Schutzleiter mitbenutzen?

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Autor
Schutzleiter mitbenutzen?
Suche nach: schutzleiter (4242)

    










BID = 90687

Eltako

Schreibmaschine



Beiträge: 1138
 

  


Hallo!

Nehmen wir an ich habe eine einfache Aus/Ein -Schaltung und möchte diese mit einem Schalter versehen, der eine Leuchtdiode besitzt. Nur habe ich in der Dose 3 Kabel und zwar schwarz/blau/grün-gelb. Schwarz wird als Phase und der blaue als Schaltphase verwendet. Damit das "Lämpchen" leuchtet benötigt man ja noch einen Neutralleiter.
Ist es in diesem Fall erlaubt auf den Schutzleiter zurückzugreifen

BID = 90691

SPS

Schreibmaschine



Beiträge: 2846

 

  

Hallo Eltako,

Grün-gelb als Aderfarbe ist für Schutzleiter, PEN oder für den
Potenzialausgleich zu verwenden.

Alles andere ist Verboten


Wann soll die LED leuchten.

Wenn hier eine Tasterschaltung geht, gibt es Taster mit Beleuchtung. Diese leuchten wenn nicht getastet wird und die Leuchte aus ist.

Anwendung Treppenhaus Taster

Diese Technik nutzen auch Bewegungsmelder

Für Auschalter habe ich es noch nicht gesehen, sollte aber gehen.


Der N wird hier über die Leuchte (in Reihe) genommen.

mfg SPS



[ Diese Nachricht wurde geändert von: SPS am 10 Aug 2004 23:42 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: SPS am 10 Aug 2004 23:45 ]








BID = 90713

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Nö, ist nicht erlaubt.

Einzige Ausnahme: Wenn es ein bestehendes TN-C ist, dann kann man den grün/gelben als PEN hernehmen und damit einen N in die Schalterdose führen.
Ansonsten: Finger weg!


Die von SPS vorgeschlagene Lösung (Kontroll-LED einfach parallel über den Kontakt zu schalten) geht normalerweise auch bei Schaltern (abhängig vom Leuchtmittel). Diese Schaltung wurde in der DDR viel und gerne verwendet, um Adern zu sparen!

Ist - wenn man sich mal dran gewöhnt hat) gar nicht so dumm, denn so leutet der Schalter eben gerade im Dunklen!


BID = 90719

SPS

Schreibmaschine



Beiträge: 2846

Hallo Sam

Das war etwas früh heute morgen, bitte noch mal Lesen

Das kann schnell falsch verstanden werden.

"Einzige Ausnahme: Wenn es ein bestehendes TN-C ist, dann kann man den grün/gelben als PEN hernehmen und damit einen N in die Schalterdose führen.
Ansonsten: Finger weg! "


Auch im TN-C

Ab Verteilung N und PE getrennt für Stromkreise unter 10mm²

Klassische Nullung nur in Altanlagen, wenn es bei Errichtung zulässig war.


Keine neue Instalationen so machen. Auch nicht im Altbau

Neue Anlagen bitte immer TN-S

mfg SPS


BID = 90725

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Na gut, es war zwar alles richtig, aber Du hast schon Recht, man kann in solchen Sachen gar nicht genau genug sein.

Daher:
Die erwähnte Ausnahme ist NUR dann gegeben, wenn
-es ein bestehendes TN-C ist
-dieses damals auch so errichtet werden durfte
-es nicht wesentlich geändert wurde oder jetzt wird
-die grün/gelbe (oder graue) Ader bereits vorhanden ist

Also z.B. wenn NUR ein vorhandener Schalter nachträglich mit einer Kontrollampe ausgestattet werden soll.
Dann (und nur genau dann) darf man auch bei Querschnitten unter 10mm² auch heute noch einen PEN dafür in Betrieb nehmen.

Wie IMMER geschieht das selbstverständlich auf alleinige Verantwortung des ausführenden Installateurs und es kann Gesichtspunkte geben, die im Einzelfall dagegen sprechen.


So, jetzt versteht es hoffentlich jeder, auch zu dieser frühen Morgenstunde. Irgendwie hatte ich das aber sowieso eher für ne sehr späte Abendstunde gehalten...



