Problem mit Tiefenentladung von 10x 1,2v (12V) NiMh Akkus

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Autor
Problem mit Tiefenentladung von 10x 1,2v (12V) NiMh Akkus
Suche nach: akkus (7251)

    










BID = 1026201

Peladon

Gerade angekommen


Beiträge: 1
Wohnort: Wolfsburg
 

  


Hallo
Ich wollte diverse Sachen über Handy per SMS steuern bzw. an und ausschalten.
Ich betreibe ein GSM-Modul mit einem 12v NiMh Akkupack (10x 1,2V) Ich weiß das das nicht die beste Lösung ist, aber ich muß damit Netzspannungsunabhänig arbeiten können. Das Modul hat einen Arbeitsspannungsbereich von 9-15 Volt. Es funktioniert auch wunderbar für 4-6 Tage. Nun hatte ich es länger an und die Akkus haben sich tiefenentladen. Ich hab sie mit viel Mühe wiederbelebt, aber das sollte halt nicht passieren.
Gibt es eine einfache Möglichkeit das elektronisch zu verhindern? Das z.B. wenn die Akkuspannung unter 10 Volt fällt abgeschaltet/getrennt wird?
Momentan lade ich alle 4 Tage, aber ne Sicherheit wär schon toll.

Ich kann mit nem Lötkolben umgehen

Vielen Dank im Voraus

Markus


BID = 1026204

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17290

 

  

Klar doch fix und fertig auf 11V Abschaltspannung einstellen. https://www.voelkner.de/products/82.....D_BwE

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am  6 Sep 2017 19:01 ]








BID = 1026207

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 6991


Zitat :
Peladon hat am  6 Sep 2017 18:56 geschrieben :

... Ich weiß das das nicht die beste Lösung ist, ...

...na immerhin


Zitat :
Peladon hat am  6 Sep 2017 18:56 geschrieben :

...aber ich muß damit Netzspannungsunabhänig arbeiten können...

...und dann nimmst du NiMh deren Spannung von jetzt auf gleich zusammenbricht wenn sie leer werden


...nimm ein 12V Blei-Gel-Akku und ein 13,8V Pufferladegerät und schon steht die Hecke

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 33 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 166328915   Heute : 469    Gestern : 20685    Online : 729        17.5.2022    0:59
5 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 12.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0633111000061