Relai kaputt?

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      

Autor
Relai kaputt?

    










BID = 608059

ulix

Stammposter



Beiträge: 222
 

  


Hallo,
also gut, es funktioniert, das Relais! (sorry!)
So nun, was soll ich machen?
Hab da noch ein Bauteil gefunden, das mich "komisch" anschaut.
Hab davon mal ein Bild angehängt. Was ist das?
Seht im Schaltplan als Traffo drin von 240V aus 24V soll ich den mal testen?
Danke



BID = 608060

LeoLöwe reloaded

Schreibmaschine



Beiträge: 1407
Wohnort: Meine
Zur Homepage von LeoLöwe reloaded ICQ Status  

 

  

Was hast du da angestellt? Mit dem Bohrer abgerutscht?

Wenn du weißt, wie man den Trafo testet dann ja, ansonsten lass es besser sein. Du müsstest ggf. unter Spannung arbeiten, was nicht ungefährlich ist.

Zieht das Relais denn überhaupt an? Wie hast du festgestellt, das die verschmorten Kontakte auch wirklich noch leiten und nicht nur die Mechanik schaltet?


_________________
We now return you to your regularly scheduled nonsense.








BID = 608062

ulix

Stammposter



Beiträge: 222

Hi,
als erstes will ich klarstellen, das war ich nicht! Hab das Gerät übernommen und ich weiß nicht was davor damit gemacht wurde. Ich weiß nur, das es vor ca. 2 Wochen noch funktioniert hat, hab selber damit geschweißt.
Ich mag mich vielleicht ein wenig dusselig anstellen, aber bei mir wird nicht mit einer Rohrzange gearbeitet, lege wert auf das richtige Werkzeug und saubere Arbeit!

Getestet hab ich wie ihr gesagt habt:
1. Batterie in reihe
2. dann an Relais drann
3. Schalter vom Relais auf durchgang geprüft, und es hat geleitet/(gequitscht bei meinem Messgerät)
Also Relai perfekt!
danke

[ Diese Nachricht wurde geändert von: ulix am 15 Mai 2009 16:19 ]

BID = 608113

ulix

Stammposter



Beiträge: 222

Wo soll ich jetzt weitermachen?
danke

BID = 608124

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13005
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
ulix hat am 15 Mai 2009 21:07 geschrieben :

Wo soll ich jetzt weitermachen?

Einen suchen der weiß was er tut,wenn das wirklich die Steuerung eines Schweißgerätes sein sollte.

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 608130

LeoLöwe reloaded

Schreibmaschine



Beiträge: 1407
Wohnort: Meine
Zur Homepage von LeoLöwe reloaded ICQ Status  

Wenn ich den Schaltplan richtig deute, sollte das Relais den Haupttrafo und das Magnetventil für das Schutzgas schalten, zumindest erkenne ich kein Bauteil, was das sonst übernehmen könnte.

Der Trafo wird die Elektronik mit einer kleinen Steuerspannung versorgen, mit der dann über das Relais der Haupttrafo zugeschaltet wird.

Hast du eine Möglichkeit, extern 24V einzuspeisen? (2 Halogentrafos in Reihe, Labornetzteil, ...)
Dann könntest du den Trafo entfernen und den Kleinspannungsteil der Steuerung ausprobieren.
Sollte es dann funktionieren, wird der Trafo höchstwahrscheinlich defekt sein. Mit dem Gehäuseschaden sollte man den aber sowie tauschen, immerhin liegen da drin 230V an. Je nach Beschädigung im Trafo können diese 230V auch plötzlich in deinem Handgriff anliegen...

Trotzdem solltest du dir auch ein neues Relais bestellen, wenn du einen neuen Trafo holst. So wie die Kontakte aussehen, fällt das als nächstes aus. Die Leistung, die da drin geschaltet wird, ist auch nicht grade klein.

@ulix: Wollte dich mit meiner Frage nicht vor den Kopf stoßen, nur ist es extrem unwahrscheinlich das ein so ein Trafo selbst nach einem Totalausfall so aussieht.

@Kleinspannung: Das wird schon für ein Schweißgerät sein, sonst gäbe es keine Anschlüsse die mit "Drahtvorschubpoti" bezeichnet sind

_________________
We now return you to your regularly scheduled nonsense.

BID = 608135

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13005
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
LeoLöwe reloaded hat am 15 Mai 2009 21:40 geschrieben :

@Kleinspannung: Das wird schon für ein Schweißgerät sein, sonst gäbe es keine Anschlüsse die mit "Drahtvorschubpoti" bezeichnet sind


Offtopic :

Sorry,hatte ich doch glatt übersehen,das da auf einmal ein "Plan" da ist.
Aber mit seinen Kenntnissen wird das vermutlich kein Schweißgerät mehr,sondern allerhöchstens ein Toaster...


