Samsung TFT UE60F6370

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: LED Backlight ausgefallen

Im Unterforum Reparatur - Fernsehgeräte - Beschreibung: Reparaturprobleme mit Fernseher, TV, Farbfernseher

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Fernsehgeräte        Reparatur - Fernsehgeräte : Reparaturprobleme mit Fernseher, TV, Farbfernseher

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
TFT Samsung Samsung UE60F6370 --- LED Backlight ausgefallen
Suche nach TFT Samsung Samsung

    










BID = 1007801

Julian328

Gerade angekommen


Beiträge: 9
 

  


Geräteart : Flachbildschirm
Defekt : LED Backlight ausgefallen
Hersteller : Samsung
Gerätetyp : Samsung UE60F6370
Kenntnis : artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter
______________________

Guten Tag,

bei meinem 60" Samsung Fernseher ist die untere Hälfte der Hintergrundbeleuchtung ausgefallen (leider ein halbes Jahr nach Ablauf der Herstellergarantie).

Ich habe zunächst nach Foren-Themen und YouTube-Videos gesucht, die ein ähnliches Problem behandeln.
Ich habe die hintere Abdeckung demontiert und die Bauteile auf dem Netzteil zunächst einer optischen Prüfung unterzogen. Es gab keine Auffälligkeiten bis auf eine -etwas- heiß gewordene Stelle auf der Platine (siehe Bild). Auf der gegenüber liegenden Seite befindet sich ein MOSFET mit der Bezeichnung "8N50NZ". Dieser hat jedoch keine offensichtliche Beschädigung.

Als nächstes habe ich die Spannung am Netzteilausgang für die LEDs gemessen. Sobald der Stecker abgesteckt ist, zeigt das Multimeter keine Spannungen an. Ist der Stecker dran, messe ich jeweils eine Spannung in Höhe von ca. 72 Volt zwischen den zwei blauen und schwarzen Leitungen auf der linken Seite (siehe Bild). Zwischen den 3 blauen und schwarzen Leitungen auf der rechten Seite zeigt das Multimeter keine Spannung an.

Laut Internetrecherche ist das Netzteil defekt, wenn 0 V anliegen und die LED Streifen sind defekt, wenn über 100 V aniegen. Mich wundert es allerdings, dass überall keine Spannung anliegt, wenn der Stecker abgezogen ist.

Über Tipps wäre ich sehr dankbar.
Einen schönen 3. Advent!












Erklärung von Abkürzungen

BID = 1007826

Hurrykane1

Stammposter



Beiträge: 243
Wohnort: Much
ICQ Status  

 

  


Zitat :

Laut Internetrecherche ist das Netzteil defekt, wenn 0 V anliegen und die LED Streifen sind defekt, wenn über 100 V aniegen


LED Driver Output
CH1 331V/190mA
CH2 199V/190mA
Ch3 199V/190mA

All diese Daten finden sich auch auf der Netzteilplatine. Somit kann es ja nicht sein wenn mehr als 100V anliegen das es defekt sein soll.

Die Spannungen musst Du soweit ich das sehe zwischen 1- und 1+ usw. messen (Multimeter auf DC stellen).

Wieso es da jetzt noch 4- und 4+ gibt ist eine gute Frage.

Schau nochmal nicht das Du falsch gemessen hast.




Erklärung von Abkürzungen








BID = 1007830

Julian328

Gerade angekommen


Beiträge: 9

Zunächst mal Danke für deine Antwort!


Zitat :
Hurrykane1 hat am 11 Dez 2016 21:28 geschrieben :

LED Driver Output
CH1 331V/190mA
CH2 199V/190mA
Ch3 199V/190mA


Das Schriftfeld auf der Netzplatine habe ich ganz übersehen. Aber die Anzahl der Spannungen passt ja nicht zu den 10 Leitungen, die mit den LED-Streifen verbunden sind. Hast du eine Idee an welcher Stelle man die LED Driver Spannungen messen könnte? Oder sind diese Spannungen im Normalfall direkt am Stecker zu messen?


