Steckdosenleiste mit Netzfilter.

Im Unterforum Erfahrungsaustausch - Beschreibung: Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 20 4 2024  09:21:28      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Erfahrungsaustausch        Erfahrungsaustausch : Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten


Autor
Steckdosenleiste mit Netzfilter.
Suche nach: steckdosenleiste (710) netzfilter (634)

    







BID = 533745

tsaphiel

Inventar



Beiträge: 3480
Wohnort: Unterfranken (frei statt Bayern!)
ICQ Status  
 

  


So allerseits, da damals in diesem Thread:
https://forum.electronicwerkstatt.d.....01467
keine Lösung gefunden werde konnte und der Thread zu ist fang ich hier nochmal an.

Das Problem ist zu inakzeptabler Häufigkeit herangewachsen.
Den Onboard Sound habe ich endgültig im Bios deaktiviert. "Mikro" ist die USB Webcam.
Geht das Licht (oder meine Externe Festplatte) an, geht das CC aus.
Windows hat schlagartig gar kein Audiogerät mehr.

Muss immer unter den Schreitbtisch krabbeln und USB abziehen und neu einstecken.

Kann eine Steckdosenleiste mit Netzfilter wass bringen?
Was kann man da für Modelle empfehlen, die den Preis der angeschlossenen Komponennten nicht übersteigen?
Brennenstuhl / REV / . . .

Ich möchte Tipps!

Am der einen Steckdose würde hängen
- PC mit ca 450W Netzteil (hauptsächlich Office ganz selten mal Gaming)
- 17 Zoll LCD (?W)
- Teufel Concept C USB (ca 120W)
- Externes Gehäuse für CD Laufwerk (umgebaut auf IDE Wechselrahmen)
- Drucker / Scanner, je nachdem (kA, 20W vielleicht?)
- Schreibtischlampe 10W

Also nicht die Große Last.


Wenn die Preislech geht würd ich auch noch eine ins Wohnzimmer legen
- Media PC mit 350W Netzteil
- Röhren TV mit 54cm Diagonale (kA wie viel Watt man da veranschlagt)
- Teufel Concept E Magnum (ca 300W)
- Teufel Decoderstation (10-20W kA)
etwas mehr an Last, aber auch noch nicht die Welt.


Keine Master / Slave Steckdose!
Die Audiokomponenten sind eingemessen, die Konfig ist im flüchtigen Speicher!


Blitzschutz kann, muss aber nicht.



Da wirds doch was bezahlbares geben!
Bzw. kann ich den Netzfilter als Einzelbauteil kaufen und in die Zuleitung bauen?




_________________
Druff un D'widd!!!

BID = 533777

Bartholomew

Inventar



Beiträge: 4681

 

  


Zitat :
Geht das Licht (oder meine Externe Festplatte) an, geht das CC aus.

Auch, wenn die Festplatte nicht per USB verbunden ist?
Welche Leuchte ist das, die beim Einschalten den Fehler hervorruft?


Zitat :
Erstellt am: 20 Feb 2008 10:35 ID = 501701
Das Knallen beim Ausschalten stört mich weniger, ...
Ich glaub das ist ein "normaler" Trafo. Jedenfalls ist in der Mitte der Lampe so ein dicker schwerer Brummer.
Aber ja, sind so 12V Halogenbirnchen.


Das Knallen dürfte vom zusammenbrechenden Magnetfeld des Trafos kommen.


Gruß, Bartho

BID = 533933

tsaphiel

Inventar



Beiträge: 3480
Wohnort: Unterfranken (frei statt Bayern!)
ICQ Status  

Um Dinge nochmal voneinenader abzugrenzen:

Das Knallen kommt, wenn sich der PC ausschaltet.
Bei der Lampe hält sichs in Grenzen.
Damit kann ich wie gesagt auch Leben.


Die "Verbindung" reißt ab, wenn ich das Licht im Nebenraum (mit dem Trafo) einschalte.


Das finde ich dermaßen

Man sitzt da, hört bißchen Musik, stellt fest, dass man ins Nebenzimmer muss, evtl nur mal schnell was zu holen, schaltet das Licht ein --> Musik kaputt.




_________________
Druff un D'widd!!!

BID = 533935

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

wechsel doch den Trafo

_________________

BID = 534971

Bartholomew

Inventar



Beiträge: 4681


Zitat :
Das Knallen kommt, wenn sich der PC ausschaltet.


Ist das so ein Knallen, wie es auch entsteht, wenn man den Stecker, der das Signal für den Verstärker liefert, abzieht, ohne den Lautsprecher vorher zu muten?

Klingt jedenfalls abenteuerlich...
Die Verkabelung der Zimmer ist in TN-C-S ausgeführt? Also keine klassische Nullung? Der PE (der ist mit Masse des USB-Kabels verbunden) trifft den N erst in der Hauptverteilung (oder gar nicht -> TT)?

Könntest Du vielleicht in das Zimmer einen anderen Computer testweise hinstellen und da ausprobieren, ob das Problem auch mit dem anderen Rechner besteht?


Zitat :
Die "Verbindung" reißt ab, wenn ich das Licht im Nebenraum (mit dem Trafo) einschalte.

Beim Ausschalten passiert nichts?

Vielleicht mal den Netzstecker des Concept C umdrehen? *anfang, seltsame Tipps zu geben*


Gruß, Bartho


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180934184   Heute : 1522    Gestern : 9165    Online : 457        20.4.2024    9:21
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0297498703003