Daß klar sein sollte, daß neue Anlagen ausschließlich in TN-S auszuführen sind, setze ich voraus.
Auch wenn das sicher nicht jeder weiß...
Aber der weiß dann zumindest, daß er an elektrischen Anlagen NIX verloren hat!!!

BID = 90734

SPS

Schreibmaschine



Beiträge: 2846

Hallo sam

leider immer noch andere Meinung

"Also z.B. wenn NUR ein vorhandener Schalter nachträglich mit einer Kontrollampe ausgestattet werden soll.
Dann (und nur genau dann) darf man auch bei Querschnitten unter 10mm² auch heute noch einen PEN dafür in Betrieb nehmen."

Da machst du, eine Klassische Nullung, wo keine war.
Oder Verwendest einen Schutzleiter als N

Das ist eine Erweiterung. (Kontrollleuchte)

Nur einen Schalter durch einen mit gleicher Funktion (TYP) ersetzen.

Anderes Beipiel
Wenn aus einer einfachen Steckdose eine zweifache gemacht wird, gibt es keinen Bestandsschutz mehr.

mfg SPS

[ Diese Nachricht wurde geändert von: SPS am 11 Aug 2004  2:42 ]

BID = 90736

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Gut, dann bleibt es eben mal wieder bei unterschiedlichen Meinungen.
Hab ich kein Problem damit!

Aber:
Da es sowieso einen "Bestandsschutz" als definierten Begriff in den VDE-Bestimmungen überhaupt nicht gibt, hätte ich gerne gewußt:

Woraus liest Du die Erfordernis einer Anpassung an aktuelle Bestimmungen beim Ersatz einer einfachen Steckdose durch eine zweifache ab? Und wie weit geht dann Deiner Meinung nach?

Wie weit gehst Du da?
Muß Deiner Meinung nach auch, wenn ein Ausschalter durch einen Serienschalter ersetzt wird, aber die freie Ader vom Schalter bis zum Lichtauslaß schon vorhanden war, auf separaten Schutzleiter umgestellt werden? Nur die Leuchtenleitung? Das Zimmer? Der ganze Stromkreis? Die Wohnung? Was machst Du, wenn die UV-Zuleitung dann aber nur 2x6mm² beträgt? Ändert sich etwas, wenn der zweite Lampendraht erst noch mit ins (vorhandene) Rohr gezogen werden muß?

Oder eine vorhandene Serienschaltung. Statt einer Leuchte mit zwei Schaltgruppen sollen jetzt aber zwei getrennte Leuchten angeschlossen werden, die zweite davon mit einer "Affenschaukel" (alles Schutzklasse I)? Genügt es wirklich nicht, an der Erweiterungsstelle den PEN aufzuteilen? Ändert sich etwas an Deiner Beurteilung, wenn stattdessen die Leitung zu der neuen Leuchte als NYM im Kanal geführt wird? Und muß deswegen das vorhandene (aber von dieser Maßnahme gar nicht berührte) Bad mit einem 30mA-FI nachgerüstet werden???


Und bitte nach Möglichkeit die Belegstellen nicht vergessen.

Danke!

BID = 90739

SPS

Schreibmaschine



Beiträge: 2846

Hallo Sam,

Lange Nacht heute

Gibt es gleich schon Frühstück?

Ich denke einige Themen heute Abend, gehören in einen eigenen Bereich und gehen hier zu weit.


Ich meine "Bestandsschutz" und auch CE

kanst du etwas verschieben?




Hier der link zum "Bestandsschutz"

http://www.pflaum.de/de.dir/de/archiv/2004/03/pp01.html

mfg SPS



Ps
"Gut, dann bleibt es eben mal wieder bei unterschiedlichen Meinungen. Hab ich kein Problem damit!"

Ich auch nicht, das machtes erst Spannend.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: SPS am 11 Aug 2004  3:44 ]

BID = 90749

Eltako

Schreibmaschine



Beiträge: 1138

Danke euch!



Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 48 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 162474506   Heute : 884    Gestern : 18729    Online : 110        2.12.2021    4:13
0 Besucher in den letzten 60 Sekunden         ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0479879379272