Unbekannt Kondensator

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Ersatzteile Beschaffung - Beschreibung: Fragen zu Ersatzteilen für Haushaltsgeräte und Unterhaltungselektronik und deren Beschaffung.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Ersatzteile Beschaffung        Ersatzteile Beschaffung : Fragen zu Ersatzteilen für Haushaltsgeräte und Unterhaltungselektronik und deren Beschaffung.

Autor
Kondensator Unbekannt

    










BID = 1085317

I-need

Stammposter



Beiträge: 373
 

  


Ersatzteil : Kondensator
Hersteller : Unbekannt
______________________

Ich suche einen Entstörkondensator für einen Universalmotor einer Fräse. 150nF + 2*2.4nF X1Y 250VAC

Am liebsten möchte ich auch wieder einen kombinierten, allerdings finde ich bei meinen üblichen Distributoren nichts dergleichen.

Was am nächsten kommt, ist dieser HIER aber der ist nur X2Y2.

Notfalls löte ich selber die Kombination zusammen. Aber hat mir jemand eine Tipp (Schweiz)?
Auch frage ich mich wie die den Kondensator anschliessen müsste. Ist meine Annahme richtig, dass die Cy Kondensatoren von je einer Wicklung nach dem Eisenkern gehen und der Cx über L und N ?

Die angehängte Skizze beschreibt die originale Verschaltung, mit dem Kondensator als Fragezeichen.





_________________

BID = 1085319

driver_2

Moderator

Beiträge: 7802
Wohnort: Schwegenheim
Zur Homepage von driver_2 ICQ Status  

 

  

Gehe doch auf den Wertstoffhof und baue aus einer alten Miele den Netzeingang aus, die Filterkombinationen

_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr






BID = 1085323

I-need

Stammposter



Beiträge: 373

Danke, aber bei uns gibt es nicht mehr viele Werkhöfe, bei denen man etwas herausnehmen darf. Oft wird es einem zwar erlaubt, wenn man nett genug fragt aber nicht immer. Finde ich persönlich echt traurig ....

Ich habe mir nun die Kondensatoren einzeln gekauft. War mir einfacher als noch lange suchen müssen.

Könnte mir aber noch jemand bestätigen, dass ich die Kondensatoren so anzuschliessen habe wie ich vorhin beschrieben/vermutet habe?

_________________

BID = 1085324

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Könnte mir aber noch jemand bestätigen, dass ich die Kondensatoren so anzuschliessen habe wie ich vorhin beschrieben/vermutet habe?
Die beiden 2,4nF Y-Kondensatoren liegen von den L und N nach Masse (PE falls vorhanden), und der 150nF X-Kondensator liegt zwischen L und N.

Es ist wichtig, dass die Kondensatoren wirklich als X und Y spezifiziert sind (steht drauf).
Das hat etwas mit der Brennbarkeit im Fehlerfall zu tun, und im Falle der Y-Kondensatoren könnte beim Versagen Netzspannung an berührbaren Teilen auftreten.
X1 und Y1 sind spannungsfester als X2 und Y2.
Für gewöhnlich reichen X2 und Y2 aber aus.
Evtl hat man hier X1 Y1 verwendet, weil man mit Spannungsspitzen beim Abschalten des Motors rechnet.

Den verlinkten MP-Kondensator von Rifa hätte ich allerdings auch nicht gekauft.
Es sind regelmäßig Kondensatoren dieser Marke, die nach einigen Jahren ausfallen, weil das Kunstharz Risse bekommt, und das Papier-Dielektrikum dann feucht wird.

_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  1 Aug 2021  0:58 ]

BID = 1085349

I-need

Stammposter



Beiträge: 373


Zitat :
Die beiden 2,4nF Y-Kondensatoren liegen von den L und N nach Masse (PE falls vorhanden), und der 150nF X-Kondensator liegt zwischen L und N.
Genauso habe ich das gemeint, aber mich etwas schwergetan mich auszudrücken. Masse ist in meinem Fall der Eisenkern (von dem aus geht ein Draht fort), da die Maschine keinen PE Anschluss hat.


Zitat :
Den verlinkten MP-Kondensator von Rifa hätte ich allerdings auch nicht gekauft.
Es sind regelmäßig Kondensatoren dieser Marke, die nach einigen Jahren ausfallen, weil das Kunstharz Risse bekommt, und das Papier-Dielektrikum dann feucht wird.
Ja von dem habe ich auch schon gehört, aber dass man als Hersteller nicht aus Fehlern lernt ist aber auch etwas schade.

Vielen Dank für die Hilfe.

_________________


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 47 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 40 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 162408315   Heute : 14210    Gestern : 17809    Online : 536        28.11.2021    18:06
23 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.61 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0430891513824