Elektra Sons Beckum G650/S1 Stromerzeuger

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Drehzahl Schwankt

Im Unterforum Alle anderen Reparaturprobleme - Beschreibung: Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 21 2 2024  12:04:44      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen Reparaturprobleme        Alle anderen Reparaturprobleme : Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte


Autor
Sons Elektra Beckum G650/S1 Stromerzeuger --- Drehzahl Schwankt

    










BID = 771741

schmitzalex

Schriftsteller

Beiträge: 757
Wohnort: Deutschland
 

  


Geräteart : Funkgerät
Defekt : Drehzahl Schwankt
Hersteller : Elektra Beckum
Gerätetyp : Stromerzeuger
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo,

Hat jemand Infos Über den Stromerzeuger Elektra Beckum G650/s1? Ich habe hier ein solches Teil, bei dem die Drehzahlregelung Probleme macht. In unbelasteten Zustand Läuft das Gerät sehr unruhig, die Drehzahlregelung wechselt mehrmals pro Sekunde zwischen Standgas und Vollgas. Hat jemand eine Wartungsanleitung oder andere Infos über das Gerät?


[ Diese Nachricht wurde geändert von: schmitzalex am 21 Jun 2011 23:05 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 771791

powersupply

Schreibmaschine



Beiträge: 2921
Wohnort: Schwobaländle

 

  

Hallo

Schon mal den Vergaser gereinigt? Also nicht nur in die Ansaugöffnung reingeschaut?
Hilft meistens. Schreib Dir aber VOR der Demontage auf wieviele Umdrehungen Du welche Einstellschraube aufgedreht hast!

powersupply

Erklärung von Abkürzungen

BID = 771948

schmitzalex

Schriftsteller

Beiträge: 757
Wohnort: Deutschland

Der Vergaser wurde komplett gereinugt. Viel einstellen kann man da auch nicht. Es gibt daran nur eine Schraube fürs Standgas.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 771962

unlock

Schriftsteller

Beiträge: 891
Wohnort: Mosbach


Zitat :
schmitzalex hat am 21 Jun 2011 23:04 geschrieben :

In unbelasteten Zustand Läuft das Gerät sehr unruhig, die Drehzahlregelung wechselt mehrmals pro Sekunde zwischen Standgas und Vollgas.

Beschriebe mal wie die Drehzahl sich dabei verhält.
Und was genau ist die Schraube für Standgas?Bilder wären sehr hilfreich,ich hatte mal einen Fall,da hatte sich die Leerlaufgemischschraube selbst herausgedreht...
Wie sieht das Kerzenbild aus?Grau?

_________________
One Flash and you're Ash !

Erklärung von Abkürzungen

BID = 771984

schmitzalex

Schriftsteller

Beiträge: 757
Wohnort: Deutschland

Die Zündkerze war neu. Die Standgasschraube ist der untere Anschlag des Gashebels.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: schmitzalex am 23 Jun 2011 12:32 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 772007

unlock

Schriftsteller

Beiträge: 891
Wohnort: Mosbach


Zitat :
schmitzalex hat am 23 Jun 2011 12:31 geschrieben :

Die Zündkerze war neu.

Und wie sieht sie nach 0,5-1 Betriebsstunden aus,bzw.wie sieht die Alte aus?(Keramikkörper im Brennraum)

Zitat :
Die Standgasschraube ist der untere Anschlag des Gashebels.

Gibt es noch eine Messingschraube direkt am Vergaser?

_________________
One Flash and you're Ash !

Erklärung von Abkürzungen

BID = 773823

schmitzalex

Schriftsteller

Beiträge: 757
Wohnort: Deutschland

Hallo,

Ich habe es heute endlich geschafft, mir das Gerät noch einmal anzusehen. Die Zündkerze ist leicht gräulich. Am vergaser habe ich sonst keine einstellschraube gefunden.



Erklärung von Abkürzungen

BID = 773906

schmitzalex

Schriftsteller

Beiträge: 757
Wohnort: Deutschland

Ich habe noch eine Stellschraube am Vergaser entdeckt. Wie stellt man den ein?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 773966

unlock

Schriftsteller

Beiträge: 891
Wohnort: Mosbach


Offtopic :
So,nach meinem Kampf gegen den IE,der nach dem abschicken den Geist aufgegeben hat:

An der Schraube würde ich nichts Verändern!
Das Kerzenbild deutet auf zu mageres Gemisch hin(Luft-Benzin)
Prüf mal die Vergaser-Motorflansch mit Benzin auf dichtheit,und evtl.auf Planparallelität.
Tankinhalt schon auf Kondenzwasser geprüft?Wenn nicht,Tank entleeren,und Vergaser demontieren,Düsen ausbauen und mit Druckluft reinigen,danach alles Trocknen lassen.
Spiel im Reglergestänge kann man wohl ausschliesen?Feder auf dem gestänge ist noch vorhanden und richtig montiert?
Was für ein Motor ist den verbaut?ein 2-Takter?

_________________
One Flash and you're Ash !

Erklärung von Abkürzungen

BID = 774137

schmitzalex

Schriftsteller

Beiträge: 757
Wohnort: Deutschland

Hallo,

Es handelt sich um ein Viertaktaggregat. Bei der Schraube handelte es sich doch nicht um eine Einstellschraube, sondern um eine eingeschraubte Düse, welche komplett verstopft war. Im Gestänge gibt es eine Feder welche bei stehendem Motor den Hebel in Richtung Vollgas zieht, sie Stärke der Feder lässt sich einstellen. Der Tank war komplett leer als ich das Aggregat bekommen habe. Was mich noch verwundert ist die Funktion der nutzlosen Feder parallel zur Metallstange. Einen erneuten Test konnte ich noch nicht machen, da ich das Gerät wegen der Nachbarn hier nicht laufen lassen kann.



Erklärung von Abkürzungen

BID = 774203

888

Stammposter



Beiträge: 378
Wohnort: dreieich

Hallo schmitzalex,

die Feder ist nicht nutzlos. Die soll verhindern das bei der Gasbetätigung zuviel Spiel ins Spiel kommt.

MfG
888

Erklärung von Abkürzungen

BID = 774247

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13749
Wohnort: 37081 Göttingen

Die Feder hat meiner Meinung nach sicher mal an anderer Stelle gesessen. Dort wo sie jetzt ist halte ich sie auch für nutzlos.
Der Bowdenzug sieht auch nicht mehr so richtig gut aus. Da waren wohl mal die Mäuse dran.

Gruß
Peter

Erklärung von Abkürzungen

BID = 774288

schmitzalex

Schriftsteller

Beiträge: 757
Wohnort: Deutschland

Ich habe das Aggregat heute noch einmal ausprobiert. Leider hat das Reinigen der Düse nur wenig gebracht. Die Farbe der Zündkerze hat sich auch kaum verändert. Ich werde den Vergaser wohl noch einmal zerlegen und mir nochmals genau anschauen, ob noch etwas verstopft ist. Der Zug dient nur für den Choke und ist daher nicht so wichtig.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 774364

888

Stammposter



Beiträge: 378
Wohnort: dreieich

Die Feder sitzt an der richtigen Stelle. Die soll die beiden durch die Stange verbundenen Hebel spielfrei zusammenhalten.
Hier mal ein Bild vom Vergasergestänge eines Eisemannmoppels :


MfG
888



Erklärung von Abkürzungen


Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 30 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 13 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180164572   Heute : 5696    Gestern : 15144    Online : 613        21.2.2024    12:04
19 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.16 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.673567056656