Fremd-Ladegerät für Li-Ion Akkus

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Autor
Fremd-Ladegerät für Li-Ion Akkus
Suche nach: ladegerät (3188) akkus (7174)

    










BID = 1082989

Gartengast

Gerade angekommen


Beiträge: 3
 

  


Hallo liebes Forum,

ich habe ein paar akkubetriebene Gartengeräte von Gardena und Kärcher, welche mir auch ganz gut gefallen. Die mitgelieferten Standard-Ladegeräte sind jedoch das reinste Ärgernis. Es dauert vier bis fünf Stunden um die (18V; 2,5/2,6Ah) Akkus wieder voll zu machen. Nun kam mir die Idee, die Akkus mit meinem Modellbau-Ladegerät (Voltcraft V-Charge 600 Duo) zu laden. Beide Standard-Lader haben nur jeweils einen Pin für +&-, was mich zu der Überlegung führte, einfach das Netzteil gegen die für das Voltcraft passenden XT60-Stecker zu ersetzen und mit den Angaben der Schnelllader zu laden. Handwerklich kein Problem, aber mit dem Innenleben von Akkus kenne ich mich nicht so wirklich gut aus.
Es widerstrebt mir sowohl fast 100€ für neue Ladegeräte auszugeben, als auch Ewigkeiten auf volle Akkus zu warten. Feuerwerk will ich aber auch nicht...
Was halten die Experten hier von meinem Gedankengang?

P.S.: Falls ich einen passenden, bereits bestehenden Thread übersehen habe, wäre ein entsprechender Verweis ganz nett.

Vielen Dank im voraus
P.P.S.: Ich glaube ich bin im falschen Bereich gelandet

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Gartengast am  2 Jun 2021  3:03 ]

BID = 1083002

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 34413
Wohnort: Recklinghausen

 

  

Das Modellbaugerät hat einen Balancer-Anschluss. Daher werden die Zellen überwacht geladen.
Diese Möglichkeit haben die Gartenakkus nicht. Oft ist da überhaupt kein Balancer verbaut.
Und nun rate mal, was da passieren würde, wenn du so ein Ding mit ordentlich Ladestrom lädst.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.








BID = 1083008

Schiffhexler

Inventar



Beiträge: 4935
Wohnort: OB / NRW


Zitat :
Und nun rate mal, was da passieren würde, wenn du so ein Ding mit ordentlich Ladestrom lädst.


Das ist doch klar → Gefahrenhinweise für Lipo Akkus

Oder noch Nachschub → Link


_________________
Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen
auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

BID = 1083011

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4358

@Gartengast:
Ist es möglich neben dem XT60- noch den Balancer-Anschluss nachzurüsten?
Bzw. fängt das Voltcraft ohne überhaupt mit einer Schnellladung an?

Edit:
Man muss nur in die Bedienungsanleitung reinschauen: "Ladung ohne Balancer für Li-XX: unterstützt"

[ Diese Nachricht wurde geändert von: BlackLight am  2 Jun 2021 13:51 ]

BID = 1083031

Gartengast

Gerade angekommen


Beiträge: 3


Zitat :
BlackLight hat am  2 Jun 2021 13:46 geschrieben :

@Gartengast:
Ist es möglich neben dem XT60- noch den Balancer-Anschluss nachzurüsten?
Bzw. fängt das Voltcraft ohne überhaupt mit einer Schnellladung an?

Edit:
Man muss nur in die Bedienungsanleitung reinschauen: "Ladung ohne Balancer für Li-XX: unterstützt"

[ Diese Nachricht wurde geändert von: BlackLight am  2 Jun 2021 13:51 ]


Nabend allerseits!

@BlackLight:
Das ist nach meinem Verständnis nicht möglich, wenn das Balancieren genauso funktioniert wie bei den Modellbau-LiPos. Dann sind nämlich nicht genug Pins an den Gartenakkus. Ich habe mal Bilder von den Anschlüssen gemacht. Entweder wird intern balanciert, oder gar nicht.
<font color="#FF0000"><br><br>Hochgeladene Datei (3442336) ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen<br></font><font color="#FF0000"><br><br>Hochgeladene Datei (4256202) ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen<br></font>

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Gartengast am  2 Jun 2021 21:30 ]

BID = 1083033

Gartengast

Gerade angekommen


Beiträge: 3


Zitat :
BlackLight hat am  2 Jun 2021 13:46 geschrieben :

@Gartengast:
Ist es möglich neben dem XT60- noch den Balancer-Anschluss nachzurüsten?
Bzw. fängt das Voltcraft ohne überhaupt mit einer Schnellladung an?

Edit:
Man muss nur in die Bedienungsanleitung reinschauen: "Ladung ohne Balancer für Li-XX: unterstützt"

[ Diese Nachricht wurde geändert von: BlackLight am  2 Jun 2021 13:51 ]



Vielleicht klappt's ja jetzt mit den Bildern




BID = 1083040

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Es widerstrebt mir sowohl fast 100€ für neue Ladegeräte auszugeben, als auch Ewigkeiten auf volle Akkus zu warten. Feuerwerk will ich aber auch nicht...
Was halten die Experten hier von meinem Gedankengang?
Eine gefährliche Schnapsidee.
Die Akkupacks werden Balancer eingebaut haben, aber vermutlich werden die deine Schnelladeexperimente nicht aushalten.

Besorge dir einen Satz Reserveakkus und fang morgens mit aufgeladenen Akkus an.
Wenn der erste Akkusatz leergelutscht ist, setzt du den zweiten Satz ein, und lädst die leeren Akkus auf.
Bis der zweite Akkusatz auch leer ist, hast du den ersten Satz wahrscheinlich schon wieder zu 80% aufgeladen.


