Lüftkühler mit thermoelektrischen Platten

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Autor
Lüftkühler mit thermoelektrischen Platten

    










BID = 1040323

Person12e

Gerade angekommen


Beiträge: 4
 

  


Hey Leute, bin neu hier

Ich habe heute, weil es so warm ist, eine Idee gehabt: Es gibt doch diese tollen thermoelektrischen Kühlkeramikplatten, die ca. 4x4cm groß sind und etwa 50W verbrauchen. Könnte man so ein Teil (TEC1-12705) nehmen und an beiden Seiten Heatsinks anbringen, an der warmen Seite einen mit weniger Finnen (? oder wie man die nennt) und den in kaltes Wasser tauchen, und an der kalten Seite einen normalen billigen CPU-Kühler.

Meine Theorie: Mit der Zeit wird das Wasser warm, während mein Zimmer gekühlt wird, da man aber das warme Wasser leicht durch kaltes ersetzen kann, entsorgt man praktisch die Wärme aus meinem Zimmer.

Klappt das? Und reicht dafür eine 50W-Platte oder bräuchte man mehr?

Kleine Schätzungen: Die Wärmekapazität von Wasser ist etwa 4 mal so groß wie die von Luft. Bei einem 10m² Zimmer sind es etwa 25m³ und somit etwa 30kg. Wenn ich also meinen Raum um 3 Grad kühlen will, muss ich etwa 7,5kg Wasser um 3 Grad erhitzen, bzw. 2kg Wasser um 11,25 Grad. Das ist doch machbar mit den Dingern, wenn ich Eiswasser verwende, und das dann mit etwas Uneffizienz auf 20 Grad erwärme.

Ich habe hier natürlich nicht die Verlustleistung der Kühlplatte berücksichtigt.

Für die, die sich mit dem thermoelektrischen Zeug auskennen habe ich noch eine Frage: Könnte man zwei dieser Platten aufeinandersetzen, damit es besser funktioniert (kalte Seite an warme Seite)?

Jeder Kommentar zu dieser Idee interessiert mich! Danke!

BID = 1040324

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 32525
Wohnort: Recklinghausen

 

  


Zitat :
Ich habe hier natürlich nicht die Verlustleistung der Kühlplatte berücksichtigt.

Die ist höher als die Kühlleistung. Den Eimer kaltes Wasser einfach so ins Zimmer zu stellen bringt also mehr.
Deswegen gibt es auch keine Peltierklimaanlagen auf dem Markt.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.








BID = 1040325

Person12e

Gerade angekommen


Beiträge: 4

Schade, ich dachte halt, dass die Verlustleistung in das Wasser geht und eben nicht in die Luft, und man so die Verlustleistung buchstäblich aus dem Raum tragen kann

BID = 1040328

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5264
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

ist die 12 in deinem Nick das Alter? Da kommt man auf solche Ideen.

BID = 1040331

Person12e

Gerade angekommen


Beiträge: 4

haha nein, ist die Idee echt so offensichtlich schlecht? ist doch auf den ersten Blick ein netter Zeitvertreib

BID = 1040332

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
thermoelektrischen Kühlkeramikplatten, die ca. 4x4cm groß sind und etwa 50W verbrauchen. Könnte man so ein Teil (TEC1-12705) nehmen und an beiden Seiten Heatsinks anbringen
Das gibt es und zwar ist ein solches Element im Deckel der 12V Kühlboxen zum Kühlhalten von Getränken im Auto eingebaut. Allerdings wird die Warmseite dort nicht mit Wasser, sondern mit einem Gebläse gekühlt.

Die Kühlleistung ist allerdings bescheiden. Zwar kann man damit ein paar Getränkeflaschen angenehm kühl halten, aber es dauert mehrere Stunden bis warme Flaschen, die man unterwegs gekauft hat, abgekühlt sind.
Der Wirkungsgrad solcher Peltier-Kühler ist auch deutlich schlechter als bei Kompressor-Kühlaggregaten wie sie z.B. in normalen Haushaltskühlschränken eingebaut sind. Ganz neu sind Kühlaggregate, die auf dem magnetokalorischen Effekt einer Eisen-Mangan-Legierung basieren. Die sollen sogar noch besser funktionieren als Kompressorkühlaggregate, aber sie sind wohl noch nicht allgemein erhältlich.


