Rigol DS 1102e 100MHz Lüfter austauschen

Im Unterforum Messgeräte - auch im Selbstbau - Beschreibung: Vorstellung und Diskussion über Meßgeräte, die auch für Hobby noch erschwinglich sind.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Messgeräte - auch im Selbstbau        Messgeräte - auch im Selbstbau : Vorstellung und Diskussion über Meßgeräte, die auch für Hobby noch erschwinglich sind.

Autor
Rigol DS 1102e 100MHz Lüfter austauschen

    










BID = 1040744

Ging

Stammposter



Beiträge: 246
 

  


Hallo an alle Praktiker

wer hat schon einmal bei Rigol DS 1102 100 MHz den Lüfter ausgetauscht.
Wenn ja warum?
Ist es sinnvoll diesen Lüfter der relativ laut geht auszutauschen.
Was für einen Lüfter sollte man nehmen.
Ist beim Austausch irgendetwas besonderes zu beachten.
Hat schon irgendjemand damit seine Erfahrung gemacht.
Für eine detaillierte Antwort von euch wäre ich sehr dankbar.

Mit besten Grüßen Ging

BID = 1041288

Ging

Stammposter



Beiträge: 246

Schade dass sich noch niemand an diese Sache herangetraut hat. Da hilft eben nur eins Probieren geht über studieren!

 

  








BID = 1041289

Ltof

Inventar



Beiträge: 8054
Wohnort: Hommingberg

Schau mal

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1041315

Ging

Stammposter



Beiträge: 246

Hallo
erst einmal danke für deine Antwort.(Schau mal)
das was du mir angeboten hast habe ich schon mehrmals durchschaut.
Ich hatte mir eigentlich eine Antwort vorgestellt die von jemand kommt der es schon selbst praktisch bei diesem Gerät gemacht hat. Und danach mir seine Erfahrung und Probleme beim Einbau mitgeteilt könnte. Zum Beispiel Art des Lüfters, Fabrikat, eventuelle Probleme beim Einbau Anschluss des Kabels usw. und was für mich sehr wichtig wäre, ob die Geräusche so zurückgehen dass man sagen kann, der Einbau hat sich gelohnt. Was ich alles im Netz gefunden habe ist für mich persönlich sehr oberflächlich. Die Aussagen sind für mich nicht aussagekräftig genug. Ich hoffe ich habe mich verständnisvoll ausgedrückt.

Mit freundlichen Grüßen Ging

BID = 1041321

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11263
Wohnort: Cottbus

Nichts für ungut, aber es ist ja nicht so, als ob du den FPGA von der Hauptplatine löten möchtest.
Schraube das Ding einfach auf, miss nach, wie groß der Lüfter ist, und baue bspw. einen dieser Lüfter ein https://www.arctic.ac/de_de/products/cooling/case-fan.html

Lohnen wird sich der Umbau mit Sicherheit. Diese Lüfter sind in meinem PC praktisch nicht zu hören.




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1041325

Ging

Stammposter



Beiträge: 246

Hallo
so habe ich mir im Forum eine Antwort vorgestellt. Praktische Erfahrung werden übermittelt und mitgeteilt.
Zitat :
Nichts für ungut, aber es ist ja nicht so, als ob du den FPGA von der Hauptplatine löten möchtest.
da hast du vollkommen recht, ich sehe es genauso wie du. Wenn man aber sich mit diesem Thema etwas auseinandersetzt und dies das erste Mal machen möchte, liest man im Internet von verschiedenen Personen über den Einbau eines Lüfters genau das was du oben als erstes beschrieben hast. Es wird teilweise ein Staatsakt draus gemacht. Was mich wundert, dass es in diesem Forum niemand gibt der dieses schon einmal bei einen Oszilloskop gemacht hat. Aber mit solchen Antworten wie von dir, komme ich meiner Sache schon etwas näher. Vielen Dank noch mal.

Mit freundlichen Grüßen Ging

BID = 1041335

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5209
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

du kannst auch mit der Befestigung experimentieren. Ich hab schon Geräte gesehen wo der vorher hart angeschraubte Lüfter mit diesen Gummidingern befestigt wurde wie man sie im PC-Zubehör findet. Das mindert zusätzlich Vibrationen die vom Lüfter aufs Gehäuse gehen. Zusammen mit einem guten Lüfter ist dann oft nix mehr zu hören.

