Harman Receiver Tuner Verstärker Radio  Kardon AVR 245

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Kein Ton mehr

Im Unterforum Reparatur - HIFI-Geräte - Beschreibung: Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 02 3 2024  04:55:57      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - HIFI-Geräte        Reparatur - HIFI-Geräte : Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Receiver Harman Kardon AVR 245 --- Kein Ton mehr
Suche nach Receiver Harman Kardon

    







BID = 1095471

animal_mac

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Breisig
 

  


Geräteart : Receiver
Defekt : Kein Ton mehr
Hersteller : Harman Kardon
Gerätetyp : AVR 245
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo und einen schönen guten Abend in die Runde,

Seit Kurzem ist unser Harman Kardon AVR 245 stumm und gibt keinen Töne mehr über die Laustprecher wieder.

Vorgeschichte:
Der AVR245 ist Baujahr 2007, wurde stets bei Zimmerlautstärke betrieben und stand immer frei im Raum mit ausreichend Lüftungsabstand.

Vor Monaten fing es dann langsam an. Während des Musikbetriebs nach 1-2 Stunden, verstummte die Musik plötzliche und man hörte 'metallische Verzerrungen' oder 'digitale Interferrenzen'über die Lautsprecher.
Unterschiedliche Geräusche/Frequenzen aus den 5 verschiedenen Lautsprechern. Die Geräusche sind schwer zu beschreiben. Für mich klang es so, als ob in einem Sci-Fi-Film die Aliens ein Störsignal senden
Der Receiver schaltete nicht in den 'Schutzmodus' sondern die Betriebs-LEDs blieben blau.
Das Gerät kurz ausgeschaltet (LEDs orange, dann Netzschalter ausgeschaltet) - 10 Sekunden gewartet und dann in umgekehrter Reihenfolge wieder eingeschaltet. Nach der Startsequenz ertönte dann wieder die Musik.

Dieses Phänomen wiederholte sich dann (anfänglich) monateweise, dann wochenweise und plötzlich ging es ganz schnell, bis dass kurz nach dem Einschalten nur noch wenige Sekunden Musik ertönte.
Mittlerweile kommt weder kurz Musik noch hört man die Störgeräusche. Alle Lautsprecher bleiben Stumm. Der Receiver schaltet nicht in den 'Schutzmodus' und am Kopfhörerausgang kann ich noch Musik hören. Der Drehregler für die Lautstärke funktioniert auch.

Als die Probleme zunahmen habe ich zum ersten Mal bemerkt, dass der Receiver ziemlich warm wird. Kurz nach dem Kauf war mir das auch schon mal aufgefallen. Ich öffnete das Gehäuse und war beruhigt, dass zwei Ventilatoren verbaut waren. (Mein Idee war nämlich einen Nachzurüsten/Einzubauen).
Kurz vor dem Totalausfall des AVR habe ich erneut die Geäuseverkleidung demontiert um zu sehen, ab welcher Temperatur die Fans anlaufen.
Gar nicht (mehr). Die Heatsink wurde so warm/heiß, dass ich die nicht lange mit bloßen Fingern berühren konnte. Aber kein Fan lief. Auch das 'anwerfen' brachte nichts. (hatte ich in einem anderen Harman Kardon AVR Thema gelesen).

Ein Thema zu einem fast ähnlichen Problem habe ich hier im Forum auch schon durchgelesen. Hier lag es an einem Defekt, dass keine 15 V DC vorhanden waren.
https://forum.electronicwerkstatt.d.....rest=
Dies habe ich bei mir geprüft: 15 V DC sind vorhanden.

Ich bin sehr daran interessiert den schönen AVR wieder in Gang zu bekommen und habe Spaß en elektrotechnischen Arbeiten.
Multimeter und Löterfahrungen inkl. entsprechender Ausrüstung sind vorhanden.

Ich danke Euch vorab für Tipps, Hinweise und mögliche auszuschließende Fehlerquellen genau so für Tests dich ich durchführen kann.


