Camos Navigationsgerät

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Akku defekt

Im Unterforum Alle anderen Reparaturprobleme - Beschreibung: Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen Reparaturprobleme        Alle anderen Reparaturprobleme : Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Autor
Sonstige Camos Navigationsgerät --- Akku defekt

    










BID = 1059372

maikater70

Gerade angekommen


Beiträge: 4
 

  


Geräteart : Sonstige
Defekt : Akku defekt
Hersteller : Camos
Gerätetyp : Navigationsgerät
______________________

Hallo an alle,

für mein Wohnmobil nutze ich ein Navigationssystem vom Typ Camos CN 900. Nun hat der Akku des Gerätes seinen Geist aufgegeben und ich suche Ersatz. Da der Hersteller nicht mehr greifbar ist, muss ich einen adäquaten Ersatz finden. Den alten Akku habe ich schon ausgebaut (siehe Foto). Er hat folgende technische Daten:

Akkutyp: Li-Ion
Spannung: 3,7 V
Kapazität: 2300 mAh
Länge: 52,5 mm
Breite: 34,5 mm
Höhe: 12 mm.

Ich musste feststellen, dass es gar nicht so einfach ist, was passendes zu finden.

Bei meiner Suche bin ich auf folgenden Akku gestoßen, der von den technischen Daten her ganz gut passen würde:

Link Akku Blaupunkt

Dieser Akku hat aber zum Anschließen drei Kabel (schwarz, rot und weiß). Mein alter Akku wird nur mit einem schwarzen und roten Kabel angeschlossen. Hat jemand von euch eine Idee, wofür dieses weiße Kabel ist? Vielleicht ein Temperatursensor? Kann ich ohne Probleme den alten Stecker mit schwarzem und roten Kabel an den neuen Akku löten und das weiße Kabel frei lassen? Ich habe diese Frage auch schon dem Kundenservice des Online Shops gestellt. Da habe ich die Antwort bekommen, dass dieser Akku nicht funktionieren wird, da er für Blaupunkt produziert wurde. Was ich grundsätzlich für Blödsinn halte.

Auch dieser Akku hier

Link Akku Ingenico

sollte von den technischen Daten her passen. Könnte ich den auch verwenden?

Oder habt ihr noch einen anderen Tipp für mich, wo ich einen passenden Akku herbekomme?

Im Voraus schon mal vielen Dank für eure Hilfe.

Grüße

Michael




Erklärung von Abkürzungen

BID = 1059374

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  

Wahrscheinlich funktionierts.
Ich finde ihn allerdings reichlich teuer.
Gibt es da nichts günstigeres vom Chinamann?
Evtl auch zwei kleinere Telefonakkus parallelschalten

Erklärung von Abkürzungen








BID = 1059397

maikater70

Gerade angekommen


Beiträge: 4

Hallo Perl,


ich hab zwar viele verschiedene Akkus gefunden. Aber ganz oft stehen keine Abmessungen dabei. Dann weiß man nicht, ob sie überhaupt ins Gerät passen.

Wegen der Telefonakkus hab ich auch schon überlegt. Von den Abmessungen würden AAA-Akkus reinpassen.

Aber da müsste ich doch drei Stück in Reihe schalten, um wenigstens auf 3,6 V zu kommen, oder? Aber ich weiß eben nicht, ob das funktionieren würde.

Der Preis würde mich nicht weiter stören. Klar sind die Akkus, die ich dort gefunden habe recht teuer. Aber wenn ich mein Gerät damit wieder in Gang bringen könnte, wäre es mir das wert.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1059398

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1470
Wohnort: Liessow b SN

Hier schon einmal nachgeschaut?
Ich habe da schon 2 Akkus gekauft und bin zufrieden.
Bei der Auswahl sollte wohl was passendes dabei sein.

_________________
mfg
Rasender Roland

[ Diese Nachricht wurde geändert von: rasender roland am 16 Dez 2019 23:02 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1059403

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Von den Abmessungen würden AAA-Akkus reinpassen.

Aber da müsste ich doch drei Stück in Reihe schalten, um wenigstens auf 3,6 V zu kommen, oder? Aber ich weiß eben nicht, ob das funktionieren würde.
Würde ich nicht versuchen.
Das Original ist ein Li-Ion-Akku und da hat schon eine Zelle eine Nennspannung von 3,7V. Die elektrischen Daten sind auch viel besser als bei NiMH.
Dafür bedürfen sie aber einer sorgfältigen Behandlung hinsichtlich Tiefentladung oder Überladung. Parallelschaltung ist möglich, aber Reihenschaltung (kommt für dich ohnehin nicht in Frage) erfordert eine zusätzliche Balancer-Schaltung.
In den flachen Li-Akkus, wie sie für Smartphones etc. verwendet werden (nicht aber bei Rundzellen!), ist meist eine Schutzschaltung eingebaut, die die Zelle bei Über- oder Unterspannung abschaltet und so für ihr Wohlergehen sorgt.
Deshalb sind bei einer Parallelschaltung von solchen Li-Telefonakkus keine Probleme zu erwarten.

P.S.
Im Wohnmobil bezieht das Navi seinen Strom doch von der Fahrzeugbatterie?
In sofern braucht es eigentlich keinen eigenen Akku.
Um kurze Spannungseinbrüche, z.B. beim Anlassen, zu überbrücken, wird auch ein Telefonakku mit deutlich kleinerer Kapazität ausreichen.



[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 17 Dez 2019  0:42 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1059419

maikater70

Gerade angekommen


Beiträge: 4

Hallo Perl,


Da hätte ich auch selber dran denken können, dass die AAA-Akkus ja NiMH-Akkus sind.

