Hewlett DRU Packard Laserjet 4L, 6L, 1300

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Altersschwäche

Im Unterforum Reparatur - Drucker Computer Kopierer - Beschreibung: Reparaturtips - Reparatur-Probleme mit Drucker, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Computer, PC, Kopierer

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 15 4 2024  11:42:08      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Drucker Computer Kopierer        Reparatur - Drucker Computer Kopierer : Reparaturtips - Reparatur-Probleme mit Drucker, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Computer, PC, Kopierer


Autor
DRU Hewlett Packard Laserjet 4L, 6L, 1300 --- Altersschwäche
Suche nach Hewlett Packard Laserjet

    







BID = 933098

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach
 

  


Geräteart : Drucker
Defekt : Altersschwäche
Hersteller : Hewlett Packard
Gerätetyp : Laserjet 4L, 6L, 1300
Kenntnis : minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Vor einigen Jahren sind mir ein Laserjet 4L und ein 6L zugelaufen.
Prinzipiell waren und sind beide funktionsfähig, aber da beide eine Macke hatten, habe ich sie erst einmal in die Ecke gestellt.
Anläßlich meines Umzuges sind sie dort nun wieder aufgetaucht.

Den 6L hatte ich mit dem Vermerk versehen "Zieht mehrere Blätter aus dem 2. Schacht ein" - und das tut er heute noch.
Des weiteren scheint nun die OPC-Trommel durch Lichteinfall oder den Stillstand beschädigt zu sein, denn der Testprint zeigt nun im Abstand von 49mm und 29mm (29+49=78 ?) etwa 3mm breite waagerechte helle Streifen.

Bei dem 4L habe ich außer einem etwas zu hellen Schriftbild und geringen Schmutzfahnen am oberen Rand sowie ein wenig "Hintergrund" momentan keine Besonderheiten festgestellt.


Außerdem werde ich wohl einen Laserjet 1300, der noch keine 500 Blatt gedruckt hat, in die Tonne treten.
Ich habe dieses unter Fiorinas Ägide entstandene Miststück sehr pfleglich behandelt und kaum etwas damit gedruckt, damit die Trommel keine Kratzer bekommt, weil er wegen der hohen Auflösung eigentlich für den Ausdruck vom Layouts reserviert war.

Das Resultat war, dass er nach drei Jahren ein Geisterbild erzeugte, was nahelegte, dass er eine neue Kassette für teuer Geld haben wollte.
Die "lebenslange Garantie" von Hewlett Packard auf die Toner Kassette kann man getrost in der Pfeife rauchen!
Den Verkäufer/Händler, an den man sich zwecks Garantieabwicklung wenden sollte, gab es nicht mehr, und HP selbst hielt es wohl für zweckmäßig meine diesbezüglichen Anfragen gar nicht zu beantworten.

Also hat der Drucker keine Patrone von dieser Bruchbude bekommen, sondern eine vom "billigen Jakob", die aber das Problem nicht löste.
Irgendwann kam ich anhand des Service Manuals dahinter, dass wohl ein NTC spinnt, aber ich hatte die Nase voll und habe das nicht weiter verfolgt.



Ich drucke nicht mehr sehr viel und derzeit spielt hier ein Samsung ML-2010PR mit einer recycelten Patrone zu meiner vollen Zufriedenheit.
Des weiteren wartet hier ein noch gar nicht ausgepackter Ricoh SP112, der mich schlappe 33 Euro gekostet hat, auf seinen Einsatz.

Frage:
Lohnt es sich da noch Arbeit und Material hineinzustecken, oder gebe ich die drei Drucker besser gleich beim Wertstoffhof ab?

BID = 933103

prinz.

Moderator

Beiträge: 8923
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

 

  


Zitat :
Zieht mehrere Blätter aus dem 2. Schacht ein

Das kenn Ich von meinem Brother, hab aber da festgestellt das es am Papier liegt bestimmte Sorten mag der nicht.
Teilweise klebten aber auch die Blätter zusammen


_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 933105

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9094
Wohnort: Alpenrepublik

1.) LJ4L:
Möglicherweise ist der Polygon- oder der Umlenkspiegel verstaubt. Weniger Licht = weniger Kontrast. Es kann aber auch sein, dass die Prozesseinheit (aka.Toner) überlagert ist und daher zu wenig Toner auf die Entwicklerrolle aufgebracht wird. In diesem Fall hilft nur Toner tauschen.

2.) LJ6L:
Ein altbekanntes Problem. Folgende Teile tauschen:
RY7-5077-000CN Separation Pad Kit
und eventuell, je nach Abnutzung:
RG5-3486-040CN Paper Pick-Up Roller Assembly
Danach wird der Einzug wieder einwandfrei funktionieren.
Geübte Schrauber machen das in einer halben Stunde.

3.) LJ1300:
Einen defekten NTC hatte ich nie. Möglicherweise ist auch hier der Toner schlichtweg überlagert und hat in der Cartridge Klumpen gebildet.

