Tatsächliche Watt-Eingangsleistung eines Verstärkers

Im Unterforum Elektroinstallation und Gerätetechnik - Beschreibung: Vorstellung von Geräten und Schaltungen in der Elektrotechnik.
Achtung Read Only

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation und Gerätetechnik        Elektroinstallation und Gerätetechnik : Vorstellung von Geräten und Schaltungen in der Elektrotechnik.
Achtung Read Only

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      

Autor
Tatsächliche Watt-Eingangsleistung eines Verstärkers

    










BID = 297987

hereiam

Gerade angekommen


Beiträge: 18
 

  



hab mal ne vlt. blöde frage:

besitze nen Verstärker wo hinten auf dem Typenschild steht: Power 50/60 Hz 220V 420W

NUN die FRAGE:

die 420W Leistung ist das ne dauerangabe die der verstärker immer benötigt oder ist das ne maximalangabe die man bei vollaufgedrehter lautstärke benötigt ? oder stehe ich jez völlig auf dem schlauch mit meine elektrokenntnissen ??

BID = 297989

djtechno

Inventar



Beiträge: 4955
Wohnort: beutelsbach
Zur Homepage von djtechno ICQ Status  

 

  


Das ist die maximalangabe bei voller Lautstärke

_________________
Ehemaliger forennutzer (ausgetreten)








BID = 297991

hereiam

Gerade angekommen


Beiträge: 18


hi danke für die schnelle antwort

was würde denn passieren wenn ich nur 300 watt zur verfügung hätte und voll aufdrehn würde ?
würde dann einfach der verstärker nicht die volle leistung ausfahren oder könnte auch etwas kaputt gehen ?

BID = 297997

Woscit

Stammposter



Beiträge: 223


Das hängt wohl davon ab, auf welche Weise Dir nur 300 W zur Verfügung stehen. Also, woher kommt die Beschränkung?

BID = 297999

hereiam

Gerade angekommen


Beiträge: 18


ja das is so

n generator hat 700 watt dauerleistung und 800 maximal

da kommt ne zapfanlage dran mit 350 watt (laut typenschild)
und nun soll da halt nochn verstärker dran
der hat halt 420 watt ( laut typenschild)
und damit is man dann ja bei über 700 watt
nun will ich wissen ob man diesen verstärker trotzdem nehmen kann oder sich lieber nen anderen nehmen soll mit weniger wattzahl...

BID = 298000

Woscit

Stammposter



Beiträge: 223


Vorausgesetzt, dass der Generator wirklich die 700 W Dauerleistung schafft, sollte das kein Problem sein. Ein Verstärker zieht seine maximale Leistung nur sehr kurzzeitig und in Deinem Anwendungsfall vermutlich überhaupt nicht.

Einen Verstärker mit geringerer Leistung (bitte nicht Wattzahl, grusel) zu verwenden bringt Dir wenig, wenn Du eine gewisse Lautstärke erreichen willst, außer vielleicht kaputten Boxen.

BID = 298002

hereiam

Gerade angekommen


Beiträge: 18


alles klar vielen dank euch beiden

BID = 298118

Onra

Schreibmaschine



Beiträge: 2305


Die 350 Watt der Zapfanlage ist der Antriebsmotor der Kühlung.
Der läuft zwar nicht dauernd, zieht aber im Anlaufmoment bestimmt etwas mehr.
Ich würde die beiden Sachen nicht ohne Not zusammen an einem so kleinen Generator betreiben.
O.

BID = 298126

Woscit

Stammposter



Beiträge: 223


Und ich würde es ohne Bedenken dann tun, wenn der Zapfkühler mit seinen Anlaufströmen alleine kein Problem für den Generator ist.

Ein Verstärker zieht bei gewöhnlicher Rock/Pop Musik im Mittel 30% seiner Nennleistung, da mache ich mir keine Sorgen.

BID = 298136

hereiam

Gerade angekommen


Beiträge: 18


yo ich denk auch wir werden bestimmt nicht mehr als 50 Prozent aufdrehn und dann müsste es eigentlich locker passen...hab nochmal nachegeschaut der generator hat sogar 750 Watt dauerleistung

BID = 298144

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 32214
Wohnort: Recklinghausen


Das sollte dann hinhauen. Probleme können lediglich in dem Moment auftreten in dem der Kompressor des Bierkühlers anläuft. Der Kompressor, und auch der Verstärker, nehmen im Einschaltmoment ein vielfaches der Nennleistung auf. Das kann einen Generator schonmal abwürgen. Daher würde ich das Bier gut vorkühlen. Meine Bedenken als Biertrinker vonwegen Fassbier auf einem Bollerwagen hatte ich ja in dem anderen Thread schon geäußert. Achte aber auf alle Fälle darauf das die CO2 Flasche gut befestigt ist. Die darf auf gar keinen Fall liegen oder umfallen, ansonsten besteht eine sehr große Gefahr das dir das Faß um die Ohren fliegt da der Druckminderer nicht mehr funktioniert. Umherfliegende Alusplitter können einen den Ausflug tierisch versauen.

Ansonsten wünsche ich dir viel Spaß bei deinem Vatertags und Maigang.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 298150

hereiam

Gerade angekommen


Beiträge: 18


danke danke

ich lass euch dann wissen ob wir gut und heil angekommen sind

BID = 298227

ProximaX

Schreibmaschine



Beiträge: 2604
Wohnort: Bensheim



Zitat :
Achte aber auf alle Fälle darauf das die CO2 Flasche gut befestigt ist. Die darf auf gar keinen Fall liegen oder umfallen, ansonsten besteht eine sehr große Gefahr das dir das Faß um die Ohren fliegt da der Druckminderer nicht mehr funktioniert.



Mir würde es eher Sorgen bereiten, dass dabei das Ventil am Flaschenkopf ab-, herausbricht.
Bei Fülldrücken zwischen 200-300 bar ist damit nicht zu spassen!

_________________
VDE beachten!
Mit Verstand löten und schrauben!

http://www.sartorius-sturmjagd.de
http://www.jf-bensheim.de

BID = 298258

Ltof

Inventar



Beiträge: 8236
Wohnort: Hommingberg


Der Druck in CO2-Flaschen beträgt etwa 60bar. Ist aber auch schon böse.

Gruß,
Ltof

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 298382

tsaphiel

Inventar



Beiträge: 3471
Wohnort: Unterfranken (frei statt Bayern!)
Zur Homepage von tsaphiel ICQ Status  


Ich würd einfach alles gut festmachen!
Bin Atemschutzgeräteträger und urch diverse Horror-Geschichten s e h r r e s p e k t v o l l gegenüber Druckflaschen!

Wegen der Leistung: Schlimmstenfalls kackt halt der Generator zwischendurch ab. Dann ziehst du ihn neu an (steckts vorher die Verbraucher aus) und dann ist wieder gut, machst halt leiser während die Anlga ekühlt!
Hier empfehl ich dann wieder den Discman (durch Batterien gepuffter, sonst am Netzteil hängend), weil der dann ab der Unterbrechung wieder anläuft und nict von neuem Startet!

Ansonsten würden mich dann Fotos von eurem Ausflug interessieren!

Den übermäßigen Schaumverlust kann man durch "Zwischen-Pitcher" minimieren!
Hab wir in Holland auf einem Segelboot so gemacht. Anders wäre nach 10 Stunden Törn an ein Bierchen nicht zu denken gewesen!

_________________
Druff un D'widd!!!


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 49 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 31 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 151013440   Heute : 7983    Gestern : 14357    Online : 192        23.2.2020    14:45
18 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.33 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.283091068268