MATR.? Waschtrockner  K20

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Motor braucht anschub

Im Unterforum Wäschetrockner - Beschreibung: Tipps, Service, Reparatur und Ersatzteile für Wäschetrockner, Trockner, Waschtrockner

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 24 2 2024  19:19:55      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Wäschetrockner        Wäschetrockner : Tipps, Service, Reparatur und Ersatzteile für Wäschetrockner, Trockner, Waschtrockner

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Waschtrockner MATR.? K20 --- Motor braucht anschub
Suche nach MATR.?

    










BID = 1119109

krockie

Stammposter

Beiträge: 411
Wohnort: OWL

Geräteart : Waschtrockner
Defekt : Motor braucht anschub
Hersteller : SILTAL
Gerätetyp : K20
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo,

der Motor will nich anlaufen.
Nach dem Einschalten ist nur ein Brummen zu hören, wenn ich es mit der Hand anschubse dann dreht es ganz normal.

Hatte erst angenommen dass der Anlaufkondensator womöglich defekt sein könnte.
Aber nach dem öffnen des Gehäuses konnte ich nirgends einen solchen Kondensator sehen, auch nicht ertasten.
Ein mechanischer defekt?

Jemand eine Idee woran es liegen könnte?

Das Video dazu

Danke und Gruß
Krockie

















[ Diese Nachricht wurde geändert von: krockie am 18 Nov 2023 14:16 ]

Hersteller eingefügt.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: silencer300 am 19 Nov 2023  8:59 ]

BID = 1119115

IceWeasel

Moderator

Beiträge: 2341

 

  

Hallo,
Schaue doch mal unter den Motormontageblech nach.

_________________
Wenn's kracht und zischt, war das nüscht!

Ich bin kein Berufsgutmensch - ich bin nur zivilisiert und weiß, mich zu benehmen.

BID = 1119117

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4075

Auf dem dritten Bild ist unten links am Motorhalteblech eine Mutter zu sehen, dahinter ist etwas weisses, was genau der Gesuchte Kondensator sein könnte.

BID = 1119122

krockie

Stammposter

Beiträge: 411
Wohnort: OWL

in der Tat!
der Kondensator war dahinter versteckt worden.
Scheint ziemlich mitgenommen zu sein.

Es war mir nicht möglich es einfach herauszustöpseln oder nach hinten rauszuziehen, obwohl ich den Motor unten und vorne am Deckel , gesamt 12 Schrauben abgeschraubt habe. Der Motor ist vorne mit einem Ventilator verbunde.
Habe dann einfach beide Leitungen abgeknippst.

Ich habe hier noch einen Kondensator aus Alu, dieser sollte auch funktionieren, scheint auch besser dimensioniert zu sein, probieren kann ichs doch oder spricht etwas dagegen?

Danke nochmals für die hilfreichen Tipps!
Gruß
Krockie














BID = 1119129

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4075


Zitat :
scheint auch besser dimensioniert zu sein

Wie kommst du darauf? Auf deinen Bildern kann ich bei beiden Kondensatoren die Kapazität nicht sehen, die sollte schon passend bei dem neuen Kondensator sein.
Wahrscheinlich ist die Kapazitätsangabe bei dem alten vor dem +-5% zu finden. Da musst du schon das ausgetretene Zeug etwas weg wischen.
Welche Kapazität ist bei dem neuen angegeben?

BID = 1119131

krockie

Stammposter

Beiträge: 411
Wohnort: OWL

Hallo,
da kann man nichts abwischen, das Zeug ist dort fest eingebrannt und hart wie Granit, auch wenn man es abbekommen sollte, wird es das Gehäuse zerstören.

Der aus Alu hat 8 Mikro und 420V- 470V kann es aushalten.
Beide sind MKP und haben 5%

Habs jetzt mit der Zange doch noch abbekommen.
Scheint 10mikro zu sein, kann man schlecht erkennen, siehe Foto.

Gruß

PS: Ist denn das ausgelaufene Zeug giftig oder so, weil ich da andauernd mit den Fingern draufgehe um es abzubekommen.




[ Diese Nachricht wurde geändert von: krockie am 18 Nov 2023 18:55 ]





[ Diese Nachricht wurde geändert von: krockie am 18 Nov 2023 19:09 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: krockie am 18 Nov 2023 19:12 ]





[ Diese Nachricht wurde geändert von: krockie am 18 Nov 2023 19:13 ]

BID = 1119143

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
PS: Ist denn das ausgelaufene Zeug giftig oder so, weil ich da andauernd mit den Fingern draufgehe um es abzubekommen.

