Bosbach Lötkolben

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Keine Wärmeentwicklung

Im Unterforum Alle anderen Reparaturprobleme - Beschreibung: Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen Reparaturprobleme        Alle anderen Reparaturprobleme : Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Sonstige Bosbach Lötkolben --- Keine Wärmeentwicklung

    










BID = 1068021

OmarKN

Gelegenheitsposter



Beiträge: 75
Wohnort: Schweden
 

  


Geräteart : Sonstige
Defekt : Keine Wärmeentwicklung
Hersteller : Bosbach
Gerätetyp : Lötkolben
Chassis : Bosbach 700060 230V~60W
______________________

Guten Tag,

Dieser Lötkolben von Bosbach (siehe Bild) wird nicht mehr warm/ heiss, von einem Tag zum anderen, d.h. plötzlich.

Kann ihn nicht öffnen. Dachte, vielleicht ist eine Sicherung durchgebrannt.

Ist da noch was zu machen?

(Ich könnte den roten Plastikgriff aufsägen.)

/
mit freundlichen Grüssen,
Omar K Neusser



Erklärung von Abkürzungen

BID = 1068022

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 32706
Wohnort: Recklinghausen

 

  

Du kannst ihn der Entsorgung zuführen, ihn als Andenken an die Wand nageln, oder ihn auf eine Marmorplatte kleben und als Kunstwerk verkaufen

Das Teil kostet keine 20€, da ist eine Reparatur weder sinnvoll noch vorgesehen.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen








BID = 1068023

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8192
Wohnort: Alpenrepublik

Ich schlage gleich vor, ein gutes Produkt zu kaufen.
zB. Ersa oder Weller sind hier ganz gute Hersteller.

ggf. kommt auch Hakko oder Pace in Frage. Die sind bei uns nicht so sehr verbreitet aber auch gut.

Wenn Du den Kolben ersetzt, solltest Du Dich auch fragen was Du löten willst. Ebenso ob Du eine Lötstation mit galvanischer Trennung brauchst.


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1068024

OmarKN

Gelegenheitsposter



Beiträge: 75
Wohnort: Schweden

Danke @Mr.Ed und @nabruxas


Zitat :
nabruxas hat am 22 Jun 2020 11:07 geschrieben :

was Du löten willst.


Also eher für den Hausgebrauch, Kabel, einfachere Schaltungen.

Hier in Schweden werden für solche 'Bedürfnisse' 3 Lötkolben angeboten (sie Bild).

Ich meine vielleicht ist das mit 100W ist besser, da mehr Hitze entwickelt wird? - machmal muss ich draussen löten und oft geht der Wind, dann wurde der Kolben nicht richtig heiss.

Gerade lese ich: ”Lötkolben Test - Die besten Geräte im Vergleich” https://hobbeasy.de/loetkolben-test-5-geraete-im-vergleich/
wobei die oben genannten gut abschneiden (Weller , Ersa).

Will aber nicht bei Amazon bestellen, sondern … wie hiess der deutsche Elektronikshop?

/
mit freundlichen Grüssen,
Omar K Neusser



[ Diese Nachricht wurde geändert von: OmarKN am 22 Jun 2020 11:48 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: OmarKN am 22 Jun 2020 11:49 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1068026

OmarKN

Gelegenheitsposter



Beiträge: 75
Wohnort: Schweden

Das Bild



Erklärung von Abkürzungen

BID = 1068029

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 32706
Wohnort: Recklinghausen

Diese 3 Lötkolben sind alle unbrauchbar, auch in Schweden gibt es vernünftiges Werkzeug. 100W braucht man für Dachrinnen, aber nicht für die Elektronik.

Diese verlinkte Werbeseite testet auch nichts, da möchte jemand aus Kanada lediglich Provisionen von Amazon kassieren, sonst nichts.

Einen reinen Lötkolben würde ich nicht nehmen, lieber eine günstige Lötstation.
Für den Heimgebrauch muß das keine Ersa oder Weller sein, wenn das Budget knapp ist reicht auch Zhongdi.

Deutsche Shops wären u.a. Conrad oder Reichelt.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1068030

OmarKN

Gelegenheitsposter



Beiträge: 75
Wohnort: Schweden


Zitat :

wenn das Budget knapp ist reicht auch Zhongdi.


Gut, Dankeschön.

Ich glaube ich nehme den STATION ZD-99 Lötstation, ZD-99, 1-Kanal, 48 W
https://www.reichelt.de/loetstation......html

Der nächst teurere ist wahrscheinlich besser, aber hoffentlich hält er was er verspricht.

/
mit freundlichen Grüssen,
Omar K Neusser

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1068031

OmarKN

Gelegenheitsposter



Beiträge: 75
Wohnort: Schweden


Zitat :
Ich glaube ich nehme den STATION ZD-99 Lötstation, ZD-99, 1-Kanal, 48 W


Ein Frage noch über das Zubehör:

Oft , wenn ich löte, bleibt der Lötzinn nicht richtig auf dem Metall (zB Autolampe) fest.