Ja, das Navi zieht seinen Strom meist vom Fahrzeug. Da würde eine Akku mit kleinerer Kapazität auch reichen. Zu klein sollte er aber auch nicht sein. Ich will ja auch mal vor dem Auto sitzen können und die Route für die nächsten Tage planen können.

Bei dem Link, den Roland gepostet hat, wäre schon was passendes von den Abmessungen dabei. Allerdings werden dort keine Lithium-Ionen sondern nur Lithium-Polymer-Akkus angeboten.

Würden die denn statt einen Li-Ion Akku funktionieren?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1059432

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Würden die denn statt einen Li-Ion Akku funktionieren?
Kein Problem.
Wahrscheinlich ist in dem Gehäuse deines Originals auch nur solch eine "pouch-cell" mit ihrer Schutzschaltung drin.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1059448

maikater70

Gerade angekommen


Beiträge: 4

Hallo Roland,


die Akkus von deinem Link kommen ja direkt aus China. Wie lange hat denn das gedauert, bis du die Sendung bekommen hast? Muss man da noch irgendwie Kontakt mit dem Zoll haben?

Ich hab noch nie was direkt in China bestellt.

Grüße

Michael

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1059455

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 5727

https://www.akkushop.de/

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1059474

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1470
Wohnort: Liessow b SN

@maikater70
3 Wochen kann das schon dauern.
Bei den Preis hat man ja mit Zoll nix zu tun.

_________________
mfg
Rasender Roland

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1059518

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
aus China. Wie lange hat denn das gedauert, bis du die Sendung bekommen hast? Muss man da noch irgendwie Kontakt mit dem Zoll haben?
Derzeit würde ich mit 2 bis 3 Wochen rechnen.
Allerdings habe ich anfangs und ende der letzten Woche Artikel bekommen, die ich am 28.11. bestellt hatte.
Bei einem Wert bis 22 Euro (einschliesslich Porto) wird die 19% Einfuhrumsatzsteuer nicht erhoben, und Beträge unterhalb 5 EUR werden nicht eingetrieben. Zoll fällt erst oberhalb (m.W., das ändert sich immer mal etwas) 125 EUR an.
Bei Fälligkeit beides dann aber für den vollen Betrag.

In der Praxis sieht das so aus, dass der Chinamann einen Phantasiewert von 4,95 Euro oder so auf dem Aufkleber deklariert, und kleinere Beutel bis vielleicht 35 Euro hier einen grünen Aufkleber "Zollamtlich behandelt, ..." bekommen und einfach durchgewunken werden.

Vorsicht ist bei größeren Werten geboten, denn da kann es passieren, das DHL die Zollabwicklung macht, und neben der dann fälligen Nachnahme auch noch eine happige "Kapitalbereitstellungsgebühr" berechnet.
In solchen Fällen ist es oft günstiger die Sendung nicht anzunehmen und die Zollformalitäten selbst zu erledigen.
Um diesen Ärger für die Zukunft zu vermeiden, kann man sich als Selbstverzoller registrieren lassen. Dann muss man die fraglichen Lieferungen beim Zollamt abholen. Als ich noch in BN wohnte, war das praktischer als das Zeug vom Postamt zu holen, weil das Hauptzollamt nicht weit und beim Postamt keine Parkplätze vorhanden waren.






Erklärung von Abkürzungen

BID = 1059520

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 34539
Wohnort: Recklinghausen

Da die Chinesen aber meist keine Rechnung außen draufkleben, landen Sachen über dem Wert, oder bei denen der Zoll einen höheren Wert vermutet, eh beim Zollamt. Meiner Erfahrung nach landet das meiste direkt im Briefkasten. Beim Zollamt war ich bislang nur wegen höherpreisigen Sendungen aus den USA oder wegen Teilen die hier deutlich teurer sind als in China.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1059528

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8575
Wohnort: Alpenrepublik

Wenn man das Produkt in der EU kauft, greift das Fernabsatzgesetz und hat auch Garantie. Ich kaufe zwar auch in Fern-Ost ein aber das Wort Garantie oder Gewährleistung kennen die nicht. Im schlimmsten Fall ist das Geld versenkt. Im besten Fall darf man sich über ein Produkt mit geringen Kosten freuen.



_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1059530

Goetz

Schreibmaschine

Beiträge: 1731
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von Goetz


Zitat :

....Im schlimmsten Fall ist das Geld versenkt. Im besten Fall darf man sich über ein Produkt mit geringen Kosten freuen.


Und dann gibt es noch die ganz "Cleveren", die dem Chinamann erzählen, das Produkt sei defekt, die bekommen dann oft eine "Nachlieferung", haben dann also zwei Artikel zum Preis von Einem.

Ja, ich kenne Leute, die so agieren.

Bei tatsächlich nicht funktionierenden Artikeln habe ich beim chinamann relkamiert, entweder gab es eine Nachlieferung, oder das Geld zurück, meist ohne große Nachfrage.
Einer wollte mal ein Bweweisvideo, daß ein USB-C nach HDMI- Adapter einen Wackelkontakt hat .

Die "Angst" vor negativen Bewertungen scheint im Reich der Mitte groß zu sein.

Und für den Chinamenn ist es wahrscheinlich immer noch die billigste Lösung, dem einen oder anderen Kunden den gekauften Artikel ein zweites Mal zu senden. Zumindest garantiert das positive Bewertungen!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Goetz am 18 Dez 2019 18:55 ]

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 48 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 162550691   Heute : 1751    Gestern : 20936    Online : 545        6.12.2021    7:25
7 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 8.57 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.273038864136