Benötige Hilfe zur Einschaltverzögerung

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Autor
Benötige Hilfe zur Einschaltverzögerung
Suche nach: einschaltverzögerung (312)

    










BID = 1100123

GER67

Neu hier

Beiträge: 37
Wohnort: 18279 Vietgest
 

  


Ohmsche Gesetze sind bekannt
Digital Multimeter vorhanden
Umgang mit Lötnadel ist kein Problem
Von Microelektronik wenig Ahnung

Projekt: Segelbootmodell mit Funkfernsteuerung
Fernsteuerung: mit Super, Ruderservo, alte Segelwinde mit BEC
Betriebsspannung: 6V Akku 5 Zellen AA
Schaltspannung: 5V
Schaltstrom: unter 800mA (Falls ein Test funktioniert, dann unter 50mA
Einschaltverzögerung 2-5 sec.


Betrieb:
Der 6 V Akku versorgt die Segelwinde mit Strom. Über das interne BEC wird der Empfänger/Servo mit 5V versorgt.

Problem:
die Segelwinde (eine hochwertige rmg280D aus Australien) stammt aus der Zeit vor 2,4 GHz im Modellsport und verträgt sich nicht so gut mit der modernen Anlage.
Nach Hersteller soll helfen, wenn erst Winde und danach Super eingeschaltet werden. Zwei schalter sollten vermieden werden.

Ich habe bereits Gockel und dieses Forum durchsucht. Gefunden hatte ich mehrere Lösungen, die mir nicht zu sagten
- Mit Relais
- Mit Ausschaltverzögerung
- zu hohe Spannungen
- mit Reedkontak/Taster
- zu schwer

Mein Wunsch:
Einbau einer Einschaltverzögerung in die 3 adrige Leitung zwischen Winde und Super. (möglichst Kaufprodukt, aber nicht Bedingung)
Der Hauptschalter setzt die Winde in Betrieb und die Zeitverzögerung später den Super.
Wenn der Hauptschalter auf AUS geht soll die Zeitverzögerung auch auf AUS gehen.

Hilfreich wäre ggf. eine einfache Schaltung ohne Relais

Für Eure Vorschläge möchte ich mich im Voraus bedanken.

Ulli



BID = 1100124

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12309
Wohnort: Cottbus

 

  

"Einschaltverzögerung NE555" wäre für den Anfang ein guter Suchbegriff.
Je nach Fähigkeiten kann man sowas fast beliebig klein bauen.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.








BID = 1100141

Goetz

Schreibmaschine

Beiträge: 1853
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von Goetz

Wäre es nicht einfacher für den Empfänger ein separates BEC zu nehmen?

BID = 1100155

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
verträgt sich nicht so gut mit der modernen Anlage
Was heisst das im Klartext?

BID = 1100317

GER67

Neu hier

Beiträge: 37
Wohnort: 18279 Vietgest


Zitat :
Goetz hat am 28 Jul 2022 18:59 geschrieben :

Wäre es nicht einfacher für den Empfänger ein separates BEC zu nehmen?

Laut Hersteller soll es Abhilfe geben, wenn der Super zeitverzögert eingeschaltet wird. egal ob separates BEC oder separater Akku. Es wären 2 Schalter erforderlich. Daher die Idee einer Einschaltverzögerung. Dann benötige ich weiterhin nur einen Schalter.

Ulli

BID = 1100318

GER67

Neu hier

Beiträge: 37
Wohnort: 18279 Vietgest


Zitat :
perl hat am 29 Jul 2022 00:40 geschrieben :


Zitat :
verträgt sich nicht so gut mit der modernen Anlage
Was heisst das im Klartext?


Der Hersteller schrieb, dass die Winde designt wurde, als es 2,4GHz im Modellsport noch nicht gab. Die meisten 2,4 GHz Anlagen arbeiten mit der alten Elektronik nicht zusammen.
Was die Ursachen sind hat der Hersteller nicht benannt.
Im konkreten Fall geht es darum, das die alte Winde mit einer 2,4 GHz Anlage von Multiplex arbeiten soll.
Die Winde hat ein internes BEC und versorgt sofort den Super mit Spannung wenn eingeschaltet wird.
-die Winde reagiert nicht.
- mehrmaliges Ein-/Ausschalten kan dazu führen, dass die Winde dann arbeitet
- Die Anzahl der Einschaltvorgänge variiert stark.

Ulli

BID = 1100320

GER67

Neu hier

Beiträge: 37
Wohnort: 18279 Vietgest

Meine Hoffnung war:
Es gebe dafür eine einfache Schaltung.
Unter der Suche
- Einschaltverzögerung NE555

Fand ich viele Schaltungen
- Mit Relais
- mit Ein- / Ausschaltverzögerung
- zum Schalten von LED
Alles Bespiele, die mir nicht geeignet erschienen.

