Dell 0 Desktop

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Systemabbild auf neuen Rechne

Im Unterforum Reparatur - Drucker Computer Kopierer - Beschreibung: Reparaturtips - Reparatur-Probleme mit Drucker, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Computer, PC, Kopierer

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Drucker Computer Kopierer        Reparatur - Drucker Computer Kopierer : Reparaturtips - Reparatur-Probleme mit Drucker, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Computer, PC, Kopierer

Autor
Sonstige 0 Dell Desktop --- Systemabbild auf neuen Rechne
Suche nach Dell Desktop

    










BID = 1078890

peterschrott

Gesprächig



Beiträge: 141
Wohnort: Düsseldorf
 

  


Geräteart : Sonstige
Defekt : Systemabbild auf neuen Rechne
Hersteller : Dell
Gerätetyp : Desktop
Kenntnis : komplett vom Fach
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Hallo zusammen,
melde mich seit langem mal wieder, weil ich ein spezielles Problem habe.
Wer nicht daran interessiert ist wie es dazu kam, der sollte unten weiter lesen.
Bei meinem Rechner war zunächst nur die Festplatte teilweise defekt. Es gelang mir aber, ein Systemabbild auf die neue Festplatte zu installien.
Der PC war soweit wieder ok. Ich musste nur noch die neue Festplatte fest einbauen. Da der CPU Kühler im Weg war, musste ich die CPU ausbauen. Das gelang aber nich so leicht, weil die CPU sehr fest am Kühlkörper klebte.
Ich musste etwas Gewalt anwenden um die CPU samt Kühlkörper auszubauen.
Nach dem Eibau funktioniert der Rechner nicht mehr. CPU oder Mainboard defekt.

Hier ist die eigentliche Frage:
Kann ich das Sytemabbild von der alten Platte auf das neue Mainboard spielen? Ich möchte vermeiden, alle Programme neu zu installieren.
Geht das wegen der SID ?
Wie sieht es aus, wenn ich mir ein gleiches Mainboard,CPU usw besorge ?
Hab das was gelesen vom Sysprep.Hätte aber vorher gemacht werden müssen.
Wer kann mich da einmal aufklären ?



BID = 1078899

BDX85

Stammposter



Beiträge: 412
Wohnort: Darmstadt

 

  

Sowas ist mir schon zweimal passiert..allerdings mit Laptops von IBM bzw. Lenovo und Win7 Pro. War richtig überrascht wie tadellos das funktioniert hat. Waren halt paar Chiptreiber und Grafiktreiber sauber nachzuinstallieren aber die Rüben liefen auch mit Standardtreibern von Win7. Kann sein das ich Win neu registrieren mußte..weiß ich aber nicht mehr so genau..








BID = 1078902

Mic4

Stammposter



Beiträge: 246
Wohnort: bei H

Für die Zukunft:
Kühlkörper der CPU warm werden lassen, Rechner einige Zeit laufen lassen.
Wenn der Rechner nicht mehr startet, einen Föhn zum Anwärmen verwenden.
Damit verhinderst du, dass die CPU beim Ausbau am Kühlkörper kleben bleibt.

Sysprep wird verwendet, um computerspezifische Daten aus einer Windows Installation zu entfernen, zBsp Computername.
Anschliessend kann von dieser generalisierten Installation ein Image erstellt werden, um es auf anderen Computern zu installieren.
Ein zuvor mit sysprep behandeltes Systemabbild fragt beim ersten Start diese Informationen wieder ab.

Um die SID musst du dir in deinem Heimnetz keine Gedanken machen
Ändern der SID ist nur notwendig, wenn der Computer in einem Windows Netzwerk betrieben wird, in einen Windows Netzwerk muss die SID eindeutig sein,
es darf keinen zweiten Computer mit identischer SID geben.
Wenn eine Änderung der SID wirklich notwendig ist, kannst du das Programm NewSID von Sysinternals verwenden.

Ein Systemabbild kannst du auf einem anderem System wiederherstellen
Ob das Systemabbild auf einem anderen Computer läuft, ist abhängig von den verwendeten Mainboards
Normalerweise wird Windows beim Start die geänderte Hardware erkennen und die entsprechenden Treiber laden.
Wenn sich aber altes und neues Mainboard zu sehr unterscheiden, kann diese Hardwareerkennung auch mal fehlschlagen,
zB zu unterschiedliche FestplattenController könnten zum Fehler "Inaccessible bootdevice" führen.

