Mindestlast/Grundlast Triac

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 20 6 2024  03:32:06      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst


Autor
Mindestlast/Grundlast Triac
Suche nach: mindestlast (283) triac (3607)

Problem gelöst    







BID = 670443

Dani CEE

Stammposter



Beiträge: 264
 

  


Hallo
Ich habe folgendes Problem ich habe eine Heizungssteuerung mit Triacausgang (BTA16/600B)an diesem Ausgang muss ein Eltako R12/110 mit Stromaufnahme von 1,9W angeschlossen werden um für eine Zweite Heizanlage eine Verriegelung zu bilden leider Flattert mein Eltako im von der Heizung nicht angesteuertem zustand am Triacausgang vorläufig habe ich eine zusätzliche Last mit einer 25W Glühbirne angeschlossen.

Meine Frage ist ich brauche wahrscheinlich keine 25W was ist realistisch von Gira gab es mal Grundlastmodule für Dimmer bringt so eines schon Abhilfe???

BID = 670452

Dani CEE

Stammposter



Beiträge: 264

 

  


Zitat :
Dani CEE hat am 13 Feb 2010 13:40 geschrieben :

Hallo
Ich habe folgendes Problem ich habe eine Heizungssteuerung mit Triacausgang (BTA16/600B)an diesem Ausgang muss ein Eltako R12/110 mit Stromaufnahme von 1,9W angeschlossen werden um für eine Zweite Heizanlage eine Verriegelung zu bilden.
Leider Flattert mein Eltako im von der Heizung nicht angesteuertem zustand am Triacausgang.
Vorläufig habe ich eine zusätzliche Last mit einer 25W Glühbirne angeschlossen.

Meine Frage ist ich brauche wahrscheinlich keine 25W was ist realistisch??
Von Gira gab es mal Grundlastmodule für Dimmer bringt so eines schon Abhilfe???

BID = 670471

hajos118

Schreibmaschine



Beiträge: 2453
Wohnort: Untermaiselstein

edit ... falscher thread, sorry!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: hajos118 am 13 Feb 2010 15:36 ]

BID = 670472

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Meine Frage ist ich brauche wahrscheinlich keine 25W
Wahrscheinlich doch, wenn man nicht experimentieren will.

Man kann einen Triac mit Gleichstrom oder Wechselstrom ansteuern, dann braucht man im Lastkreis keinen Mindeststrom.
Dieser Triggerstrom liegt bei deinem Triac mit 50mA aber etwas hoch und deshalb wird zur Stromersparnis im Steuerkreis der Triac meist nur mit Impulsen gezündet, und dann muss sofort im Anschluss an den Zündimpuls ein Mindeststrom fliessen, damit der Triac nicht wieder löscht.
Dieser erforderliche Haltestrom liegt bei deinem Exemplar bei 50mA, und die sollten am Anfang der Sinuswelle also bei vielleicht 30..50V fliessen können. Daraus errechnet sich ein maximaler Lastwiderstand von 50V/50mA=1kOhm. Insofern liegst du mit der 25W-Lampe und 2302 / 25 = 2,1 kOhm schon etwas knapp.

Zum Glück sind die genannten Ströme Garantiewerte, die i.d.R. erheblich unterschritten werden, und deshalb funktioniert das bei dir trotzdem.
Abhilfe könnte ein anderer Triac bringen. Beim gleichen Grundtyp BTA16 z.B. einer, der am Ende nicht B sondern SW heisst. Dort beträgt der garantierte Haltestrom nur 15mA.

Vorsicht ist auch geboten wenn die Grundlast zu klein ist und da ein Trafo oder ein Wechselstrommagnet dran hängt:
Dann kann es u.U. geschehen, dass der Triac nur während einer Halbwelle leitend bleibt. Als Folge wird die Spule mit Gleichstrom betrieben und brennt durch!


BID = 672272

Dani CEE

Stammposter



Beiträge: 264

Das Relais arbeitet im angesteuerten Betrieb meiner Meinung Nach normal.

Nur im nicht angesteuerten Zustand flattert das Relais.


BID = 672434

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Nur im nicht angesteuerten Zustand flattert das Relais.
Dann kann es an einer ungünstigen Dimensionierung des Snubber-Netzwerks liegen.
Das ist eine RC-Reihenschaltung, die i.d.R. (und insbesondere bei diesem Fehlerbild) parallel zum Triac liegt.
Typische Widerstandswerte sind 10..100 Ohm und Kapazitäten von vielleicht 20nF..100nF.
Da dein Eltako nur sehr wenig Strom aufnimmt, ist es möglich, dass der Blindstrom des Kondensators hoch genug ist, um das Relais anziehen zu lassen.
In diesem Fall solltest du den Wert dieses Kondensators wesentlich verkleinern.

Miss aber mal die Spannung an der Relaisspule vor und nach dieser Operation.
Durch die bei Wechselstrom möglichen Resonanzeffekte zwischen dem C und dem L der Relaisspule, ist es nämlich möglich, dass es zunächst noch schlimmer wird.
Dann nicht sagen "der perl hat keine Ahnung", sondern die Kapazität noch weiter verkleinern, um von der Resonanzstelle wegzukommen.

BID = 673062

Dani CEE

Stammposter



Beiträge: 264

Habe Gestern mit einem Techniker des Herstellers Telefoniert dieser meint ein Standard RC Glied würde Reichen


Habe jetzt mal eine
RC Gliedvon BJ bestellt mal sehen

BID = 673067

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Ich fürchte, daß dies in die falsche Richtung führt.
Ich hätte erwartet, daß derartiges im Regler schon eingebaut ist, aber zu groß dimensioniert ist, weil damit vorzugsweise größere Lasten, wie etwa Pumpen geschaltet werden.
Wenn man nun noch einen weiteren Snubber parallelschaltet, wird der dadurch verursachte Reststrom eher steigen als fallen.
Vielleicht fällt der Eltako dann überhaupt nicht mehr ab ...

BID = 674076

Dani CEE

Stammposter



Beiträge: 264

Relais läuft jetzt problemlos


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 17 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181509205   Heute : 330    Gestern : 12273    Online : 142        20.6.2024    3:32
0 Besucher in den letzten 60 Sekunden         ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0907211303711