Zitat :
Deswegen gibt es auch keine Peltierklimaanlagen auf dem Markt.
Auf dem Markt wohl nicht, aber ich erinnere mich dunkel, dass ein Hersteller von Peltier Elementen mal so etwas gezeigt hat. Da waren aber Flächen im Quadratmeterbereich im Spiel. Wer nach dem Preis fragen muss, kann sich das nicht leisten.
Der Hauptvorteil der Peltierkühler ist der völlig geräuschlose und schwingungsfreie Betrieb, die stufenlose Regelmöglichkeit sowie die Möglichkeit allein durch Umpolen der Versorgungsspannung vom Kühlen auf Heizen umzuschalten.
Mit einem 50W-Peltier kannst du jedenfalls kein Zimmer kühlen. Es reicht aber um Wasser zu gefrieren und man benutzt das gelegentlich um damit kleine empfindliche Teile für die Bearbeitung zu fixieren.


Zitat :
Könnte man zwei dieser Platten aufeinandersetzen, damit es besser funktioniert (kalte Seite an warme Seite)?
Das gibt es auch und zwar mit bis zu vier Stufen, mit denen man dann -60°C erreichen kann.
Da die wärmeren Stufen auch die elektrische Verlustleistung der kalten Stufen pumpen müssen, sehen diese Dinger wie eine Stufenpyramide aus, mit der kältesten Stufe an der Spitze.
Man benutzt so etwas z.B. zur Kühlung der Detektoren von Wärmebildkameras, oder in wissenschaftlichen Geräten um durch die Kühlung das Rauschen von Halbleitern zu reduzieren.





BID = 1040341

Person12e

Gerade angekommen


Beiträge: 4

danke für die ausführliche Antwort!

BID = 1040427

tigerinente

Gelegenheitsposter



Beiträge: 63

Alternative: wenn du einen Wasseranschluss hast, einfach das Innenteil einer alten Split Klimaanlage ( also ohne den Kompressorteil) von Kaltwasser durchfliessen lassen sowie den eingebauten Walzenlüfter betreiben, Kühlleistung durch Wassermenge einstellbar.

Funktioniert sehr gut da Leistungswasser auch im Sommer deutlich kühler ist als die Raumtemperatur, 20m² Raum in einer halben Stunde von 34 auf 24 Grad gebracht.

In Gegenden ohne Wasserknappheit bzw wenn das Leitungswasser ansonsten bei geschlossenem Hahn sowieso über den Überlauf bei der Quelle laufen würde bei niedrigen Wasserpreisen als sporadische Lösung sehr effektiv und effizient.

BID = 1040453

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 32525
Wohnort: Recklinghausen

Also nicht in Deutschland

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1040461

Rafikus

Inventar

Beiträge: 3523

Wenn man einen Garten hat, und sowieso mit Leitungswasser bwewässern würde, dann kann man das Wasser durch den Wärmetauschen laufen lassen und dann in einer Tonne sammeln. Aus der Tonne dann händisch im Garten verteilen.

Rafikus

BID = 1040466

IceWeasel

Moderator

Beiträge: 1665

Der Verdampferteil müsste aber nach meinem Verständis vorher umgebaut werden, sonst wird es schwierig, da ausreichend Wasser durch zu pümpeln.


_________________
Wenn's kracht und zischt, war das nüscht!

Ich bin kein Berufsgutmensch - ich bin nur zivilisiert und weiß, mich zu benehmen.

BID = 1040468

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8064
Wohnort: Alpenrepublik

Ich würde eine Klimaanlage einbauen. Die gibt's fertig.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 38 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 15 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 152512295   Heute : 5601    Gestern : 12938    Online : 256        1.6.2020    14:17
5 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 12.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.180325984955