Hixon 1,5 V Akkus.

Im Unterforum Erfahrungsaustausch - Beschreibung: Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 22 4 2024  10:51:16      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Erfahrungsaustausch        Erfahrungsaustausch : Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten


Autor
Hixon 1,5 V Akkus.
Suche nach: akkus (7519)

    







BID = 1105828

Jockel06

Stammposter



Beiträge: 280
 

  


Hallo zusammen, ich habe in unserem Haushalt alles was Batterien braucht auf Eneloop Akkus umgestellt, nur unsere Funkuhren und die Heizungsregler mögen keine Akkus. Nun bin ich auf die AA Akkus von Hixon gestoßen. Beim großen "A" ist der 8er Satz mit Ladegerät aber erst im Januar lieferbar und laut den Kommentaren soll das Ladegerät auch nicht der Brüller sein.
Ich habe mir mit Einzug der Eneloop Akkus auch das Ladedegerät Skyrc MC3000 mit dem man echt viele Einstellungen machen kann, laut einem Datenblatt dürfen die Akkus max 0,5 A Ladestrom und eine Spannung zwischen 3,9V und 5 V
Da es sich bei den genannten Akkus um Lithium-Ionen handelt, habe ich in den Programmeinstellungen auch die folgenden Werte gefunden:

Programm Li Ion
- Ladebegrenzung 2300 mAh
- Ladestrom 0,5 A
- Ladespannung 4,25 V (mehr geht leider nicht)

nur was mir gar nicht sagt ist der Punkt Terminierungstrom, der war voreingestellt auf 0,50 A

Oder mit dem
Programm Li Ion 4,35
- Ladebegrenzung 2300 mAh
- Ladestrom 0,5 A
- Ladespannung 4,40 V

Welche Einstellungen würdet ihr nehmen ???

Gruß Volker

BID = 1105834

Ltof

Inventar



Beiträge: 9269
Wohnort: Hommingberg

 

  


Zitat :
Jockel06 hat am 19 Dez 2022 12:19 geschrieben :

Hixon 1,5 V Akkus.

...laut einem Datenblatt dürfen die Akkus max 0,5 A Ladestrom und eine Spannung zwischen 3,9V und 5 V ...

aha!

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1105837

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5219

@Ltof: Afaik sind das Li-Ion-Zellen mit einem DC/DC der die 1,5 V vorgaukelt. AA-Gehäuse mit Micro-USB-Anschluss gint es schon länger.
Hatte Dave nicht mal sowas angeschaut un den Eigenbedarf der Elektronik gemessen?

Ich würde mal frech behaupten, dass Primärzellem in der Funkuhr wirtschaftlicher sind.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: BlackLight am 19 Dez 2022 14:05 ]

BID = 1105876

mlf_by

Schriftsteller



Beiträge: 886
Wohnort: Ried

Hixon ... ein Qualitätsprodukt aus Guangdong/CN ... was will man mehr. Ein Land das für seine jahrhundertelange Batterieproduktion bekannt ist, und mit grad mal $2,85 pro Zelle lächerlich billig.

Die Technologie von den Dingern ist gleich so geheim daß man zu denen noch nichtmal ein Datenblatt findet. Dachte zwar kurz daß ich über die Google-Bildersuche eines bei Alibaba erspäht hätte, war dann aber doch nicht so.
Interessant ist höchstens daß der Hersteller von bis zu 1500 Ladezyklen spricht, und Alibaba lediglich von 300.

Nennen sich wohl 'Hixon J818'. Und wären auch direkt beim Hersteller als auch bei Alibaba bestellbar. Inklusive dieser leicht seltsamen Plasteschale die die doch tatsächlich als Ladegerät bezeichnen.

Bevor mir solch leicht zweifelhafte Teile ins Haus kämen, würde ich mir eher noch eines dieser Ladegeräte aus den 90gern kaufen mit denen man Primärzellen bis zu 6x wieder aufladen können sollte.
Dürfte von der Explosions- und Fackelfreudigkeit während dem Ladevorgang keinen allzu großen Unterschied mehr machen.

