Große Probleme Herdanschluß, Sicherung 16A

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 25 6 2024  14:55:29      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )      


Autor
Große Probleme Herdanschluß, Sicherung 16A
Suche nach: herdanschluß (149) sicherung (16769)

    







BID = 1007316

thesurb

Gerade angekommen


Beiträge: 11
 

  


Hallo zusammen,

ich bin neu hier, nicht vom Fach und werde versuchen mein Problem so gut wie es geht zu beschreiben.

Ich habe in meiner Wohnung einen neuen Herd gekauft da ich dachte der alte Herd wäre defekt (hierzu nachher mehr). Es handelt sich um eine ganz normale Kombi aus Backofen und abgemahnter Begriff feld, alles absolut Standard. Der Herd ist ein Amica EHC 12516 E, Datenblatt ist im Anhang.

Der Herd wurde von mir und einem Freund, Elektroingenieur, fachmännisch eingebaut und angeschlossen, siehe Foto. Das Herdset ist 3phasig angeschlossen und im Sicherungskasten sind extra für den Herd 3 x 16A Schmelzsicherungen, träge, eingebaut.

Ich habe in der Wohnung vom Vormieter bereits einen Herd übernommen, wer diesen eingebaut hat weiß ich nicht, jedenfalls habe ich einfach das 5-adrige Kabel welches in der Dose in der Wand steckt verwendet und damit einfach das neue Herdset eingebaut.

Alles funktioniert auch einwandfrei bis auf das es mir immer und immer wieder die SELBE Sicherung raushaut, wenn ich den Ofen benutze. Manchmal geht alles einwandfrei über Wochen, und dann haut es einfach so ohne Vorwarnung immer die gleiche Sicherung raus.

Was ich bisher gemacht habe:

- Neue Sicherungen besorgt und mittlerweile min. 10 mal getauscht
- zwei der drei Phasen am Ofen (also die Kabel) einfach mal getauscht

Es hat nichts geholfen und trotz Tausch der Phasen haut es mir immer wieder dieselbe Sicherung durch.

Ich weiß nicht ob euch das als Infos genügt, aber kann mir jemand evlt. ein wenig weiterhelfen?

Mein Vermieter will mir nämlich weiß machen, dass wäre nicht sein Problem sondern meines. Dazu muss ich aber sagen, dass der alte Ofen welchen ich in der Wohnung übernommen hatte, GENAU DAS GLEICHE Problem hatte - ich dachte nur der Ofen wäre defekt und habe mir ja darum das neue Herdset gekauft.

Und nun habe ich dasselbe Problem.


PDF anzeigen






BID = 1007323

djtongi

Stammposter



Beiträge: 258
Wohnort: Aalen-BW
ICQ Status  

 

  

Hier ist Gefahr im Verzug! Dringend Elektrofachkraft rufen und umfassende Messungen machen lassen!!

Mal im ernst... Wenn eine Sicherung fliegt, dann nicht umsonst.Wieso muss man 10 Mal das Ding auslösen lassen und riskieren, dass man zum Kochen aller Lebensmittel gleichzeitig bald keinen Ofen mehr braucht?

_________________
Elektroniker - Energie- & Gebäudetechnik
Elektrotechniker-Meister (fr. Informationstechnik)

Rechtschreibfehler & Sarkasmus sind kreatives/geistiges Eigentum des Verfassers und dürfen ohne Genehmigung nicht kopiert oder vervielfältigt werden

BID = 1007326

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Unter Umständen ist die Verteilung kurz davor abzufackeln, weil die Klemmen lose sind.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1007330

thesurb

Gerade angekommen


Beiträge: 11

Hallo zusammen und danke schon einmal für die Rückmeldung.

Für Sie zur Info:

Die Installation wurde bereits von ZWEI absoluten Fachkräften eingebaut und überprüft, zu einem von einem Elektroingenieur mit 15 Jahren Berufserfahrung und dazu auch noch von einem befreudneten Elektriker mit 40 Jahren Berufserfahrung (es wurde nur keine Rechnung erstellt die das ganze "offiziel" macht sondern es handelt sich um einen Freundschaftsdienst).

Die Männer wissen mehr als ganz genau was sie machen - und genau das ist ja das Problem: Trotz aller Messungen am Herd, den Kabeln am Herd, ohne jetzt an den Sicherungskasten zu gehen und zu messen, ist ja alles ok.

