Was kann ich gegen Relay "brand" tun...?!

Im Unterforum Erfahrungsaustausch - Beschreibung: Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 14 7 2024  10:27:23      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Erfahrungsaustausch        Erfahrungsaustausch : Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Was kann ich gegen Relay "brand" tun...?!
Suche nach: relay (331)

    







BID = 1017556

Darkyputz

Gesprächig



Beiträge: 136
Wohnort: Andover
 

  


Hallo Werte gemeinde...

Ich wohne in den USA und hier sind die Uhren etwas langsamer...zumindest bei mir an der Ostkueste...
Dementsprechend habe ich eine Wasserpumpe im Keller die mein Haus mit Trinkwasser versorgt...
Diese schaltet ueber ein Druckgeregeltes Relay ein und aus...so zumindest die Theorie...
Aber das m**t ding bleibt immer wieder stecken...soll heissen, es schliesst wenn es soll...aber es kommt zu keinen kontakt durch zuviel "Asche" auf den kontakten durch zuvor getaetigte Scahltungen inkl. der damit verbundenen Funkenbildung.
Kann ich sowas irgendwie unterbinden oder mindern?
Iss etwas nervig eingesieft unter der Dusche in den Duschkopf zu schimpfen weil mal wieder kein Kontakt zu Stande kam...
Ich kann dann entweder als kurz loesung drauf klopfen oder als laengere Loesung die schmauchspuren weg schmirgeln...
Aber vielleicht kennt ja jemand nen tipp...
Kontaktgele hilfreich hier?


Danke!!!

BID = 1017557

Tom-Driver

Inventar



Beiträge: 8792
Wohnort: Berlin-Spandau
Zur Homepage von Tom-Driver

 

  

Kontaktloses Relais verwenden, auch "Halbleiterrelais" genannt,
aka SSR (Solid State Relais) -

Gruß,
TOM.

_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Tom-Driver am 12 Apr 2017 18:48 ]

BID = 1017560

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Ich wohne in den USA und hier sind die Uhren etwas langsamer..
Nimm eine netzsynchrone Uhr von hier.
Bei 60 Hz läuft die 20% schneller.


Zitat :
Dementsprechend habe ich eine Wasserpumpe im Keller die mein Haus mit Trinkwasser versorgt...
Diese schaltet ueber ein Druckgeregeltes Relay ein und aus...s
Ohne einen Speicher, der zumindest ein paar Liter Wasser unter Druck vorrätig hält?


Zitat :
durch zuvor getaetigte Scahltungen inkl. der damit verbundenen Funkenbildung.
Poste mal das Typenschild oder die Leistungsangaben des Motors. Ich vermute, dass er mit 115V läuft?

BID = 1017561

Darkyputz

Gesprächig



Beiträge: 136
Wohnort: Andover

@Tom...
Das iss alles etwas antiquiert hier...
Sammler haetten sicher Ihren spass...
Hast du schon von solchen wie die beschriebst gehoert die auf Druck stat auf Steuersapnnung reagieren?

@Perl
Nun weiss ich es...du WOHNST hier...
Aber mir recht...
Pumpe kann 220 oder 110 laufen und ist auf 110 geschaltet...
Fuer Foto vom Drama muss ich auf morgen verweisen...habe grad kein Bild meiner Wasserpumpe dabei...ich weiss...skandal...aber ich gelobe Besserung
Die Pumpe is an einen Druckspeicher gekoppelt...sonst wuerd si ja sofort laufen sobald ich den Hahn offene (Absperrventil um genau zu sein)

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Darkyputz am 12 Apr 2017 19:01 ]

BID = 1017563

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12698
Wohnort: Cottbus


Zitat :
ein Druckgeregeltes Relay
Also ein ganz normaler Druchschalter.
(Relais haben grundsätzlich eine elektronische Ansteuerung)

Den kannst du hernehmen, um ein stärkeres Schütz schalten.

Wenn der allerdings schon sehr "verbraucht" ist, solltest du ihn ersetzen.





_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Offroad GTI am 12 Apr 2017 19:25 ]

BID = 1017564

Tom-Driver

Inventar



Beiträge: 8792
Wohnort: Berlin-Spandau
Zur Homepage von Tom-Driver

Nein - denn der Druckschalter schaltet entsprechend der Druckverhältnisse ein oder aus.
Aber er schaltet nur die Steuerspannung des SSR ein oder aus, und eben dieses SSR schaltet elektronisch die Pumpe (mit hohem Strom) ein oder oder aus. Meistens macht er das auch noch im Nulldurchgang des Wechselstroms.
Ist doch ganz einfach, oder nicht?