Zitat :
Hurrykane1 hat am 11 Dez 2016 21:28 geschrieben :

Die Spannungen musst Du soweit ich das sehe zwischen 1- und 1+ usw. messen (Multimeter auf DC stellen).

Wieso es da jetzt noch 4- und 4+ gibt ist eine gute Frage.

Schau nochmal nicht das Du falsch gemessen hast.


Habe gerade nochmal gemessen:
-zwischen "4+" und "4-" 74 V
-zwischen "3+" und "3-" ebenfalls 74 V
-zwischen den anderen Leitungen 0V

Muss nicht irgendwo stehen, welche Spannung an diesen Pins anliegen sollte? Irgendwas scheint nicht zu stimmen. Die Frage ist, ob das Netzteil einen Defekt hat oder die LED-Streifen.

Auf der aufgedruckten Pinbelegungstabelle stehen acht angeschlossene Leitungen (1+, 1-, 2+, 2-, 3+, 3-, 4+, 4-) und "N. C" steht soweit ich weiß für "not connected". Ganz rechts an Pin 15 und 16 sind aber auch noch jeweils eine Leitung angeschlossen. Die Schreibweise hierfür ist etwas anders ohne einen Punkt "NC". Weißt du was das zu bedeuten hat?


Erklärung von Abkürzungen

BID = 1007841

Hurrykane1

Stammposter



Beiträge: 243
Wohnort: Much
ICQ Status  

Evtl. wird auch z.B. Ch1 2 mal abgegriffen was die anzahl der Leitungen dann erhöht.

Aber wenn da keine Spannungen messbar sind könnte durchaus ein defekt im Netzteil vorliegen.

Mach doch mal ein Foto von der kompletten Vorder-/Rückseite vom Netzteil und stell es hier rein. Dann kann man vieleicht auch klären wofür welche Leitung ist. bzw. nachvollziehen was defekt sein könnte.




Erklärung von Abkürzungen

BID = 1007885

Julian328

Gerade angekommen


Beiträge: 9

Anbei die Bilder.
Aufgrund der 300 kB Beschränkung sind die Bilder nicht sehr reich an Details. Falls bestimmte Bereiche schlecht zu erkennen sind, kann ich noch weitere Bilder machen.

Ich würde ganz gerne ausschließen, dass entweder das Netzteil oder die jeweiligen LED-Streifen defekt sind. Es wäre ärgerlich, wenn ich ein neues/gebrauchtes Netzteil kaufe und das Problem weiterhin besteht.














Erklärung von Abkürzungen

BID = 1007936

Hurrykane1

Stammposter



Beiträge: 243
Wohnort: Much
ICQ Status  

Also auf den Fotos erkenne ich sofort das die 3 Schwarzen und Blauen Kabel rechts wo Du sagst das Du da nix messen würdest zu einem Channel gehören.

Dieser scheint definitv defekt zu sein. Dazu gehört die ebenfalls von Dir markierte Diode.

Prüf die Diode auf Durchgang und wenn Diese defekt ist erst einmal Prüfen ob hinter ihr evtl. ein Kurzschluss vorhanden ist.


Erklärung von Abkürzungen

BID = 1007942

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1348
Wohnort: Liessow b SN

Bei einem LG hatte ich vor kurzem ähnliches.
Die LED Streifen werden ja per Konstantstromquelle versorgt und es stellt sich dann eine Spannung bestimmter Höhe an den Steckeranschlüssen ein. Beim Einschalten überwacht das Netzteil den Stromfluß und schaltet bei Unterbrechung oder zu hohem Strom den Zweig des Netzteils ab.
Tausche doch mal die LED Kanäle probeweise.
Dann weisst Du ob es am NT liegt.
Oder lege eine entsprechend hohe Gleichspannung an die LED Kanäle.
Dann sieht man ob der Strom zu hoch ist oder ein Streifen eine Unterbrechung hat.

In meinem Fall z.B. waren 5 LED defekt.
LED getauscht und läuft.
Viele Nutzer stellen ja die Backlight Helligkeit immer auf 100%. Völliger Quatsch.
50% reicht vollkommen und der LED Strom reduziert sich erheblich.