BID = 1041347

Ging

Stammposter



Beiträge: 246

Hallo

ich habe mal zwei Lüfter in die engere Wahl gezogen. Was für einen würdet ihr nehmen.

https://www.amazon.de/dp/B000LR21W2.....dp_it

https://www.amazon.de/dp/B00IR5RQ0C.....dp_it

ARCTIC Lüfter habe ich mir auch angeschaut. Sind sehr gut! Aber leider gibt es dies nicht in den Abmessungen 60 × 60 mm. (Wären wahrscheinlich die besten) für ein Computergehäuse.


BID = 1041358

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Was mich wundert, dass es in diesem Forum niemand gibt der dieses schon einmal bei einen Oszilloskop gemacht hat.
Falsch!
Aber nicht bei diesem.
Du musst halt darauf achten, dass im eingebauten Zustand die Kühlleistung nicht schlechter wird als beim Original.
Klangvolle Namen helfen da wenig, sondern messen oder Kennlinien, anhand derer man das Original mit dem evtl. Nachfolger vergleichen kann.

BID = 1041393

Myon

Aus Forum ausgetreten

So ein Zufall: > Da hat jemand gleichen Namens mit dem gleichen Gerät das gleiche Problem.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Myon am 30 Jul 2018 11:27 ]

BID = 1041400

Ging

Stammposter



Beiträge: 246

Da kann man mal sehen was es im Leben für Zufälle geben kann. Es ist aber schön dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast. Es wäre aber besser gewesen wenn du dich schon äußert etwas zum Thema beigetragen. Aber nichts für ungut. Ich freue mich trotzdem das du dich gemeldet hast. Mit deinem Hinweis komme ich nämlich meinem Ziel schon näher den richtigen Lüfter für mein Oszilloskop zu finden. Die Einbau Hinweise die du mir gegeben hast sind auch sehr lehrreich. Ob ich diese natürlich realisieren kann kann ich noch nicht genau sagen.

Ich wünsche dir einen schönen Tag
mit besten Grüßen Ging





BID = 1041401

Myon

Aus Forum ausgetreten

Warum sollte ich oder sonst jemand hier noch etwas zum Thema investieren, wenn sich schon wenigstens 1 Nachbarforum darob den Kopf zerbricht? Der hiesige und allgemeine Leumund von Crosspostern dürfte bestimmt schon lange vor den mehr als 200 Beiträgen gehörig zur Kenntnis genommen worden sein.

BID = 1041403

Ging

Stammposter



Beiträge: 246

Mich würde mal interessieren was du so schlimm findest an einem sogenannten Doppelposting. Es ist doch schön wenn man etwas nicht weiß sich bei denjenigen die etwas wissen einen Rat zu holen. Was macht es schon für einen Unterschied ob einer als einen anderen Forum auf die gleiche Frage schon geantwortet hat. Es soll ja auch Antworten geben wie deine zum Beispiel die überhaupt nichts zur Sache beitragen. Hier zerbricht sich niemand den Kopf über eine Antwort. Entweder ich weiß was oder ich weiß nichts. Bei dir ist es aber so, das du wahrscheinlich nichts weißt. Um überhaupt was zu schreiben macht man eben den Fragesteller schlecht und weist andere darauf darauf hin dass man die Frage ja überhaupt nicht mehr beantworten braucht da er sich in einem anderen Forum auch schon Rat geholt hat. Ich frage mich nur wo steckt dahinter die Logik!!!!

Viele Antworten können dazu beitragen ein Problem zu lösen.



BID = 1041404

IceWeasel

Schreibmaschine

Beiträge: 1266

Bitte nicht schon wieder eine Grundsatzdiskussion über die Netiquette!
Ging, belese und informiere dich zum Thema Crossposting und wende es an, und dann ist gut.
Die Meinung zum Thema Crossposting ist keine einzelne, sondern im WEB üblich.

Zum eigentlichen Thema wurde ja offenbar schon alles gesagt.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: IceWeasel am 30 Jul 2018 13:37 ]

BID = 1041423

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Zum eigentlichen Thema wurde ja offenbar schon alles gesagt.
Sehe ich auch so.


Falls Ging weiteren Diskussionsbedarf hinsichtlich Crossposting s hat, kann er das ja im Off Topic machen.


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 38 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 144120228   Heute : 611    Gestern : 12918    Online : 559        19.12.2018    3:32
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.320775985718