Mit Terminierungsstrom könnte/dürfte der Entladestrom für den "Akku-Refresh" gemeint sein. Akkus die das ganze Jahr über nicht gefordert werden, schlafen richtiggehend ein ...

BID = 1105891

Ltof

Inventar



Beiträge: 9269
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
Jockel06 hat am 19 Dez 2022 12:19 geschrieben :

...
Programm Li Ion 4,35
- Ladebegrenzung 2300 mAh
- Ladestrom 0,5 A
- Ladespannung 4,40 V

Welche Einstellungen würdet ihr nehmen ???
...

Gar keine. Wenn ich das jetzt richtig verstehe, ist ein Lademanagement in der zugehörigen Ladeschale oder den Zellen selbst vorhanden.

Ich sehe es wie mlf_by: Finger weg von dem mies dokumentierten Wunderschrott!

Über die Selbstentladung erfährt man auch nix. Nur, dass diese durch den intergrierten Buck-Wandler erhöht ist. Aber wieviel? Hat sich die Zelle nach 6 Monaten oder 6 Jahren komplett selbst entladen? Das ist entscheidend für den Einsatzzweck!

Für regelmäßig benutzte Geräte mit geringem Verbrauch nehme ich schon lange keine Akkus mehr. Für Heizkörperthermostate, Uhren, Rauchmelder günstige Alkalines. Für "ewige" Verfügbarkeit bei seltener Benutzung ohne Überraschungen (Auslaufen) nur noch 1,5V-Lithium-Primärzellen bzw. das entsprechende Äquivalent als 9V-Block.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1105893

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5219


Zitat : Ltof hat am 20 Dez 2022 08:08 geschrieben :
Für regelmäßig benutzte Geräte mit geringem Verbrauch nehme ich schon lange keine Akkus mehr.
Nach einem Kommentar von BigClive(?) oder war es Dave mit seinem ausgelaufenem Fluke hab ich vor Monaten fast komplett auf die weißen Zellen von Sanyo/Panasonic umgestellt weil die auch nicht auslaufen sollten. Vor allem bei meinen teuren Multimeter mit AA/AAA-Zellen.)

1,5V-Lithium-Primärzellen Hören sich auch interessant an, hast Du da einen Produktvorschlag?

BID = 1105895

Ltof

Inventar



Beiträge: 9269
Wohnort: Hommingberg


Offtopic :

Zitat :
BlackLight hat am 20 Dez 2022 08:58 geschrieben :

1,5V-Lithium-Primärzellen Hören sich auch interessant an, hast Du da einen Produktvorschlag?

Ja, "Energizer Ultimate". Bei Reichelt sind vier Stück AA kürzlich von €6,- auf €13,60 gestiegen. Im Supermarkt hatten sie noch den alten Preis von ~€9,- und ich hab mir ohne Bedarf noch schnell eine Packung gegriffen. Bei einem Ablaufdatum von 20 Jahren macht das nichts.

Vorsicht vor günstigen Internetangeboten! Die haben häufig dermaßen miese Kritiken, dass das nur Fälschungen sein können (umgelabelte Zink-Kohle-Primärzellen oder so).

In Wettersonden hab ich die zum ersten Mal entdeckt. Wenn ich zufällig eine frische aufsammeln kann, kann man die Zellen noch prima verwenden.


_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1105896

driver_2

Moderator

Beiträge: 11942
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  

Ich habe im Laufe meiner Zeit seit Ausbildung als KEIN bei Siemens gelernt, daß es keinen Sinn macht, ALLES mit Akku zu betreiben, gerade Dinge wie Brandmelder, Funkuhr, FB TV, oder eben die el.Th an 14 HK in unserem 10 Zi-Haus haben alle Batterien, weil die Selbstentladung zu groß ist und ständig wechseln und bestimmte Parameter neu programmieren ist mir zu mühselig, habe wichtigeres zu tun.