BID = 1083042

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 6905

Wenn man die Geräte so viel im Einsatz hat, das ständig die Akkus leer sind,
sollte man mal über die Verwendung dieser neumodischen 230 Volt Wechselspannungsgeräte mit som Kabel dran nachdenken

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1083043

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4358


Offtopic :

Zitat : Primus von Quack hat am  3 Jun 2021 03:03 geschrieben :
[...] sollte man mal über die Verwendung dieser neumodischen 230 Volt Wechselspannungsgeräte mit som Kabel dran nachdenken
Dem kann ich mich nur anschließen.
Habe inzwischen auch eine Aversion gegenüber Akkugeräte entwickelt, vor allem wenn der Akku fest verbaut ist. Rüste in der Wohnung sogar LED-Leuchten von 2-3x AA/AAA auf Netzbetrieb um....

Alternativ gibt es noch Geräte mit dieser stinkenden und brennbaren Flüssigkeit. Wie nennt sich das nochmal?



Zitat : Gartengast hat am  2 Jun 2021 21:18 geschrieben :
Balancieren [...] Dann sind nämlich nicht genug Pins an den Gartenakkus. Ich habe mal Bilder von den Anschlüssen gemacht.
Ok, dann habe ich den Ausgangsbeitrag falsch verstanden.
Bin davon ausgegangen, dass (am Akku) ein XT60-Stecker fest eingebaut werden soll. Erst jetzt habe ich verstanden, dass die XT60 in die alten Lader reinsollen, d.h. externer Adapter.
Bei letzterer Lösung einen Balancer-Anschluss nachrüsten ist in der Tat nicht praktikabel. Schließe mich perl an: zweiter Akkusatz.
Oder je nach Alter von den Geräten/Akkus direkt das System wechseln und vereinheitlichen?


Offtopic :
Bekomme von vielen Prügel angedroht sobald ich mein Power4All-System (18V-Bosch grün) erwähne. Aber langsam glaube ich das ist nur Neid denn habe es zu schätzen gelernt. Zum Beispiel hat das AL 1830 CV eine extra Anzeige für "80% GO" Ladestand. Vermutlich wenn es von 3A-CC-Ladung auf CV-Ladung wechselt. Bei meinen 2,5-Ah-Akkus bedeutet das ca. 30-40 min Ladezeit für die 80%.

So langsam brauche ich aber einen dritten Akku um die zwei 2017er zu ergänzen. Einen hab ich inzwischen wegen einem Rasentrimmer permanent in einem Garten-Grundstück liegen. Mit einem zweiten den Akkuschrauber, Säbelsäge, Staubsauger, Schwingschleifer und Mini-Handkreissäge zu versorgen wird manchmal eng oder man wechselt öfters als man bastelt. Vor allem letzteres Gerät nuckelt den Akku schnell mal in 1-2 m Arbeitsplattenschnitt leer.

BID = 1083045

Ltof

Inventar



Beiträge: 8713
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
perl hat am  3 Jun 2021 02:26 geschrieben :

... Die Akkupacks werden Balancer eingebaut haben ...

Nicht zwingend. Ein Bekannter hatte ein defektes Marken-Akkupack auseinandergenommen und stellte entsetzt fest, dass darin kein Balancer war. Von außen ist das nicht erkennbar.


Offtopic :
Bislang konnte ich der Versuchung widerstehen, mir ein Akkuwerkzeug zuzulegen. Das würde sich nur totliegen. Zum (viel) Schrauben tut es auch eine Bohrmaschine bzw. wenn es mal rustikaler zugeht, ein Druckluftschrauber. Ein einziges Mal brauchte ich einen Akkuschrauber und habe ihn mir kurz von einem Nachbarn geliehen.


_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ltof am  3 Jun 2021  8:56 ]

BID = 1083054

Murray

Inventar



Beiträge: 4009

Zum Balancieren braucht es immer Zeit. Wenn du das abkürzen willst tust du deinen Akkus nix gutes.
Das ist wie bei dem Akkupack von meinem Rasenmäher. Der ist in einer Stunde voll, aber jedes halbe Jahr baue ich den auseinander und gleiche die Zellen an obwohl da irgendwie ein Balancer eingebaut ist.
Und im Netz wimmelt es von Meldungen wegen Akkuausfällen bei dem Typ.
Und da ein Akku über 100€ da kostet ist es überlegenswert gleich einen neuen Rasenmäher zu holen...

BID = 1083059

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4358


Zitat : Murray hat am  3 Jun 2021 14:14 geschrieben :
Der ist in einer Stunde voll, aber jedes halbe Jahr baue ich den auseinander und gleiche die Zellen an obwohl da irgendwie ein Balancer eingebaut ist.
Interessant, das lese ich zum ersten Mal.
Zellen angleichen über Klemmspannung messen und "schwache" Zellen einzeln laden?

Edit:
Geht es um einen 9S1P-Akku o.ä.?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: BlackLight am  3 Jun 2021 18:36 ]

BID = 1083068

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 6905


Offtopic :


Zitat :
BlackLight hat am  3 Jun 2021 06:39 geschrieben :

....
Alternativ gibt es noch Geräte mit dieser stinkenden und brennbaren Flüssigkeit. Wie nennt sich das nochmal?.....


Petroleumdestillat


_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1083085

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Primus von Quack hat am  3 Jun 2021 22:05 geschrieben :


Offtopic :


Zitat :
BlackLight hat am  3 Jun 2021 06:39 geschrieben :

....
Alternativ gibt es noch Geräte mit dieser stinkenden und brennbaren Flüssigkeit. Wie nennt sich das nochmal?.....


Petroleumdestillat


Wodka?


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 42 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 38 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161762728   Heute : 16044    Gestern : 19567    Online : 507        25.10.2021    20:06
30 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0573470592499