Berechnung Ampere 400V-Installation

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Autor
Berechnung Ampere 400V-Installation
Suche nach: ampere (3362)

    










BID = 86631

carnie

Gerade angekommen


Beiträge: 5
 

  


Folgende Daten: Verbrauch 5,5KW, 400V-Anschluss. Frage: Wie hoch ist die Ampere-Zahl pro Leiter? (bei gleichmässiger Belastung pro Leiter 1+2+3). DANKE

BID = 86632

chris66

Schreibmaschine



Beiträge: 1039
Wohnort: Purkersdorf/Österreich

 

  

Ohm'scher oder induktiver Verbrauch? (Also: Heizung oder Motor?) BITTE SEHR!









BID = 86633

carnie

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Es ist eine Wärmepumpe. Also 2*Motor.

BID = 86635

grandola

Gelegenheitsposter



Beiträge: 74

P = U * I * cos phi * Wurzel(3)

bei rein ohmschen Verbrauchern ist cos Phi = 1

Der cos Phi sollte auf dem Typenschild stehen ebenso der aufgenommene Strom.

Stellt sich nur noch die Frage, ob die angegebene Leistung die zugeführte oder die abgegebene Leistung ist? Wenn es die abgegebene Leistung ist, dann muß noch der Wirkungsgrad eta berücksichtigt werden.

Grandola


[ Diese Nachricht wurde geändert von: grandola am 28 Jul 2004 14:49 ]

BID = 86638

carnie

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Der cos phi ist 0,82 . Es ist die aufgenommene Leistung (lt. Stromzähler). Ampere steht nicht auf Typenschild. Wa ist U und I in der Formel?

BID = 86640

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Bei einem Käfigläufer wäre ein typischer Wert für den Leistungsfaktor etwa 0,85.
Damit würde sich ein Strom von 3 x 9,4A ergeben

Aber bitte, was ist ein "2*Motor"?
Oder willst Du uns damit vielleicht nur sagen, daß das Gerät zwei Motoren besitzt?

Achtung:
Für den Anschluß von Wärmepumpen gelten je nach EVU zahlreiche Sondervorschriften!
z.B. müssen die Geräte so angeschlossen werden, daß sie nach Spannungswiederkehr nicht unmittelbar selbsttätig anlaufen. Dafür gibt es dann im Gegenzug aber auch meist billigeren Strom.

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

BID = 86642

carnie

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Mit 2*Motor meinte ich Lüfter und Kompressor. Die WP hat in der Tat eine Anlaufverzögerung von 1 min. Habe schon billigen WP-Strom.
Danke für die Hilfe !!!

BID = 86643

chris66

Schreibmaschine



Beiträge: 1039
Wohnort: Purkersdorf/Österreich

Nach grandola's Rechnung bei angenommenem cos phi = 0,8 also:

\fedI=P/(U*sqrt(3)* cos phi)=5500/(400*sqrt(3)*0.8)=9,93A


Ok, cos phi = 0,82:

\fedI=P/(U*sqrt(3)* cos phi)=5500/(400*sqrt(3)*0.82)=9,68A


[ Diese Nachricht wurde geändert von: chris66 am 28 Jul 2004 15:01 ]

BID = 86644

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Dein Zähler zeigt nur die Wirkleistung an. Für die Berechnung des Stroms ist aber die Scheinleistung maßgeblich!

In der Formel steht U für die Nennspannung (hier die verkettete oder Leiterspannung), I für den Scheinstrom (das ist der, welcher tatsächlich fließt, unabhängig davon, wie hoch sein zu bezahlender Wirkanteil ist).

Was steht denn außer dem Leistungsfaktor noch auf dem Typenschild?


P.S. an Chris:
Ich komme bei der Rechnung aber nur auf 9,92A.
Ist das jetzt arg schlimm...?

P.P.S. an Chris:
Bei Leistungsfaktor 0,82 stimmt Deine Rechnung wieder.


Frage an Carnie:
Wofür willst Du denn den Strom wissen???



[ Diese Nachricht wurde geändert von: sam2 am 28 Jul 2004 15:08 ]

BID = 86847

carnie

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Den Strom brauche ich zur Berechnung des Leitungsverlustes. Sind 75 Meter -da geht je nach Querschnitt schon was weg.

BID = 86856

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Ist (da Drehstrom) gar nicht so wild wie man vielleicht vermutet:

a) bei 1,5mm²: Spannungsfall 3,17%, Leistungsverlust 5,71% (unzulässig hoch)

b) bei 2,5mm²: Spannungsfall 1,91%, Leistungsverlust 2,84% (schon zulässig)

c) bei 4mm²: Spannungsfall 1,19%, Leistungsverlust 1,77% (brauchbar)


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 39 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 167001221   Heute : 2550    Gestern : 17951    Online : 249        25.6.2022    6:42
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0913350582123