Drucker schaltet Strom im ganzen Zimmer ab und wieder an! (?)

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 16 6 2024  11:22:48      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      


Autor
Drucker schaltet Strom im ganzen Zimmer ab und wieder an! (?)
Suche nach: drucker (3347) strom (35465)

    







BID = 903507

maiderl

Neu hier



Beiträge: 33
Wohnort: hessen
 

  


Hallo!
Ich habe zu Beginn des Jahres einen Drucker von Canon gekauft(PIXMA MX750). Nun hatte er vor kurzem eine Fehlermeldung(falscher Druckkopf, bitte setzen Sie den richtigen Druckkopf ein) und ging deswegen zur Reparatur(Auftragswerkstatt von Canon). Der Druckkopf wurde getauscht und der Drucker zurückgeschickt. Nun habe ich den Drucker heute wieder genau so wie vorher(wobei nie etwas dergleichen passierte) angeschlossen, nämlich in eine Mehrfachsteckdosenleiste(also so wie vorher), die wiederum in einer weiteren Mehrfachsteckdose steckt, und die ebenso wiederum in einer Mehrfachsteckdose steckt(alle von IKEA). Er druckte auch ein Testdruck einwandfrei. Nach einiger Zeit jedoch ging plötzlich der Strom in diesem Zimmer aus, natürlich mitsamt aller elektrischen Geräte(PCs Monitore Telefon Boxen etc) und schaltete sich kurz darauf von selbst wieder ein. Eine Sicherung ist nicht rausgeflogen. Das passierte heute nun schon mehrmals, so dass ich den Drucker aus dem Zimmer rausgenommen habe und mal im Wohnzimmer angeschlossen habe. Bis jetzt ist das Phänomen dort noch nicht aufgetreten.
Was sich auch noch seit der Reparatur verändert hat: das Gerät gibt nun einen hochfrequenten Pfeifton von sich.
Woran könnte es liegen? Könnte die Werkstatt aus Versehen was am Drucker "verstellt" haben? Vorher war ja nie was am Gerät und die Verkabelung ist auch die gleiche.
Nun habe ich im Internet was von der Möglichkeit gelesen, dass ein sogenannter Neutralleiter defekt sein könnte, wenn Strom einfach an und ausgeht. Und das dies sehr gefährlich sein kann. Könnte das bei dem Drucker der Fall sein? Ich bin sehr dankbar für eure Ideen!

BID = 903509

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12676
Wohnort: Cottbus

 

  


Zitat :
Könnte die Werkstatt aus Versehen was am Drucker "verstellt" haben?
Ist zu bezweifeln.

Das Problem würde ich eher hier
Zitat :
nämlich in eine Mehrfachsteckdosenleiste(also so wie vorher), die wiederum in einer weiteren Mehrfachsteckdose steckt, und die ebenso wiederum in einer Mehrfachsteckdose steckt(alle von IKEA)
suchen.
Solche Kaskadierungen sind immer problematisch und können, bei der entsprechenden Last, im warsten Sinne des Wortes Brandgefährlich sein.




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 903510

maiderl

Neu hier



Beiträge: 33
Wohnort: hessen

Danke für Deine Antwort.

Ich habe den Drucker genau auf diese Weise seit Anfang des Jahres betrieben, auch an den anderen elektronischen Geräten hat sich nichts verändert. Bis der Druckkopf Ärger machte ist also nichts dergleichen aufgereten, erst nach der Reparatur. Auch jahrelang vorher (mit dem Vorgängermodell des Druckers) trat nichts dergleichen auf. Kann denn so etwas auch einfach mal so auftreten? Muss da kein besonderer Auslöser hinzukommen, wenn es vorher immer problemfrei funktioniert hat?

Und wordurch kann es dabei zu einem Brand kommen? Also was löst den Brand aus?

BID = 903511

maiderl

Neu hier



Beiträge: 33
Wohnort: hessen

Achso falls das relevant ist, folgende Geräte hängen an den Steckdosenleisten:

2 Monitore
2 PCs /Tastaturen/Mäuse
1 Telefon
1 Anrufbeantworter
2 kleine PC-Boxen
Telekom-Internet-Box
und eben der Drucker

Ist das generell einfach zu viel?