Und trotzdem tritt das Problem auf. Der nächste Schritt wird natürlich jetzt sein, offiziel eine Firma zu beauftragen, aber ich habe mir natürlich erhofft hier evtl. zuvor ein paar Tips o. Ä. zu bekommen.

Ich wohne in einer Mietwohnung und meines Erachtens ist der Vermieter hier zuständig bzw. muss aktiv werden. Genau dies wird auch der Fall sein, nachdem ich jetzt eine Firma beauftrage die mir das Herdset "anschließt" und eine Rechnung stellt, für absolut keine Arbeit da ja bereits alles korrekt angeschlossen ist.

Danke aber trotzdem für die "Hinweise".

BID = 1007332

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12690
Wohnort: Cottbus


Zitat :
nachdem ich jetzt eine Firma beauftrage die mir das Herdset "anschließt"
Es geht nicht (nur) um die fünf Schraubklemmen am Herd, sondern um das Geraffel davor.

Wenn bei dir immer die Sicherung des selben Außenleiters auslöst, auch bei vertauschen der Anschlussreihenfolge am Herd, sollte das schon zu denken geben.
U.U. Wird da noch irgendwohin Strom abgezweigt


_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Offroad GTI am  5 Dez 2016 15:03 ]

BID = 1007333

thesurb

Gerade angekommen


Beiträge: 11

Hi GTI, danke für den Hinweis.

Wenn ich nachweisen könnte, bzw. ein Fachmann, das tatsächlich noch iwo Strom abgezweigt wird, dann wäre das doch nicht mein Problem in einer Mietwohnung oder? Bzw. anders formuliert, eine fachmännische Elektroinstallation wäre dies nicht?

BID = 1007334

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Nein, wenn da einer was abzweigt ist das eine Straftat. Wenn da hingegen eine Klemme lose ist, ist das ganz einfach ein Fehler, u.U. altersbedingt. Schmelzsicherungen für den Herd sind ja nunmnal auch nicht mehr unbedingt Stand der Technik.
Ganz simple Frage, wenn die Sicherung sofort nach dem auslösen herausgeschraubt wird, ist die Schraubkappe und die Sicherung zufälligerweise warm bis heiss?


Wenn der Fehler in der Elektroinstallation im Haus liegt, ist das alles Sache des Vermieters. Bis zur Herdanschlussdose ist das alles sein Eigentum.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am  5 Dez 2016 15:23 ]

BID = 1007343

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3416
Wohnort: Mainfranken

Moin,

hier ist Gefahr in Verzug! Bitte Sicherungen des Herdes ausschalten bzw. herausnehmen und diesen erst einmal nicht benutzen.

Als Fehlerursache kommen hier, neben einem defekten Herd, was ja ausgeschlossen werden kann, eine defekte Leitung (z. B. angebohrt, bei der Verlegung beschädigt) oder eine lose Klemmstelle im Verlauf der Leitung in Frage.

Sofern du es dir zutraust kannst du ja mal ein Bild des Verteilers, ohne Abdeckung, sowie der Herdanschlussdose, ebenfalls ohne Abdeckung, einstellen. Sollten hier lose Klemmstellen und Schmorstellen vorliegen, so sieht man das.
Eine defekte Herdanschlussdose kann man Notfalls selbst austauschen. Ein defekter Sicherungssockel ist definitv etwas für den Fachmann.

Ich Tippe auf einen Fehler in der Veteilung! Schau mal nach. Sollte dort etwas sein, so ist die ganze Anlage messtechnisch zu überprüfen und alle Schraubverbindungen nachzuziehen.
Deine Anlage hört sich nach 50er bis 70er Jahre Errichtungszeit an. Dort ist es normal, das öfters einmal etwas locker wird. Eigentlich sollten Elektroanlagen regelmäßig geprüft und lose Schraubklemmen nachgezogen werden. Macht nur keiner.
In sämtlichen älteren Mietwohnungen habe ich sämtliche Schraubklemmen nachgezogen, bevor ich mit "Wohnen" angefangen habe. Es war öfters etwas locker, als man denkt.

Sollte in der Verteilung nichts locker sein, so ist Messen umso wichtiger! Also wirst du nicht wirklich um einen Fachmann herumkommen. Du kannst lediglich im Vorfeld nachschauen, ob nicht etwas offensichtlich defekt ist.
Sollte etwas an der Installation defekt sein, so ist die Reparatur Sache des Vermieters, die er auch bezahlen muss.

