Suche: Temperaturabhängige Lüfterstellung für 12 V / 0 V unter 40°C

Im Unterforum Erfahrungsaustausch - Beschreibung: Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 25 2 2024  02:22:03      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Erfahrungsaustausch        Erfahrungsaustausch : Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Suche: Temperaturabhängige Lüfterstellung für 12 V / 0 V unter 40°C

    










BID = 1108699

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5193
 

  


Ich suche für ein Projekt eine 12V-Temperaturregelung.
Nur unter z.B. 40°C soll der Lüfter gar nicht laufen. Darf auch gerne 10-70 V akzeptieren.
Ich vermute mal, dass sowas als Fertigtmodul schwer zu bekommen ist. Aber wer aufgibt hat schon verloren.



Die lange Version:
Hab hier folgendes Riden RD6012 im kleinen Gehäuse, das aktuell mit einem Laptopnetzteil (19,5V 65W) betrieben wird.




Offtopic :
Das DC/DC-Frontend ist eigentlich für mein Jahrzehnt-Projekt gedacht - aber darum soll es heute nicht gehen.
Darum sitzt da auch ein 9W4 und ein 7812 wandelt im D-Sub-Steckergehäuse die 19,5 V extern zu 12 V - so dass das Frontend wenigstens schon halb auf 60V/10A vorbereitet ist.


Wie zu sehen hab ich einen zweiten Kugellager-Lüfter (12 V - 100 mA) als Gehäuselüfter eingebaut und der wird mit einem dieser Kabelschuh-Platinen (Bucht "Drehzahl-Regelung für 12V-Gleichspannungs-Lüfter Temperaturfühler-Platine") temperaturabhängig gesteuert.
Wie im Angebot angegeben gibt dieser mindestens 6 V aus und leider ist mir nun der Lüfter im Leerlauf zu laut. Im Leerlauf oder bei 5 V 100 mA springt nicht einmal der Lüfter vom RD6012 an - der Gehäuselüfter ist also unnötig und würde das Regeln/Stellen gerne automatisieren. Wie man sieht ist der Lüfter aktuell abgesteckt...

Habe eben beim Schnellen Ali die "DC 6-70V Cooling fan Intelligent temperature control module" gefunden und 3x bestellt. Steckt vermutlich auch bei meinem RD6006 im großen Riden-Gehäuse mit 60V-SNT. Nur hat da der Lüfter 5 V. Hab hier aber dieses Projekt noch einige 12 V Lüfter rumliegen. Führt hier an einem Selbstbau nichts vorbei, damit unter z.B. 40°C Ruhe herrscht?

Alternativ könnte ich hier eins der leeren Bananenbuchsen-Löcher für einen Kippschalter nutzen...

BID = 1108701

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7025

 

  

Mal so als Stichwort: ATTINY 85

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 1108705

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13297
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
Jornbyte hat am 17 Feb 2023 16:34 geschrieben :

Stichwort: ATTINY 85

Plus 10 Zeilen Programm hast du vergessen zu erwähnen...

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 1108708

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5193

Ihr habt recht. Langsam lohnt sich das Suchen nicht mehr.

Ich würde ja einen CY8C4014LQI-421T (QFN-16) nehmen, dazu dann einen BTS452 (Smart Power High-Side-Switch) und wenn auf der Unterseite noch Platz ist einen BTS432(E2) für die großen Lüfter. SMD-Diode und LM317 für die Logikversorgung. Als Temperatursensor dann einen Anschluss für DS18B20 und einen Spannungsteiler für einen NTC/PTC. Gefällt mir.

BID = 1108713

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17412

ein simpler Bimetallthermostat ist wohl zu einfach ?

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 1108714

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7025

Eine Reglung ist damit schwerlich möglich.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 1108719

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13297
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
BlackLight hat am 17 Feb 2023 22:02 geschrieben :

LM317 für die Logikversorgung.

Was willst damit ?Nimm einen 7805,oder was auch immer deine Krümel brauchen...

Zitat :

Als Temperatursensor dann einen Anschluss für DS18B20 und einen Spannungsteiler für einen NTC/PTC.

Und wozu der NTC?
Die Werte des Sensors auslesen und dann entsprechend in der Programmlogik verwurschteln reicht doch.
Dann nimmst noch den PWM-Ausgang des Microprofessors,und machst mit steigender Temperatur steigende Drehzahl.


_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 1108723

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5193


Zitat : der mit den kurzen Armen hat am 17 Feb 2023 23:02 geschrieben :
ein simpler Bimetallthermostat ist wohl zu einfach ?
Vielen Dank dmdkA! Das war die "low-tech Lösung" die ich nicht gesehen habe.


NO-Schließer-Bimetallschalter (DKSD9700 o.ä.) mit jeweils 35°C, 40°C und 45°C sind schon bestellt.
An/Aus reicht mir ja, den Rest kann ggf. der Ring-Kabelschuh-Controller übernehmen.


Offtopic :

Zitat : Kleinspannung hat am 17 Feb 2023 23:46 geschrieben :
Was willst damit ?Nimm einen 7805,oder was auch immer deine Krümel brauchen...
Entschuldigung, ich mein den LM317L in SO-8. Hab davon halt schon eine Stange hier rumliegen.

