Volksempfänger

Im Unterforum Historische Technik - Beschreibung: Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 26 5 2024  14:18:58      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 )      


Autor
Volksempfänger

    







BID = 413593

Alex19

Stammposter



Beiträge: 339
Wohnort: Köln
ICQ Status  

Auf diesem Bild ist das Datum 2.36, also Februar 1936, zu sehen!

https://forum.electronicwerkstatt.d.....e.jpg

Gruss Alex.

BID = 413642

Draht

Stammposter



Beiträge: 263
Wohnort: Falkensee / Spandau City
ICQ Status  

 

  

@Otiffany:
Bekommt man eigentlich noch irgendwo die
Batteriefachdeckel her ?
Seit bei meinem 201TS dieser fehlt, läuft es nur noch am
Netzteil. Eigentlich schade, denn Alkali-Batterien liefen
in dem Radio monatelang...

Mit bestem Dank für (eventuelle) Tips

-Draht

_________________
Erst wenn die letzte Glühlampe für immer erloschen ist,
werden wir wirklich sehen, was uns verboten wurde.

Dieser Beitrag ist ein Spitzenprodukt des Kombinat VEB Wortmüllproduktion Falkensee

BID = 413725

TAB

Schriftsteller



Beiträge: 571
Wohnort: rot-grünes Irrenhaus an der Weser

Moin,

stoffummantelte Netzkabel gibt es hier: http://www.spirit-of-radios.de/cgi-.....=NAME

...und auch andere schöne Sachen, wenn man über das nötige Kleingeld verfügt....


Gruß

TAB

BID = 416429

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13751
Wohnort: 37081 Göttingen

Gerade habe ich noch einen Schaltplan des sicher sehr seltenen VE 301 B gefunden.
Gruß
Peter



BID = 418904

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13751
Wohnort: 37081 Göttingen

Wer kennt den Hersteller von diesem kleinen Radio?
Das Besondere ist, daß die kurze Welle bevorzugt wird (mit zwei Tasten gespreizt).
Leider habe ich keine Rückwand mehr, deshalb die Frage hier nach dem Hersteller.
Vermutlich handelt es sich nicht um ein deutsches Fabrikat.
Gruß
Peter





BID = 418929

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36057
Wohnort: Recklinghausen

Sehr eigenartige Skala. Die Sendernamen sind größtenteils aus dem südosteuropäischen bzw. nordafrikanischen Raum, aber, zumindestens teilweise, in deutscher Schreibweise.
Auf dem Trafo steht aber Netztrafo, die Röhren sind aus deutscher Produktion.
Das Gerät sieht eindeutig nach 50er Jahre aus, hat aber kein UKW.
Lediglich über den Namen AJA auf den Filtern lässt sich was rausbekommen: http://www.radiomuseum.org/dsp_hers.....d=183



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 418938

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Obwohl die Skala vorwiegend Stationen aus dem südlichen Mittelmeerraum und Nordafrika zu enthält, zeigt das "AUS" auf der linken Taste, daß das Gerät wohl doch aus dem deutschsprachigen Raum stammt.
Auch auf dem Trafo ist "Netztrafo" zu lesen.
Auf dem Lautsprecher steht wohl auch der Name der Magnetfabrik (kann ich leider nicht lesen).
Vielleicht steht auf dem Siebelko ja noch etwas erleuchtendes.

Die Bestückung mit Novalröhren legt die Vermutung nahe, daß die Basis für dieses Radio eigentlich ein UKW-Radio war, bei dem man den FM-Bereich zugunsten des 2.KW-Bereichs weggelassen hat.
Vermutlich gab es im Zielgebiet für dieses Exportgerät noch kein UKW-Sendernetz, denn dieses ist in Deutschland ja auch erst als Folge des verlorenenen Krieges aufgebaut worden.

Der Hersteller Aja der Bandfilter stammt jedenfalls aus Westdeutschland http://www.historische-radios.info/.....e.htm .
In dieser Quelle ist auch erwähnt, daß Aja bzw. deren Nachfolger bis Anfang der 1960er Radios für den Export baute.


Vermutlich ist also das Gerät von Aja hergestellt worden.
Ich versuch aber mal in den nächsten Tagen nachzufragen, ob das Modell in Bad Laasphe bekannt ist.

_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 418946

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13751
Wohnort: 37081 Göttingen

Da scheint mir ja ein Exot ins Haus geflattert zu sein.
Ich habe das Gerät mal einem Kunden für 10,- DM abgekauft, weil es meine Aufmerksamkeit erregte, der beiden Kurzwellenbereiche wegen. Nach Austauschen eines tauben Widerstandes spielte es wieder wie neu.
Ich bin schon sehr gespannt, ob Perl etwas erfährt.
Besten Dank schon jetzt.
Gruß
Peter

BID = 418974

Draht

Stammposter



Beiträge: 263
Wohnort: Falkensee / Spandau City
ICQ Status  

Morgen zusammen

Schau Dich mal bei EMUD um.
Das Design von diesem Radio sieht mir sehr danach aus.

-Draht

BID = 419006

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)


Zitat :
TAB hat am 12 Mär 2007 23:07 geschrieben :

stoffummantelte Netzkabel gibt es hier: http://www.spirit-of-radios.de/cgi-.....=NAME

...und auch andere schöne Sachen, wenn man über das nötige Kleingeld verfügt....

Für weniger Kleingeld bekommt man stoffummantelte Netzleitungen beim örtlichen Elektrohändler. Größere Auswahl zumeist in speziellen "Lampengeschäften".

BID = 419157

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

In Sachen des "deutschen Export-Radioapparats" dürfte sich eine Anfrage beim http://www.radiomuseum.org/ lohnen.

P.S.
Bitte zukünftig sowas nicht an einen bestehenden Fred dranhängen, sondern nen neuen aufmachen! Danke.


Vorherige Seite      
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 14 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 9 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181355655   Heute : 2342    Gestern : 5980    Online : 440        26.5.2024    14:18
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0420620441437