BID = 903513

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12676
Wohnort: Cottbus

Das nicht.

Zitat :
Und wordurch kann es dabei zu einem Brand kommen? Also was löst den Brand aus?
Zu hoher Strom über zu große Übergangswiderstände (bei schlechter Qualität)
Bspw. wenn du an die lezte Steckdosenleiste ein Bügeleisen oder Staubsauger anschließt, bekommen natürlich alle den Strom ab, was dann zu einem Problem führen kann.


Zitat :
Kann denn so etwas auch einfach mal so auftreten?
Warum nicht.
Es ist auch möglich, dass in der Hausinstallation in Fehler vorliegt. Vor allem, da der Fehler am anderen Stromkreis nicht auftritt.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 903514

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36080
Wohnort: Recklinghausen

Der Fehler liegt nicht am Drucker sondern in der Installation davor. Und ja, der kann tatsächlich einen Brand auslösen.

Sind alle Geräte an diesen Mehrfachsteckdosen angeschlossen oder gibt es noch weitere Steckdosen in den Wänden des Zimmers?


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 903516

123abc

Schreibmaschine



Beiträge: 2190
Wohnort: Hamburg

Sind auch andere Sachen, welche nicht an diesen Mehrfachsteckdosen angeschlossen waren, ausgefallen?

123abc

BID = 903518

maiderl

Neu hier



Beiträge: 33
Wohnort: hessen


Zitat :
Bspw. wenn du an die lezte Steckdosenleiste ein Bügeleisen oder Staubsauger anschließt, bekommen natürlich alle den Strom ab, was dann zu einem Problem führen kann.


Ah, ich verstehe das jetzt glaube ich, also die an der ersten Leiste angeschlossenen Geräte bekommen am meisten Strom ab, weil die ja durch die Verkabelung mit den letzten Geräten verbunden sind. Und das überlastet die ersten Geräte, was dann zu Bränden dieser führt. Klingt ja auch irgendwie logisch. Muss man aber erstmal drauf kommen


Zitat :
Sind alle Geräte an diesen Mehrfachsteckdosen angeschlossen oder gibt es noch weitere Steckdosen in den Wänden des Zimmers?


Ja, alle. Und der Drucker hängt ganz am Ende an der letzten Leiste.
Ja, es gibt weitere Steckdosen. Mindestens eine noch. Ob es noch eine Dritte gibt kann ich grad nicht sehen, weil hier an den Wänden alles mit Krimskrams vollgestellt ist.


Zitat :
Sind auch andere Sachen, welche nicht an diesen Mehrfachsteckdosen angeschlossen waren, ausgefallen?


Ja, die Lampe an der Decke.
Eben trat es wieder auf. Das wirklich Komische dabei ist, dass der Drucker nicht ausging! Alles ging aus und direkt wieder an. Nur der Drucker nicht, also er ging nicht aus. Denn wenn man dem Drucker den Strom entzieht(und nicht regulär ausschaltet am Knopf) kommt eine Meldung, dass der Drucker nicht richtig ausgeschaltet wurde. Und diese Meldung kam nicht, auch keine Geräusche wie er sie immer anfangs macht, wenn man ihn einschaltet, waren bemerkbar. Also muss er angeblieben sein.

Was mich wundert ist, warum die Geräte auch gleich wieder angehen? Und keine Sicherung rausfällt? Also wie das zustande kommt vom Technischen her.

Wir haben noch eine kleine Abstellkammer in der Wohnung, wo auch der Sicherungskasten drin ist. Das Licht in der Abstellkammer ging auch aus, als die Geräte im Arbeitszimmer ausgingen. Die Kammer gehört wohl zum "Strombereich" des Arbeitszimmers nehme ich deshalb an. Spielt vielleicht als Info auch eine Rolle?