Icch hatte gehofft,
- Ein Elko
- Ein Widerstand
- Ein Mosfet
sollten reichen.

Sehr Laienhaft
Über den Widerstand wird der Elko aufgeladen bis der die Schaltspannung des Mosfet erreicht hat.
Nur, wie verliert der Kondensator die eingeladene Kapazität, damit er nach erneutem Einschalten wieder bei Null anfängt.
Ein Kurzschlusstaster wäre eine zusätzliche Bedienung

Ulli


BID = 1100321

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12309
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Fand ich viele Schaltungen
- Mit Relais
- mit Ein- / Ausschaltverzögerung
- zum Schalten von LED
Alles Bespiele, die mir nicht geeignet erschienen.
Das erscheint nur so. Ob der NE555 ein Relais, eine LED oder einen MOSFET schaltet, ist doch nebensächlich, da die Grundschaltung gleich ist.


Zitat :
Icch hatte gehofft,
- Ein Elko
- Ein Widerstand
- Ein Mosfet
sollten reichen.
Sowas kann man schon zusammen basteln, besonders schön und zuverlässig wird das halt nur bedingt.


Zitat :
Nur, wie verliert der Kondensator die eingeladene Kapazität,
Über einen weiteren Widerstand (langsam) oder einen Transistor (schnell). Die Entladung über einen Transistor hat der NE555 schon integriert



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1100322

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Die Winde hat ein internes BEC und versorgt sofort den Super mit Spannung wenn eingeschaltet wird.
Das würde ich als normal bezeichnen.


Zitat :
-die Winde reagiert nicht.
- mehrmaliges Ein-/Ausschalten kan dazu führen, dass die Winde dann arbeitet
- Die Anzahl der Einschaltvorgänge variiert stark.
Weshalb sollte es den Empfänger interessieren, ob er verzögert eingeschaltet wird. Er "weiss" doch gar nicht, wann das passiert.

Erfahrungsgemäß haben derartige Probleme oft etwas mit einer ungünstigen Masseführung zu tun.


Läuft die Winde beim Einschalten, -auch nur für einen Sekundenbruchteil-, beim Einschalten los?

Bitte zeichne doch einmal möglichst genau die Verdrahtung in deinem Modell auf! Einschliesslich der ungefähren Leitungslängen und der Lage von Trennstellen.


P.S.:
Es ist auch möglich dass nicht der Empfänger, sondern BEC selbst der Problemverursacher ist und manchmal nicht startet.
Das solltest du einmal untersuchen, indem du nach einem solchen Fehlstart die Spannungsversorgung am Empfänger misst, oder eine LED mit Vorwiderstand zur Kontrolle dort anschliesst.

P.P.S.:
Zitat :
Was die Ursachen sind hat der Hersteller nicht benannt.
Weil er es nicht weiss oder es ihn nicht interessiert!
Dementsprechend qualifiziert wird auch der Rat mit der Einschaltverzögerung sein.
Mit 2,4GHz hat das jedenfalls nicht zu tun, aber evtl damit, dass die BEC unter Last nicht anläuft.






[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  3 Aug 2022 13:53 ]

BID = 1100323

Goetz

Schreibmaschine

Beiträge: 1853
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von Goetz

wurde denn schon mal mit seperatem BEC oder Empfängerakku getestet?

Ich kann mir maximal vorstellen, daß der RX sich "aufhängt" wenn die Spannung vom BEC am Anfang nicht stabil ist.

BID = 1100326

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Ich kann mir maximal vorstellen, daß der RX sich "aufhängt" wenn die Spannung vom BEC am Anfang nicht stabil ist.
Unmöglich ist das natürlich nicht, aber ich habe die Hoffnung, dass die Elektroniker, die den Empfänger konstruiert haben, auf solche potentiellen Probleme geachtet haben.
Allerdings könnten auch die nicht probiert haben, ob es einen Latch-up gibt, wenn die Ausgangsspannung durch den Servo ins Negative gezogen wird (Masseprobleme).
Bei den Zahnradfräsern des Servos habe ich schon eher Zweifel, dass sie einen betriebssicheren Wandler hingekriegt haben.

Übrigens habe ich bei Wikipedia mal nachgesehen, ob es bzgl. BEC mittlerweile Normen oder sonstige Tipps gibt.
Im deutschsprachingen Wikipedia steht fast nichts hilfreiches und im englischen geradezu hanebüchener Mist.



Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 51 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 171619883   Heute : 209    Gestern : 23099    Online : 307        31.1.2023    0:32
8 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 7.50 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.049427986145