Waschmaschinen Motor mit PWM Drehzahlregler ruckelt und der PWM wird tierisch heiß

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 16 6 2024  12:07:34      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst


Autor
Waschmaschinen Motor mit PWM Drehzahlregler ruckelt und der PWM wird tierisch heiß
Suche nach: waschmaschinen (1705) motor (30861) pwm (3611) pwm (3611)

    







BID = 1089540

Held007

Gerade angekommen


Beiträge: 4
 

  


Hallo ihr Mitstreiter.

Ich habe einen Waschmaschinenmotor (unbekannter Namen und daher kein Schaltplan vorhanden) und diesen PWM gleichartigen Drehzahlregler

https://www.ebay.de/itm/22393507358.....m3507

Ausgelegt auf 2000 Watt bei einer Spannung von 50 bis 220 Volt.

Der Motor hat bestimmt nicht mehr als 2000 Watt.

Nach reichlichem Probieren bis der Motor dann endlich lief am 18 Volt Akku, bin ich jetzt auf 220 Volt umgestiegen und der Motor läuft auch. Da ich ihn nur mit einem Regler benutzen möchte ist das zwingend vorgegeben.


Das Problem? Sobald ich den Drehzahlregler auf die Hälfte ungefähr mache, setzt der Motor immer wieder gleichmäßig für ganz kurze Zeit aus. Unter einer Sekunde. Und der PWM-Regler wird unglaublich heiß. Der wird auch heiß, wenn ich ihn auf fast ganz runterdrehe. Er wird so heiß, dass ich ihn bisher nur für ein paar Sekunden angelassen habe, bevor diese Ungereimtheiten nicht ausgeschlossen werden können. Der Strom kommt aus der Steckdose und ich weiß nicht wie viel Herz oder sonst was er hat.

Im www. sieht man den einen oder anderen, wo das problemlos funktioniert. Leider fehlen die wichtigesten Details um diese eventuellen Fehler(?) auszumerzen. Das Ganze soll dann später mit einem Schalter und einem Notschalter betrieben werden, als Antrieb für eine Maschine.

Ich bin über die Riesigen beim Umgang mit Strom hinreichend belehrt worden und arbeite auch nur unter den gesicherten Regeln.
Ich habe hier im Forum nach Stichworten gesucht, aber leider nicht das Richtige gefunden, wenn eine/r einen Link dazu hat, dann freue ich mich dorthin zu verweisen.

Für Tipps oder Hinweise bin ich sehr dankbar.


BID = 1089541

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12676
Wohnort: Cottbus

 

  


Zitat :
diesen PWM gleichartigen Drehzahlregler
Das ist weder PWM, noch ein Regler, sondern eine einfache Phasenanschnittsteuerung.
Die Leistungsangabe von 2000W ist wohl hauptsächlich Wunschdenken



Zitat :
als Antrieb für eine Maschine.
Drehstrommotor+Frequenzumrichter, wenn es was vernünftiges werden soll.
Einige Leute sind auch mit Nähmaschinenmotoren aus China (für welche es einen passenden Drehzahlregler dazu gibt) zufrieden.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1089542

Held007

Gerade angekommen


Beiträge: 4

Hallo Offroad GTI,

Danke für deine schnelle Antwort, wenn sie mich auch eher verwirrt als hilft. Das Teil ist also nicht als Regler geeignet, obwohl es ja (fast) funktioniert?
Was wäre denn deiner Meinung nach eine sinnvolle Alternative zu meinem (nicht echtem) Regler?

Danke

BID = 1089544

prinz.

Moderator

Beiträge: 8925
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  


Zitat :
eine sinnvolle Alternative

Die orginal Steuerung
Du machst ein Geheimniss um den Motor
oder Universalmotor nehmen

_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 1089545

Held007

Gerade angekommen


Beiträge: 4


"Die orginal Steuerung"- Aus der Waschmaschine? Wo sollte ich da die Steuerung suchen? Wie sollte die Aussehen und wie kann ich die dann benutzen?


"Du machst ein Geheimniss um den Motor
oder Universalmotor nehmen" - Ein Motor aus der Waschmaschine, mit Kohlebürsten und Spulen..., kein Geheimnis an sich

Deine Antwort hat leider mehr Fragen als Antworten ergeben!

BID = 1089546

prinz.

Moderator

Beiträge: 8925
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Vieleicht stellt du mal ein ...... Foto von dem Motor rein


_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 1089561

BDX85

Stammposter



Beiträge: 467
Wohnort: Darmstadt

BID = 1089574

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4109

Hast du den Motor als Reihenschluss- oder als Nebenschlussmotor angeschlossen?

BID = 1089576

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12676
Wohnort: Cottbus


Zitat :
obwohl es ja (fast) funktioniert?
Die Schaltung ist halt sehr rudimentär. Für Widerstandslasten reicht das. Ein doch recht kräftiger Motor ist aber eine andere Hausnummer.
Insbesondere, wenn es sich um eine (mutmaßliche) Reihenschlussmaschine handelt.

Welche Maschine willst du damit denn antreiben?



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1089578

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4109

Waschmaschinenmotoren wurden angeblich erfolgreich mit sowas betrieben:
https://www.ebay.de/itm/23393304026.....gUa2d

Da aber ein Nackter Waschmaschinenmotor (Universalmotor) sechs anschlüsse hat und noch die zwei von dem Tachogenerator, wäre es schon interessant zu wissen, wie der TS das verschaltet hat.

Ob die hohe Drehzahl eines solchen Motors gut für @Held007 ist?

BID = 1089592

Held007

Gerade angekommen


Beiträge: 4

Hallo ihr Lieben,

Raifkus, das Teil von Ebay hatte ich auch schon auf dem Schirm, aber ich brauche das nicht mehr. Der Regler den ich reingestellt hatte funktioniert.
Der Fehler lag wie immer beim Anwender!

Ich hatte die Kohlebürsten und die Spulen auf dem PWM kurzgeschlossen und daher setzte er immer aus und das Gerät wurde so heiß.
Jetzt habe ich eine Spule und Bürste zusammengepackt und in eine Lüsterklemme gesteckt, die andere bei OUT am PWM ordnungsgemäß angeklemmt. Die Steuerungskabel des Motors habe ich nicht benutzt und totgeklemmt.

Morgen kommt dann noch der Schalter davor und der Notknopf.

Vielen Dank für die Hilfe.


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 11 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181477936   Heute : 2253    Gestern : 7051    Online : 526        16.6.2024    12:07
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0888640880585