AEG Geschirrspüler Spülmaschine  Favorit 3030-w

Reparaturtipps zum Fehler: Kein Heizen u. Abpumpen mehr

Im Unterforum Geschirrspüler - Beschreibung: Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 21 4 2024  01:29:00      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Geschirrspüler        Geschirrspüler : Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten


Autor
Geschirrspüler AEG Favorit 3030-w --- Kein Heizen u. Abpumpen mehr
Suche nach Geschirrspüler AEG Favorit

    







BID = 1112989

madz

Neu hier



Beiträge: 44
Wohnort: Köln
 

  


Geräteart : Geschirrspüler
Defekt : Kein Heizen u. Abpumpen mehr
Hersteller : AEG
Gerätetyp : Favorit 3030-w
S - Nummer : 915/39266
FD - Nummer : PNC 911 232 086 01
Typenschild Zeile 1 : Favorit 3030-w
Typenschild Zeile 2 : Typ: 45 DAF 01
Typenschild Zeile 3 : 111 512 100. LP
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
______________________

Hallo,

das Gerät ist beim letzten Durchlauf über den Punkt beim Programmende hinweggegangen und hat dann bei Programmpunkt A angelangt, Wasser gezogen.

Ich stand gerade daneben und konnte es noch stoppen, bevor das Geschirr wieder nass wurde.

Gerätetür geöffnet, auf den ersten Blick nichts ungewöhnliches festgestellt.

Beim Ausräumen am nächsten Morgen, rund um und unter Klarspülerbehälter eine breite weiße Schlierenspur. Besteck teils voller Schlieren und mit Flecken übersät. Gläser (im oberen Korb, vorne) am Mundteil weiße Schlieren.

Getestet, ob Gerät nach wie vor den Endpunkt des Programms ignoriert - negativ.

Dann festgestellt, dass das Gerät nicht wie gewohnt am Anfang jedes Programmpunktes, und kurz vor Ende des Gesamtdurchlaufes, abpumpt.
Es zieht (ein Mal) Wasser und fängt dann sehr spät in den jeweiligen Programmpunkten an zu waschen, pumpt aber nie ab.
Jeweils alles nur angetestet, nicht komplett durchlaufen lassen, aber zusätzlich festgestellt, dass nun (nur am Programmende überprüft) auch die Heizung nicht mehr funktioniert.
Wasser manuell entfernt, da Ablaufschlauch eh gerade abmontiert ist.

Wie ordnet man das nun ein - plötzliches Multiteileversagen? Oder eher Defekt in der Schaltzentrale?



BID = 1112999

driver_2

Moderator

Beiträge: 11942
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  

 

  

Programmschaltwerk nicht mehr lieferbar, wird ein Kontakt festgebrannt sein, die Kiste ist von 1998.

Schmeiß weg, kauf neu.



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1113002

madz

Neu hier



Beiträge: 44
Wohnort: Köln

Frohe Pfingsten und danke für die Rückmeldung.

Wie komme ich am besten an die Bezeichnung von dem Schaltwerk?
Ich mache mir Hoffnungen auf ein gebrauchtes Ersatzteil.

BID = 1113003

driver_2

Moderator

Beiträge: 11942
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  

Originalnummer:
1110990494

_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1113004

madz

Neu hier



Beiträge: 44
Wohnort: Köln

Herzlichen Dank!

BID = 1113106

madz

Neu hier



Beiträge: 44
Wohnort: Köln

Könnte die (undichte)

Dosierkammer das Ganze ausgelöst haben?

Alles andere (im vorderen Bereich) sieht absolut unauffällig aus.

Die Seitenwände habe ich noch nicht demontiert.