Oder so.
Du schreibst doch, dass es nicht abgeht.
Wenn also nichts davon an deinen Fingern hängenbleibt, kannst du dich allenfalls damit kratzen oder schneiden.

Falls doch etwas abfärbt, hilft es die Hände nach der Arbeit mit Seife und warmen Wasser zu waschen.
Hochgiftige Substanzen waren da nie drin, und problematische, wie etwa PCBs, werden seit geraumer Zeit nicht mehr verwendet.







BID = 1119147

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4075

10µF +-5 % ist eigentlich zu weit weg von 8µF, für einen Versuch dürte der aber reichen. Wenn die Maschine funktioniert, dann solltest du aber trotzdem einen Passenden Kondensator kaufen.

BID = 1119148

krockie

Stammposter

Beiträge: 411
Wohnort: OWL

ok, zum testen sollte es aber reichen

BID = 1119154

silencer300

Moderator



Beiträge: 9603
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Habe schon Motoren erlebt, die mit gerade mal 20% der ursprünglichen Nennkapazität (an)gelaufen sind.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1119160

driver_2

Moderator

Beiträge: 11765
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  


Zitat :
silencer300 hat am 19 Nov 2023 09:10 geschrieben :

Habe schon Motoren erlebt, die mit gerade mal 20% der ursprünglichen Nennkapazität (an)gelaufen sind.

VG



Bis zum nächsten Wicklungsschaden, wenn das Anlaufen für einen Dauerbetrieb uner Belastung "ausgenutzt" wird.



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1119167

krockie

Stammposter

Beiträge: 411
Wohnort: OWL


Zitat :


Bis zum nächsten Wicklungsschaden, wenn das Anlaufen für einen Dauerbetrieb uner Belastung "ausgenutzt" wird.


So wird es wohl sein, denn der Motor dreht in Intervallen, mal rechts herum dann links herum!
Es könnte sein dass es währenddessen bei Richtungswechsel aufgrund geringe Kapazität des Kondensators, plötzlich nicht mehr zum Anlaufen kommt, und das unbeaufsichtigt, so würde der Motor unendlich lange brummen und evtl. ein Wicklungsschaden entstehen?

Wie dem auch sei...

Es läuft testweise, ohne nennenswerte Belastung des Motors durch nasser Wäsche in der Trommel, auch mit dem 8µF.
Habe aber einen neuen, gleich mit 16µF bestellt, damit sollte es ausreichend und großzügig dimensioniert sein?

Gruß

[ Diese Nachricht wurde geändert von: krockie am 19 Nov 2023 12:55 ]

BID = 1119170

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4075

Der Hersteller hat aber nicht einfach aus Jux dort 10µF vorgesehen.
Hier geht es nicht nach dem Prizip "Mehr hilft mehr".

BID = 1119172

krockie

Stammposter

Beiträge: 411
Wohnort: OWL


Zitat :
Rafikus hat am 19 Nov 2023 14:37 geschrieben :

Der Hersteller hat aber nicht einfach aus Jux dort 10µF vorgesehen.
Hier geht es nicht nach dem Prizip "Mehr hilft mehr".


Mag ja sein.
Nach meinem bescheidenem Wissensstand diesbezüglich, dient der Kondensator in diesem Fall als Starthilfe und ist nicht Bestandteil eines komplexen RC Gliedes oder ähnliches.
Mehr Kapazität soll ja auch nicht mehr helfen, vielmehr sollte der Kondensator aufgrund der etwas überdimensionierung länger halten als die aufgrund Sparmaßnahmen der Hersteller, knappe Dimensionierung mancher Bauteile.

Wenn ich falsch liege lasse ich mich gerne eines besseren belehren. 😇🫣

Gruß

BID = 1119174

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4075


Zitat :
Wenn ich falsch liege lasse ich mich gerne eines besseren belehren

Diesbezüglich kannst du bestimmt genug Informationen im Netz unter Begriffen wie "Induktionsmotor mit Betriebskondensator", "Kondendatormotor" oder "Betriebskondensator bei Motoren" finden.


Zitat :
ist nicht Bestandteil eines komplexen RC Gliedes oder ähnliches.

Wenn du die Beschaltung eines solchen Motors anschaust, wirst du bestimmt ein L und das C erkennen.



      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 29 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 12 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180217738   Heute : 12838    Gestern : 15874    Online : 341        24.2.2024    19:19
9 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6.67 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.607093811035