Ladegerät für Gel Akkus

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 29 5 2024  08:02:36      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Ladegerät für Gel Akkus
Suche nach: ladegerät (3363) akkus (7530)

    







BID = 1100510

Nubz

Neu hier



Beiträge: 31
 

  


Hallo,

ich wusste nicht wohin mit meiner Frage, und da mir hier schon oft schnell und kompetent geholfen wurde wollte ich mich nicht extra in einem anderen Forum registrieren.

Also folgende Vorgeschichte: Mein Nachbar hat ein Liegefahrrad von Draisine, der Original-Akku hält nur rund 15 km und deswegen hat er zusätzliche Akkus gekauft. Irgendwann kam er zu mir weil das alles nicht so recht funktionierte, der ganze Krempel war mit Kabelbindern und viel zu dünnen Kabeln zusammen gespengelt etc.

Man muss dazu sagen mein Nachbar ist etwas älter, hat beide Unterschenkel amputiert, sieht nicht mehr gut und hat generell keine hohen Ansprüche, Hauptsache funktioniert

Also dem ganzen gescheite Halterungen und gescheite Kabel mit Speakon Steckern/Buchsen spendiert. Der alte und die neuen Akkus sind parallel geschaltet

Nur das mit dem Laden war mir etwas suspekt. Nach langem suchen tatsächlich ein Datenblatt von dem Ladegerät gefunden: 36V 1,2A ... für Lithium und Blei-Säure Akkus.

Neue Akkus: 3 Stück 12V 20Ah in Reihe geschaltet ... AGM Akku. Modell LX12200TMT, falls von Belang.

Preisfrage: wäre folgendes Ladegerät von den technischen Daten her geeignet? Zu schwach oder dauert es einfach länger zum Laden?

https://forandor.de/ladegerate/274-.....v_28a

Vom Shopbetreiber warte ich seit 10 Tagen auf ne Antwort

Mein Nachbar fährt ungefähr eineinhalb Stunden Rad am Tag. Also wenn das Laden etwas länger dauert wäre das kein Problem.

Statt den Gel-Akkus Lithium Akkus einbauen will er nicht weil die ganze Geschichte schon teuer genug war bisher. Stattdessen sollen die Gel Akkus drin bleiben und der originale Lithium Akku fliegt raus.

Viele Grüße

BID = 1100516

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36062
Wohnort: Recklinghausen

 

  

Geeignet wäre es für die Blei-Gel bzw. AGM Akkus, das CH-G-36V-2.8A ist für sogar für deine 20Ah gedacht. Nur lieferbar ist es nicht.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am  9 Aug 2022 13:06 ]

BID = 1100517

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
wäre folgendes Ladegerät von den technischen Daten her geeignet?
Sollte ok sein.
Aber miss ruhig mal die Spannung am Ende der Ladung nach und vergleiche den Wert mit der Empfehlung des Akkuherstellers. Papier ist geduldig.


Zitat :
und der originale Lithium Akku fliegt raus
Der sollte längst raus sein, wenn du den Bleiakku eingebaut hast. Die beiden vertragen sich nicht.

BID = 1100519

Nubz

Neu hier



Beiträge: 31


Zitat :
Mr.Ed hat am  9 Aug 2022 13:05 geschrieben :

Geeignet wäre es für die Blei-Gel bzw. AGM Akkus, das CH-G-36V-2.8A ist für sogar für deine 20Ah gedacht. Nur lieferbar ist es nicht.


Bei mir wird Lagerbestand 3 Stück angezeigt bei der 2,8A Variante.

Wie oben geschrieben sind es 3 Akkus die in Reihe geschaltet sind. Sind das dann auch 3x 20Ah also 60Ah oder bleibt das gleich? Ich kenne mich da nicht aus.

BID = 1100520

Nubz

Neu hier



Beiträge: 31


Zitat :

Aber miss ruhig mal die Spannung am Ende der Ladung nach und vergleiche den Wert mit der Empfehlung des Akkuherstellers. Papier ist geduldig.


Das Ding kommt von unseren polnischen Nachbarn und ein Datenblatt habe ich nicht gefunden. Die einzigen Daten die ich habe:

14,5V - 14,9V Zyklischer Betrieb
13,6V - 13,8V Standby
6A Anlaufstrom

Ich bestell mal und probier, ansonsten halt Retoure.