Gruß

Micha

_________________

BID = 1007348

Surfer

Inventar



Beiträge: 3094

Ganz nebenher - Falls diesen Herd ne Fachkraft angeschlossen hat - dann Mahlzeit . Die Zugentlastungsschelle ist nicht im Anschlussfeld , weil der Hersteller diese zuviel hatte . Auf dem Bild siehts sogar danach aus das die Einzeladern durch den Deckel des Anschlussfeldes gehen

Surf

P.S. Mach mal n Foto von dem Sicherungselemnt wo der Herd draufgeklemmt ist

BID = 1007359

djtongi

Stammposter



Beiträge: 258
Wohnort: Aalen-BW
ICQ Status  

Wenn das wirklich Leute mit Fachkenntnis waren, dann - tut mir leid das zu sagen - haben sie es nicht drauf... eine Stromzange und ein Isolationsmessgerät sollte man als "Ingenieur" so haben...

Von Leckstromzange und Wärmebildkamera ist noch nichtmal die Rede...

_________________
Elektroniker - Energie- & Gebäudetechnik
Elektrotechniker-Meister (fr. Informationstechnik)

Rechtschreibfehler & Sarkasmus sind kreatives/geistiges Eigentum des Verfassers und dürfen ohne Genehmigung nicht kopiert oder vervielfältigt werden

BID = 1007360

ego

Inventar



Beiträge: 3093
Wohnort: Köln

Was hat denn die Isolationsprüfung der Herdzuleitung an Werten ergeben?

BID = 1007369

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3416
Wohnort: Mainfranken


Zitat :
ego hat am  5 Dez 2016 21:14 geschrieben :

Was hat denn die Isolationsprüfung der Herdzuleitung an Werten ergeben?


Ich glaube ja, dass das Messgerät (leider nur) ein Duspol war
Zumindest wenn ich mir ansehe, wie der Großteil der Elektrobetriebe arbeitet

_________________

BID = 1007403

thesurb

Gerade angekommen


Beiträge: 11

@djtongi

Bei allem Respekt, aber diesem "Ingenieur" könnten Sie, ohne das ich Sie auch nur ansatzweise kenne, im Leben nicht das Wasser reichen, dies aber nur nebenbei.

@alle anderen freundlichen Beteiligten

Wenn die Sicherung auslöst, ist diese nicht heiß, auch nicht das Gehäuse in welchem die Sicherung sitzt.

Heute werden alle Leitungen und auch der Sicherungskasten gemessen, die Dose an der Wand in welcher alle Kabel reingehen wird auch gemessen und dann werdeich die Informationen hier gerne teilen.

PS: Hier sind ja wirklich viele Fachleute unterwegs und investieren ihre Zeit in der Freizeit was absolut toll ist. Aber ein bißchen mehr Verständnis für solche "Fachdeppen" wie mich, bzw. einfach nur etwas weniger "Ich-bin-Profi-und-du-hast-keine-Ahnung" wäre schon ziemlich cool.

BID = 1007416

Surfer

Inventar



Beiträge: 3094

Und bei allem Verständnis für Laienfragen und Aussagen " das hat ein Ingeneur gemacht " - Das Bild des Anschlussfeldes zeigt absoluten Prosch - ohne Wenn und Aber ! Vielleicht sollte Ich mich irren , aber zeige doch bitte das Bild des Anschlussfeldes mal aus einem anderen Blickwinkel - dürfte ja kein Thema sein , da ja eh alles überprüft wird und der Backofen da ausgebaut sein sollte .
Weiterhin gibt es kein "cool" bei einer Gefahrensituation ( kleines Beispiel - der Ofen wird zum Service etwas zuweit hinausgezogen und schon reissen Adern ab , da die Zugentlastung nicht greifen kann , da nicht existent ! ) .

Also auch bitte Verständnis für die Leute die einen etwas anderen Blickwinkel in Ihrem Fachbereich haben .

Gruß Surf

BID = 1007418

ego

Inventar



Beiträge: 3093
Wohnort: Köln

Sorry, aber man muß leider aus der Praxis berichten, daß wenn es heist "Das hat ein Igenieur gemacht!" sämtliche Alarmglocken schrillen.

Alleine auf die Idee zu kommen, die einzelnen Adern durch den Deckel des Anschlußfeldes zu fummeln, zeigt das doch schon. Wasser reichen hin oder her!


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 17 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181547489   Heute : 3987    Gestern : 6675    Online : 433        25.6.2024    14:55
5 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 12.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0751509666443