Whirlpool Backofen  FXVS6

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Uhr bleibt schwarz

Im Unterforum Herd und Backofen - Beschreibung: Reparaturtipps für Elektroherde, Backofen, Grill, Fritteusen, Herdplatten, Glaskeramik, Kochfelder

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Herd und Backofen        Herd und Backofen : Reparaturtipps für Elektroherde, Backofen, Grill, Fritteusen, Herdplatten, Glaskeramik, Kochfelder

Autor
Backofen Whirlpool FXVS6 --- Uhr bleibt schwarz
Suche nach Backofen Whirlpool

    










BID = 1054492

murli4

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Linz
 

  


Geräteart : Backofen
Defekt : Uhr bleibt schwarz
Hersteller : Whirlpool
Gerätetyp : FXVS6
S - Nummer : Mod.Nr.:701.230.07
FD - Nummer : ?
Typenschild Zeile 1 : ?
Typenschild Zeile 2 : ?
Typenschild Zeile 3 : ?
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer
______________________

Hallo,
nach dem Tausch von alten Schraubsicherungen auf neue Sicherungsautomaten wurde der Nullleiter versehentlich mit einer Phase vertauscht.
Dazu kam es, weil bei den alten Leitungen graue Kabel für die Nullleiter und blaue Leitungen für die Phase verwendet wurden.
Nachdem die Uhranzeige für das Backrohr schwarz blieb, wurde der Fehler ziemlich schnell entdeckt - aber halt mit Folgen.

Nun meine Frage: weiß jemand, ob es mit dem Austausch der Platine für die Uhranzeige getan ist, oder an welchen Messpunkten welche Spannungen anliegen sollen?
bzw. wie ich die Uhr und somit die gesamte Steuerung wieder reparieren kann?

Vielen Dank für Eure Hilfe im voraus!
lg,
Hannes.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: murli4 am  7 Aug 2019 14:51 ]











[ Diese Nachricht wurde geändert von: murli4 am  7 Aug 2019 14:52 ]

BID = 1054494

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 31754
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

 

  

Das ganze ist letztendlich das Problem des Elektrikers der den Bockmist gebaut hat bzw. seiner Betriebshaftpflicht.
Da werden u.U. auch noch weitere Geräte zerstört sein, immerhin lagen da 400V statt 230V an. Wenn es nur die Uhr ist, hast du großes Glück gehabt.


Zitat :
wie ich die Uhr und somit die gesamte Steuerung wieder reparieren kann?



Das naheliegendste wäre erstmal das nachmessen der Sicherung. Optisch ist nichts zu erkennen, möglicherweise ist aber das IC und der Vorwiderstand durch. Da bringt messen Klarheit.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.






BID = 1054495

murli4

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Linz

Mea culpa - mein Bockmist

Weißt Du, wo ich nachmessen kann? Wie stelle ich fest, ob der Vorwiderstand durchgebrannt ist? Auslöten? Spannungsabfall am Widerstand?
Ist das der grüne dicke Widerstand?

Ich würde gerne selber die Teile nachmessen, wenn mir wer sagen kann, wo und wie. Ich hatte mich vor 15 Jahren mal mehr mit elektronischen Schaltungen beschäftigt - aber leider seit dem fast nie mehr Fehler auf Platinen gesucht.

Weiß jemand eventuell, wo man die Hauptplatine zum Tauschen bekommt und wie viel die kosten würde?

BID = 1054506

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 31754
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Was ist denn nun mit der Sicherung?


Zitat :
Wie stelle ich fest, ob der Vorwiderstand durchgebrannt ist?

Meßspitzen dranhalten, Wert ablesen. Weicht er massiv nach oben ab, ist er durch.

Zitat :
Weiß jemand eventuell, wo man die Hauptplatine zum Tauschen bekommt und wie viel die kosten würde?

Gibt es in den diversen Ersatzteilshops, allerdings nicht im Tausch, nur neu. Kostet ca. 130€.
Teile suchen über die Servicenummer auf dem Typenschild, 857924201500



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1054508

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2571
Wohnort: Allgäu

Prüf mal folgende Bauteile:
- Sicherung (zylindrisches, rotes Teil)
- den großen, grünen Widerstand
- Die vier Gleichrichterdioden daneben
- Die Primärelkos (vermutlich die unteren Elkos > 325 V)

--> Das Teil rechts neben den Dioden, was ist das? Eine Spule --> Wenn ja, auch prüfen.

