serielle Schnittstelle umschalten

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 )      

Autor
serielle Schnittstelle umschalten

    










BID = 80621

Benedikt

Inventar

Beiträge: 6241
 

  


10k gegen Masse, entspricht einer logischen 1 (also negative Spannung, wie es im Ruhezustand üblich ist).
Die Schaltschwelle zur logischen 0 liegt bei +1-3V.

Die Stromaufnahme ist eigentlich ziemlich gering:
< 20mA für ein Relais, oder 30mA für ein Doppelrelais bei 5V.
Und ein Doppelrelais ist als DIL14 erhältlich, ganuso groß wie zwei DIL6/8 Optokoppler.


BID = 80764

Tormentor

Neu hier



Beiträge: 34

 

  

Boooa Reed Relais sind so verdammt teuer.
Da kostet der billigste Schalter 1€.
Davon brauche ich 28Stück. dann noch ne Platine für 10€ und ein passendes Gehäuse für knapp 10€ und schon bin ich bei 50€ für nen blöden Umschalter.
Ein bisschen viel!

Mich würden diese Schnittstellenbausteine ernsthaft interessieren. Doch ich komm mit dem datenblatt einfach nicht klar. Verstehen nicht wie ich diese beschalten müßte. Wie gesagt ... bin halt kein Crack.

Könntet ihr nicht mal ne einfache Bleistiftskizze (oder so ähnlich als Ausschnitt) anfertigen. Das wäre echt 'ne mords coole Aktion.
Quasi 'ne "fast Komplettlösung".

Ne mal ensthaft ... ich möchte mir nicht einach 'ne Lösung schenken lassen und dann nix kapiert haben. Doch daran würde ich es mit Sicherheit verstehen. Und alleine Raff ich es einfach nicht.
Und bei "meinen" Optokopplern gibt es ein Problem: die Verfügbarkeit ist nicht gegeben. Oder zu einem unverschämten Preis.

Und Perl: natürlich soll das Gerät nachher zuverlässig funktionieren. Dabei wirst Du mir hoffentlich mit Rat helfen :D

Zeig mir doch bitte das mit den Schnittstellenbausteienen ... hört sich echt gut an!

Nun gibt es noch Relais bei Reichelt, welche eine Mindestlast von 10mW (0,1V, 1mA) haben.
Könnte ich die nutzen? Die sind mit 2 Wechslern bei 1,5€ recht günstig. Das wären dann 10€ für die Relais einer Karte.
Das ginge ...
Bei dem Relais handelt es sich um einer FINDER Printrealis mit der Bestellnummer 30.22.9



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Tormentor am  8 Jul 2004 10:53 ]








BID = 80797

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Ich weiß immer noch nicht woraus du den Klapperatismus versorgen willst.
Und wie genau die Ansteuerung erfolgt.

_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 80809

Tormentor

Neu hier



Beiträge: 34

Achso...sorry...dachte ich hätte es schon gesagt.
Bin nebenbei vor Tagen auf "Das Elko" gewesen und habe dort über die Versorgung gequatscht. dachte es wäre hier im Bauteilforum gewesen.
Sorry!

Also: Ich möchte die Box ja im Fahrzeug unterbringen und da bietet es sich doch an die vorhandenen "12V" zu nutzen. Nun habe ich über "Das Elko" auch einen Link auf die FAQs erhalten, wo eine Schaltung drin ist um die KFZ-Spannung anständig zu nutzen. Wenn ich da dann Spule, Elko, etc vorgeschaltet habe möchte ich damit einen Festspannungsregler versorgen. Dieser wiederrum liefert mir die Versorgungsspannung für meine Ansteuerung. Das eigentliche Ansteuersignal erhalte ich von Pin9 (RingTone) der seriellen Schnittstelle. Auf diese Ader kann ich mit meinem eigenen Programm, welches ständig läuft, ein Signal geben um damit eine Transistorschaltung anzusteuern, welche mir die Schaltbauteile (Relais oder ICs) schaltet.

Thats it!

Hast Du Dir mal das Relais angeschaut, welches ich angegeben habe? Würde dies zuverlässig funktionieren (Mindeststrom, Haltbarkeit)?
Ich würde damit max. 100mal pro Tag schalten.

BID = 80830

Tormentor

Neu hier



Beiträge: 34

Hier mal 'ne kleine Skizze wie ich die "Serielle" gerne schalten würde. Ich denke dies ist verständlicher als meine erste Skizze.
Was genau in der OBU abgeht weiß ich leider nicht.Wenn dies mit den Schnittstellenbausteinen besser zu realisieren ist würde mich das sehr freuen.

Hochgeladene Datei ist grösser als 300000 . Deswegen nicht hochgeladen

BID = 80832

Tormentor

Neu hier



Beiträge: 34



Hochgeladene Datei ist grösser als 300000 . Deswegen nicht hochgeladen

BID = 80843

Tormentor

Neu hier



Beiträge: 34

Boa sorry ... bin zu blöd zum Hochladen



BID = 81996

Tormentor

Neu hier



Beiträge: 34

Juhu,

schönen guten morgen!!

Perl, ich vermisse Deine Hilfe
Du wolltest mir noch mit den SchnittstellenICs weiterhelfen ... bidde, bidde, bidde!



Fehlen noch irgendwelche Infos?

BID = 82014

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Ich kann dir zwar Tips geben, wie man so etwas macht, das habe ich auch getan, aber ich kann nicht eine komplette kommerzielle Entwicklung für umsonst machen. Auch bei mir muß der Kamin rauchen.

Ich habe allerdings den Eindruck, daß du dir noch nicht einmal die Datenblätter der Chips angesehen hast, oder gar einen bestimmten Typ ausgewählt hast.

