Netzteil PB-120N-27 —> defektes Bauteil

Im Unterforum Bauteile - Beschreibung: Vergleichstypen, Leistungsdaten, Anschlußbelegungen .....

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Bauteile        Bauteile : Vergleichstypen, Leistungsdaten, Anschlußbelegungen .....

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Netzteil PB-120N-27 —> defektes Bauteil
Suche nach: netzteil (24777) bauteil (9137)

    










BID = 1070050

Thommy1970

Gerade angekommen


Beiträge: 4
 

  


Hallo liebe Elektronik/Technikfreunde!

DIes ist mein 1. Beitrag ... ich versuche aber, mein Problem so umfangreich und sorgfältig als
möglich darzustellen.

Es handelt sich um ein Netzteil/Ladegerät für einen Rasenmäher-Roboter.

PB-120N-27C

Mein „Vorwissen“:
Ich bin durchaus technisch begabt, kann auch löten, bzw. tausche - wenn ich das jeweilige
Bauteil eruieren kann - schon mal selber das eine oder andere Bauteil selbst aus.
Damit enden aber meine Fähigktein ... (und ja ... im Bereich Elektronik bin ich ganz besonders
vorsichtig ... d.h. betatsche nicht einfach mal so alles was ich sehe ... *fg*)

D.h. weder kann ich einzelne Bauteile benennen, noch kenne ich ihre genauen Zwecke/die Funktionsweise.

Ich würde mich daher sehr freuen, wenn mir jemand hilfreich zur Seite stehen könnte.

Also ...

Das Netzteil funktioniert nicht ... (welch Überraschung *fg*)

Nun habe ich das Gehäuse geöffnet und mir mal die einzelnen Bauteile angesehen.
Dabei habe ich ein defektes (gebrochenes) Bauteil gefunden.
Im Anhang dazu das Foto.
Es handelt sich um das - rote - Bauteil ... neben der Bezeichnung „LED 1“

Meine Frage(n):

- Um welches Bauteil kann es sich handeln? Durchmessen wird wohl nicht mehr funktionieren.

- Falls es jemand erkennen sollte .... wo könnte ich ein - einziges - Stück bekommen?

- Nachdem es mit „LED 1“ beschriftet ist, betrifft es wohl (nur) die Status-LED. Kann das
Netzteil Schaden nehmen, wenn ich das Bauteil kurzfristig „überbrücke“? (Es regnet viel, da
wird der Mäher durchaus oft benötigt ... der normale Rasenmäher ist schon längst verkauft *fg*)

- Wenn es wirklich nur die LED betrifft ... kann das defekte Bauteil alleine überhaupt schuld sein,
dass das Netzteil nicht funktioniert? (Zur Info ... das Bauteil ist genau in der Mitte „auseinandergerissen“, also
kein Kontakt)

Ich hoffe, der Eine oder Andere kann mir evtl. weiterhelfen ...
Ok ... das Netzteil bekommt man zur Not um knapp € 70,- ... aber wenn ich es durch den Austausch
dieses Bauteiles reparieren könnte, hätte ich auch nix dagegen ... *fg*

Vielen Dank!

Lg
Thomas





BID = 1070053

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11681
Wohnort: Cottbus

 

  


Zitat :
Nachdem es mit „LED 1“ beschriftet ist, betrifft es wohl (nur) die Status-LED
Eine LED ist es nicht, sondern eine andere Diode. Könnte eine Kleinsignaldiode ala 1N4148 sein, oder auch eine Zenerdiode. Unter der Diode ist auch noch ein Aufdruck auf der Leiterplatte, kannst du den erkennen?

Der Designator bezieht sich wohl auf die daneben liegenden Adern. An deren Ende dürfte dann die LED zu finden sein.



Zitat :
Kann das Netzteil Schaden nehmen, wenn ich das Bauteil kurzfristig „überbrücke“?
Ja, probieren solltest du es nicht.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Offroad GTI am 11 Aug 2020 12:42 ]








BID = 1070056

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8260
Wohnort: Alpenrepublik

Nicht überbrücken!
Die Diode ist - so wie ich es sehe - mechanisch zerstört.
Hast Du an dieser Stelle das Gehäuse mit dem Schraubendreher aufgehebelt?