_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Tom-Driver am 12 Apr 2017 19:35 ]

BID = 1017640

Darkyputz

Gesprächig



Beiträge: 136
Wohnort: Andover

Hallo...jetzt auch mal mit Bild...

Danke fuer ideen...



BID = 1017643

Maik87

Schriftsteller



Beiträge: 854
Wohnort: Wesel / Niederrhein

Das gleiche Prinzip, wie bei jedem handelsüblichen Hauswasserwerk.
Tausch den Druckschalter aus und schalte damit dann nicht den Motor direkt sondern steuer damit ein Schütz an. Dann hast du Ruhe

BID = 1017645

Darkyputz

Gesprächig



Beiträge: 136
Wohnort: Andover

Hallo...
Hast du da nen link zu nem deutschen Model?
Damit ich ne chance habe hier was in der Richtung zu finden
Danke!

BID = 1017646

Maik87

Schriftsteller



Beiträge: 854
Wohnort: Wesel / Niederrhein

Ich habe das hier im Einsatz:
http://www.hornbach.de/shop/Install......html


BID = 1017649

Tom-Driver

Inventar



Beiträge: 8792
Wohnort: Berlin-Spandau
Zur Homepage von Tom-Driver


Offtopic :
Ich glaub', er meinte den Druckschalter ...


Der Druckschalter kann ja bleiben, wenn die Kontakte mal gut bearbeitet wurden und dann sauber eine Hilfsspannung mit nur wenig Strom schalten können.

_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Tom-Driver am 13 Apr 2017 16:05 ]

BID = 1017650

Maik87

Schriftsteller



Beiträge: 854
Wohnort: Wesel / Niederrhein


Offtopic :

Glauben ist nicht wissen


und so ein Druckschalter nutze ich:
http://www.ebay.de/itm/Druckschalte.....SoGRr


Offtopic :

Wobei meiner noch günstiger war, aus Italien kam und noch immer funktioniert

BID = 1017655

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12698
Wohnort: Cottbus

Der linke Kontaktsatz sieht ja noch ganz brauchbar aus. Er öffnet wahrschleinlich langsamer als der rechte, womit dieser die ganze Arbeit hat, den Stromfluss zu unterbrechen.

Den kannst du also verwenden, um ein Motorschütz zu schalten. Wobei es immer von Vorteil wäre, zweipolig zu schalten.

P.S.: Sehr kreativer Leitungsanschluss....dies sollte bei der Gelegenheit gleich mit überarbeitet werden.




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Offroad GTI am 13 Apr 2017 17:56 ]

BID = 1017735

Darkyputz

Gesprächig



Beiträge: 136
Wohnort: Andover

Danke danke danke...
Und ja...die kreativitaet iss hier wirklich gross zu schreiben...
Hat uebrigens der liebe Eleltriker so angeschlossen...
65 dollar fuer den Job...(austausch druckschalter)

BID = 1017739

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Die Pumpe is an einen Druckspeicher gekoppelt...sonst wuerd si ja sofort laufen sobald ich den Hahn offene
Ist dieser Druckspeicher in Ordnung?
Ich kenn die als kugelförmige Stahlgefäße, welche in der Mitte eine Gummimembran haben. Auf der einen Seite dieser Membran ist das Wasser, auf der anderen Seite ein (Druck-)Luftpolster.
Im Laufe der Zeit kann diese komprimierte Luft entweichen, und dann hat das Gefäß keine Speicherwirkung mehr. Die Pumpe muß dann viel häufiger schalten.

Ob das Gefäß abgesoffen ist, kann man am Klang hören, wenn man mit einem harten Gegenstand dagegen klopft. Die luftgefüllte Seite hört sich deutlich anders an, als die wassergefüllte.
Wenn die Membran noch in Ordnung ist, kann man die Funktion ganz einfach wieder herstellen, indem man (bei annähernd druckloser Wasserseite) Luft aufpumpt. Dazu ist i.d.R. ein Ventil wie beim Autoreifen vorhanden.


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 16 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181658876   Heute : 1047    Gestern : 5276    Online : 476        14.7.2024    10:27
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.399495840073