[ Diese Nachricht wurde geändert von: maiderl am 24 Okt 2013 22:36 ]

BID = 903522

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5307
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

lass am Besten mal einen Fachmann nach deiner Installation sehen bevor noch was kaputtgeht. Dein Wissen reicht bei Weitem nicht aus selbst etwas über die Ursachen herauszufinden.

BID = 903524

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12676
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Ah, ich verstehe das jetzt glaube ich
Ich glaube, pardon weiß, dass du es nicht hast.


Zitat :
also die an der ersten Leiste angeschlossenen Geräte bekommen am meisten Strom ab, weil die ja durch die Verkabelung mit den letzten Geräten verbunden sind. Und das überlastet die ersten Geräte, was dann zu Bränden dieser führt.
Nein. Die Geräte nehmen soviel Strom auf, wie sie brauchen.
Was überlastet wird, sind die Kontakte in den Steckdosenleisten, wenn ein Großverbraucher angeschlossen wird. Den anderen Geräten ist es schnurz, ob neben ihnen auf dem Steckplatz noch ein Bügeleisen Strom zieht.


Zitat :
Klingt ja auch irgendwie logisch.
Aber wohl nur aus der Sicht eines Nicht-Elektrikers (nichts für ungut )


Zitat :
lass am Besten mal einen Fachmann nach deiner Installation sehen bevor noch was kaputtgeht
Dem kann man sich nur anschließen.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 903527

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36080
Wohnort: Recklinghausen

Ah, ich verstehe das jetzt glaube ich
Nein, verstehst du nicht. Da werden keine Geräte überlastet und die brennen auch nicht.

Zitat :
Ja, die Lampe an der Decke.

Und da die nicht an den Steckdosenleisten angeschlossen ist, liegt der Fehler in der Installation der Wohnung. Es besteht akute Brandgefahr!
Benutze keine Geräte mehr in diesem Zimmer und auch das Licht nicht mehr! Das ist ein Fall für einen Elektriker, dir fehlt das notwendige Wissen und offenbar auch das Verständnis.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 903552

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9126
Wohnort: Alpenrepublik

Mehrfachsteckdosenleisten darfst Du nicht einfach so kaskadieren!

Kaufe Dir eine Leiste mit ausreichend Steckdosen dran.
Und zwar nicht die Billiglinie vom schwedisch- chinesischen Ramschladen!

Wenn das Licht nicht an der Leiste angeschlossen ist (Steh- oder Tischlampe) sondern die Deckenleuchte gemeint ist, brauchst Du einen Elektriker!
Bei Deinen Kenntnissen rate ich von eigenen Basteleien DRINGEND ab.


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 903553

winnman

Schreibmaschine



Beiträge: 1621
Wohnort: Salzburg

Dein Hauptproblem wird nicht der Drucker sein sondern ein Fehler in der Installation!

Da muss ein Elektriker ran!

Du kannst ja testweise mal an die Steckdose wo alle deine Rechner und Drucker hängen den Staubsauger oder einen Wasserkocher mit anschließen.


Vermutlich hast du dann auch wider Stromausfall.

Ein gut ausgerüsteter Elektriker kann über die Schleifenwiderstände die Fehlerstelle relativ schnell finden! (lose Klemme, . . .)

BID = 903557

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Du kannst ja testweise mal an die Steckdose wo alle deine Rechner und Drucker hängen den Staubsauger oder einen Wasserkocher mit anschließen.


Vermutlich hast du dann auch wider Stromausfall.
Ja, oder dann brennt die Bude endlich!

Das einzig Richtige schrieb Mr.Ed schon:
Zitat :
Es besteht akute Brandgefahr!
Benutze keine Geräte mehr in diesem Zimmer und auch das Licht nicht mehr! Das ist ein Fall für einen Elektriker,

BID = 903561

Der Sascha

Stammposter



Beiträge: 464

Wie alt ist denn das Haus bzw. die Elektroinstallation ?

_________________
gruß Sascha


1. Freischalten
2. Gegen Wiedereinschalten sichern
3. Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4. Erden und kurzschließen
5. Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 10 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181477653   Heute : 1970    Gestern : 7051    Online : 543        16.6.2024    11:22
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.138145923615