LG Waschmaschine  Elektronik Intellowasher WD1460FD

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Wasserstand erhöhen - Umbau ?

Im Unterforum Waschmaschine - Beschreibung: Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Waschmaschine         Waschmaschine : Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Waschmaschine LG Elektronik Intellowasher WD1460FD --- Wasserstand erhöhen - Umbau ?
Suche nach Waschmaschine Elektronik Intellowasher

    










BID = 989451

ColoredPH

Gesprächig



Beiträge: 135
Wohnort: Osthessen
 

  


Geräteart : Waschmaschine
Defekt : Wasserstand erhöhen - Umbau ?
Hersteller : LG Elektronik
Gerätetyp : Intellowasher WD1460FD
S - Nummer : 103KW00030
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo an alle Bastler,

hab mal wieder ein kleines Problem. Mit der neuen Wohnung habe ich die o.g. LG Waschmaschine ( WD1460FD ) übernommen. Wie sich herausstellte mit einer bzw zwei macke(n). Der Laugenpumpenmotor lief nicht immer an, nur ~ 3 von 4mal Abpumpvorgängen pro Programm. Hab den Motor getauscht, das Problem ist vom Tisch. Maschine wäscht.

Im großen und ganzen. Fast immer sind aber die Arbeitshemden verkrümmelt und die Hosen nicht ganz sauber. Weder bei 60 oder 95°C. Buntwäsche oder Kochwäsche auch egal. Mit meiner alten Maschine ( schätzungsweise 20 jahre alt ) gabs niemals diese Probleme.

Nun hab ich im Internet gelesen, dass die (relativ) neuen Maschinen mit weniger Wasser waschen. Mit viel weniger teilweise. Also hab ich mich mal vors Auge gehockt und hab Wasch-TV gesehen. Bei Koch- und Buntwäsche hab ich vllt 05 bis 1 cm Wasser in der Trommel, bis zum Bullauge ist nichts. Die Wäsche schleift also quasi minimal durch eine Pfütze. Beim Wolle und Syntetik-Programm nimmt die Maschine Wasser bis weit hoch ins Bullauge. Hemden werden sauber.

Damit kann ich Probleme mit dem Wasserzulauf auschliessen. Im Filter hinten drinn war auch nichts nennenswertes.

Ich vermute hier so eine solche Sparmaschine vor mir zu haben. Ich denke auch, das meine alte Maschine noch mit mehr Wasser gewaschen hat.

Edit: Die Technik sollte ok sein. Hab letztens eine dicke Bettdecke gewaschen, die Maschine hat immer und immer wieder Wasser genommen um das, was die Decke aufgesaugt hat, auszugleichen.

Und mit der Gießkanne Wasser extra zugeben funktioniert nicht. Die Maschine unterbricht dann sämtliche Programme, pumpt komplett ab und fängt bei Null an. Also wieder bis knapp über den Trommelrand Wasser nehmen und Programm durchziehen. Das wäre noch am einfachsten gewesen, da ich nicht so viel zu waschen habe. Aber wenns nicht geht ....

Jetzt die kniffelige Frage: Lässt sich am Wasserstand was ändern ? Über den Druck-/Niveauschalter vllt ? Oder einem sonstigem Umbau ?

Gruß

CP

[ Diese Nachricht wurde geändert von: ColoredPH am  4 Mai 2016 19:22 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: ColoredPH am  4 Mai 2016 19:24 ]

BID = 989456

ColoredPH

Gesprächig



Beiträge: 135
Wohnort: Osthessen

 

  

Nochmal Edit: Habe gerade gelesen, dass es nicht gut ist am Niveauregler herumzuspielen. Dort wäre alles fest eingestellt. Habe aber auch gelesen das es 2 Niveastufen gibt. Stufe 1 ist wohl die die ich nicht mag, weil kaum Wasser. Niveau 2 wie bei Wolle, genügend Wasser.

Lässt sich Niveau 1 deaktivieren/abklemmen und auf 2 legen, also das die Maschine immer mit der 2 wäscht ?







BID = 989470

silencer300

Moderator



Beiträge: 8688
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Vorgesehen ist das zwar nicht und von der Stellschraube besser die Finger weglassen, wenn Du nicht 100% sicher bist, weil da schon richtig viel Schei..e passiert ist.
Die Dose hat ja nur 3 Anschlüsse, mit Multimeter und leichtem Reinpusten lassen sich die Schaltzusände ermitteln, evtl. lassen sich alle Programme auf den hohen Wasserstand legen, was ich aber bezweifle, da dieses Gerät mit Fuzzy-Logic arbeitet.
Alternativ zur Bastelei, könntest Du bei stärker verschmutzter Wäsche evtl. das Vorwaschprogramm nutzen.

VG

BID = 989472

silencer300

Moderator



Beiträge: 8688
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Habe Dir eine PM geschrieben.

