FI Ampere egal?

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 13 7 2024  16:32:56      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )      

Autor
FI Ampere egal?
Suche nach: ampere (3430)

    







BID = 1050397

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7560
Wohnort: Wien
 

  


Neozed 25 A wäre jedenfalls schöner.

Aber Selektivität ist definitiv eine deutsche Marotte, anderswo werden fröhlich B C oder alt L als Vorzählerhauptsicherung verbaut. In meiner Planungszeit hat sich für die Selektivität zwischen NSHV-Abgang und Verteiler-Eingangssicherung auch niemand interessiert (große Büro- und Gewerbebauten, alles NH-Sicherungen). Die Schweden nageln in Neuanlagen ohne jegliche Skrupel einen Herdanschluss mit 3xC16 hinter einen Hausanschluss mit 3x16 A gL/gG (Diazed Größe II)! Es gibt dort Leute die von 3x25 auf 3x16 A downgraden, weil das einen höheren zweistelligen Betrag Grundgebühr spart! Für ein EFH mit Elektroherd und Wärmepumpe!


Offtopic :
Schweden ist elektrotechnisch überhaupt rustikal. Bis 1994 Schutz durch nichtleitende Räume in Neuanlagen, wobei Warmwasser-Heizkörper oder sogar Elektroheizkörper SK 1 geflissentlich als fremde leitfähige Teile ignoriert wurden, Schukosteckdosen gab es eigentlich nur in der Küche), bis weit in die 80er Diazedsicherungen für Endstromkreise, Hauptleitung 3x oder 5x6 mm2, bis in die 80er oder frühen 90er PEN ab 6 mm2 Cu,... Finnland dürfte ziemlich ähnlich sein. Dafür Herde eigentlich immer mit Perilex angeschlossen, die meisten Leuchten steckbar. Laien dürfen Einbaugeräte wie Schalter und Steckdosen 1:1 tauschen, Änderungen dürfen nur von Fachbetrieben durchgeführt werden. Licht- und Steckdosenstromkreise werden praktisch immer mit C10 abgesichert, Großverbraucher 2,5 mm2 und C16. Klassische Nullung gab es nie, immer nur moderne bzw. schnelle. Das ganze Land ist TN-C-S.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Trumbaschl am 19 Mär 2019 12:56 ]


Vorherige Seite      
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 16 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 8 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181655349   Heute : 2782    Gestern : 5395    Online : 628        13.7.2024    16:32
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0202121734619