Druckluft über lange Strecke außen

Im Unterforum Haushaltstipps - Beschreibung: Tipps und Tricks für den Haushalt. Fragen zu Haushaltsgeräten und zum Haushalt
z.B. Wie reinige ich meine Spülmaschine

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Haushaltstipps        Haushaltstipps : Tipps und Tricks für den Haushalt. Fragen zu Haushaltsgeräten und zum Haushaltz.B. Wie reinige ich meine Spülmaschine

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Druckluft über lange Strecke außen

    










BID = 989637

querys

Stammposter



Beiträge: 207
 

  


Ist leider ein bisschen fachfremd, aber ich brauche mal einen Tipp.

Ich habe einen Kompressor im Garten und brauche Druckluft vorn an der STraße. Das sind locker über 50m.
Im Moment liegt ein Schlauch dauerhaft von vorn nach hinten. Leider ist mir der Schlauch letztes Jahr bereits einmal geplatzt und es droht dieses Jahr ein weiterer Platzer.
Offensichtlich ungeeignet. Aber so ist das mit Provisorien.

Ich möchte nun in CU die Strecke realisieren, finde aber die 5m Stangen recht teuer und man benötigt viele Verbinder.

Ich habe zufällig bei meiner Suche 50m CU auf einer Rolle für Fußbodenheizungen entdeckt. Preislich etwas teurer aber eben ein einzeles Stück.
Wäre das ebenfalls geeignet?

Herzlichen Dank für eure Hilfe

BID = 989640

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2818
Wohnort: Allgäu

 

  

Wieviel Druck (gibt Druckluft auch noch in 16 und 300 bar und welchen Luftdurchsatz brauchst du??
Ich habe vom Haus in die Garage einfach unterm Estrich ein Mehrschichtverbundrohr vom Wasserinstallateur, dazu die passenden Pressverbinder genommen. Das kommt mit 9 bar locker zurecht und ist dazu noch absolut dicht. Ich hab auch über Wochen keinen merkbaren Druckverlust. Aufputz gehts dann in VA-Rohren weiter. Und damit ich in der Werkstatt auch mal was mit richtig "Bumms" ausblasen kann, hängt dort noch ein zusätzlicher 25 Liter Druckluftspeicher.
Eingespeist wird die Luft bei mir vom Kompressor im Heizungsraum. An der Einspeisestelle hab ich einen Wasserabscheider, der gleichzeitig als Filter dient.

Und jetzt kommts halt drauf an, für was du die Luft brauchst. Willst du nur ab und an was ausblasen und mal einen Reifen aufblasen, kannst du sogar recht dünnes Rohr und am Ende als Puffer einen Speicher nehmen. Willst du damit richtig Sandstrahlen wirst du schon andere Rohrkaliber brauchen.


Viele Grüße
Bubu








BID = 989641

querys

Stammposter



Beiträge: 207

also es geht um ca. 10-12 bar maximal.

Üblicherweise betreibe ich daran Schlagschrauber und anderes Druckluftwerkzeug.
Mit dem Luftheuler wird es oft mal knapp, weil der leider recht viel Luft verbraucht.
Ein Kunststoffrohr möchte ich nicht legen, weil das Rohr offen durch den Garten läuft und Sonne und Wetter ausgesetzt ist.

Ich habe inzwischen auch nochmal weiter gesucht. Es gibt beispielsweise Kupferrohr auf Rollen mit 50m Länge, das wäre ideal

BID = 989760

2N3055

Schreibmaschine



Beiträge: 1383
Wohnort: Sulzbach (Ts.)

Für den Preis einer 50 m-Rolle Cu-Rohr kriegst Du aber auch einen fahrbaren Kompressor.


_________________
Wo kommt nur dieses "eingeschalten" her, aus Neufünfland?
Entweder "einschalten" oder "eingeschaltet"!

BID = 989761

Tom-Driver

Inventar



Beiträge: 8780
Wohnort: Berlin-Spandau
Zur Homepage von Tom-Driver

Ja, - aber der Kompressor verursacht wiederum viel Lärm, der vermutlich am vorgesehenen Einsatzort unerwünscht ist.
Hinzu käme dann noch eine Stromversorgungs-Verlängerung, die wohl auch nicht erwünscht sein dürfte ...

_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!

BID = 989768

querys

Stammposter



Beiträge: 207

Platzmäßig ist halt nicht so top in der Garage und ich habe ja meinen Kompressor mit 500L Volumen, da ist man halt viel Luft gewöhnt

Es wird wohl eine 50m Rolle werden und darauf schraube ich dann entsprechende Verbinder, sodass ich den Schlauch wieder anschließen kann.

