Samsung LCD Fernseher  LE32A330J1

Reparaturtipps zum Fehler: LCD Stört Röhrenfernseher

Im Unterforum Reparatur - Fernsehgeräte - Beschreibung: Reparaturprobleme mit Fernseher, TV, Farbfernseher

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 20 6 2024  03:52:44      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Fernsehgeräte        Reparatur - Fernsehgeräte : Reparaturprobleme mit Fernseher, TV, Farbfernseher

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
LCD Samsung LE32A330J1 --- LCD Stört Röhrenfernseher
Suche nach LE32A330J1 LCD Samsung LE32A330J1

    







BID = 617586

schnutsche

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: Saarland
 

  


Geräteart : LCD TV
Defekt : LCD Stört Röhrenfernseher
Hersteller : Samsung
Gerätetyp : LE32A330J1
______________________

Hallo!

Bitte steinigt mich nicht wenn ich in die falsche Kategorie eingeordnet habe oder sonstiges ich bin nicht wirklich Fachfrau in Sachen Fernseher :o)

Folgendes Problem:
Ich habe mir vor 2 Monaten einen SAMSUNG LE32A330J1 gekauft und bin eigentlich ganz zufrieden mit dem Gerät. Leider ist es aber so dass seit ich das Gerät am Strom habe, meine Eltern in ihrer Wohnung oben massive Störungen in ihrem Röhrenfernseher haben. Der Ton brummt und das Bild wackelt ein wenig. Sobald ich das Gerät vom Strom nehme sind auch die Fehler oben verschwunden also muss es am Fernseher liegen. Nach forschungen im Internet haben wir einen Netzfilter besorgt doch auch dieser löst das Problem nicht.

Habt ihr noch andere Ideen an was es liegen könnte??
Vielen Dank im Vorraus für eure Hilfe

Schnutsche

Erklärung von Abkürzungen

BID = 617590

Murray

Inventar



Beiträge: 4725

 

  

Habt ihr Kabelempfang?
Und was verstehst du unter Netzfilter?

Da muß sicherlich ein Mantelstromfilter in die Antennenzuleitung deines Samsung.


Erklärung von Abkürzungen

BID = 617593

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36084
Wohnort: Recklinghausen

Der Fernseher ist zwar der Auslöser der Störung aber nicht die Ursache. Ursache ist eine Brummschleife die in einer fehlerhaften Installation in eurem Haus begründet liegt. Statt dem Fernseher würde auch ein PC mit TV-Karte, ein AV-Receiver oder jedes andere Gerät mit 3-poligen Netzstecker und Antennenanschluss diesen Fehler auslösen.

Beheben könnte man die durch eine ordnungsgemäße Installation des Kabelanschlusses und eventuelle Änderungen in der Elektroinstallation oder behelfsmäßig mit einem Mantelstromfilter der in die Antennenleitung gesetzt wird.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 617595

Murray

Inventar



Beiträge: 4725

Was sollte denn an dem Kabelanschluß nicht ordnungsgemäß sein?
...
Nicht am PA angeschlossen?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 617596

schnutsche

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: Saarland

Wir haben Satellitenempfang! Unter NEtzfilter versteh ich so eine Steckdosenleiste. Die, die ich da habe steht groß drauf Überspannungs und Blitzschutz bis 30.000 A sowie mit Entstörungsfilter!

Mit meinem alten Röhrenfernseher war dieses Problem nicht da!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 617602

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36084
Wohnort: Recklinghausen

Die Antenne wird nicht in den Potentialausgleich einbezogen sein, dazu kommt dann warscheinlich ein Altbau mit klassischer Nullung.
Bei einer Satanlage klappt das mit dem Mantelstromfilter natürlich nicht. Da hilft dann nur eine ordnungsgemäße Installation.
Das das Problem beim Altgerät nicht auftrat lag daran das das nur einen zweipoligen Stecker hatte.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 617613

schnutsche

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: Saarland

Versteh ich nicht denn wenn ich den STROM vom Fernseher ziehe ist das brummen oben weg und nicht vom Receiver der übrigens über HDMI angeschlossen ist ...

Erklärung von Abkürzungen

BID = 617617

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36084
Wohnort: Recklinghausen

Der Fernseher hat immer noch einen dreipoligen Netzstecker! Zieh mal die Antennenleitung oder das HDMI-Kabel vom Receiver ab so das dieser keinerlei sonstige Verbindung mehr hat. Dann ist diese Störung ebefalls weg. Achtung, es ist möglich das du dabei einen kleinen Stromschlag bekommst wenn du sowohl Receiver als auch den Stecker gleichzeitig berührst!