BID = 989485

derhammer

Urgestein



Beiträge: 10765
Wohnort: Hamm / NRW

Ich würde das Niveau nicht erhöhen. Wenn man dort manipuliert, wird eventuell auch die Unwuchtkontrolle und die Motorsteuerung gestört

_________________
Bitte die geltenden VDE und Sicherheitsvorschriften beachten.
Ein Gerätebedienfeld ist kein Klavier. Nicht versuchen, ohne Kenntnisse ins Prüfprogramm zu gelangen

BID = 989563

ColoredPH

Gesprächig



Beiträge: 135
Wohnort: Osthessen

@Silencer300, Vielen Dank für die .pdf-Datei.

Also, obwohl die Maschine zwar nicht direkt aufgeführt ist, reagiert sie auf die Tastenkombinationen. Soweit so gut. Per Test-Modus kann ich frei nach ***nauze Wasser nehmen. Problem ist leider nur, sobald ich den Test-Modus verlasse und ein normales Programm starte, wird, wie mit der Gießkanne, erstmal fleißig abgepumpt. Also manuell Wasser einlaufen lassen, in ein normales Programm springen funktioniert leider nicht.

Ich teste aber nachher mal folgendes: Synthetik-Programm starten ( mehr Wasser ) und auf 60°C heizen lassen ( Wolle geht nur bis 40 °C ). Programm abbrechen, in Testmodus gehen - hoffen, dass das heiße Wasser drinn bleibt und den Testlauf wählen, wo sich die Drommel einfach nur dreht. Wahlweise schnell oder langsam. So habe ich wenigstens einen hohen Wasserstand, heißes Wasser und die Waschbewegung. Klingt zwar doof, ist aber so.

Irgendwann schau ich mir auch mal das Main Powerboard an, vllt kann man da was "jumpern" etc pp. Wobei es den Diagrammen nach nicht so aussieht, als ob ich da eine Eingriffsmöglichkeit hätte. Das sind alles feststehende Werte. Glaube ich.

Alternativ könnte man ja auch die Gradzahl versuchen zu steigern, sodass man zb mit Wolle mehr anfangen könnte. Wobei bei Wolle auch mehr Trommelbewegung nötig wäre, hier liegt die "Wolle" ( Wäsche ) ja mehr als sie dreht. Bei Synthetik muss ich mal nach dem Drehverhalten schauen, aber ich glaub das lag auch viel rum. Deswegen der Versuch mit dem Testmodus und zumindest manuell Bewegung reinbekommen.

Schei` Technik

Schönes Wochenende zusammen.

BID = 989579

ColoredPH

Gesprächig



Beiträge: 135
Wohnort: Osthessen

Also mit dem Synthetik-Programm könnte ich mich eigentlich anfreunden. Dreht vernünftig und hat vernünftig Wasser.

Was mir aber ganz nebenbei aufgefallen ist, die Lauge bildet/hat kaum Schaum. Kann es sein das ich mit der Maschine mehr Waschmittel benötige ? Also das ich das, was an Wasser fehlt, mit Waschmittel wett machen muss ? Ich Frag so, die alte Maschine war nämlich ein Toploader, da hab ich ja nichts im Innenleben gesehen und anhand der Waschergebnisse der letzten 10 Jahre, habe ich auch nie etwas an der Waschmittelmenge geändert.


BID = 989581

silencer300

Moderator



Beiträge: 8688
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Die modernen Waschmittel haben eine "Schaumbremse", da es jede Menge Waschmaschinen gibt, die bei etwas mehr Schaum gleich zu Fehlermeldungsgeneratoren mutieren.
Wenn das Waschergebnis passt und die Maschine nicht das Müffeln anfängt, hast Du alles richtig gemacht.

VG

Bei der Waschmittelmenge müsstest Du nur eventuelle Beladungsunterschiede der Maschinen berücksichtigen. Dein alter Toplader? (4-5kg) Die LG WD1460 7kg.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: silencer300 am  6 Mai 2016 20:30 ]

BID = 989627

ColoredPH

Gesprächig



Beiträge: 135
Wohnort: Osthessen

Der alte Toplader war ein Siemens Siwamat Plus 70/71/72xx ( irgendwas ). Hab die Gebrauchsanweisung im Küchenschrank gefunden.

Jetzt zu der LG mit der nächsten Baustelle. Mir war schon öfters aufgefallen das die Maschine leicht unwuchtig und auch etwas lauter läuft. Heute mit etwas mehr Wäsche, hat es vom Nachbarschrank ( kein direkter Kontakt ) Gläser runtergeworfen. So stark hat die geschlagen. Hab gleich den Deckel wieder abgenommen und mir die Geschichte im Betrieb angesehen. Der Motor ( Direktantrieb ) läuft für meinen Geschmack nicht ganz rund. Er eiert leicht. Zu vergleichen mit ner Delle im Fahrrad. An der Gehäuserückwand sind auch Schleifspuren, die gesamte Trommel bzw mitsamt Motor muss dort mal geschliffen haben. Siehe Bild.