_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 608222

ulix

Stammposter



Beiträge: 222

Hi,
also der Trafo auf der Platine ist nicht kaputt!
mfg

BID = 608227

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 35073
Wohnort: Recklinghausen

Mach doch mal Fotos von beiden Seiten der Platine.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 608243

ulix

Stammposter



Beiträge: 222

Hi,
anbei die Bilder der Platine.
Platine ist ohne den Trafo zu sehen, weil ich den zum testen und austausch rausgelötet hab.
danke für eure Hilfe





[ Diese Nachricht wurde geändert von: ulix am 16 Mai 2009 13:33 ]

BID = 608253

LeoLöwe reloaded

Schreibmaschine



Beiträge: 1407
Wohnort: Meine
Zur Homepage von LeoLöwe reloaded ICQ Status  

Der Trafo scheint wirklich nur die Steuerspannung für das Relais bereitzustellen. Die vier Dioden über dem Trafo sind ein Brückengleichrichter, hinter dem das Relais mit dem Taster im Handgriff in Reihe angeschlossen ist.

Die Steuerung für den Drahtvorschub wird also vollständig vom Schweißtrafo versorgt. Um die musst du dir also erstmal keine Sorgen machen.

Schließ mal an die beiden Lötstellen des Trafos, die ungefähr in der Mitte der Platine liegen, deine Batterie an. Zieht das Relais an, wenn du die Kontakte 4&5 mit einem Schraubendreher o.ä. überbrückst?
Die Polung der Batterie ist dabei egal, es muss auch noch funktionieren wenn du + und - vertauschst.

Wenn nein, dann ist das Relais doch kaputt, und/oder der Gleichrichter funktioniert nicht.

Wenn ja, liefert entweder der Trafo keine Spannung mehr, und/oder der Taster im Handgriff funktioniert nicht. Den kannst du auch gleich mal mit überprüfen.

Der Trafo kann entweder kaputt sein, oder wird garnicht versorgt.
Um den Trafo selbst zu testen, müsstest du ihn ans Stromnetz anschließen, was aber gefährlich werden kann.

Vermutlich wird er aber garnicht versorgt.
Auf diesem Bild -> https://forum.electronicwerkstatt.d.....1.JPG müssten die oberen beiden Stecker am linken Platinenrand zu den beiden äußeren Anschlüssen des Trafos führen.
Bist du dir sicher, dass der obere Anschluss nicht belegt ist? Dann würde der Trafo garnicht mit Spannung versorgt werden.

Schließ mal den linken Teil der Platine wieder an, zieh den Netzstecker und schalte den Hauptschalter ein. Die beiden äußeren Lötstellen des Trafos müssten dann Durchgang zu je einem Pin des Netzsteckers haben.

_________________
We now return you to your regularly scheduled nonsense.

BID = 608262

ulix

Stammposter



Beiträge: 222

Hi,
1. Brennertaste auf Durchgang geprüft: In Ordnung
2. Relais geprüft mit Stromquelle an Trafo ausgang: In Ordnung
3. Schweißgerätgleichrichter getestet aus meiner sicht in Ordnung

Also das ist gerade schlecht, wieder mit Platine zusammenbauen, weil ich gerade alle Teile Rausgebaut hab.
Siehe Bilder





BID = 608268

LeoLöwe reloaded

Schreibmaschine



Beiträge: 1407
Wohnort: Meine
Zur Homepage von LeoLöwe reloaded ICQ Status  

Den Schweißgleichrichter meinte ich garnicht, hab das mal auf der Platine eingekreist. Da aber das Relais mit deiner externen Stromquelle funktioniert, scheint der Gleichrichter in Ordnung zu sein.

Die Platine musst du eigentlich nicht einbauen, es würde auch reichen wenn du die Verkabelung nochmal überprüfst und z.B. direkt am Stecker misst.




_________________
We now return you to your regularly scheduled nonsense.

BID = 608270

ulix

Stammposter



Beiträge: 222

Hi,
hatte dich schon verstanden, das du die 4 Dioden auf der Platine meinst, die als Gleichrichter dienen. Hab nur gedacht, vllt Ist der Schweißgleichrichter kaput oder die zwei Trafos.

Also, Pin 3 ist ja direkt mit dem Schalter Verbunden an Pol 2 mit Netzschalter. Lötstelle vom Trafo mit eingeschaltetem Netschalter durchgang mit Pol 2 und 3 des Netzschalters.
danke

BID = 608312

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 6991

...prüfe mal was an den mit "War nicht belegt" bezeichneten Anschluss gehört

...das ist nämlich unmöglich das da nix dran ist


...und schreib nicht als "danke"

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!


Vorherige Seite       Nächste Seite
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 33 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 39 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 166328439   Heute : 20679    Gestern : 19117    Online : 751        16.5.2022    23:59
11 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 5.45 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0393149852753