_________________
mfg
Rasender Roland

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1007966

Julian328

Gerade angekommen


Beiträge: 9


Zitat :

Prüf die Diode auf Durchgang und wenn Diese defekt ist erst einmal Prüfen ob hinter ihr evtl. ein Kurzschluss vorhanden ist.


Die Diode ist schonmal heile.


Zitat :

Tausche doch mal die LED Kanäle probeweise.
Dann weisst Du ob es am NT liegt.
Oder lege eine entsprechend hohe Gleichspannung an die LED Kanäle.
Dann sieht man ob der Strom zu hoch ist oder ein Streifen eine Unterbrechung hat.


Habe den funktionsfähigen Kanal nun Schritt für Schritt an die Leitungen im Stecker angelegt. Die vier Leitungen auf der Linken Seite, die scheinbar über den funktionsfähigen Kanal laufen, sind für die obere Bildschirmbeleuchtung zuständig. (anbei ein Bild)

Das Anschließen der Stromquelle an die Leitungen 9&10 sowie 15&16 hat nichts gebracht. Jedoch leuchtet bei Anschließen der Stromquelle an die Leitungen 11&12 der untere Bereich auf, der sonst nicht geleuchtet hat. Ob wirklich alle LEDs an sind kann man natürlich nicht genau sehen.
Daraus lässt sich jedoch schließen, dass tatsächlich das Netzteil defekt ist.

Ferndiagnose ist vielleicht etwas schwierig, aber habt ihr eventuell Erfahrungswerte, welche Bauteile kaputt gegangen sein könnten? Vielleicht kann man das Netzteil ja wieder zum Laufen kriegen.




Erklärung von Abkürzungen

BID = 1007972

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1348
Wohnort: Liessow b SN


Zitat :
Julian328 hat am 13 Dez 2016 11:00 geschrieben :

Das Anschließen der Stromquelle an die Leitungen 9&10 sowie 15&16 hat nichts gebracht. Jedoch leuchtet bei Anschließen der Stromquelle an die Leitungen 11&12 der untere Bereich auf, der sonst nicht geleuchtet hat...

...Daraus lässt sich jedoch schließen, dass tatsächlich das Netzteil defekt ist.

Das sehe ich etwas anders.
9 / 10 leuchtet nicht. Hier liegt sehr wahrscheinlich eine
Unterbrechung durch def. LED vor. Oder Kurzschluß einer oder mehrerer LED was einen zu hohen Strom verursacht.
11 / 12 leuchten, was sie vorher nicht taten. Hier wird dann wohl ein Fehler im NT vorliegen.
15 / 16 brauchst Du keine Spannung anlegen. Die sind ja mit NC beschriftet. Was so viel wie "normal closed" bedeutet.
Hier erkennt das NT ob der Stecker dran ist. Hast ja auch gemerkt das Du ohne Stecker nichts gemessen hast.
Etwas verwirrend ist das auf der Platine drei LED Kanäle aufgedruckt sind und lt. Stecker vier sind.
Aber Du kannst ja nun die Teile für die jeweiligen LED Kanäle durchmessen. Mit dem funktionierenden Kanal kann man dann ja sehr gut vergleichen.
Dennoch ist wohl auch mindestens eine LED zu tauschen.
Ist aber auch kein Hexenwerk und relativ leicht zu machen wenn man nicht fünf Daumen an jeder Hand hat.

_________________
mfg
Rasender Roland

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1008025

Julian328

Gerade angekommen


Beiträge: 9


Zitat :
rasender roland hat am 13 Dez 2016 12:14 geschrieben :


Das sehe ich etwas anders.
9 / 10 leuchtet nicht. Hier liegt sehr wahrscheinlich eine
Unterbrechung durch def. LED vor. Oder Kurzschluß einer oder mehrerer LED was einen zu hohen Strom verursacht.
11 / 12 leuchten, was sie vorher nicht taten. Hier wird dann wohl ein Fehler im NT vorliegen.