Beim Auslöten darauf achten, dass alles entfernt wird. VORSICHTIG arbeiten, damit die Bauteilbeschriftung nicht abbricht.
Oder noch besser den Stecker J3 auslöten und genau schauen (fotografieren) was auf der Diode steht. Auch den Servicedruck von der Diode ausdrucken, eventuell kann man Rückschlüsse ziehen was da drinnen ist.


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 11 Aug 2020 12:56 ]

BID = 1070059

Murray

Inventar



Beiträge: 3827

So dicht neben Stecker könnte es auch eine Verpolungsschutzdiode (Suppressordiode) sein. Wo geht denn diese rot-schwarze Leitung hin?
Und Foto von unten wäre hilfsreich.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Murray am 11 Aug 2020 13:42 ]

BID = 1070060

Murray

Inventar



Beiträge: 3827

Die Bezeichnung PB-120N-27C kam mir gleich so bekannt vor.
Ist das ein Mean Well?
Dann ist es doch ein "stinknormales" Netzteil, auch für Bleiakkus geeignet.

Ist der Roboter mit Bleiakkus?

BID = 1070070

Thommy1970

Gerade angekommen


Beiträge: 4

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten!

@ Murray: Der Roboter ist ein Ambrogio L200 .... mit Li-Ionen-Akku ...

@ Nabruxas: Yupp ... die ist definitv mechanisch zerstört. Aber nicht mit dem Schraubenzieher, sondern
eher beim Schliessen des Gehäuses. Hab gerade bemerkt, das da Kabeln genau auf diese
Diode gedrückt haben. Dürfte bereits einen Wackelkontakt-Fehler gehabt haben, weshalb ich
das Gehäuse dann ja auch geöffnet habe. Das Netzteil hat sogar noch einwandfrei funktioniert, nach
dem Zusammenbau ging dann leider nix mehr. Da habe ich der Diode mit dem Schliessen des Gehäuses
denn letzten Rest gegeben ... hmpf ....

Was meinst du denn mit "Servicedruck für die Diode"?

@ Offroad GTI: War so gemeint ... bzw. hätte ich vermutet, dass die Diode mit der LED in Verbindung
steht. Ja, an den beiden Kabeln daneben hängt die Status-LED ...

Ich hänge noch weitere Bilder an ... Rückseite der Platine müsste ich noch fotografieren.

Die Kabel Grün, Schwarz, Rot gehen zur LED ...

Bekommt man solche Dioden überhaupt als Einzelteil? Eine Mindestabnahme ab 1000 Stk. wäre
nicht so optimal ... *fg*

Nochmals .... VIELEN, vielen Dank!!










BID = 1070074

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11681
Wohnort: Cottbus


Zitat :
sondern
eher beim Schliessen des Gehäuses.
Also ist dies ein zusätzlicher Defekt, nebem dem eigentlichen, welcher dich zum Öffnen des Gehäuses veranlasst hat?


Zitat :
hänge noch weitere Bilder an .

Nahaufnahmen sind ja schön, aber etwas größer könnte der Bildausschnitt schon sein.
Der Leiterplattenaufdruck ist leider etwas schwer zu entziffern, da der Diodenstummel im Weg ist.
Das Symbol geht in Richtung Schottkydiode...als Glas-Variante aber eher ungewöhnlich...








_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Offroad GTI am 11 Aug 2020 16:03 ]

BID = 1070082

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Evtl. war da mal eine LED als Spannungsreferenz vorgesehen, die später durch eine Zenerdiode mit geringer Spannung ersetzt wurde.
Wenn aber der Fehler schon vor der Zestörung dieser Diode vorhanden war, wird es sinnvoll sein sich zuerst den Schaltplan des Ladegeräts zu beschaffen.