Viele Grüße, bleibt gesund und einen schönen Abend

animal_mac


Erklärung von Abkürzungen

BID = 1095532

animal_mac

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Breisig

 

  

Hallo zusammen,

ich habe gerade noch Folgendes herausgefunden.
Bisher dachte ich, die enorme Wärmeentwicklung würde durch die Verstärkungsleistung zustande kommen.

Ich habe den Receiver gerade mal für 10 min. eingeschaltet, Vol. -50dB.
und nach 10 Minuten war der große Kühlkörper an der Stelle wo die drei Spannungsregler L7805CP (IC94), L7905CP (IC93) und L7812CP (IC95) sitzen so heiß, das ich meine Finger wegnehmen musste.

Die 7 Transitoren Q805, Q803... (2SD2390) werden hingegen -wenn überhaupt- nur handwarm.

Beim L7805CP liegen am Eingang: 12,2V an und am Ausgang: 4,98V
Beim L7912CP liegen am Eingang: 24,2V an und am Ausgang: 11,89V
Der L7905CP liefert mir gar keine Messergebnisse, oder ich bin zu blöd um eine korrekte Messung durchzuführen.

Da die Bauteile am Kühlkörper zur Wärmeableitung angeschraubt sind kann ich eine gewisse Wärmeetwicklung ja verstehen. Aber nach 10 Minuten eine derartig hohe Temperatur?

Die drei Spannungsregler einfach mal prophylaktisch tauschen?

Danke und viele Grüße





Erklärung von Abkürzungen

BID = 1095534

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7029

Den L7905 tauschen. Aber Pin 3 (Out) nicht anlöten sondern Messen ob da -5V rauskommen. Und das messen in kurzer Zeit.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1095536

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13304
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
animal_mac hat am 23 Mär 2022 21:40 geschrieben :


Beim L7805CP liegen am Eingang: 12,2V an und am Ausgang: 4,98V

Passt.

Zitat :

Beim L7912CP liegen am Eingang: 24,2V an und am Ausgang: 11,89V

Passt auch.

Zitat :

Der L7905CP liefert mir gar keine Messergebnisse,

Und hier dürfte der Hund begraben sein.
Da das ein 7905 ist,weißt aber schon,dass der auf -5V regeln sollte?
Löt den mal aus,und wenn dann die Wärme weg ist,suchst mal was auf seiner Ausgangsseite irgendwo nen Kurzschluß o.ä. hat.




_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1095539

animal_mac

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Breisig

Vielen Dank für die Tipps.
Spätestens am Wochenende werde ich die Vorschläge umsetzten können und dann berichten.

D.h. diese enorme Wärmeentwicklung ist nicht normal?

VG und einen guten Start in den Tag.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1095548

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9047
Wohnort: Alpenrepublik

Achte drauf, dass der negative Spannungsregler 7905 eine andere Anschlussfolge hat.



_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1095569

animal_mac

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Breisig

Vielen Dank für den Tipp mit der Belegung.
Ich hatte mir vor den Messungen die Datenblätter angeschaut, da mit bis dato 79XX nicht untergekommen war.

Ich habe die Platine CUP11916-5 ausgebaut. Die ausgehärtete Wärmeleitpaste hat die 7XXXer fest am Kühlkörper gehalten. Erst durch vorsichtiges Hebeln konnte ich sie lösen.

Alle 7XXXer auch der 7905CP liefern korrekte Werte.
Beim Eimschalten sind diese nicht warm geworden.

Die Heatsink ist durch einen 7805CPer auf der Platine CUP11916-5 so warm geworden.
Auf besagter Platine sind vlnr.
IC90 → L7815CP, IC91 →L7915CP und IC89 L7805CP.
Nach 30 Sekunden Receiver ON wird der 7805er so heiß, dass es beim Anfassen fast 'zischt'. Die beiden 7X15cper werden nur handwarm.
Der 'heiße' 7805er liefert aber zuverlässige +5,1V.

Die Platine CUP11916-5 ist mit einem 5.poligen Kabel am Anschluss BN20 mit der Platine CUP11612-1 (Audio EIn-/Ausgänge) über der Anschluss CN20 verbunden. Trennt man diese Verbingung im eingeschalteten Zustand, schaltet der Receiver in den Standby/Schutzmodus.

