impedanz

Im Unterforum Grundlagen - Beschreibung: Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 30 5 2024  13:01:10      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Grundlagen        Grundlagen : Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik


Autor
impedanz
Suche nach: impedanz (789)

    







BID = 1091221

MauriceMeppen98

Gelegenheitsposter



Beiträge: 52
 

  


Hi,ich brauche Hilfe.


Aufgabe:Dreiadrige Kupferleitung mit Querschnitt 1,5 mm2
Länge 60 m
Schleifenimpedanz über L und PE

Wir sollen mit der Leitfähigkeit rechnen 56 m/(ohm x mm2) <--- Kupfer.


wie fange ich an? ich habe hier im Tabellenbuch 2 formeln: Zs<=U0 / Ia und
Zsm <= 2/3 * U0/Ia.

Bei der Schleifenimpedanz misst man die Leitung zwischen Phase und Schutzleiter.Kann man hier nicht einfach die Leiterwiderstandsformel benutzten? Also : R= ro * l/A , weil was andere außer Querschnitt,länge und Leitfähigkeit habe ich nicht gegeben. Anstatt für den spezifischen widerstand die Leitfähigkeit einsetzen? Geht das?

Das wäre : 56Ohm<---anstatt den spezifischen widerstand * 120m /1,5mm² =2986,6 Ohm

BID = 1091222

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  

Dein Bauch schon sollte dir sagen, dass das völlig falsch ist.

Du solltest die richtigen Einheiten verwenden.

BID = 1091223

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17432

Wenn eine Kupferleitung mit 1,5mm² und 120 m Länge einen R von rund 3000 Ohm hat stimmt was nicht !

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 1091225

MauriceMeppen98

Gelegenheitsposter



Beiträge: 52

Helft mir bitte. Ich stecke fest. ICh weiß garnicht mehr was ich machen soll. Wenn ich mm in m umwandel kommt da noch eine größere ohm zahl raus. Ich verstehe garnicht was die wirklich wollen. Schleifenimpedanz ist für mich das gleiche wie den Widerstand der Leitung zu berechnen und das mache ich mit dem spezifischen Widerstand. Wozu brauche ich hier die Leitfähigkeit, wenn ich den Widerstand(impedanz) der Leitung mit diesen Kenndaten die ich habe auch mit den spezifischen Widerstand berechnen kann?


[ Diese Nachricht wurde geändert von: MauriceMeppen98 am  9 Dez 2021 18:06 ]

BID = 1091230

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9119
Wohnort: Alpenrepublik

Leitfähigkeit vs. spezifischer Widerstand = Das ist nur der Kehrwert!

Die Übung dient ohnehin nur um Dein Verständnis zu trainieren.
Leitwertmessungen macht man, soweit mir bekannt ist, nur um Flüssigkeiten zu prüfen oder in der Medizin um den Hautleitwert zu bestimmen (Biofeedback).
Das Ziel ist die Ziffern "handlicher" zu haben.

Sehe Dir die Tabelle und Einheiten an: *** click mich ***

Einerseits hast Du
µOhm x m
andererseits
MS/m


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!



[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am  9 Dez 2021 19:03 ]

BID = 1091235

Ltof

Inventar



Beiträge: 9288
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
MauriceMeppen98 hat am  9 Dez 2021 17:58 geschrieben :

... Wozu brauche ich hier die Leitfähigkeit, wenn ich den Widerstand (impedanz) der Leitung mit diesen Kenndaten die ich habe auch mit den spezifischen Widerstand berechnen kann? ...

Das ist doch Jacke wie Hose und beides gleich simpel zu rechnen. Ich persönlich rechne tatsächlich immer mit dem Leitwert, weil ich mir die 56 besser merken kann als 0,0178. Am Ende bilde ich vom Leitwert den Kehrwert und hab den Widerstand. Deine Rechnung ist jedenfalls in die Hose gegangen, weil Du mit der Jacke gerechnet hast. Mit den Einheiten wirst Du noch etwas üben müssen bis das sitzt.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1091242

MauriceMeppen98

Gelegenheitsposter



Beiträge: 52

Danke Leute, hab es verstanden.

BID = 1091243

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5237


Zitat : MauriceMeppen98 hat am  9 Dez 2021 16:59 geschrieben :
Das wäre : 56Ohm<---anstatt den spezifischen widerstand * 120m /1,5mm² =2986,6 Ohm
Nö. Eher 1/56 Ohm*mm²/m bzw. die erwähnten 0,0178 Ohm*mm²/m

Bei mir sagt der Confusor zu 0,0178 Ohm*mm²/m * 120m /1,5mm² rund 1,43 Ohm.

So ein Materialrechner - Spezifischer Widerstand spuckt mit 1,46 Ohm was ähnliches aus.


Hmpf, zu langsam.

BID = 1091252

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12675
Wohnort: Cottbus


Zitat :
ch persönlich rechne tatsächlich immer mit dem Leitwert, weil ich mir die 56 besser merken kann als 0,0178.
Ich auch. Und das schöne an 56MS/m ist, dass sich das Mega mit dem mm² der Querschnittsfläche heraus kürzt



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 14 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181378399   Heute : 1920    Gestern : 5696    Online : 225        30.5.2024    13:01
5 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 12.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0265190601349