Miele 9 Staubsauger

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: läuft nicht

Im Unterforum Haushaltsgeräte sonstige - Beschreibung: Geräte wie z.B. Microwelle, Mixer, Kaffeemaschine, Rasierer, Kaffeautomat

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 25 2 2024  04:08:50      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Haushaltsgeräte sonstige         Haushaltsgeräte sonstige : Geräte wie z.B. Microwelle, Mixer, Kaffeemaschine, Rasierer, Kaffeautomat


Autor
Sonstige 9 Miele Staubsauger --- läuft nicht
Suche nach Miele Staubsauger läuft nicht

Fehler gefunden    










BID = 899611

2006galaxy

Neu hier



Beiträge: 37
Wohnort: Hamburg
 

  


Geräteart : Sonstiges
Defekt : läuft nicht
Hersteller : Miele
Gerätetyp : Staubsauger
S - Nummer : S24211
FD - Nummer : EDW 4202
Typenschild Zeile 1 : Miele Nr. 06852140
Typenschild Zeile 2 : Z32807C
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
______________________

Hallo allerseits,
als ich den Staubersauger übernahm (als defekt) funktionierte das Gerät beim Test mehrmals, eingebautes Potentiometer auch O.K.
Demontiert geht der Motor überbrückt einwandfrei.
Die Steuerung scheint aber zu streiken.
Unter der Lupe konnte ich an den Bauteilen auf der Panele keine Aufälligkeiten feststellen. Leider lässt meine Kamera keinen größeren Zoom zu...
Ist neben dem Kondensator noch ein Bauteil zu besorgen - Soweit auf den Fotos zu erkennen? Sollte ich gleich den dreipoligen Baustein, der seine Wärme aufs Kühlelement ableitet, mitwechseln?
Oder kann ich das vorher mit einem Ohmmeter durchmessen?


Kontakte und Schalter sind durchgesehen. Welche Fehlerquelle ausser dem Kondensator kommt noch in betracht?

Danke für Eure Tipps/Ideen!
















BID = 899624

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13749
Wohnort: 37081 Göttingen

 

  

Fang mal mit dem Wechsel des MP Kondensators an, dann sehen wir weiter.

Gruß
Peter

BID = 899643

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Ist die Netzzuleitung in Ordnung?
Das ist schließlich das (bis auf den Motor) am stärksten mechanisch beanspruchte Bauteil.

BID = 899706

2006galaxy

Neu hier



Beiträge: 37
Wohnort: Hamburg

Vielen Dankfür die Meldungen,
gerade den Kondensator zur Abholung bei Conrad bestellt.
Nur 35 Cent - ich hatte mit mehr gerechnet...

Das Netzkabel ist O.K, darüber habe ich den Motor auch direkt betrieben.
Wohl am Freitag werde ich den Baustein abholen, dann werde ich berichten.

BID = 900320

2006galaxy

Neu hier



Beiträge: 37
Wohnort: Hamburg

MP Kondensator wurde erst heute gewechselt, da Conrad am WE keine Post erhält...

Leider keine Behebung des Fehlers.
Es ist wie zuvor ganz leise hörbar, dass da irgendetwas anliegt/arbeitet...

Was wäre als nächstes zu wechseln?


BID = 900336

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13749
Wohnort: 37081 Göttingen

Kontrollier doch mal die Lötstellen, speziell die des Triac (Bauteil auf Kühlkörper); evtl. diesen wechseln.

Gruß
Peter

BID = 900397

2006galaxy

Neu hier



Beiträge: 37
Wohnort: Hamburg

Die Lötstellen vom Triac sind augenscheinlich O.K.
Leider ist mir nicht klar welche Kennung jenes Bauteil (Triac) trägt. Ist die Kennung auf der Rückseite - zwischen Paste und Kühlkörper zu finden?
Sonst Tipps, welcher Typ gefragt ist? Bevor ich die Niete aufbohre?
Vielen Dank
Mattis

BID = 900401

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Ist die Kennung auf der Rückseite - zwischen Paste und Kühlkörper zu finden?
Nein.
Wenn auf der Vorderseite nichts steht, dann hat man die Schrift entweder entfernt, oder von vornherein ungestempelte Ware 2. Wahl verwendet.