[ Diese Nachricht wurde geändert von: madz am  1 Jun 2023 16:48 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: madz am  1 Jun 2023 16:51 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: madz am  1 Jun 2023 16:53 ]

BID = 1113107

madz

Neu hier



Beiträge: 44
Wohnort: Köln

Weitere Bilder:


Hochgeladene Datei (2836806) ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen


Hochgeladene Datei (2483722) ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen





BID = 1113108

madz

Neu hier



Beiträge: 44
Wohnort: Köln

..Sorry für die Mehrfach-Postings - manche Bilder werden nicht hochgeladen weil sie über 300kb sind, andere schon, obwohl sie genauso groß oder größer sind als die abgelehnten, und das hat jetzt etwas Chaos bewirkt.


<font color="#FF0000"><br><br>Hochgeladene Datei (1044966) ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen<br></font><font color="#FF0000"><br><br>Hochgeladene Datei (3122839) ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen<br></font>

[ Diese Nachricht wurde geändert von: madz am  1 Jun 2023 16:47 ]

BID = 1113245

madz

Neu hier



Beiträge: 44
Wohnort: Köln

Hat jemand vielleicht noch eine Idee, was ich da jetzt ausprobieren könnte?

Ist es nwv wahrscheinlich, dass das Schaltwerk (innen?) defekt sein ist, und/oder inwiefern hat evtl. die Dosierkammer das ausgelöst?
= Könnte ggf. ein Austausch der Kammer, plus Ablaufpumpe, plus Heizung reichen?
Bzw. könnte es sein, dass wenn es das Schaltwerk ist, die anderen Teile trotzdem auch noch ersetzt werden müssen? - Dosierkammer ist klar.

Ersatzteile sind alle, teils sogar von AEG direkt (u.a. Schaltwerk), noch erhältlich.





[ Diese Nachricht wurde geändert von: madz am  7 Jun 2023  8:35 ]

BID = 1113247

Schiffhexler

Inventar



Beiträge: 5212
Wohnort: OB / NRW

Moin madz

Du besitzt du wahrscheinlich keine elektrotechnische Kenntnisse und kein Messgerät. Da würde ich vorschlagen, dass du evtl. einen Elektriker, oder einen versierten Handwerker aus deinem Bekanntenkreis um Hilfe bittest.

Dein GS, hat sehr wahrscheinlich einen feinen Masseschluss, bei dem das PGS über der Nullstellung weiter läuft. Es könnte ein Bauteil, z.B. Heizung, oder auch eine Leitungs – Beschädigung (meistens Knickstelle Tür) anliegen. Das PGS (Schaltwerk) dürfte kein Fehler haben, lass das Ding in Ruhe. Halte nach Möglichkeit den Kasten fest, die sind robuster als die neuen Klapperkisten.
Nicht weiter spülen (!), sonst wird aus dem Masseschluss einen
Kurzschluss, dann ist der GS total platt → Requiesce in pace

Gruß vom Schiffhexler




_________________
Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen
auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

BID = 1113256

madz

Neu hier



Beiträge: 44
Wohnort: Köln


Hallo Schiffshexler,

vielen Dank für deine Rückmeldung!

"Du besitzt wahrscheinlich keine elektrotechnische Kenntnisse und kein Messgerät."

Ich besitze ein Multimeter, bin allerdings nicht wirklich geübt in der Anwendung.
Werde dazu Youtube nochmal bemühen.


"Da würde ich vorschlagen, dass du evtl. einen Elektriker, oder einen versierten Handwerker aus deinem Bekanntenkreis um Hilfe bittest."

Wenn es daran nur nicht so heftig fehlen würde - weit und breit nur zweifach linke Hände, und/ oder (wie ich) gelernte Schreibtischtäter...
Aber ich scheue mich nicht davor, mich mit sowas auseinanderzusetzen. Blöd nur, wenn man dabei an seine (Wissens- und Kenntnis-) Grenzen stößt.



" Dein GS, hat sehr wahrscheinlich einen feinen Masseschluss, bei dem das PGS über der Nullstellung weiter läuft."