Noch etwas der C941 (6800µF) sieht 'obenrum' unsauber gefertigt aus. Er ist nicht gewölbt, aber die schwarze Folie ragt nicht so weit wie bei den anderen C's an der Oberseite Richtung Mitte.
Fertigungsfehler oder Defekt?

Und noch was. Kann ich als Ersatzteile für die 7XXXCPer auch 7XXXCVer nehmen. Bei Reichelt konnte ich keine Unterschiede im Datasheet feststellen?!

Reichen Euch die Hinweise um Fehlerquellen auszuschließen oder neue zu ergründen?

Auf jeden Fall schonmal DANKE













Erklärung von Abkürzungen

BID = 1095571

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7029

Und wo ist nun der 7905?


_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1095574

animal_mac

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Breisig

Guten Morgen,

auf der von mir ursprünglich zuerst als Fehler-/Wärmequelle vermuteten Platine sitzt in der Mitte der L7905CP. (Bild 1)
Diese wurde nach der Demontage von der Heatsink nicht warm.

Dann - beim Ausbau und Test der zweiten Platine (Bild 2) die mit Ihren 7XXXer ebefalls an der Heatsink befestigt war, hat sich dort ein L7805CP als Hitzequelle ergeben. (Bild 3).

Ich hoffe jetzt ist es verständlicher
Viele Grüße und einen guten Start ins Wochenende...










Erklärung von Abkürzungen

BID = 1095886

animal_mac

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Breisig

Guten Abend in die Runde.

ich bin immer noch keinen Schritt weiter.
Ich habe den 'heißen' L7805CP mal gegen einen L7805CV getauscht.
Der wurde ebenfalls binnen Sekunden kochend heiß; also wieder ausgelötet.

Was mich wundert ist, dass am Kopfhörerausgang die Musik wiedergegeben wird, und der AVR auch nicht in den Protect-Mode schaltet.

In anderen Beiträgen habe ich ebenfalls von H/K AVRs gelesen, bei denen die 7805er extrem heiß geworden sind.
Zt lag es an zu hoch engestellten Ruheströmen (können die sich mit der Zeit verstellen/verändern, wenn die Bauteile 'altern'?)

Ich bin echt ratlos und fürchte dass ich unser 'Schätzchen' nicht mehr ans Laufen bekomme.

Habt Ihr noch Geistesblitze?

VG

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1095903

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Kann ich als Ersatzteile für die 7XXXCPer auch 7XXXCVer nehmen.
Insbesondere darfst du nicht 78er und 79er vertauschen!
Die 78er Regler stabilisieren positive Spannungen und die 79er stabilisieren negative Spannungen.
Ausserdem haben sie andere Anschlussanordnungen.
Wenn du sie vertauscht, werden sie das Einschalten nicht überleben, und ausserdem können dann nachgeordnete Bauteile durch Überspannung beschädigt werden.


Zitat :
Der wurde ebenfalls binnen Sekunden kochend heiß; also wieder ausgelötet.
Dann wird er überlastet, z.B. durch einen Kurzschluss am Ausgang, oder du hast ihn schon vorher kaputt gemacht.

Überlastung schadet diesen Reglern gewöhnlich nicht, denn dagegen ist eine Schutzschaltung eingebaut, die bei zu hoher Temperatur den Ausgangsstrom reduziert.
Das passiert allerdings erst bei einer Chiptemperatur über 125°C, und das reicht für Brandblasen an den Fingern.

Die 7805-Regler erzeugen eine Ausgangsspannung von +5V, die gewöhnlich für Digitalkram benötigt wird.
Analoge Schaltungen arbeiten meist mit höheren Versorgungsspannungen, und da werden oft auch negative Spannungen verwendet.





Erklärung von Abkürzungen

BID = 1095913

animal_mac

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Breisig

Vielen perl für Deinen Beitrag

Ein Vertauschen der 79XX und 78XX kann ich ausschließen, da ich bisher nur einen 7805CP testweise gegen einen 7805CV getauscht habe.

