Sehr hoher Stromverbrauch, def. Zähler?

Im Unterforum Erfahrungsaustausch - Beschreibung: Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 02 3 2024  04:27:34      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Erfahrungsaustausch        Erfahrungsaustausch : Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten


Autor
Sehr hoher Stromverbrauch, def. Zähler?
Suche nach: stromverbrauch (1277)

    







BID = 399608

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13749
Wohnort: 37081 Göttingen
 

  


Hallo,
ich versuche gerade einer älteren Dame zu helfen, die über ihre letzte Stromrechnung entsetzt ist.
Sie lebt allein in einer Dreizimmerwohnung, hat einen Durchlauferhitzer, einen Herd, einen Kühlschrank und einen Fernseher. Angeblich duscht sie 2x/Woche und badet 1x/Woche.
Ihre Jahresrechnung hat einen Verbrauch von 5712 Kwh ergeben.
Im Wohnzimmer hat sie meißtens nur eine Stehlampe mit Sparlampe in Betrieb. Sie soll jetzt fast 500,- € nachzahlen.
Da sie aber nur eine kleine Rente hat fällt ihr das sehr schwer.
Was haltet ihr von der Höhe des Verbrauchs? Kann es sein, daß der Zähler defekt ist? Ich weiß wie so ein Zähler funktioniert und kann mir das kaum vorstellen.
Gruß
Peter

BID = 399613

Ltof

Inventar



Beiträge: 9237
Wohnort: Hommingberg

 

  

Das Thema gab es schon - ist wohl dem Forencrash zum Opfer gefallen.

Wie lange duscht sie denn? Hat sie einen Freund, mit dem sie viel Zeit unter der Dusche verbringt?

Na gut, wenn pro Woche 2 Stunden Warmwasser zustande kommen, sind das schon mal alleine 2000 kWh.

Wohnt sie da schon länger? Hat sich ihr Verhalten geändert? Kennst Du die alten Abrechnungen? Hat sie letzten Winter einen Heizlüfter oder irgendein anderes elektrisches "Heizgerät" benutzt? Der Winter war kalt und lange...

Hat sie an sich E-Heizung?

Schnapp Dir mal einen Energiemonitor und kontrolliere alle E-Geräte.

Gruß,
Ltof

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ltof am 16 Jan 2007 19:02 ]

BID = 399620

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Defekte Ferrariszähler sind schon selten. Aber daß der dann gravierend zuviel anzeigen soll, wäre ne arge Rarität.

Also entweder tatsächlich verbraucht.
Gründe können neben dem schon angeführten Nutzerverhalten auch Geräte sein, die nicht mehr ganz in Ordnung sind (z.B. Türdichtung an Kühl-/Gefriergeräten)!

Oder der wieder beliebtere Stromklau...
Ist das ein EFH oder MFH?


Die Höhe der Nachzahlung sagt übrigens wenig aus. Hängt ja von der Höhe der Abschlagszahlungen ab und die widerum vom Verbrauch (und den Preisen!!!) der Vorperiode.

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

BID = 399636

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13749
Wohnort: 37081 Göttingen

Nachtrag:
Ich habe mal ausgerechnet, daß die Dame (71 Jahre alt) pro Tag mindestens 10,6 Kwh verbrauchen müßte. Ich glaube nicht, daß sie mit ihrem Freund unter der Dusche steht
Sie wohnt in einem Mehrfamilienhaus. Der Kühlschrank ist neueren Datums und den Zähler habe ich mal in Augenschein genommen, da hängt wohl sonst kein illegaler Verbraucher dran; das hatte ich auch erst vermutet. Mir fällt noch ein, daß sie noch eine Waschmaschine 1-2x/Woche benutzt. Ich muß sie noch mal fragen, wie lange sie gewöhnlich duscht.
Die Heizung ist nicht elektrisch. Sie hatte übrigens in den letzten 68 Tagen, von denen sie ca 16 Tage gar nicht in der Wohnung war, schon wieder 734 Kwh verbraucht.
Sie wohnt erst 1,5 Jahre in dem Haus, sodaß man leider keinen Vergleich hat.
Gruß
Peter

BID = 399642

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7029

Das sind 1,9 pro Stunde, schalte doch mal alles für 2 bis 3 Stunden und beobachte den Zähler.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 399644

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36003
Wohnort: Recklinghausen

Oder schalte mal alle Verbraucher in der Wohnung aus (Automaten drinlasen!) und beobachte den Zähler. Der müßte ja dann stillstehen. Falls nicht, bedient sich da jemand.