Sollte insgesamt also nicht schlechter sein als vorher

Die CU-Rollen werden immer mal wieder in den Kleinanzeigen angeboten. Dort werde ich wohl zuschlagen. Oder mal bei ein paar örtlichen Metallhändlern anfragen.
Wenn ich für die Rolle um die 150 Euro bezahle, bin ich zufrieden.

BID = 989770

schattenlieger

Schriftsteller



Beiträge: 982
Wohnort: Nordkreis Celle

Schlagschrauber braucht Luft, da wäre um 20mm angebracht, nimm doch Druckluftrohr aus Kunststoff, z.B. von Schneider Druckluft:

DLR-R-PA-S 22x18mm/25m

Kommt auf Rolle, ist absolut leicht zu verlegen, die schwarzen Rohre sind UV-beständig und mit M32-Elektroinstallationsrohren kannst du auch eine gerade Leitungsführung hinbekommen. Und bei uns seit 15 Jahren dicht, auch eine Strecke draussen im Freien zur Sandstrahlhalle.

Ist allemal besser als Kupfer.

Ich würde übrigens am Ende, also am Verbrauchspunkt einen Wasserabscheider und/oder Wartungseinheit setzen, im Winter kommt doch manches an Wasser aus der Leitung. Es sei denn, du hast einen Kältetrockner, dann bringt das natürlich nix.

_________________
Mitglied in der "Deutschen Gesellschaft zur Rettung von dem Genitiv"
Silbentrennung ist toll, auch wenn das Auge was anderes draus macht:
Messer-
gebnisse und Erbin-
formationen.

BID = 989774

querys

Stammposter



Beiträge: 207


Zitat :
schattenlieger hat am  9 Mai 2016 20:01 geschrieben :

Schlagschrauber braucht Luft, da wäre um 20mm angebracht, nimm doch Druckluftrohr aus Kunststoff, z.B. von Schneider Druckluft:

DLR-R-PA-S 22x18mm/25m



Danke für den Tipp, aber das sprengt das Budget deutlich. Da kosten zwei 25m Rollen ja über 500 Euro.
Das ist mehr als ich für den Kompressor bezahlt habe.

Sicher gibt es immer eine bessere Lösung aber für Hobby ist das sicherlich etwas überdimensioniert.

BID = 989806

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
querys hat am  9 Mai 2016 19:30 geschrieben :



Es wird wohl eine 50m Rolle werden und darauf schraube ich dann entsprechende Verbinder, sodass ich den Schlauch wieder anschließen kann.

Wenn du es vergraben kannst, würde ich auch mal an Kunststoff ummantelte Stahlrohre, wie sie für Wasserleitungen in der Straße dienen, denken. *)
Auf einer Länge von 50m speichert so ein 4" Rohr auch immerhin 400 Liter und hat wegen des Durchmessers kaum Druckverlust.




*)Sollten in 6m Stücken kommen, ich hab solches Zeug mal bei Mannesmann geschleppt...
Das Lager gibts natürlich nicht mehr, seit Mannesmann lieber Mobilfunk macht.
Basisrohr für die Kunststoff ummantelten Rohre war dieses: https://shop.salzgitter-mannesmann-.....p/IV4
VG = Verzinkt, geschweisst
SN = Schwarz, nahtlos
Die geschweissten Rohre sind einheitlich 6m lang, die nahtlosen kommen in zufälligen Längen von 5m..7m aus der Fertigung.

Wegen der hohen Mengenrabatte solltest du so eine Kleinmenge vielleicht besser einem Großverbraucher (Stadtwerke) abschwatzen.



[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 10 Mai 2016  3:11 ]

BID = 989882

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2818
Wohnort: Allgäu

Perl, meinst du, Stahlrohr ist bei Druckluft sinnvoll? Immerhin schleppt Druckluft einiges an Wasser mit, was dann im kalten Boden auch gut kondensieren wird.
Oder sind die Rohre innen kunststoffbeschichtet?
Im Boden könnte man doch sicher auch PET-Rohre verlegen, die man auch für Trinkwasser nutzt...

Viele Grüße
Bubu

BID = 989883

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
meinst du, Stahlrohr ist bei Druckluft sinnvoll? Immerhin schleppt Druckluft einiges an Wasser mit, was dann im kalten Boden auch gut kondensieren wird.
Trinkwasser enthält doch auch eine Menge Wasser, obwohl ich zugebe, dass ich nicht weiss, wieviel Sauerstoff darin gelöst ist.


Zitat :
Oder sind die Rohre innen kunststoffbeschichtet?
Nein, schwarze Stahlrohre sind allenfalls geölt.


Zitat :
Im Boden könnte man doch sicher auch PET-Rohre verlegen, die man auch für Trinkwasser nutzt...
Nutzt man die dafür? Halten sie auf Dauer 10 Bar aus?
Ich kenne die gelben Rohre für Erdgas, aber dabei ist die Druckbelastung minimal.

