Problem Induktionsherd - Funkenbildung

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 25 5 2024  10:50:54      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst


Autor
Problem Induktionsherd - Funkenbildung
Suche nach: induktionsherd (64) funkenbildung (112)

    







BID = 989698

1GENNADIY1

Gesprächig



Beiträge: 127
Wohnort: Mönchengladbach
 

  


Hallo!

Ich habe kleines Problem mit meinem Elektroherd.
(Das ist Einzelinduktionsplatte Marke Studio.)
Ich versuche es zu beschreiben (Geduld!)
a) wenn ich die Platte in Wandsteckdose anschließe, höre ich einen "Knack". Habe schon Probleme mit dieser Wanddose, darum meine Frage und weitere Versuche )
b) (jetzt wird schwer zu erleurten) ich habe versucht, über zwei Verlängerungen (3-Fach) zu einer anderen Steckdose zu anschließen. Dabei höre ich diesen "Knack" nicht bei jeder Anschlußkonstellation. ??
Also, wenn ich in die erste Verlängerung die Platte einstecke und dann in die zweite, dann gibt es "Knack". Andere Anschlußkonfiguration nicht. (Sorry, vllt. versteht Ihr).
Meine Frage ist, warum in einem Fall der Funke sich bildet, in anderem Fall aber nicht.
Und - wie ich richtig diese Einzelplatte in die Wanddose anschließe.
Ständig ein- und ausschalten geht nicht (wie jetzige meine Erfahrung zeigt).
Angeschlossen halten - auch nicht praktisch; zuerst ist Gerät immer Standby an, zu zweit hat sehr fühlsame Sensoren.

Gruß,
Gennadiy

BID = 989702

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36056
Wohnort: Recklinghausen

 

  


Zitat :
Meine Frage ist, warum in einem Fall der Funke sich bildet, in anderem Fall aber nicht.

Reiner Zufall in Verbindung mit Material des Steckers, der Einsteckgeschwindigkeit und der Phasenlage der Netzspannung im Einsteckmoment.


Zitat :
wie ich richtig diese Einzelplatte in die Wanddose anschließe.

Stecker in die rechte Hand (bei Linkshändern die linke) nehmen, einstecken.

Das Ding zieht, vermutlich aufgrund simpler Konstruktion, im Einsteckmoment einen hohen Strom, möglicherweise durch das aufladen eines Elkos im Eingang. Das ist halt so.

Abhilfe würde z.B. die Anschaffung eines richtigen Herdes oder erstmal der Austausch der abgenutzten Steckdose schaffen.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 989704

1GENNADIY1

Gesprächig



Beiträge: 127
Wohnort: Mönchengladbach

Danke! (@Mr. Ed)


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 14 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181348787   Heute : 1445    Gestern : 6623    Online : 901        25.5.2024    10:50
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0149850845337