Samsung LED TV Fernseher  UE40F6500

Reparaturtipps zum Fehler: Klick im 2-Sekundentakt

Im Unterforum Reparatur - Fernsehgeräte - Beschreibung: Reparaturprobleme mit Fernseher, TV, Farbfernseher

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 19 7 2024  16:15:53      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Fernsehgeräte        Reparatur - Fernsehgeräte : Reparaturprobleme mit Fernseher, TV, Farbfernseher


Autor
LED TV Samsung UE40F6500 --- Klick im 2-Sekundentakt
Suche nach LED Samsung

    







BID = 974677

vwittich

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Frankfurt
 

  


Geräteart : LED TV
Defekt : Klick im 2-Sekundentakt
Hersteller : Samsung
Gerätetyp : UE40F6500
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo zusammen,

unser LED TV hat pünktlich ein paar Tage nach Ablauf der Garantie seinen Geist aufgegeben. Nach dem Einschalten kommt alle 2 Sekunden ein Klickgeräusch. Laut diverser Recherche ist wohl der ein oder andere Kondensator (oder Transistor?) daran schuld.

Folgendes habe ich bereits am Power Board (L42X10 DHS BN44-00622B) versucht:


  1. Kodensatoren optisch geprüft, ohne eindeutiges Resultat.
  2. Kodensatoren durchmessen, wobei alle in Abhängigkeit vom Layout etc. einen vernünftigen Wert zeigen.


Hierzu ein zwei Fragen:

  • Ich habe lediglich einen Multimeter (Voltcraft VC130-1) mit hFE Modus, ist dies der richtige Modus zum prüfen der Kodensatoren?
  • Ich habe normalerweise einen Messwert von 200 - 1.000 lediglich bei einem kleinen Kondensator bekomme ich einen Wert von 14, kann dies der Übeltäter sein?


Hoffe dem Problem auf die Spur zu kommen,
danke im Voraus!

______________________________________________________

EDIT:
In einem ähnliche Post (LED TV SAMSUNG UE40C6200) scheinen nicht die Kondensatoren das Problem zu sein. Ich hatte auch bereits etwas von bzgl. des Interfaces das die MAC Adresse zuweist gelesen... mal sehen ob ich das wiederfinde.

______________________________________________________






[ Diese Nachricht wurde geändert von: vwittich am 22 Nov 2015 20:11 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 974683

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13350
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

 

  

Rhytmisches klicken deutet eigentlich darauf hin, dass das Netzteil wegen Kurzschluss/ Überlast in irgendeiner Nachfolgenden Baugruppe abschaltet.


_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

Erklärung von Abkürzungen

BID = 974684

vwittich

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Frankfurt


Zitat :
Kleinspannung hat am 22 Nov 2015 20:05 geschrieben :

Rhytmisches klicken deutet eigentlich darauf hin, dass das Netzteil wegen Kurzschluss/ Überlast in irgendeiner Nachfolgenden Baugruppe abschaltet.


Danke für die schnelle Antwort.

Könnte also defekter Kondensator sein? Das ich an dem markierten Bauteil keine Widerstand messe ist schon verdächtig oder?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 974696

vwittich

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Frankfurt

Hab jetzt mal das Board ganz ausgebaut der Kondensator auf dem ich nur den Wert 14 bekomme hat die Beschriftung CM805.

Ich habe aber immer noch das Gefühl, dass das nicht unbedingt die richtige Methode ist um Kondensatoren zu messen... Kann mir jemand hierzu mal eine Bestätigung geben?




Erklärung von Abkürzungen

BID = 974699

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen


Zitat :
Ich habe lediglich einen Multimeter (Voltcraft VC130-1) mit hFE Modus, ist dies der richtige Modus zum prüfen der Kodensatoren?

Das ist überhaupt keine Methode zum messen von Kondensatoren. Damit mißt man Transistoren durch und zwar mit einem Adapter den du auf das Gerät steckst.
In der Verpackung von deinem Meßgerät lag so ein kleines Heft. Das ist kein Füllmaterial gewesen, darin wird beschrieben, wie man das Gerät benutzt. Man nennt es Bedienungsanleitung.

Das Meßgerät ist für das überprüfen von Kondensatoren ungeeignet.



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 974715

IceWeasel

Moderator

Beiträge: 2371

Ziehe mal den Stromversorgungsstecker vom Mainboard ab, dann Netzstecker einstecken.
Wenn dann das Backlight startet und das SNT anbleibt, ist es erstmal OK.
Kann auch notwendig sein, das SNT mittels Widerstandsbrücke zwangsweise einzuschalten, da musst du schauen.

Das Dauerklicken ist oft ein Hinweis auf ein ständig resetendes, defektes Mainboard.

EDIT: Formulierung präzisiert

[ Diese Nachricht wurde geändert von: IceWeasel am 23 Nov 2015 12:24 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 974741

vwittich

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Frankfurt


Zitat : Mr.Ed hat am 23 Nov 2015 00:07 geschrieben :

Das Meßgerät ist für das überprüfen von Kondensatoren ungeeignet.


Zu dem Schluss war ich gestern nach weiterer Recherche auch gekommen. Aber Danke dafür es noch mal schwarz auf weiß festgehalten zu haben.


Zitat : IceWeasel hat am 23 Nov 2015 12:24 geschrieben :

Ziehe mal den Stromversorgungsstecker vom Mainboard ab, dann Netzstecker einstecken.


Du meinst die Verbindung zwischen Mainboard und Netzplatine?


[ Diese Nachricht wurde geändert von: vwittich am 23 Nov 2015 18:26 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 975047

0201m

Gerade angekommen


Beiträge: 2

Selber Fernseher, selbes Netzteil und selbes Problem.
Klicken alle 2 Sekunden egal ob etwas am Netzteil angeschlossen ist oder nicht.