Wenn das alles in Ordnung ist, den LNK304xx tauschen und dann, wenn du Glück hast, funktioniert alles wieder.


Viel Erfolg
Bubu

BID = 1054555

murli4

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Linz

Sicherung rotes Bauteil hat einen Durchgang - 0 Ohm.

Großer grüner Widerstand zeigt mir beim Multimeter auf der 20MOhm-Skala keinen Durchgang an. Nehme also an, dass dieser durchgebrannt ist, oder? Wie hoch sollte dieser Widerstand sein? Welchen Widerstand soll ich hier einlöten?

Die 4 Gleichrichterdioden sind lt Diodentester in Ordnung.

Das Teil rechts neben den Dioden? Meinst Du den grünen Teil mit der Nummer 5102?
Er hat 2 Anschlüsse und zeigt 1.6 Ohm an. Nehme an, dass es deshalb eine Spule ist und in Ordnung ist, oder?

Primärelkos - laden in eine Richtung auf und in die andere entladen sie. Außerdem vertragen die doch eh 400V, oder versteh ich da was falsch?
Ausserdem nochmals Danke für Eure Hilfestellungen!!l




BID = 1054556

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 31754
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed


Zitat :
Wie hoch sollte dieser Widerstand sein? Welchen Widerstand soll ich hier einlöten?

Der Wert sollte draufstehen, wird ziemlich niederohmig sein.


Zitat :
Außerdem vertragen die doch eh 400V, oder versteh ich da was falsch?

Ja, die Netzspannung ist Sinusförmig, die 230V sind der Nenn-Effektivwert, die Elkos laden sich aber auf U^ auf. Bei 230V sind das 325V, bei 400V sind es 565V.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1054559

murli4

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Linz

@Mr. Ed: ja, klar. Auf U-Spitze hatte ich schon ganz vergessen. Da hab ich also Glück gehabt, wenn die Elkos noch laden.
Werde hoffentlich morgen vormittags zum Tauschen des Widerstandes und des LNK304.. kommen.
Geb dann bescheid, wie's danach aussieht.

BID = 1054781

murli4

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Linz

Hallo, ich hab heute die Bauteile bekommen und getauscht.
Nun hab ich das Problem, dass die Ledsegmente ganz schwach blinken - aber nicht so, wie sie sollen, sondern viel schneller. Und viel schwächer.
Hat es Sinn, den Uhrenteil zu tauschen, oder gibt es evtl nun noch woanders was zum Nachmessen bzw Tauschen?

BID = 1054782

murli4

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Linz

ich weiß nicht, ob das Video zum Anzeigen funktioniert.


BID = 1054809

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2571
Wohnort: Allgäu

Kannst du herausfinden, weshalb die Anzeige so blinkt? Bricht vielleicht die Spannung (am Mikrocontroller) zusammen? Hast du ein Oszilloskop um das zu messen?

Schönen Nachmittag
Bubu

BID = 1054840

murli4

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Linz

Hallo,
Ein Oszi hab ich leider nicht.
Den Spannungswert am Controller kann ich erst am Montag prüfen. Geb dann bescheid.
Mein Sohn hat gemeint, dass evtl noch wo ein kleiner Kondensator bzw der dazugehörend Ladewidrrstand defekt ist, und somit ein schnelleres Blinken verursacht.
???
Ich bin Euch für weitere Lösungsvorschläge dankbar!

BID = 1054853

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2571
Wohnort: Allgäu


Zitat :
murli4 hat am 15 Aug 2019 19:45 geschrieben :

Hallo,
Ein Oszi hab ich leider nicht.
Den Spannungswert am Controller kann ich erst am Montag prüfen. Geb dann bescheid.
Mein Sohn hat gemeint, dass evtl noch wo ein kleiner Kondensator bzw der dazugehörend Ladewidrrstand defekt ist, und somit ein schnelleres Blinken verursacht.
???
Ich bin Euch für weitere Lösungsvorschläge dankbar!



Einen ähnlichen Gedanken hatte ich auch. Deswegen wäre der Spannungsverlauf der Versorgungsspannung am Controller während dem Blinken interessant...

Viele Grüße
Bubu


Liste 1 WHIRLPOOL    Liste 2 WHIRLPOOL   


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 33 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 148167993   Heute : 2566    Gestern : 12087    Online : 279        26.8.2019    10:37
9 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6,67 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
1,1904938221