Was ist am besten dafür zu verwenden:

[ ] Lötfett,
[ ] Lötpaste
[ ] Flussmittel
[ ] Lötwasser
?

Bitte ankreuzen.

/
mit freundlichen Grüssen,
Omar K Neusser


Erklärung von Abkürzungen

BID = 1068032

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 32706
Wohnort: Recklinghausen

Nimm ein Modell höher, die ZD99 hat keine galvanische Trennung, das ist lediglich ein Lötkolben mit Leistungssteller.
https://www.reichelt.de/loetstation......html

Lötfett oder Lötwasser nimmt man nicht in der Elektronik. Damit zerstörst du die Lötspitze und das zu lötende Material.

Nicht alles was du löten möchtest lässt sich ohne weiteres löten. Warum sollte man z.B. an einer Autolampe rumlöten wollen? Da wird das Metall z.B. verchromt oder anderweitig beschichtet sein.
Es kann dann z.B. helfen, das lötfähige Metall unter der Oberflächenveredelung freizulegen, z.B. mit einer Feile.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1068033

OmarKN

Gelegenheitsposter



Beiträge: 75
Wohnort: Schweden


Zitat :

galvanische Trennung


Ja gut, ich lese gerade darüber hier:
https://www.experto.de/praxistipps/......html

”die Lötspitze hat das elektrische Potential des Schutzleiters und ist somit nicht potentialfrei. Das kann empfindlichen Bauteilen wie integrierte Schaltungen (ICs) zu einem schnellen Totalausfall verhelfen.”

…und klar , die Feile benutzen

Der muss es sein:
STATION ZD-931 Lötstation, ZD-931, 1-Kanal, 48 W
https://www.reichelt.de/loetstation......html

Alles klar!

/
mit freundlichen Grüssen,
Omar K Neusser

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1068038

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8192
Wohnort: Alpenrepublik

Ohne Werbung machen zu wollen:

Nimm eine Weller WTCP Lötstation.
Meine ist jetzt mehr als 30 Jahre alt und hat immer noch das erste Heizelemtent drinnen. Ich löte jeden Tag!
Ersatzteile wird es da im Jahr 2050 auch noch geben...


Zitat :
ch meine vielleicht ist das mit 100W ist besser, da mehr Hitze entwickelt wird?

Das täuscht! Es soll NICHT mehr Hitze entwickelt werden. Aber Du hast Leistungsreserven, wenn das Bauteil eine größere Oberfläche hat. Dann geht die Temperatur nicht vom Sollwert so leicht runter. Nur dass solltest Du mit der Heizleistung in Verbindung bringen.
Ein 250W Lötkolben wird daher auch nicht heißer, aber schwerer. Mit dem Griller wirst Du sehr schlecht SMD löten können. Andersherum geht einem 30W Kolben bei einer größeren Fläche schnell die Puste aus.
Daher die Frage was Du löten willst.

Lötfett, NEIN!
Lötpaste NEIN!
Flussmittel Hängt davon ab. Bei SMD ja, doch musst Du dann aufpassen welches Du nimmst. Wenn Du Pb frei lötest ist es ein anderes als mit einem 60/40er.
Lötwasser NEIN

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1068062

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 32706
Wohnort: Recklinghausen

Die WTCP gibt es aber nur noch gebraucht. Die Produktion wurde eingestellt.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1068065

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8192
Wohnort: Alpenrepublik

Tatsächlich! Nach mehr als 40 Jahren. Vermutlich wegen dem Pb-freien Mist?
Hier gibt es aber noch neue: *** click mich ***
Bestimmt gibt es noch andere Quellen. In jedem Fall ist diese Station gut und hat nicht sinnloses Geblinke und Anzeigen, die eh' kein Mensch braucht, drauf.


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1068066

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8192
Wohnort: Alpenrepublik

Halt! Ich habe meine Meinung und Haltung vor ca. 10 Minuten geändert. Dies gilt aber nur für den neuen Müll den Weller jetzt raushaut!
Meine Stationen haben sehr wohl noch Sicherungen eingebaut.

Dave hat wieder einmal den Nagel auf den Kopf getroffen.
Hier der schockierende Bericht: *** click mich ***
Mit diesen Müll- Produkten wird Weller mit mir garantiert nicht ins Geschäft kommen!
Ersa kommt für mich damit in die engere Wahl, sollte ich irgendwann eine neue Station benötigen.
Aber ich werde wachsam sein....
*** click mich ***


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1068079

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 6677

...ach, kein Problem

Alles in den Schredder und was von ERSA anschaffen

https://youtu.be/aE1uNJ72Pvw

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

Erklärung von Abkürzungen


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 46 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 153470163   Heute : 951    Gestern : 15101    Online : 278        14.8.2020    4:53
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
In 448 Sekunden wird ein Backup gestartet. Bitte beenden Sie alle Eingaben. Das Forum wird dann für 10 Minuten abgeschaltet !
42.7070322037