Altbau Elektroanschluss Kabel mit Erdung?

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 13 6 2024  04:06:31      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Altbau Elektroanschluss Kabel mit Erdung?
Suche nach: kabel (27252) erdung (2106)

    







BID = 1100203

FrankFord

Gerade angekommen


Beiträge: 8
ICQ Status  
 

  


Hallo Forum!

Bräuchte eure Hilfe

Mein Vorhaben ist einen weiteres Kabel (mit Erdung) abzuzweigen. Eine weitere Frage wäre, welche Wagoklemmen man dafür nehmen sollte.

Die Kabel habe ich vermutlich raus. Die Verkabelung aber verstehe ich nicht. Erdung an Außenleiter? Ist das irgendwie eine veraltete Methode der Sicherung?

schwarz (Außenleiter) - braun
grau (Nullleiter) - blau
rot (Erde) - gelb/grün

Es handelt sich um ein Zimmer mit eigenem Zähler inkl. Sicherung. Verfügt über zwei Steckdosen, eine inkl. Lichtschalter und weiter natürlich das Licht an der Decke. (Kein Feuchtraum)

Würde mich sehr über fachkundigen Rat freuen!
Beste Grüße, Frank




BID = 1100204

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3416
Wohnort: Mainfranken

 

  

Zeig mal ein Bild von dem Zähler und der Sicherung.
Rot gehört hier auf jeden Fall schon mal NICHT auf den Grün/Gelben

_________________

BID = 1100205

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13348
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Und wenn der Schutzleiter wirklich Rot ist,dann stammt die Anlage noch von vor 1967,und gehört somit im Ganzen rausgerissen und saniert!

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 1100206

FrankFord

Gerade angekommen


Beiträge: 8
ICQ Status  

Hier ein Foto vom Zähler. Dass das alles veraltet ist mir klar Sonst wär ich ja nicht hier.

Also was ich schonmal gelesen hatte und gerade nun doch via google aufgefrischt habe, dass wohl bei einer "klassischen Nullung" der N-Leiter mit der Erde verbunden wird. Was aber hier los ist... 4 mal N an Erde, warum nicht auch einmal die Phase an die Erde




[ Diese Nachricht wurde geändert von: FrankFord am 31 Jul 2022  2:42 ]

BID = 1100209

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12676
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Was aber hier los ist... 4 mal N an Erde
Das ist halt der Zweck einer Verteilerdose.


Zitat :
warum nicht auch einmal die Phase an die Erde
Öhhhmmm, vielleicht .... ..... weil dies ein Kurzschluss ist.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1100212

FrankFord

Gerade angekommen


Beiträge: 8
ICQ Status  

Ja das ist mir klar Aber hast recht vllt sollte man solche ironischen Bemerkungen bei sonem Thema lieber bleiben lassen, sonst kommt der nächste rein und naja

Also warum geht hier (untere Klemme) die Phase auch auf Erde?

BID = 1100215

J_B

Stammposter



Beiträge: 321
Wohnort: Karlsruhe

Weil Du Dich nicht auf die Aderfarben einer Installation verlassen kannst!

Auch wenn es nicht beliebt: laß da die Finger weg und stattdessen eine Elektrofachkraft ran...

BID = 1100246

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7343

.....könnte ein Lampendraht vom Schalter sein oder sonstwas,
muss man sich mal den Rest von der Schaltung ansehen, Lampe, Schalter, Steckdosen, usw.

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1100257

elo22

Schreibmaschine

Beiträge: 1403
Wohnort: Euskirchen
Zur Homepage von elo22

Und ohne RCD wird das eh nix.

Lutz

BID = 1100259

Hemapri

Schriftsteller



Beiträge: 783
Wohnort: Südthüringen

Das könnte sich hier um TN-C und eine Rückschaltung für eine Leuchte handeln. Einfach eine Leitung zu einer Steckdose abzweigen, geht da so einfach nicht. Dann müsste zuallererst eine PEN-Aufteilunng und ein RCD hin.

BID = 1100260

Hemapri

Schriftsteller



Beiträge: 783
Wohnort: Südthüringen


Zitat :
FrankFord hat am 31 Jul 2022 02:38 geschrieben :

Also was ich schonmal gelesen hatte und gerade nun doch via google aufgefrischt habe, dass wohl bei einer "klassischen Nullung" der N-Leiter mit der Erde verbunden wird.


Da hast du wohhl was falsch gelesen. Bei einer klassischen Nullung gibt es keinen N-Leiter, sondern einen Außenleiter und einen PEN-Leiter.

BID = 1100488

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7560
Wohnort: Wien

Regel Nr. 1: als diese Aderfarben aktuell waren, gab es in der VDE Regeln für die Nutzung von Farben, sie waren aber komplex und verwirrend, je nach Anwendungsfall.

