Frage zu billig Winkelschleiffer

Im Unterforum Erfahrungsaustausch - Beschreibung: Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Erfahrungsaustausch        Erfahrungsaustausch : Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )      

Autor
Frage zu billig Winkelschleiffer

    










BID = 985848

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2816
Wohnort: Allgäu
 

  



Zitat :
Kleinspannung hat am 25 Mär 2016 00:56 geschrieben :


Zitat :
compaq hat am 23 Mär 2016 23:37 geschrieben :

Naja der billig Schleiffer kostet neu 50€

So teuer?
Ich hab mal einen für 15€ aus dem super-sonder Angebotshaufen von dem Baumarkt gekrallt ,der deshalb Pleite gegangen ist weil er alles ausser Tiernahrung mit Rabatt verkauft hat.
Den hab ich schon geschunden bis zum geht nicht mehr.
Er tut immer noch,und Ersatzkohlen waren auch dabei...




Ich hab nen Billigheimer, einen Bosch grün und einen Bosch blau. Rat mal, welchen ich am liebsten nehme (der auch locker 80 % der Betriebsstunden hat)?
Der blaue Bosch. Der läuft am rundesten und hat am meisten Kraft und das angenehmste Handling.
Den nehme ich auch nur zur Metallbearbeitung (das macht bei mir 95 % aus) für andere Drecksarbeiten nehme ich den Billigheimer. Der ist von der Haltbarkeit gar nicht mal so schlecht aber das Handling ist bei weiten nicht so schön wie beim blauen Bosch. Klobiger, undhandlicher, usw.

Ich denke mal, für einen Gelegenheitsnutzer ist ein preiswerter Winkelschleifer durchaus in Ordnung. Wenn man viel damit macht, würde ich beim Kauf schon genauer hinschauen...


Viele Grüße
Bubu

BID = 985851

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13044
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

 

  


Zitat :
Bubu83 hat am 25 Mär 2016 01:12 geschrieben :

Ich denke mal, für einen Gelegenheitsnutzer ist ein preiswerter Winkelschleifer durchaus in Ordnung. Wenn man viel damit macht, würde ich beim Kauf schon genauer hinschauen...


Offtopic :

Da geb ich dir recht.
Wenn ich mein Geld damit verdienen wollte/müßte,darf da auch gern Makita oder sowas drauf stehen.
Für den privaten Gelegenheitseinsatz ist das Argument eigentlich nur der Preis.
Die Wundertüte an der sache ist,das du nie weißt was du erwischst.
Du kannst für kleines Geld absoluten Schrott kaufen,oder eben auch wie in meinem Fall ein Gerät das auch mit Produkten des 10fachen Preises mithalten kann.
Und von dem Bosch Gedöns halte ich zumindest im Bereich Akkuschrauber rein gar nichts mehr.
(Hoffentlich sieht das bei anderen Bereichen nicht so aus)
Auf einer Baustelle sind die Dinger reihenweise gestorben,bzw. der Akku hat eine Stunde geladen,damit du 10 min. damit arbeiten konntest.Dann hat mal einer Geld in die Hand genommen,und deWalt gekauft.
Von den Dingern bin ich heut noch begeistert.
Die Robustheit und Haltbarkeit schafft Bosch nie,egal welche farbe sie drauf sprühen...


_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)








BID = 985852

compaq

Gesprächig



Beiträge: 132
Wohnort: Bayerwald

Im Netzt ohne dass ich länger nach schnäppchen gesucht habe wurde dieser für 50€ angeboten.Kann sein, dass es den Schleiffer billiger gibt.
Mein Kumpel hat mir den gegeben zum anschaun ob sich eine Reperatur noch lohnt.Er hat den damals auch vom Discounter gekauft aber Hobby mäßig einiges damit gemacht.
Im allgemeinen muß ich sagen, für ein noname Produkt lange gehalten. Sieht auch jetzt noch technisch in Ordnung aus. Kohlen,Stator,Rotor und Kontakte intakt.
Leider ist der Schalter hochohmig und daher defekt.Geld will er nicht mehr investieren zur reperatur, aber zum ausschlachten immer zu gebrauchen.
Ich selber repariere öfters hochwertige original Flexen von Fliesenlegern wo meistens die Entstörkondensatoren defekt sind,der Vorteil der Marke ist halt das Ersatzteile leicht aufzutreiben sind was bei den billig Dingern sehr schwer wird.

BID = 985854

compaq

Gesprächig



Beiträge: 132
Wohnort: Bayerwald

Hier mal ein Foto eines solchen defekten Entstörkondensator der in Reihe zum Einschalter liegt, sieht aus wie ein Zigarettenanzünder meines Golf 3 😂



BID = 985892

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4682


Zitat : compaq hat am 25 Mär 2016 01:56 geschrieben :
[...] wo meistens die Entstörkondensatoren defekt sind, der Vorteil der Marke ist halt das Ersatzteile leicht aufzutreiben sind [...]
Interessant. Ich durfte um Weihnachten die elterliche Bohrmaschine/Bohrhammer reparieren und da war es auch der Entstörkondensator. Ist wohl mit einem schönen Kurzschluss gestorben, da beim Betätigen der Bohrmaschine die Sicherung mit einem schönen Knall rausgeflogen ist. Der Bosch-Service hat den Kondensator ohne Probleme besorgt. Erst dachte ich, der Schalter im Handgriff wäre ein Stück, später hat sich herausgestellt, dass es drei Baugruppen (Entstörkondensator, Richtungswählhebel & Schalter) waren.


Vorherige Seite      
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 38 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 167041115   Heute : 3419    Gestern : 19921    Online : 527        27.6.2022    7:59
14 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.29 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0471370220184