Quarzoszillator

Im Unterforum Grundlagen - Beschreibung: Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Grundlagen        Grundlagen : Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik

Autor
Quarzoszillator

    










BID = 1100382

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8688
Wohnort: Alpenrepublik
 

  


Ich stehe vor dem Problem ein möglichst genaues, stabiles und recht langsames Sinussignal mit 5, 20 und 60bpm (0,083333Hz / 0,33333Hz / 1Hz) zu erzeugen.

Als Generator IC verwende ich einen AD9833. Dieser hat eine Auflösung von 2^28Bit. Der Clock Generator von Microchip, DSC1001AI1-001.0000, hat 1.0Mhz bei 50ppm.
Damit ist eine Schrittweite von 0,003725290298Hz festgelegt.

Der Praxistest hat ergeben, dass ich mit Ausnahme von 1Hz entweder ein bisschen zu schnell oder zu langsam bin, jedoch nie genau was nach der Berechnung auch klar ist.

Frage:
Lässt sich ein Quarzoszillator "ziehen"? (Mir ist das zwar nicht bekannt, aber wer weiß?)



PDF anzeigen


PDF anzeigen



_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1100384

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 5991

 

  


Zitat :
Lässt sich ein Quarzoszillator "ziehen"

Hab ich versucht, ging aber nicht ohne das Ding zu öffnen und da die Anpassung vorzunehmen.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Jornbyte am  5 Aug 2022 23:12 ]








BID = 1100389

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
stehe vor dem Problem ein möglichst genaues
In Zahlen?



Zitat :
Der Clock Generator von Microchip, DSC1001AI1-001.0000, hat 1.0Mhz bei 50ppm.
50ppm ist nicht gerade umwerfend genau.
Bei einer Uhr wären das mehr als 4 Sekunden pro Tag.


Zitat :
Lässt sich ein Quarzoszillator "ziehen"?
Ja, aber diesen nicht. Zumindest nicht definiert.
Manche solcher Teile haben eine deutliche ungewollte Abhängigkeit von der Speisespannung. Dass im Datenblatt nichts diesbezügliches steht, verheisst nichts gutes.
Im Übrigen ist das kein Quarzoszillator, sondern da hat man den mechanischen Resonator ins Silizium des IC geätzt.


Zitat :
5, 20 und 60bpm
Das sind ganzzahlige Verhältnisse.
Sieh zu, dass der DDS-Takt ein geradzahliges Vielfaches der 60bpm (1Hz?) ist, damit das Ausgangssignal symmetrisch wird, und so hoch, dass die Stufen in der Halbwelle gleich lang werden.











Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 33 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 4 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 167933759   Heute : 1370    Gestern : 22064    Online : 416        10.8.2022    3:56
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0436599254608