In dem Handbuch von Silencer300 sind netterweise auch Bilder vom Innenleben. Dort sind 7 Schrauben vermerkt. Eine um einen ROTOR ASSEMBLY (?) zu lösen. Sieht wie ein Deckel aus. Darunter sitzt ein Stator Assembly, ich vermute das ist der Motor an sich ( ich kriege es mit Google Translator leider nicht übersetzt ). Wenn nichts dazwischen kommt, schraube ich das morgen mal auseinander.

Die gute Nachricht ist: Meine alte Maschine steht noch im Keller. Der Bauch hatte während des Umzuges nämlich zur Mitnahme geraten. Wenn was schief gehen sollte - fliegt die moderne Maschine raus.

Merke: Kaufe niemals eine gebrauchte Maschine ohne Vorführung oder auf die Worte hin: "die geht" ....



BID = 989631

driver_2

Moderator

Beiträge: 9469
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  

Koche die Maschine mal leer mit einem MAschinenreiniger aus dem Handel aus und dann mit einer PAckung 275g Zitronensäure von Heitzmann, dann dürfte aller Rotz draußen sein.

Dein Vorgänger hat mit zu wenig Waschmittel und zu kalt gewaschen.



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 989632

silencer300

Moderator



Beiträge: 8688
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Dieser Direktantrieb ist ziemlich einfach zu erklären, Rotor Assy, ist der Teil am Motor der sich dreht, in Deinem Fall der "Deckel",da sitzen ringförmig angeordnet Magneten drin. Stator Assy ist das Teil vom Motor welches feststehend am Bottich montiert ist. Diese Baugruppe trägt die Motorwicklungen und ist bei komplett montiertem Motor nicht sichtbar.
Normalerweise sind diese Motoren recht robust und zuverlässig.
Das Schlagen der gesamten Wascheinheit könnte eher von Lagerschäden der Trommel, oder verschlissenen Federn/Stoßdämpfern am Bottich kommen.
Du hast das Gerät gebraucht übernommen, weißt aber nicht was es schon alles erleiden musste.

VG

BID = 989634

ColoredPH

Gesprächig



Beiträge: 135
Wohnort: Osthessen

Da niemand geschrieben hat, das sich der Rotor nicht ungerade drehen darf, nehme ich das mal als "im Rahmen" als ok hin. An die Stossdämpfer hab ich nicht gedacht. Wenn die nicht mehr in Ordnung wären, wäre das auch ein Grund, wieso sich der gesamte Bottich mitsamt Antrieb nach hinten an die Verkleidung "verirrt" hätte. Da ich ja sowieso Schrauben wollte - schau ich schon einmal, wie die Stossdämpfer zu wechseln gehen und bestell ggf gleich welche im www. Falls nach austauschen immer noch unruhiger Lauf bzw erhöhte Lautstärke auftritt nehme ich mir zu guter letzt das Trommellager vor.

Vielen Dank bis hierher !

Wünsche allen ein schönes Wochennende

CP

BID = 989655

ColoredPH

Gesprächig



Beiträge: 135
Wohnort: Osthessen

Den ersten Stossdämpfer hab ich draussen. Die Kunststoffdübel sehen jetzt allerdings nicht mehr hübsch aus

Auf dem Dämpfer steht 140 Nw ( wahsrcheinlich für Newton ), im Shop als auch in der Bucht gibts passende Dämpfer, allerdings alle mit der Angabe 120N ( Newton ). Ist das so korrekt ?

Mal davon abgesehen lässt sich der Stossdämpfer auseinanderziehen. Also in 2 Teile. Innen ist nix, das Ding ist leer. Muss das so sein ? Federwirkung gibts nicht wirklich, egal wie ich die "Hülsen" übereinander schiebe, wo ich loslasse bleibt es stehen. Kommt mir spanisch vor.


BID = 989659

driver_2

Moderator

Beiträge: 9469
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  

Erneuern.


_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 989666

silencer300

Moderator



Beiträge: 8688
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Ein Stoßdämpfer federt auch nicht, sonst wäre es ja ein Federbein.
Die Dämpfer sollten sich schwerfällig und verzögert auseinanderziehen/zusammendrücken lassen, ansonsten der Empfehlung von <driver_2> folgen.
Die Dämpfer gibt es original von LG mit 70-100-120-140N, für das 140N Modell (LG4900FR2030J) steht in der Beschreibung "Kann original auch mit 120N geliefert werden". Also wären 120N auch ok, würde aber trotzdem die mit 140N bevorzugen.
Die Dübel(Scharnier LG4774EN3002A) müssen auch nicht hübsch aussehen, sondern nur ihren Zweck erfüllen und halten, wären aber auch einzeln erhältlich.

VG

[ Diese Nachricht wurde geändert von: silencer300 am  8 Mai 2016 11:56 ]


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 38 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 15 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 170365371   Heute : 8171    Gestern : 20964    Online : 330        30.11.2022    13:52
27 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.22 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
1.19162297249