Das mit dem "über Null laufen", war nur ein Mal. Danach drei, vier Mal kurz angetestet, hat er danach immer richtig angehalten.


"Es könnte ein Bauteil, z.B. Heizung, oder auch eine Leitungs – Beschädigung (meistens Knickstelle Tür) anliegen."

Ich mache jetzt noch die Seitenteile auf und überprüfe alle Leitungen auf Beschädigungen.

Das "verrostete" elektrische Teil, auf der Rückseite der definitiv zum Spülraum hin undichten Dosierkammer (siehe Fotos), kann definitiv nicht der Auslöser sein?


"Das PGS (Schaltwerk) dürfte kein Fehler haben, lass das Ding in Ruhe."

Das läuft auch scheinbar einwandfrei - nur ohne Abwasserpumpe und Heizung anzusprechen.


"Halte nach Möglichkeit den Kasten fest, die sind robuster als die neuen Klapperkisten."

Das ist mein erklärtes Ziel - nicht umsonst kenne ich ihn inzwischen in und auswendig. Und die neuen haben so viel Elektronik - da hätte ich wohl gar keine Chance mehr..
Tja, hätte ich besser mal was Anständiges gelernt!


Nicht weiter spülen (!), sonst wird aus dem Masseschluss einen
Kurzschluss, dann ist der GS total platt → Requiesce in pace

Grins, danke, aber das geht grad eh nicht, weil erst einmal die ausgebaute Dosierkammer, wo es das Wasser am bröselig gewordenen Schließer, nach hinten zur Elektrik durchdrückt, ausgetauscht werden müsste.


Jetzt gehe ich erstmal weiter auf (sichtbare) Auffälligkeiten überprüfen..




BID = 1113363

madz

Neu hier



Beiträge: 44
Wohnort: Köln

Ablaufpumpe tut es wieder, wie neu.

Beim Messen kamen so 188-197 Ohm raus, was wohl ok ist.
Deshalb ausgebaut und ein Stück Cuttermesser-Klinge im Flügelradgehäuse gefunden.
😳

Kurz davor hatte ich beim Rausnehmen des unteren Korbes einen Eisennagel auf dem groben Sieb liegend gefunden. Ca. 5cm lang.
Hier wird grad heftig renoviert und da ist das im Zuge dessen wohl "passiert". 😬

Könnte der Nagel die Heizung ausser Gefecht gesetzt haben? Und das mit der "leichten Masse" (einmal über Nullpunkt gelaufen) verursacht haben?

Leider weiß ich nicht, wie ich die Heizung und Thermostate etc. ausmessen müsste, um den Schaden einzukreisen /auszumachen.

BID = 1113624

madz

Neu hier



Beiträge: 44
Wohnort: Köln

Das Sicherheitsthermostat zeigt bei Messung von Fahnenstecker 1 und 2 nur "OL" an.

Was mich vermuten lässt, dass es defekt ist.

Zudem wirkt Stecker 2 auf mich im Vergleich zu den drei anderen irgendwie angekokelt. Der dazugehörige Kontakt im Stecker ist (jetzt?) silberfarben, während die restlichen goldfarben sind.

Erbarmt sich bitte jemand und nennt mir den "Kniff", wie es ich das Teil demontiert bekomme? 🙂
Im Netz ist praktisch nichts dazu zu finden und meine (relativ vorsichtigen) Versuche sind bislang gescheitert. Will auch nichts abreißen, was nachher die Probleme nur vergrößert..

https://www.elektronik-werkstatt.de.....11717

















[ Diese Nachricht wurde geändert von: madz am 19 Jun 2023 21:09 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: madz am 19 Jun 2023 21:14 ]


Liste 1 AEG    Liste 2 AEG    Liste 3 AEG    Liste 4 AEG    Liste 5 AEG    Liste 6 AEG   

---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180942219   Heute : 400    Gestern : 9174    Online : 560        21.4.2024    1:29
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
1,44043302536