschriften einhalten. Die Verantwortung übernimmt immer die Person, die zuletzt am Gerät gearbeitet hat!

BID = 740061

mccs

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Rielasingen-Worblingen

Hallo Ewald4040,

habe eben Messungen durchgeführt.
DD und DR sind Kontakte zu 2 Relais, welche die Zufuhr von Reiniger und Klarspüler öffnen (Vorratsbehälter Türe innen). Kontakte sauber, Kerne laufen leicht. Beim betätigen Kern ändert sich der Spulen-Ohm-Wert abhängig von der Geschwindigkeit, mit der man den Kern bewegt. Daher Spule vermutlich OK.
Schaltwerk-Kontakte C1 bis C6: OK (bzgl. Schaltzeit und Durchgang).
Zusatztasten: OK

Bleibt wohl nur noch das Schaltwerk bzw. mechanisches Problem darin übrig.
Muss wohl bei geöffneter Klappe das Schaltwerk mal im Betrieb beobachten.
Ausserdem führen 2 schwarze Kabel ins Innere des Schaltwerks, vermutlich Motor. Auch den werde ich im Betrieb überwachen.

Vorläufig erst mal vielen Dank! Melde den weiteren Vorgang...
Grüsse mmcs


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161601027   Heute : 3940    Gestern : 16985    Online : 528        17.10.2021    10:46
22 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.73 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.895586013794