BID = 989891

querys

Stammposter



Beiträge: 207

Also verbuddeln kommt auf keinen Fall in Frage, das ist viel zu aufwändig und garnicht nötig.
Zur Zeit liegt der Schlauch auch nur "lose" durch den Garten. Es gibt nämlich einen kleinen Betonsockel für einen Zaun, der von vorn nach hinten durchs Grundstück läuft. Darauf soll dann auch wieder die neue Leitung.

Mit den Metallrohren hört sich interessant an, allerdings kenne ich keine Bezugsquelle dafür. Beim örtlichen Versorger kenne ich natürlich auch wieder niemanden...

Mit Kunststoff wird es entweder sehr teuer oder die UV- und Wetterbeständigkeit ist fraglich.

Bisher bietet Kupfer das beste Preis-Leistungsverhältnis.

BID = 989894

querys

Stammposter



Beiträge: 207


Zitat :
perl hat am 10 Mai 2016 02:39 geschrieben :


Zitat :
querys hat am  9 Mai 2016 19:30 geschrieben :



Es wird wohl eine 50m Rolle werden und darauf schraube ich dann entsprechende Verbinder, sodass ich den Schlauch wieder anschließen kann.

Wenn du es vergraben kannst, würde ich auch mal an Kunststoff ummantelte Stahlrohre, wie sie für Wasserleitungen in der Straße dienen, denken. *)
Auf einer Länge von 50m speichert so ein 4" Rohr auch immerhin 400 Liter und hat wegen des Durchmessers kaum Druckverlust.



Ach krass, ich hab jetzt erst gesehen, dass du von 4 Zoll sprichst. Das sind ja rund 10 Zentimeter.
Ich denke, das ist dann zu viel des Guten. Dann muss ich ja 500L Kessel + 400L (sind glaube ich eher 1500L?) Leitung aufpumpen, um überhaupt anfangen zu können. Dann muss ich den Kompressor ja eine Stunde vorher anstellen

[ Diese Nachricht wurde geändert von: querys am 11 Mai 2016  9:23 ]

BID = 989989

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2818
Wohnort: Allgäu


Zitat :
perl hat am 11 Mai 2016 00:47 geschrieben :

Trinkwasser enthält doch auch eine Menge Wasser, obwohl ich zugebe, dass ich nicht weiss, wieviel Sauerstoff darin gelöst ist.




Hi Perl,
bei Heizanlagen ist es so, dass kein Luftsauerstoff in die Leitungen kommen darf, da die mit Luftsauerstoff sehr schnell und stark korrodieren. Ich denke, dass eine Wassergefüllte Leitung doch eine ganze Weile hält, sobald aber Luft mit reinkommt, ein sehr schneller Korrosionsprozess dazukommt...
Deshalb würde ich für Druckluft keinen Stahl nehmen, der rostet.



Aber wieso nicht so eine PET-Leitung nehmen, dafür gibts sogar Befestigungsschellen und alle möglichen Verschraubungen und Gewindeadapter:

PET-16 bar Trinkwasserleitung

Ob die Leitung generell für Druckluft zulässig ist, weiß ich nicht, aber wenn sie 16 bar aushält, könnte das schon funktionieren.
Aber immerhin kostet der Meter (20x2 mm) etwa 50 Cent, bei 32x3mm kostet der Meter ca. 1 EUR. Denke, das könnte eine gute Lösung sein.

Inwieweit das UV-beständig ist, weiß ich nicht. Könntest du aber beim Hersteller nachfragen. Laut Datenblatt sinkt aber die Druckfestigkeit ab einer bestimmten Temperatur etwas.


Viele Grüße
Bubu

BID = 989998

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Dann muss ich ja 500L Kessel + 400L (sind glaube ich eher 1500L?) Leitung aufpumpen, um überhaupt anfangen zu können.
Nein, das sind schon 400L.
Aber damit könntest du auf den Kessel verzichten und die Leitung selbst als Druckluftspeicher verwenden.
Ein 2" Rohr würde übrigens nur 100L speichern.
Rohre mit solchen Durchmessern werden auch in größeren Gebäuden verwendet.



Zitat :
bei Heizanlagen ist es so, dass kein Luftsauerstoff in die Leitungen kommen darf, da die mit Luftsauerstoff sehr schnell und stark korrodieren.
Heizungswasser ist ja auch kein Trinkwasser, das mehr oder weniger frisch von der Quelle kommt.
In Heizungswasser etwa enthaltenen Sauerstoff kann mit Hydrazin binden, aber da dieser Stoff giftig ist, kann man ihn für Trinkwasser nicht verwenden.



[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 12 Mai 2016  1:17 ]


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 34 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 167974714   Heute : 1163    Gestern : 19971    Online : 319        12.8.2022    4:00
7 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 8.57 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.074728012085