Als Ersatz käme wohl am ehesten ein 600V 10A "snubberless" Triac in Frage.

Achtung!
Bei den meisten Triacs ist der Montageflansch mit dem mittleren Anschluß verbunden, aber es gibt auch Typen, bei denen der Chip isoliert montiert ist.
Das solltest du an dem vorhandenen noch feststellen.

BID = 900420

IceWeasel

Moderator

Beiträge: 2341

Moin,

bevor wild Teile gewechselt werden, würde ich das Ding - wie Peter bereits anmerkte - nachlöten.

Ein Klopftest könnte Aufschluß bringen.
Wenn der Motor dabei losbrüllt, ist die halbe Miete im Kasten - aber sei GANZ vorsichtig dabei!

MfG,

Chris



_________________
Wenn's kracht und zischt, war das nüscht!

Ich bin kein Berufsgutmensch - ich bin nur zivilisiert und weiß, mich zu benehmen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: IceWeasel am 25 Sep 2013 15:19 ]

BID = 900433

Tom-Driver

Inventar



Beiträge: 8792
Wohnort: Berlin-Spandau
Zur Homepage von Tom-Driver


Zitat : IceWeasel hat am 25 Sep 2013 15:19 geschrieben :
Ein Klopftest könnte Aufschluß bringen. (...) - aber sei GANZ vorsichtig dabei!


Da hat der gute Chris völlig recht! Klopftests werden daher immer nur mit nichts anderem gemacht als mit isolierendem Material!
Ein hölzerner Hammerstiel böte sich beispielsweise als "Klopfer" und "Platinendrücker" an...

"Wenn Ihr wüßtet, wieviele KaLös ich schon mit meinem niedlichen 100g-Hammer gefunden habe..."

Alternativ hilft auch ein Pinselstiel. Aber der Hammer liegt (völlig entgegen seiner üblichen Verwendung) mit seinem Metallkopf super gut in der Hand.





_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!

BID = 900869

2006galaxy

Neu hier



Beiträge: 37
Wohnort: Hamburg

Ganz herzlichen Dank an alle!

Die Lötstellen des Triac konnte ich erst jetzt nachlöten - ohne Besserung allerdings.
Das anschließende Klopfen hat auch keinen spontanen Motorlauf verursacht, so dass ich nun versuchen werde, den von perl genannten 600V 10A "snubberless" Triac zu beschaffen.
Da die Auswahl bei Conrad dorch recht groß ist, würde ich mich über Tipps zur Eingrenzung freuen. Zudem sind da nur von mA die Rede - statt 10A nur 10mA...?

BID = 900880

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13749
Wohnort: 37081 Göttingen

Ich würde den TIC 126 vorschlagen.

Gruß
Peter

BID = 900885

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Ich würde den TIC 126 vorschlagen.
Der TIC 126 ist ein Thyristor.
Welchen Nutzen sollte es bringen eine Halbwelle wegzulassen?


Zitat :
Da die Auswahl bei Conrad dorch recht groß ist,
Dann such mal welche raus, damit wir dir sagen können, ob die brauchbar erscheinen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  1 Okt 2013  3:15 ]

BID = 900942

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13749
Wohnort: 37081 Göttingen

Huch, da habe ich wohl nur mit halbem Ohr hingekuckt

Gruß
Peter

BID = 916764

2006galaxy

Neu hier



Beiträge: 37
Wohnort: Hamburg

Den Triac habe ich nach langer Zeit endlich gewechselt.
Vielen Dank für Eure Hilfe. Das Sauger läuft wie neu. Auf dem alten Baustein stand auch was drauf - bis 400 Volt und schaltfest bis 16 A...
Nun ist folgendes verbaut:
BTB24-600B Gehäuseart TO-220AB
Geht bestens! Vielen Dank


Liste 1 MIELE   

Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!

Informationen zu Schlafdecken        Pfannenarten gut erklärt

Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 29 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180222421   Heute : 1152    Gestern : 16379    Online : 328        25.2.2024    4:08
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,828602075577