Vllt solltest Du mal darüber nachdenken, ob Dein Anspruch auch umsetzbar ist und welchen Aufwand Du wirklich betreiben willst.

Effizient wäre, alle diese Komponenten über ein Niedrigspannungsnetz zu versorgen beim nächsten renovieren.



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1105899

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5219

@ driver_2: Im Prinzip gebe ich Dir Recht, aber wie alt ist die Information?

Zu eneloop-Zellen hab ich gefunden Selbstentladung nach 5 Jahren auf 70%.
Wenn ich von Wiki die 0,3%/Monat (Alkaline-Mangan) und 0,6%/Monat (Zink-Kohle) auf 5 Jahre umrechne komme ich da auf 84% und 70% Restkapazität.

Den Rest darf jeder selber entscheiden.

BID = 1105900

driver_2

Moderator

Beiträge: 11942
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  

Du verschwendest Deine Zeit mit dieser Sache, ich sitze derweil im warmen Zimmer und schaue TV, das ist der Unterschied zu uns zweien.

Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert, Praxis, wenn alles funktioniert und keiner weiß warum.

Ich habe seit 2012 die el Thermostaten von Honeywell, ich muß ca alle 1,5 Jahre an allen die Batterien wechseln, das ist aber unregelmäßig verteilt, weil manche Räume einmal am Tag gefahren werden, andere, die der Kinder zweimal. Dazu brauche ich kein "wie alt ist die Info" sondern das sind brutalste Erfahrungswerte. Was soll ich mit Akkus, wenn die Dinger schneller leer sind, als ich hinterherrennen kann und dann alle Nase lang die Heizung vom Thermostat auf Vollgas gedreht wird aus Frostschutz Sicherheitsgründen und unsere Gasuhr im Keller mit einem 29kW Kessel Amok läuft.

Mein Ziel wäre bei der nächsten Renovierung ein Niederspannungsnetz unter die Tapete klatschen für diese Dinger.



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1105904

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5219


Offtopic :
Glaube ja gerne dass Dir warm wird wenn Du andauernd Batterien tauschen musst. Hab hier analoge die Thermostate und die funktionieren so.

BID = 1105925

Jockel06

Stammposter



Beiträge: 280

Danke für Eure ehrlichen Antworten, ich habe sie heute erhalten, kann sie aber nicht mit meinem Skyrc MC3000 Ladegerät laden, da es nach einigen Sekunden den Ladevorgang beendet / abbricht.
Ich werde die Akkus wieder schön einpacken, morgen zurück schicken und die Uhren und Temperaturregler mit herkömmlichen Batterien betreiben.

Euch allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch

Gruß Volker

BID = 1105934

driver_2

Moderator

Beiträge: 11942
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  


Zitat :
BlackLight hat am 20 Dez 2022 10:11 geschrieben :


Offtopic :
Glaube ja gerne dass Dir warm wird wenn Du andauernd Batterien tauschen musst. Hab hier analoge die Thermostate und die funktionieren so.



Muß ich nicht, wie erwähnt, ca. alle 1,5j sind die leer.

Wir haben 10 Zimmer Bauernhaus, da renne ich nicht durch jedes Zimmer an aus machen wenn wir warm haben wollen und die Kinder Ihre Zimmer sollen nur morgens kurz und dann erst ab Nachmittag wenn sie heimkommen warm sein. .



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1105961

Ltof

Inventar



Beiträge: 9269
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
Jockel06 hat am 20 Dez 2022 16:52 geschrieben :

... Ich werde die Akkus wieder schön einpacken, morgen zurück schicken ...

Vermutlich eine kluge Entscheidung, wenn auch die Begründung nicht stimmig ist. Dass Dein Ladegerät mit den Akkus nicht klar kommt, verwundert nicht, falls ein Lademanagement im Akku sitzt. Das Ladegerät "sieht" das Verhalten der Ladeschaltung und nicht den Akku selbst. Daher bricht es ab.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 23 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 9 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180955732   Heute : 2702    Gestern : 11232    Online : 466        22.4.2024    10:51
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0553529262543