Etwas verwirrend ist das auf der Platine drei LED Kanäle aufgedruckt sind und lt. Stecker vier sind.


Die "Unterbrechung" geht wohl auf meine Kappe. Ich habe wohl einen Fehler beim Anlegen der Spannung gemacht. Alle Kanäle sind auf der Rückseite der Platine beschriftet und ich habe die jeweilgen Verbindungen markiert. Ich habe noch ein besseres Bild angehängt. Sorry, dass mir das erst heute aufgefallen ist.
Pin 10 und 11 sind untereinander verbunden und ich habe an Pin 11 negatives und an Pin 12 positives Potential von Channel 3 angelegt. Ich denke, ich hätte die Polarität umdrehen müssen, damit die LEDs leuchten. Werde das demnächst testen.

Auf der Platine sind mir keine defekten Bauteile aufgefallen. Ich habe die Mosfets mit der Diodenprüfung des Multimeters getestet und die verhalten sich alle gleich.




Erklärung von Abkürzungen

BID = 1008030

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1348
Wohnort: Liessow b SN

Die Lötstellen vom Stecker sehen ja optimierungswürdig aus.
Bei dem Halbleiter daneben ist doch deutlich das Gehäuse im Arsch.

_________________
mfg
Rasender Roland

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1008037

Julian328

Gerade angekommen


Beiträge: 9


Zitat :
rasender roland hat am 13 Dez 2016 21:22 geschrieben :

Die Lötstellen vom Stecker sehen ja optimierungswürdig aus.
Bei dem Halbleiter daneben ist doch deutlich das Gehäuse im Arsch.



Stimmt, die Lötstellen sind nicht so toll.

Das täuscht auf dem Bild glaub ich, zumal der zugehörige Channel 2 funktioniert.

Meine Idee mit Polarität vertauschen war Quatsch. Ich werde demnächst das Teil aufschrauben und die LEDs genauer untersuchen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1008054

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1348
Wohnort: Liessow b SN


Zitat :
Julian328 hat am 13 Dez 2016 22:12 geschrieben :

Ich werde demnächst das Teil aufschrauben und die LEDs genauer untersuchen.

Dann merke dir in welcher Reihenfolge.
Da sind 2-3 Folien zur Lichtverteilung zwischen LED Leisten und dem Display. Und das Display ist recht dünn. Ich hatte letztens ein 1,20 m Gerät und habe schon etwas geschwitzt dabei. 60 Zoll ist ja noch etwas mehr.

_________________
mfg
Rasender Roland

[ Diese Nachricht wurde geändert von: rasender roland am 13 Dez 2016 23:38 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1008066

Hurrykane1

Stammposter



Beiträge: 243
Wohnort: Much
ICQ Status  

Am besten ist eine dementsprechen große Glasscheibe oder andere Glatte Fläche wo man das Display was nur 1-2mm dick ist drauf ablegen kann.

Die Streuscheiben wie der rasender roland sagte müssen zwingen wieder in der selben reihenfolge zurück auf die LED`s gelegt werden sonst sieht das Bild nachher sehr bescheiden aus in sachen Ausleuchtung.


Erklärung von Abkürzungen

BID = 1010430

Julian328

Gerade angekommen


Beiträge: 9

Frohes Neues Jahr!
Ich hatte leider nicht die nötige Zeit den Fernseher auseinander zu bauen aber jetzt.

Es ist eine LED im unteren Bereich des Fernsehers defekt. Dadurch ist dann wohl die ganze Reihe ausgefallen.

Habt ihr einen Tipp, wo man Ersatz her bekommen kann? Die Bezeichnung lautet Samsung "2013SVS60F L 12 REV2.3". Habe mich selbst schon bemüht aber nur sehr teure Artikel aus dem Ausland gefunden.

Oder besser selbst eine neue LED einlöten?

Erklärung von Abkürzungen


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 54 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 16 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 150373244   Heute : 4941    Gestern : 26415    Online : 319        19.1.2020    10:53
21 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.86 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
1.60027599335