Windows 7 / 8 / 10 müssen nach der Wiederherstellung erneut aktiviert werden, eine erneute Aktivierung ist auch dann notwendig, wenn das Image auf identischer Hardware (selber Type Mainboard) wiederhergestellt wurde.


BID = 1078932

Mic4

Stammposter



Beiträge: 246
Wohnort: bei H

Noch eine Frage aus Neugier:
welchen Dell Desktop verwendest du?

In allen Dell Desktops (Optiplex), die ich bisher bearbeitet habe, waren die Festplatten in Plastikrahmen montiert.
Die Festplatten stecken in einem Plastikrahmen oder haben zumindest Plastikschienen, die ein werkzeugloses Entnehmen/Einbau der Festplatte ermöglichen.
der ProzessorLüfter war nie im Weg.
Dell bietet auf seinen Supportseiten technische Manuals zum Download, die genau beschreiben, wie Teile aus/einzubauen sind.

zum eigentlichen Fehler:
Du solltet noch einmal prüfen, ob nicht ein Flüchtigkeitsfehler den Start des Computers verhindert.
als Beispiel: Ist P4 gesteckt?

Solltest du aber den Prozessor samt Kühlkörper in den Sockel gedrückt haben, ohne den Hebel des Prozessorsockels geöffnet zu haben, sind vermutlich ein oder mehrere Pins des Prozessors verbogen oder gar abgebrochen.
Wenn sie nur verbogen sind, kannst du versuchen, sie mit einer Pinzette zu richten.
Vielleicht brechen die Pins dann beim Zurückbiegen, aber einen Versuch ist's wert.


BID = 1078948

peterschrott

Gesprächig



Beiträge: 141
Wohnort: Düsseldorf


Zitat :
Mic4 hat am 24 Feb 2021 12:06 geschrieben :

Noch eine Frage aus Neugier:
welchen Dell Desktop verwendest du?

In allen Dell Desktops (Optiplex), die ich bisher bearbeitet habe, waren die Festplatten in Plastikrahmen montiert.
Die Festplatten stecken in einem Plastikrahmen oder haben zumindest Plastikschienen, die ein werkzeugloses Entnehmen/Einbau der Festplatte ermöglichen.
der ProzessorLüfter war nie im Weg.
Dell bietet auf seinen Supportseiten technische Manuals zum Download, die genau beschreiben, wie Teile aus/einzubauen sind.

zum eigentlichen Fehler:
Du solltet noch einmal prüfen, ob nicht ein Flüchtigkeitsfehler den Start des Computers verhindert.
als Beispiel: Ist P4 gesteckt?

Solltest du aber den Prozessor samt Kühlkörper in den Sockel gedrückt haben, ohne den Hebel des Prozessorsockels geöffnet zu haben, sind vermutlich ein oder mehrere Pins des Prozessors verbogen oder gar abgebrochen.
Wenn sie nur verbogen sind, kannst du versuchen, sie mit einer Pinzette zu richten.
Vielleicht brechen die Pins dann beim Zurückbiegen, aber einen Versuch ist's wert.



Hallo Mic4, habe in einem Punkt eine kleine Notlüge machen müssen.
Bei dem Desktop handelt es sich um einen No Name PC. Das Mainboard ist ein Asus M5A78L mit FX 4100 Prozessor. Ja, es waren einige Pins verbogen, habe ich aber gerichtet. Ich vermutet eher, das ich zu stark auf das Mainboard gedrückt habe und dabei einige Leiterbahnen beschädigt habe.Ich mußte einen Namen angeben um diesen Threat überhaupt zu starten. PC hat das System nicht angenommen.
Habe jetzt identisches Mainboard und Prozessor bestellt. Sollte alles gut werden.
Vielen Dank für eure Hilfe
Peterschrott


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 49 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 12 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 157614902   Heute : 6797    Gestern : 21983    Online : 464        9.3.2021    11:48
20 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
1.05383706093