Der Fernseher deiner Eltern ist auf irgendeine Art und weise mit dem Schutzleiter einer Steckdose verbunden. Meistens über die Stereoanlage, einen angeschlossenen PC oder sonst irgendein Gerät mit einem dreipoligen Netzstecker.
Dein Fernseher hat ebenfalls einen dreipoligen Netzstecker und ist mit dem Schutzleiter deiner Wohnung verbunden. Der hat aber, bedingt durch die Elektroinstallation, ein anderes Potential als der bei deinen Eltern.
Dadurch fließen Ausgleichsströme über die Antennenleitung zum LNB und von da weiter zu den Geräten deiner Eltern. Dort verursachen sie dieses Brummen. Wenn dein Receiver statt über HDMI über analoge Leitungen angeschlossen wäre, wäre da auch dieses Brummen zu hören.
Um soetwas zu vermeiden wird eine Satanlage im Normalfall in den Potentialausgleich eines Hauses mit einbezogen. Die Antennenleitunge laufen dann alle durch einen Anschlussblock und von dem geht eine etwas dickere Leitung zu einer Schiene im Keller. Dort sind auch die Schutzleiter der einzelnen Wohnungen angeschlossen.
Bei nicht ordnungsgemäß installierten Anlagen, oder in alten Häusern, fehlt dieser Potentialausgleich und es kommt zu einer Brummschleife.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 617639

Apollonius

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Bremen

Hallo,

ähnliches ist mir auch schon passiert. Ich habe über einen Beamer TV geschaut. Es wanderte permanent ein Streifen von oben nach unten durchs Bild.
Als alter Plattenaufleger fiel mir der Potentialausgleich der Plattenspieler ein. Nur hier war es umgekehrt.   Inhalte ausgeblendet durch Mr.Ed  
   Forenregeln
  
Grüße
EDIT: Lebensgefährlichen Tipp entfernt! Bitte mal nachdenken bevor man postet!
[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am 29 Jun 2009 22:40 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am 29 Jun 2009 22:43 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 617640

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433


Zitat :
Apollonius hat am 29 Jun 2009 16:31 geschrieben :

Hallo,

   Inhalte ausgeblendet durch Mr.Ed  
   Forenregeln
  



Lebensmüde oder denkst du Die sind aus Dummheit installiert ?

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am 30 Jun 2009  9:51 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 617659

Murray

Inventar



Beiträge: 4725

Früher ging es doch auch ohne Schutzleiter, warum bekommen sie das heutzutage nicht mehr immer gebacken? Dann gäbe es diese ganzen Probleme nicht.

Wegen dem Potentialausgleich habe ich vorhin meinen Chef mal befragt, betreibt selber einige innerörtliche Kabelnetze....
Der einzige Potentialausgleich läuft dann nämlich über sein Netz und das verursacht dann schön blau angelaufene Kabel

Erklärung von Abkürzungen

BID = 617666

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Früher ging es doch auch ohne Schutzleiter, warum bekommen sie das heutzutage nicht mehr immer gebacken?
Weil früher die Häuser selten aus Stahlbeton waren und wegen der vorzugsweisen Ofenheizung nicht in praktisch jedem Raum die geerdeten und berührbaren Heizkörper der Zentralheizung vorhanden waren.
Als Rundfunkantenne diente oft ein schlichter Draht und nicht ein ebenfalls geerdetes Koaxkabel.

Wenn heutzutage überall geerdete Teile in Reichweite sind, ist es umso wichtiger, dass auf den Gehäusen der Geräte kein gefährliches Potential liegt.
Am einfachsten und wirkungsvollsten ist das mit einer Erdung via Schutzleiter zu erreichen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 617669

schnutsche

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: Saarland

Wenn ich das Kabel vom Receiver trenne ist dass Problem beseitigt allerdings wäre schon doof wenn ich nun kein Satellitenempfang mehr habe Könnte mir mal jemand präzise erklären was wir nun machen können/sollen??? Verstanden hab ich es jetzt allerdings noch keine Ahnung wie wir es umsetzen können! Danke an alle für eure Hilfe

Erklärung von Abkürzungen

BID = 617671

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

Hallo Schnutsche
Habt ihr einen Multiswitsch ? und ist dieser mit dem Potentialausgleich verbunden ? oder ist das eine 2 Teilnehmeranlage ?
Gruß Bernd

Erklärung von Abkürzungen

BID = 617753

Murray

Inventar



Beiträge: 4725


Zitat :
perl hat am 29 Jun 2009 18:10 geschrieben :

Wenn heutzutage überall geerdete Teile in Reichweite sind, ist es umso wichtiger, dass auf den Gehäusen der Geräte kein gefährliches Potential liegt.


Mit früher meinte ich jetzt nicht unbedingt vor dem 2. WK
Mir wurde es nämlich eher andersrum erklärt - "früher" hatte man den Potentialausgleich durch die Metallleitungsrohre an/zwischen den Häusern, jetzt nicht mehr.
Viele TV-Geräte werden auch jetzt mit Schutzklasse II hergestellt, warum immer diese Ausreißer welche die Probleme machen?

Erklärung von Abkürzungen


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 17 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181509228   Heute : 353    Gestern : 12273    Online : 131        20.6.2024    3:52
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.152158021927