Lichtabschaltung Dia-Projektor

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 25 2 2024  17:18:27      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro


Autor
Lichtabschaltung Dia-Projektor

    










BID = 976288

treppensteiger

Gelegenheitsposter



Beiträge: 65
Wohnort: Dresden
 

  


Hallo,

Ich habe hier einen Diaprojektor ikolux autofocus, dessen 150W Halogenlampe läuft über Trafo mit 24V.
Ich würde gern das Licht nicht gleichzeitig mit dem Lüfter über den 230V Hauptschalter abschalten, sondern extra, auf der Kleinspannungsseite,
da das alles sehr eng gebaut ist und Nachlüftzeit verdient hat.
Nun habe ich hier einen kleinen Wippschalter, mit der Kennung 250V 7,5A 125V 15A. Meine Frage, sind diese Werte realistisch? oder sind das absolute Grenzwerte? Schließlich fließen dort dauerhaft etwa 6A und sollen auch zerstörungsfrei wiederholt abgeschalten werden.
Außerdem, lohnt es sich, für ein etwas dunkleres Bild, (ist ein Wechselschalter) eine Diode zwischenzuschalten, oder wird das zu dunkel?

Danke

BID = 976289

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17412

 

  

150VA:24V= 6A . Da dieser Schalter 7 A schalten kann, sehe ich da keine Probleme.
Beim Abschalten wird es keine Probleme geben nur beim Einschalten . Da fließt wegen der Kaltleitereigenschaft der Halogenlampe ein wesentlich größerer Einschaltstrom. Deshalb wird dein Trafo auch Primärseitig geschaltet!


_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 976291

treppensteiger

Gelegenheitsposter



Beiträge: 65
Wohnort: Dresden

Ist das für den kurzen Zeitraum schlimm, bzw. auch, wenn der Schalter schon geschlossen ist?
Ich werde den Projektor weiterhin nur selbst nutzen und könnte darauf achten...

Und die Schaltung mit der Diode, war es nicht so, dass Halogenlampen, zumal eine Projektorlampe, mit ihrer maximalen Leistung laufen müssen, damit der Selbsterhaltungseffekt funktioniert?
Oder ist das doch nicht so schlimm, wenn die Lampe zumindestens ab und zu auf voller Leistung läuft?

BID = 976293

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17412

Halogenlampen mit pulsierender Gleichspannung oder gedimmt zu betreiben bekommt denen nicht gut . Den der Halogeneffekt wird dadurch gestört. Das wirkt sich negativ auf die Lebensdauer aus!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 976294

treppensteiger

Gelegenheitsposter



Beiträge: 65
Wohnort: Dresden

ok, danke, dann lass ich das mal lieber.
Erstaunlicherweise habe ich hier noch einen zweiten Projektor, bei dem genau das so vom Hersteller eingebaut wurde, allerdings wahrscheinlich über einen zweiten Abgriff am Trafo, da die Lampe trotzdem noch gefühlt wie eine mit 100W leuchtet.

BID = 976315

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Ich würde gern das Licht nicht gleichzeitig mit dem Lüfter über den 230V Hauptschalter abschalten, sondern extra, auf der Kleinspannungsseite,
Wird der Lüfter mit 230V betrieben, oder aus dem Lampentrafo?


Zitat :
150VA:24V= 6A . Da dieser Schalter 7 A schalten kann, sehe ich da keine Probleme.
Ich schon. Eben wegen des hohen Einschaltstromes.
Ein Relais aus der KFZ-Technik dürfte wesentlich besser damit zurecht kommen. Es soll ja auch welche für 24V geben.
Zwar brauchen die Gleichstrom für die Magnetspule, aber es ist keine Kunst den aus der Lampenspannung herzustellen.


Zitat :
Erstaunlicherweise habe ich hier noch einen zweiten Projektor, bei dem genau das so vom Hersteller eingebaut wurde, allerdings wahrscheinlich über einen zweiten Abgriff am Trafo,
Gut möglich, aber die Verwendung eines Triac o.ä. ist evtl. einfacher.
Generell sollte man die Speisung der Lampe mit Gleichstrom (Diode!) aber vermeiden, weil durch die auftretende Elektromigration die Lebensdauer des Glühfadens glatt halbiert werden kann.

Ausserdem ist die fragliche Lampe evtl. gar keine Halogenlampe, sondern mit Krypton oder dem teuren Xenon gefüllt. Dann tritt das Problem der Schwärzung von unterheizten Halogenlampen nicht auf und die Lebensdauer wird durch den Betrieb mit reduzierter Spannung tatsächlich deutlich erhöht.


BID = 976338

Mirto

Schreibmaschine



Beiträge: 2236
Wohnort: Sardinien (IT)


Zitat :
dessen 150W Halogenlampe läuft über Trafo mit 24V.


Ich sehe das Problem mit der Diode weniger beim Leuchtmittel sondern eher beim Trafo. Der mag sowas garnicht.

_________________
Fehler passieren immer wieder. Wichtig dabei ist, anschliesend noch in der Lage zu sein, davon berichten zu können!!

BID = 976435

treppensteiger

Gelegenheitsposter



Beiträge: 65
Wohnort: Dresden

Der Motor hängt auch sekundärseitig dran. Ohne Licht (es ist bereits vollzogen) zieht der gesamte Projektor etwa 65W, mit Licht 250W.

Der Motor läuft solo tatsächlich geringfügig schneller, ich hoffe, gedenk des Hinweises, das dem Trafo das eventuell nicht behagt, dass die Restlast des Motors dem Trafo genügend "Widerstand" bietet.

BID = 976467

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Der Motor läuft solo tatsächlich geringfügig schneller, ich hoffe, gedenk des Hinweises, das dem Trafo das eventuell nicht behagt, dass die Restlast des Motors dem Trafo genügend "Widerstand" bietet.
Einen solchen Hinweis sehe ich nicht, sondern die Bemerkung von Mirto galt wohl eher der Tatsache, dass man den Trafo besser nicht mit Gleichstrom speist.

Falls die Nachwärme der Lampe wirklich eine Thema sein sollte, würde ich wie schon geschrieben, diese über ein KFZ-Relais schalten. Das kannst du ja über den kleinen Kippschalter steuern.

Heute gibt es auch die Möglichkeit für kleines Geld einen solchen Verbraucher bei minimalem Spannungsabfall mittels MOSFETs auf und ab zu dimmen, aber ein Selbstbau einer solchen Schaltung setzt einiges Verständnis voraus und deshalb kann ich das nicht generell empfehlen.
Vielleicht gibt es das als Bausatz irgendwo, aber das weiss ich nicht.


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 28 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 11 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180232866   Heute : 11616    Gestern : 16379    Online : 257        25.2.2024    17:18
18 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.33 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0328118801117