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 399670

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13749
Wohnort: 37081 Göttingen

Hab ich vergessen zu erwähnen, ich habe schon alle Verbraucher (außer Kühlschrank) abgeschaltet und der Zähler stand still. Der Kühlschrank hatte da wohl gerade Pause.
Ich werde in den nächsten Tagen mal einen Verbrauchszähler (hab mir gerade einen zugelegt) an den Kühlschrank anschließen.
Gruß
Peter

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Otiffany am 16 Jan 2007 22:07 ]

BID = 399687

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Die Heizung ist nicht elektrisch.
Aber vielleicht hat sie trotzdem solch einen fahrbaren, ungemein praktischen, "energiesparenden" und vor allem automatischen Radiator angedreht bekommen ...
Die Heimatromanheftchen waren früher voll mit Werbung für diese Geräte.


_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 399848

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13749
Wohnort: 37081 Göttingen

Ich habe noch einmal mit der Dame gesprochen und folgendes erfahren:
Im vorangegangenen halben Jahr hatte sie einen Verbrauch von 1067 Kwh. Seit dem hat sich aber bezüglich Verbraucher und Gewohnheiten nichts verändert. Sie hat keine zusätzliche elektrische Heizung, ihr Kühlschrank ist gerade 1,5 Jahre alt und kochen tut sie nur einmal auf Vorrat in der Woche. Die Waschmaschine läuft auch nur 2x im Monat.
Irgendetwas stimmt da doch nicht.
Gruß
Peter

BID = 399851

Ltof

Inventar



Beiträge: 9237
Wohnort: Hommingberg

Hmm...

Und sie hat auch nicht mit dem Herd geheizt?

Behalte den Zähler im Auge. Am besten regelmäßig den Stand notieren und hochrechnen.

Läuft vielleicht irgendein "Allgemeingut" über ihren Zähler? Heizungsanlage,Treppenhauslicht oder sowas?

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 399870

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13749
Wohnort: 37081 Göttingen

Mir fällt ein, daß sie im Keller noch eine zu ihrer Wohnung gehörende Waschmaschine stehen hat, eine von insgesamt 8 Stück. Die zugehörigen Steckdosen sind nur mit dem passenden Schlüssel zu benutzen. Diese Maschine benutz sie aber nicht, weil sie in der Küche eine eigene stehen hat.
Sollte da etwa eine Verwechslung passiert sein; das werde ich in den nächsten Tagen mal überprüfen.
Gruß
Peter

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Otiffany am 17 Jan 2007 20:36 ]

BID = 399872

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13749
Wohnort: 37081 Göttingen

Vielleicht habe ich mich etwas mißverständlich ausgedrückt. Sie wohnt 1,5 Jahre in dem Haus und hat im ertsen Halbjahr 1057 Kwh verbraucht und im folgenden Jahr 5712 Kwh; das wäre das 2,7 fache des ersten Halbjahres.
Gruß
Peter

BID = 399886

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13304
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Hm,also das mit den Waschmaschinen im Keller tät ich mal beobachten
Als meine Schwester noch studiert hat,hat sie auch mal in so einem Haus gewohnt,wo die Waschmaschinen angeblich nur mit dem richtigen Schlüssel zu betreiben waren.Irgend so ein Witzbold hat sich aber was einfallen lassen,das er die für Schwesters Wohnung mit nutzen konnte.Hat sie auch erst nach nem halben Jahr gemerkt,sie hat ihre Wäsche immer mit zu Muttern gebracht...

BID = 399887

Ltof

Inventar



Beiträge: 9237
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
Otiffany hat am 17 Jan 2007 20:25 geschrieben :

Sollte da etwa eine Verwechslung passiert sein...

Wo ist eigentlich der Sicherungskasten? Im Keller? Hat diese Wama-Steckdose eine eigene Sicherung? Einfach mal aus lassen! Wenn die plötzlich wieder an ist, weiß Du bescheid...

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 400120

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13749
Wohnort: 37081 Göttingen

Ich habe vor ein paar Tagen ein Papierkügelchen hinter der Klappe in der Steckdose plaziert. In den nächsten Tagen werde ich mal kontrollieren, ob das noch dort liegt.
Gruß
Peter


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 26 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180316530   Heute : 946    Gestern : 15593    Online : 402        2.3.2024    4:27
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0835618972778