Regel Nr. 2: in der Praxis hat damals jeder gemacht, was er wollte.

Fazit: an so einer Anlage zu arbeiten, ohne ganz genau zu wissen, was man tut, ist gemeingefährlich. Selbst erschreckend viele Elektriker sind damit völlig überfordert. Und leider ist die Wahrscheinlichkeit von windigen Verbindungsstellen mitten in der Wand (Heimwerker-Upgrades) relativ hoch.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 1100796

FrankFord

Gerade angekommen


Beiträge: 8
ICQ Status  

Erstmal danke allen nochmal für die Antworten!

Ich werde das nun wohl doch bleiben lassen und auf den Alternativplan setzen. Nämlich den Salat an Verlängerungskabeln durch Aufputzsteckdosen zu ersetzen. Um hier nicht in vorhandener Installation rumzufummeln, alles von einer vorhandenen Steckdose via Stecker abgezweigt.

Hatte da in den vorhandenen Steckdosen noch versucht etwas Aufklärung zu betreiben und die Kabel verfolgt, aber es ist einfach mal garnichts einheitlich. Die eine Steckdose hat nen roten Leiter als Erde. Die andere lediglich eine Brücke auf die Null bzw. Pen? Naja und so weiter.

Wie steht es denn mit der Alternative? Irgendwelchen Input? Das ganze würde von einer Steckdose abgezweigt. Glücklicherweise sogar der, welche den roten Leiter zur vermeintlichen Erde hat. Dann vom Schuko in eine Verteilerdose, auf zwei Leitungen verteilt. Weiter hinter den Sockelleisten zu verschiedenen (vernünftigen) Aufputzdosen. Vernünftig meint hier einfach normale Steckdosen (Gira) in Aufputzgehäusen, nicht diese 4€ Fertigdinger. Wie genau ich die Kabel an der Wand montiere bin ich mir noch nicht sicher, ob nun vernünftig mit Schellen oder doch nur mit Kabelkanälen wird sich zeigen

Eine Frage wäre das Kabel und der Stecker. Angedacht war eben 3x2,5 Feuchtraumleitung. Ist zwar kein Feuchtraum und dran kommen vermutlich eh nur Lampen und ähnlicher Kleinkram, aber wer weiß... Die Sache ist nun nur so, dass ich bisher keinen schlafzimmertauglichen Schuko-Stecker finden konnte, welcher diese dicke Leitung aufnehmen kann. Alles nur für die üblichen 3x1,5. Oder eben in schwarz fürn Außenbereich. Ich suche eben einen weißen, welcher dazu noch gewinkelt sein sollte. Falls mir hier einer helfen kann, wär super!

Falls nun Jemand so gefuchst wär noch eine optisch ansprechende FI-Lösung zu finden, die erstens preislich im Rahmen wäre und zweitens optisch passen würde. Gerne her damit Hier eigtl wieder selbes Problem, dass es alles nur in schwarz und Signalfarbe gibt. Oder in schrottig aus China, oder zu teuer. Da jetzt einen Sicherungskasten mit den typischen FIs an die Wand zu machen, kommt klar nicht in Frage. Dazu gibts noch zu sagen, ich habe mich noch absolut nicht mit FIs beschäftigt, also erstmal die Frage obs was passendes gäbe, dann ob die Lösung auch Sinn macht

Grüße, Frank

BID = 1100868

Hemapri

Schriftsteller



Beiträge: 783
Wohnort: Südthüringen

Du willst einen Stecker an eine NYM-Leitung basteln und dann daran weitere Steckdosen installieren? Das ist Pfusch. Die einzige Möglichkeit wäre hier eine FI-Steckdose. Von dieser aus kann auch eine Leitung zu einer weiteren Steckdose verlegt werden. Das Foto der Verteilerdose ist auch ziemlich nachvollziehbar. Du hast vier 3-adrige Leitungen. Eine kommt an, eine andere geht weiter. Dann zweigt eine weitere Leitung zu einem Schalter und möglicherweise weiteren Steckdose ab. Die rote Ader ist der geschaltete Außenleiter, der mit der schwarzen Ader der Leuchtenzuleitung verbunden ist. Die grauen Adern sind der PEN-Leiter. Sollte an einer Steckdose eine rote Ader auf dem Schutzleiteranschluss liegen, dann hat offensichtlich vorher eine PEN-Aufteilung stattgefunden, denn sonst wäre der Schutzleiter funktionslos.

BID = 1100872

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3416
Wohnort: Mainfranken

Egal was du bastelst... Es wird eher die Sicherheit verringern als erhöhen.
Nimm einfach eine oder mehrere gute Steckdosenleisten und gut ist es.

Was willst du da überhaupt alles anschließen?

_________________


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181457248   Heute : 280    Gestern : 6073    Online : 416        13.6.2024    4:06
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0779240131378