Ich hab schon:
*die kleineren Elkos (16 und 25V auf Verdacht hin getauscht -> hat nix
gebracht
*Großteil der größeren SMD Dioden um die LED Steuerung ausgelötet
und getestet -> kein defekt
*Platine bei 180°C für 15 min in einen Reflow Ofen, falls durch
Schwingung der Spulen sich ein SMD Bauteil gelockert haben sollte
-> keine Änderung
*Tausch des Relais (hörte sich extrem klapprig bei mir an) -> keine
Änderung
*Verzweifeltes Rumgestochere mit dem Multimeter hat auch nichts
hervorgebracht

Equipment das ich zur Analyse da habe:
*Fluke 83 V Multimeter
*Rigol 100MHz 2 Kanal Oszi
*Lötkolben
*regelbares Netzteil

Ich hab mich mit dem Oszi mal vom 230 VAC eingang vorgetastet und hab beim des Relais folgendes am "Haupt" Brückengleichrichter (Kabal 2 blau zeig ein Stabiles 230VAC Signal, Kanal 1 hüpft ständig im Takt mit dem schalten des Relais [IMG_20151127_113611.jpg], wenn ich den Stecker in der Steckdose drehe bekomme ich eine ganz andere Anzeige [IMG_20151127_113710.jpg])

Kanal 2 war im Oszi nicht auf 1:10 eingestell, der Tastkopf ist aber 1:10, das ist ein 230V Signal

Meine Erfahrung:
Elektrotechnik Student im 1.Semester mit ein paar Jahren bastel Erfahrung

Ich hab auch mal nach einem Schaltplan geschaut, aber leider nur einen eines uralten Modells des Netzteil gefunden, der hilft bei der groben Orientierung passt aber von den Bezeichnung hinten und vorne nicht mehr

Ich hab mal gerade nochj 2 Bilder mit einer geliehenen FLIR One gemacht, leider nicht auffällig warmes nach ca 20min "klick" Betrieb

Danke und Grüße,
Marco













Erklärung von Abkürzungen

BID = 975054

IceWeasel

Moderator

Beiträge: 2371


Zitat :
vwittich hat am 23 Nov 2015 18:24 geschrieben :

Du meinst die Verbindung zwischen Mainboard und Netzplatine?


Ja, meine ich. Jene, die Netzteil und Mainboard verbindet...

@0201m: Dieser Thread gehört nicht dir, sondern VWITTICH!
Wer soll bei dem Durcheinander bald noch durchblicken

_________________
Wenn's kracht und zischt, war das nüscht!

Ich bin kein Berufsgutmensch - ich bin nur zivilisiert und weiß, mich zu benehmen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 975057

Maou-Sama

Schriftsteller



Beiträge: 787

Ich tippe mal Bootloop auf dem Mainboard!
IN BEIDEN FÄLLEN!

Fragt euch auch mal, ob die Kisten am Netz hingen und ob ihr das Softwareupdate deaktiviert hattet...
http://wiki.samygo.tv/index.php5?ti.....dates
Man beachte bitte auch den letzten Absatz, bezüglich der zu blockierenden Domains im Router, nachdem der Hersteller offenbar mit den neusten Firmwares die Möglichkeit zur Abschaltung des automatischen Updates im Servicemenu entfernt hat!
Ein Schelm nämlich, wer Böses vermutet, wenn Geräte knapp über 2 Jahren rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft die Hufe hochnehmen...

Erklärung von Abkürzungen

BID = 975059

0201m

Gerade angekommen


Beiträge: 2

@IceWeasel entschuldige, ich wusste nicht was geschickter gewesen wäre, ein 2. Forum wegen des selben Fehler zu öffnen (sonst mach ich das noch) oder auch meine Herangehensweise an den Fehler in das selbe Forum zu posten

@Maou-Sama könnte sein, aber mein TV war nicht am Internet angeschlossen, außerdem hatte ich die Option zur Sicherheit deaktiviert, da bin ich mir sicher

Ich kann leider auch gar nicht sagen aus welcher Ecke auf dem Netzteil der Fehler kommt, ich vermute die Standby Schaltung bin aber in der Transistorschaltung rund um das Relay auf keine Defekten Komponenten gestoßen

Erklärung von Abkürzungen

BID = 975070

vwittich

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Frankfurt

@Maou-Sama die Software hatte ich auch schon verdacht, der TV hat sich gerne mal mitten in der Nacht angeschaltet um irgendwelche Updates zu ziehen. Habe jetzt erst kürzlich die automatischen Updates deaktiviert.

Der aktuelle Stand ist: ich habe jetzt die letzten Tage mal testweise alles wieder zusammengebaut und zur Zeit läuft der TV wieder?!?! Ich hatte auch davor schon den Verdacht, dass wenn man ihn lange genug vom Netz hatte das er dann eher wieder normal anlief.

@IceWeasel ich bleibe dran, muss das Problem aber erst mal wieder reproduzieren + Zeit finden

@0201m wegen mir kannst du hier gerne Posten, scheinst eh viel visierter zu sein Ich weiß natürlich nicht was die Board Regeln dazu sagen bzw. wie das gehandhabt wird. Aber immer gut zu wissen, das man nicht alleine ist...

PS: zur Software, zur Zeit werden folgende Parameter angezeigt:
Software Version: T-MST12DEUC-2111.1,BT-S/G
Apps Version: 5.3201



[ Diese Nachricht wurde geändert von: vwittich am 27 Nov 2015 17:12 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: vwittich am 27 Nov 2015 17:15 ]

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 14 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181686158   Heute : 2306    Gestern : 4771    Online : 416        19.7.2024    16:15
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.694571018219