BID = 1100523

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Wie oben geschrieben sind es 3 Akkus die in Reihe geschaltet sind. Sind das dann auch 3x 20Ah also 60Ah
Nein, bei der Reihenschaltung bleibt es bei 20Ah, aber nun sind es 36V.
Bei einer Parallelschaltung der Akkus hättest du 60Ah, aber eben nur 12V.
Der Energieerhaltungsatz gilt weiterhin: Es gibt nicht geschenkt.


BID = 1100524

Nubz

Neu hier



Beiträge: 31

Ok, danke. Again what learned.

BID = 1100529

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1709
Wohnort: Liessow b SN

Wie will man denn mit 36 V drei 12 V Akkus als Reihenschaltung laden?
Es sollten wohl schon 43 - 44 Volt sein.


_________________
mfg
Rasender Roland

BID = 1100531

Ltof

Inventar



Beiträge: 9288
Wohnort: Hommingberg


Offtopic :
Lies Dich mal in den Unterschied zwischen Nennspannung und Ladeschlussspannung ein.


_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1100532

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7342

Ein Liegefahrrad ist immer noch ein Fahrrad und da sind Pedale dran, zum reintreten, der Motor soll nur unterstützen, also mithelfen, nicht alleine die ganze Kraft aufbringen, kein Wunder wenn der Akku nicht lange hält

Da in die Pedale treten nicht möglich ist, wird ein elektrischer Rollstuhl, das richtige sein, derartige Gefährte gibt es in den verschiedensten Ausführungen

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1100534

Nubz

Neu hier



Beiträge: 31


Zitat :
Ltof hat am  9 Aug 2022 17:06 geschrieben :


Offtopic :
Lies Dich mal in den Unterschied zwischen Nennspannung und Ladeschlussspannung ein.




Hi, meinst du mich oder Kollege rasender Roland?

BID = 1100535

Nubz

Neu hier



Beiträge: 31


Zitat :
Primus von Quack hat am  9 Aug 2022 17:22 geschrieben :

Ein Liegefahrrad ist immer noch ein Fahrrad und da sind Pedale dran, zum reintreten, der Motor soll nur unterstützen, also mithelfen, nicht alleine die ganze Kraft aufbringen, kein Wunder wenn der Akku nicht lange hält

Da in die Pedale treten nicht möglich ist, wird ein elektrischer Rollstuhl, das richtige sein, derartige Gefährte gibt es in den verschiedensten Ausführungen



Wie der Eigentümer sein Fahrrad nutzt ist immer noch dem Eigentümer selbst überlassen und geht mich auch nichts an

BID = 1100536

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7342

Dann ist der Akku halt immer schnell platt

Und wenn du da jetzt mehr Akkus rein baust, wir früher oder später der Motor oder das Getriebe verrecken, das ist einfach das falsche Gefährt für den Einsatzzweck

Elektrische Rollstühle sind dagegen für diesen Zweck gebaut und daher sind Motor, Getriebe, Akku und Steuerung dafür ausgelegt

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Primus von Quack am  9 Aug 2022 17:43 ]

BID = 1100537

Nubz

Neu hier



Beiträge: 31

Er muss aber radeln damit sich die Muskeln nicht zurück bilden weil sonst die Prothesen nicht mehr passen.

Oder halt anderes Rad kaufen. Die Kiste ist eh furchtbar. Sitzfläche zu klein, keine Federung, Motor am Vorderrad (=Null Traktion).

Ich hab erstmal das Problem mit dem Ladegerät an der Backe, um den Rest muss er sich drum kümmern

BID = 1100538

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7342


Zitat :
Nubz hat am  9 Aug 2022 17:48 geschrieben :

....
Oder halt anderes Rad kaufen. Die Kiste ist eh furchtbar. Sitzfläche zu klein, keine Federung, Motor am Vorderrad (=Null Traktion).
......


Da drin hat sich eine sehr brauchbare Lösung des Problems versteckt

Es muss ein Gefährt sein bei dem der Antrieb ausreichend stark dimensioniert ist und die Kraft lange genug zur Verfügung stellen kann

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 14 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181371755   Heute : 960    Gestern : 5462    Online : 598        29.5.2024    8:02
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0793681144714