Über die Unterschiede der Beschaltung hatte ich mich vor/bei den Messungen der Bauteile informiert.

Mittlerweile habe ich die Unterchiede zwischen den 7XXXCP und den 7XXXCV herausgefunden.
Die 'CP' Gehäuseversionen sind komplett 'isoliert' während bei der CV-Version die Montagefahne mit dem Bohloch unisoliert ist.

Der 5polige Stecker der von besagter Platine (CUP11916-5) ist mit einem 5.poligen Kabel am Anschluss BN20 mit der Platine CUP11612-1 (Audio Ein-/Ausgänge) über der Anschluss CN20 verbunden.

Ist dieses 5polige Kabel nicht verbunden, lässt sich der Receiver nicht aus dem Standby-Modus (LED-orange) aufwecken.

Ich messe mal am WE, welche Spannungen im eingeschalteten Zustand am 5poligen Stecker anliegen/ankommen.

Anhand des rasanten Temperaturanstiegs scheint für mich ein Kurzschluss aktuell die naheliegendeste Erklärung.

Ratlose Grüße...





Erklärung von Abkürzungen

BID = 1095923

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9047
Wohnort: Alpenrepublik

Du kannst ja auch den 7805 komplett auslöten und mit einem Labornetzteil die 5V Schiene fremdversorgen. Bei der Gelegenheit kannst Du auch die Stromaufnahme messen.



_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1095928

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Mittlerweile habe ich die Unterchiede zwischen den 7XXXCP und den 7XXXCV herausgefunden.
Die 'CP' Gehäuseversionen sind komplett 'isoliert' während bei der CV-Version die Montagefahne mit dem Bohloch unisoliert ist.
Dann kannst du ...CP nicht ohne weiteres gegen ...CV austauschen.
Die vollisolierten Versionen sind meist etwas teurer, weil man sie einfach auf ein gemeinsames Kühlblech schrauben kann, während bei den anderen der Montageflansch mit dem mittleren Beinchen verbunden ist.
Diese Regler werden deshalb oft mit einem isolierenden Glimmerscheibchen und isolierenden Nippeln an der Befesstigungsschraube montiert.

Technologisch bedingt wird bei ICs die Metallfläche, auf die der Kristall montiert ist, i.d.R. mit der negativsten Spannung verbunden.

Bei den Positivreglern 78... wird das meist Masse sein, aber bei den negativ Reglern 79... ist das die negative Eingangsspannung.

Deshalb stellt sich die Frage, mit welchem Potential das Kühlblech bei dir verbunden ist.
Mit einiger Wahrscheinlichkeit wird das Kühlblech auch auf Masse liegen, und dann ist durch die Montage des unisolierten 7805 vermutlich nichts schlimmes passiert, aber wenn du unisolierte 79er Regler montierst, gibt es einen Kurzschluss, der dich u.U. den Gleichrichter und den Netztrafo kosten kann.




[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  1 Apr 2022 13:52 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1095937

animal_mac

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Breisig

@nabruxas
Danke für die Idee: Jetzt habe ich auch einen Grund mir (endlich) ein Labornetzteil anzuschaffen

@perl
Danke für die Infos: Keine Sorge: Den TEST-7805CV hatte ich nur eingelötet, nicht am Kühlkörper verschraubt und ca 10sec. in Betrieb genommen.
Die Bauteile der 7 Endstufen sind per Glimmerscheibe ebenfalls dort verschraubt...

Alle 6 79XXCPer / 78XXCper sind an dem einen großen Kühlkörper verschraubt, da sie alle ein isoliertes Gehäuse haben...

Mal schauen, was ich am WE noch so alles herausfinde

Schönes Wochenende...

Erklärung von Abkürzungen


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 26 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180316617   Heute : 1033    Gestern : 15593    Online : 524        2.3.2024    4:55
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
In 243 Sekunden wird ein Backup gestartet. Bitte beenden Sie alle Eingaben. Das Forum wird dann für 10 Minuten abgeschaltet !
1.75563716888