Wenn du (noch) nicht in der Lage bist, die -im Vergleich zu deinen Angaben- doch schon recht detaillierten Hinweise umzusetzen, wirst du wohl noch auf viele andere Schwierigkeiten stoßen. Vielleicht wäre es unter diesen Umständen sinnvoller professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.




_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 82319

Tormentor

Neu hier



Beiträge: 34

Juhu,

Ich habe mir die von Dir genannten Bausteine schon angeschaut und auch schon gesagt, daß ichs nicht wirklich raffe (so vor 1 Woche im BauteilForum ). Und ich möchte doch auch nicht die gesammte Schaltung. Dachte Du könntest mir vielleicht in 'ner Handskizze hinkritzeln wie Du die Beschaltung bei so einem Baustein denkst. Sollte ich doch etwas bei den Datenblättern verstanden haben (bin mir nicht sicher), dann vereinen diese Bausteine viele Nachteile, welche ich zu umgehen versuche.

Wie gesagt: wenn ich es verstanden habe.

Für mich sieht es so aus, als wären da 3 NANDs und ein Inverter drin. Und wenn ich nun die Logik schalte so kommt für logisch 1 immer die selbe Spannung raus. Egal wie hoch meine Eingangsspannungen waren.
Da aber jeder Hersteller bei der seriellen Schnittstelle sein eigenes Süppchen kocht wäre es mir ganz lieb die Signale so wie sie sind analog weiterreichen zu können.
Zudem benötige ich eine possitive und negative Spannung zur Versorgung der Bausteine.
Das ist auch wieder mit größerem Aufwand verbunden ... oder?

Hatte nebenher noch Tipps erhalten die 4051 - 4053 anzuschauen. Doch haben diese ja die selben Nachteile.

Außerdem ist doch eine Richtlinie der Spezifikation der RS232, daß sie kurzschlußfest sein muß. Bei Bausteinen mit einem max. Ausgangsstrom von 10mA nicht wirklich gegeben.
Der macht doch voll fette Backen wenn ich da nicht aufpasse.

Hmmm ... vielleicht mach ich mir nur zu viele Gedanken
Und bevor ich professionelle Hilfe in Anspruch nehme kaufe ich teure Reedrelais. Dann habe ich was was funktioniert und dennoch billiger ist als ein "Profi". Und ich kann es jederzeit neue fertigen.

Gruss
Tormentor

BID = 82322

Tormentor

Neu hier



Beiträge: 34

Achso ... ganz vergessen:

Was für Angaben fehlen denn bei mir?
Ich weiß leider nicht was noch benötigt wird.

- Signale der RS232 schalten (möglichst analog)
- Schaltsignal über PIN9 der RS232 (Programm realisiert das)
- Versorgungsspannung über KFZ-Netz
- möglichst klein und günstig
- alles Weitere gerade so wie es machbar ist ...

Was muß man mehr wissen??

Wie gesagt ... ich möchte nicht den fertigen Entwurf.
Aus den "12V" des KFZ mache ich jede benötigte Spannung von +5V bis +12V. Wie es gerade benötigt würde. Soviel weiß ich dann doch
Negative Spannungen weiß ich nicht so ohne Weiteres.

BID = 82335

tixiv

Schreibmaschine



Beiträge: 1492
Wohnort: Gelsenkirchen

Dann nimm die Relais, da has Du dann als Anfänger weniger Probleme mit.

BID = 82432

Tormentor

Neu hier



Beiträge: 34

Da die Reeds aber so teuer sind habe ich kurzerhand mal andere rausgesucht gehabt. Ist ein paar Tage her, daß ich mal die Nummer unter der diese bei Reichelt zu bekommen sind hier angegeben habe (weiter oben). Wäre nett wenn ihr mir sagen könntet ob die für mein Vorhaben taugen.


Hab's grad nochmal rausgesucht:
FINDER Printrealis mit der Bestellnummer 30.22.9

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Tormentor am 13 Jul 2004 16:03 ]

BID = 82446

tixiv

Schreibmaschine



Beiträge: 1492
Wohnort: Gelsenkirchen

Ja, das Relais sollte funktionieren. Der Strom am Seriellen Port erreicht zwar nicht immer die geforderten 1mA , aber da die Spannung über den Kontakt ja viel höher als 0,1 V ist wird das nichts ausmachen.
Kannst Du also mit gutem Gewissen nehmen.

BID = 82625

Tormentor

Neu hier



Beiträge: 34

Das hört sich doch mal gut an, denn die sind recht günstig und zudem auch noch klein.
Und da hab ich nicht so böse Problemme mit der "12V"-Versorgung des KFZ, welche ja schonmal Spitzen von +-100V aufweisen kann.
Da bastel ich mir dann wie in der FAQ beschrieben so 'ne kleine Schutzschaltung vor und schon geht alles wunderbar ... hoffe ich



Ich sag dann in ein paar Wochen, wenns wieder akut wird und dann fertig ist bescheid wie's geht.

Haben leider momentan 'nen kleinen Baustop, da der VPN-Provider nicht mit der Einrichtung hinterherkommt. Hat schon ein paar Wochen Verzug.

Apropos Strom: wir haben mal ein Amperemeter in die Leitungen mit eingeschliffen und immer 2-3mA gehabt.
Natürlich nur wenn Signal anlag. Aber das sollte dann zum Reinigen der Kontakte doch reichen ...


Vielen Dank für Eure Tipps!!!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Tormentor am 14 Jul 2004  8:25 ]


Vorherige Seite      
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 48 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 162474473   Heute : 851    Gestern : 18729    Online : 134        2.12.2021    3:57
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0543358325958