Hab ich mir wegen "BOM Consolidation" besorgt um nicht nicht mehr die 78(L)xx/x1117/LDxx in zig Versionen von (1,2x V) 1,7 V bis 5 V oder so vorhalten zu müssen. Eine einfache Bestückungsänderung von 1-2 Widerständen reich aus, um 1,2 V bis 37 V zu bekommen.
Außerdem ist der stabil mit MLCCs. Der einzige Nachteil ist der Spannungsabfall von ~1,5 V (@25°C) - aber damit kann ich bei netzbetriebenen Geräten leben.

Für bis 0,5 A hab ich sogar eine Stange eines ADJ-LDOs ergattern können.
Der weitere Vorteil ist, dafür habe ich schon eine Platine zum Prototypen/drauf Aufbauen:



Die verschiedenen Spannungen für VDD und VDDIO brauche ich hier nicht, die meisten Serien-Widerstände für kapazitive Knöpfe auch nicht - kann da ja 0R bestücken oder Serien-Schutz-Widerstände für den Professor.
Die 10 nF/100nF/1µF SMD-MLCC-Spielerei kann ich bestimmt auch rauswerfen oder nicht bestücken. Eric Bogatin et al. - The Myth of Three Capacitor Values


Die Platine hat einen Lochabstand von 20 mm x 30 mm bei 28 mm x 38 mm Außenmaße.


Zitat :
Und wozu der NTC?
Falls ich keine Lust auf 1-Wire haben sollte oder mal eine andere Applikation habe, z.B. mit vorgegebenem Sensor? Je nach Preis würde ich direkt 6-12 der Platinen bestellen. Kostet meist kaum mehr als die mind. 3 Stück.
Dann lohnt sich auch der Stencil - aber den würde ich wegen QFN und 0402 so oder so nehmen.



BID = 1108724

Ltof

Inventar



Beiträge: 9235
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
BlackLight hat am 17 Feb 2023 22:02 geschrieben :

BTS452 (Smart Power High-Side-Switch) und ... einen BTS432(E2) ...

Die sind zu langsam für eine PWM und den BTS432 bekommt man kaum noch. Lüfter kann man auch Lowside mit MOSFET schalten.

Hier eine Minimallösung:
https://forum.electronicwerkstatt.d.....19184

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1108727

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5193


Zitat : Ltof hat am 18 Feb 2023 06:33 geschrieben :
Die sind zu langsam für eine PWM und den BTS432 bekommt man kaum noch. Lüfter kann man auch Lowside mit MOSFET schalten.
Danke Ltof für den Hinweis.
Deren Schaltzeiten mit ~100 µs hab ich natürlich noch nicht geprüft. Dann muss mein Vorrat für ein anderes Projekt warten.

Kein Problem, dann kommt ein diskreter nFET/pFET aus meinem Bestand rein. Von denen habe ich sowieso mehr.
Mit einem ordentlichen Treiber/Levelshifter könnte sogar "mein" RPP-FET (IRLML9301) für kleine Lüfter ausreichend sein.

BID = 1108728

Ltof

Inventar



Beiträge: 9235
Wohnort: Hommingberg


Offtopic :
Halte die in Ehren oder vergolde die in der Bucht. Ich habe auch noch ein paar BTS432 und BTS409. Für Neuentwicklungen würde ich die nicht nehmen und von den PCBs, wo ich sie drauf hatte, hab ich leider keine mehr. Eine davon könnte ich jetzt brauchen.


edit:
Kleine Lüfter kannst Du auch direkt mit einem MOSFET-Treiber versorgen.


_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ltof am 18 Feb 2023  8:52 ]

BID = 1108739

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5193


Zitat :
Ltof hat am 18 Feb 2023 08:36 geschrieben :
Kleine Lüfter kannst Du auch direkt mit einem MOSFET-Treiber versorgen.
Danke für den Tipp!
Ich hätte wahrscheinlich einen MCP1407-E/P genommen um einen größeren FET zu treiben.

Nochmal vielen Dank für die ganzen Antworten! Erst einmal nehme ich die Lösung mit einem Bimetallschalter. Aber mittelfristig reizt mich eine µC-Lösung mit einem DS18B20 schon.

BID = 1108742

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7025

Für kleine Lüfter reicht ein BSS123.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 1110988

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5193

Hab heute mal einen Bimetall-Schalter eingebaut.

Dann gerade eben beim schnellen Ali eine „ZF3-1L“ Lüftersteuerung gefunden, bei der man Leerlaufdrehzahl, sowie Start- und Endtemperstur der Regelrampe einstellen kann. Mit 5-12 V und max 0,9 A ist es auch für einige Lüfter geeignet.
Falls jemand mal eine ähnliche Aufgabenstellung hat.

Mal sehen ob damit die MCU-Lösung ganz gestorben ist oder ich es trotzdem mache und z.B. als LED-Dimmer/Testschaltung umfunktioniere/mitbenutze.

BID = 1111815

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5193


Zitat : BlackLight hat am 10 Apr 2023 22:27 geschrieben :
„ZF3-1L“ Lüftersteuerung
Sind schon am 18.4. angekommen, hab aber erst heute Lust für Fotos gehabt:







Die beiden Varianten unterscheiden sich nur über Art und länge vom Temperatursensor.

Testen muss ich sie aber noch.


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 29 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180222043   Heute : 774    Gestern : 16379    Online : 238        25.2.2024    2:22
5 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 12.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.100092887878