BID = 1070084

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8260
Wohnort: Alpenrepublik

Ich meine eher dass es eine Z-Diode war.
Für eine Transient Supressor Diode ist die mir im DO-35 Gehäuse zu winzig.

Schei... ist, dass Du die weggebogen und komplett zerbrochen hast. Ich habe ja geschrieben, dass Du die nicht viel angreifen sollst, lieber den Stecker entfernen um zu nachzusehen.
Wie willst Du jetzt ablesen was auf dem restlichen Glaskörper stand?

Der Servicedruck ist das Schaltzeichen, welches auf der Leiterplatte bedruckt ist. Es ist ein Indiz in welche Richtung man suchen muss.
Jetzt hilft nur noch die Schaltung herauszeichnen und so den Typen ermitteln.
Mach mal ein Foto von der Unterseite.



_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1070092

Thommy1970

Gerade angekommen


Beiträge: 4

Ich hab die Diode nicht (bewusst) zerbrochen .... Die war schon in 2 Teilen, als ich das
Gehäuse das 2. Mal geöffnet habe. Zuerst war es wohl nur ein Wackelkontaktfehler, den ich
beim 1. öffnen des Gehäuses nicht erkannt habe (Evtl. nur ein feiner Haarriss) .... nachdem
das Netzteil dann auf einmal funktionerte, hab ich eben das Gehäuse wieder montiert.
Dann ging nix mehr ... ich habe das Gehäuse ein 2. mal geöffnet ... und dann die zerbrochene
Diode gesehen. Ein (hartes) Kabel am Gehäuse hat sie beim Schliessen des Gehäuses wohl
endgültig zerbrochen.

Hier nochmals 2 Bilder ...




BID = 1070101

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Jetzt hilft nur noch die Schaltung herauszeichnen und so den Typen ermitteln.
Wahrscheinlich zu kompliziert bzw. unwirtschaftlich.

Oberhalb des TO-220 Gehäuses scheint auch noch der RTH2 abhanden gekommen zu sein.

Ohne den Schaltplan sieht's aber schlecht aus für die Fehlersuche, und es ist gut möglich, dass nicht einmal der Hersteller des Roboters den hat.
Fragen kannst du dort ja trotzdem mal.

BID = 1070107

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 32914
Wohnort: Recklinghausen

Die Diode war zwar zerbrochen, die Infos zum Typ hätte man aber noch lesen können, bis du sie weggebogen und die Scherben in alle Richtungen verteilt hast.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1070120

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8260
Wohnort: Alpenrepublik

Jetzt sehe ich den fehlenden RTH2 auch. Ist ja spannend.
Was steht am Bauteil im TO-220 Gehäuse? (links vom Regler SVR1)
Könnte dass ein Thyristor sein?

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1070122

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11681
Wohnort: Cottbus

Hat es den RTH2 weggesprengt? Die Beinchen stecken zumindest noch in der Leiterplatte.

Im oberen Ausschnitt des neuen Bildes, ist noch eine Glas-Diode zu sehen.
Der Leiterplattenaufdruck, geschweige denn der Aufdruck auf der Diode selbst, ist aber auch hierbei nicht richtig zu erkennen.
Vielleicht ist es der gleiche Typ



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1070143

Thommy1970

Gerade angekommen


Beiträge: 4

Das mit dem 2. Bauteil habe ich jetzt auch gesehen .... hmpf....

Schön langsam wird es mir zu aufwendig ... hab mir daher ein baugleiches Netzteil bestellt ... € 35,-

1. habe ich dann ein funktionierendes Netzteil
2. schau ich mir die beiden Bauteile an .....
3. Wenn ich sie bestimmen kann, tausche ich sie und kann dann das Netzteil immer noch verkaufen

Wie erwähnt ... ich denke nicht, dass die viele Zeit für die Suche im Verhältnis zum Preis steht ....
(Vor allem, wenn es sich nun schon um 2 defekte Teile handelt)

Vielen Dank auf jeden Fall ...



      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 154616384   Heute : 1095    Gestern : 17767    Online : 80        24.10.2020    5:18
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
4.83469796181