---

Ich persönlich habe recht oft schlechte Erfahrungen mit Nachbau- oder Recyclingtoner gemacht. Das ging soweit, das bei einer "neuen" OPC Trommel teilweise die Fotoschicht wegen Abnutzung fehlte. Freilich tauschte der Lieferant das aus, doch die Arbeit hat der Kunde.
Bei HP Produkten muss man sich nicht zwangsläufig an deren Verbrauchsmaterialien halten. In HP Druckern sind ja oft Canon Engines enthalten und daher passen diese Toner auch oft.
Ebenso gibt es einige Lexmark und Xerox-Toner die kompatibel sind.
Die Qualität stimmt bei allen oben genannten Herstellern eigentlich ganz gut. Was da zählt ist nur noch der Preis.

Die ML-2010 Brotdose ist eigentlich recht unproblematisch, doch wegen des geringen Preises in der Werkstatt nicht anzutreffen. Samsung ist, bzgl. Ersatzteilpreise erstaunlich günstig!

Den Ricoh kenne ich nicht. Da ist ja der Karton und Verpackung schon teurer als das Gerät.

@Prinz:
Zusammenkleben der Seiten ist ein elektrostatisches Problem. Die Achse der Einzugsrolle ist (von hinten aus links gesehen) mit einer Feder geerdet. Manchmal springt diese raus. Eventuell aber auch ein fertiges Seperation Pad. Dieses lässt sich notfalls auch mit Kork anfertigen. Frühere Pads bei der LJ4 Serie hatten im MP Fach Pads mit Kork die eigentlich nie kaputt wurden. Erst mit dem Gummistreifen und der Abrasion durch den Andruck der Einzugsrolle begannen im wesentlichen die massiven Tauschorgien. Da wurde eben wieder etwas verschlechtbessert um Kohle zu machen. Das ist kein HP spezifischen Problem, denn alle Hersteller sind da gleich (dumm).



_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!


[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 30 Jul 2014  8:11 ]

BID = 933111

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2454

Servus!

Mit den 4L hatte ich noch kaum Probleme, obwohl diese Dinger mittlerweile das 20-jährige hinter sich gelassen haben!
Helles Druckbild hatte bei uns stets die Ursache in schlechten Tonerpatronen. Originale von HP gibt's offensichtlich schon länger nicht mehr, also muß man zu Remanufactured Patronen zurückgreifen.

Beim 1300-er: Schau mal, ob nicht in der Fixierung die Teflonfolie eingerissen ist. Das ist bei der 1200/1300-Serie ein verfluchter Serienfehler, die Folie ist äußerst anfällig. Kein einziger 1200 bzw. 1300 in unserer Verwaltung hat noch die erste Teflonfolie drin. Bei allen mußte ich diese schon austauschen.

Gruß
stego

_________________

BID = 933117

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Besten Dank für die Tipps!

Könnte ihr mir auch Hausnummern sagen, was die erwähnten Ersatzteile kosten?

BID = 933119

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9094
Wohnort: Alpenrepublik

@ Stego:
Wenn beim 1300er der Fuser Film einreißt, ist die Ursache das Lager auf der Getriebeseite da sich dieses stark abnützt und das Heizelement schief aufliegt. Das drückt den Film an die Randbegrenzung der Kunststoffführung bis dieser völlig aufgejausnet ist.

Immer Film und alle Lager ersetzen.

HP6L:
RY7-5077 € 5,32
RG5-3486 € 22,76 von HP und € 15,06 von Canon

beides inkl. Märchensteuer.


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 30 Jul 2014 11:51 ]

BID = 933127

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Danke!
Muß mal sehen, ob jemand in der Bekanntschaft Interesse an dem 6L hat, dann mache ich das vielleicht.


Zitat :
Immer Film und alle Lager ersetzen.
Das werde ich sicher nicht tun.
Ich glaube, dass ich den Karton vom 1300 noch habe. Hat noch jemand Interesse an dem Wrack zur Teilegewinnung?
Wie gesagt hat er kaum Betriebsstunden, sondern sich hauptsächlich totgestanden.

BID = 933130

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2454

Servus!


Zitat :
Immer Film und alle Lager ersetzen.

Das ist mir eh klar. Mit den alten Lagern ("gute" Bezeichnung für eine simple schmale Plastikhalterung ) ist die neue Folie schnell wieder Schrott. Ich hab immer Folie und beide Lager getauscht, die gesamte Fixierung gereinigt und vor der Montage der neuen Folie auch das Heizelement mit frischem Fett eingeschmiert. Ist (wenn man ein wenig Übung hat) eine Sache auf 1/2 Stunde, lohnt sich doch, Folie+Lager+Fett kosten kaum 30 Euro. Alle unsere 1200-er und 1300-er laufen immer noch einwandfrei, alle jedoch schon mit dem 2. Satz Lager und Folie.

Gruß
stego

_________________

BID = 933141

prinz.

Moderator

Beiträge: 8923
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  


Zitat :
Pads mit Kork

Ey jetzt bin Ich schlauer hatte mich schon mal gewundert warum da Kork
drinn klebt.

Was macht die Eismaschine?

_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 8 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180888826   Heute : 2796    Gestern : 8982    Online : 393        15.4.2024    11:42
13 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.62 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0683298110962