Impu noch erlaubt?

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 16 7 2024  03:03:50      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!


Autor
Impu noch erlaubt?

    







BID = 895734

prinz.

Moderator

Beiträge: 8925
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  
 

  


Mit Instalation hab Ich ja nicht mehr viel am Hut.
Kumpel hat jetzt Haus gekauft und Ich hab die Aufgabe
das Teil mit neuen Leitungen zu versorgen.
Als Klemptner hat er mehr in Bauten zu tuen
jetzt hat Ihm irgendein Elektriker gesagt Impu sei nicht mehr
erlaubt nur noch NYM.
Den einzigsten Grund für NYM kannte Ich von früher.
NYM war preiswerter und Lehrlinge wollten beschäftigt werden.
Hab keine Lust Wände zu schlitzen.



_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 895746

fuchsi

Schreibmaschine



Beiträge: 1704

 

  

Meinst Du Stegleitungen (NYIF)?

Allerdings auch NYM darf theoretisch in Putz und nicht nur unter Putz gelegt werden. Ich würde mie Stegleitungen sicherlich nickht antun. Lass halt deinen Kumpel stem,men, und verlege nur die Leitungen. Ich machs auch nicht anders.



[ Diese Nachricht wurde geändert von: fuchsi am  6 Aug 2013 12:34 ]

BID = 895764

prinz.

Moderator

Beiträge: 8925
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Genau NYIF was habt Ihr alle dagegen

_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 895792

Lightyear

Inventar



Beiträge: 7911
Wohnort: Nürnberg

Hast Du schonmal eine Isomessung an einer älteren NYIF-Leitung gemacht..?
Oder so eine Leitung nach ein paar Jahren mal wieder aus dem Putz geholt..?

Sicherlich hat der schlechte Ruf der NYIF-Leitungen auch mit dem Unvermögen der Verleger zu tun, beim Annageln werden Adern plattgeklopft, Bögen werden einfach umgegnickt etc. pp.

Ich gestehe, zu dieser Leitungsbauart auch nicht wirklich einen Zugang gefunden zu haben, habe allerdings auch nie wirklich mit dem Zeug zu tun gehabt (außer beim Prüfen oder Demontieren).

_________________
Gruß aus Nürnberg,


Lightyear


Alles unter 1000°C ist HANDWARM!

Alle Tipps ohne jegliche Gewähr, die Einhaltung aller Vorschriften obliegt dem Ausführenden!

BID = 895793

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen


Zitat :
prinz. hat am  6 Aug 2013 16:36 geschrieben :

Genau NYIF was habt Ihr alle dagegen

Nachrüstfeindlich.
Wenn wir für die verschiedenen Nachrüstungen im Computerzimmer im Keller (Telefon, Sat-Koax, Heizungsthermostat, Ethernet...) jedes Mal die Wände aufgekloppt hätten
Und Kabelkanäle sehen aus wie gewollt und nicht gekonnt.
Offtopic :

Auf der Baustelle wo ich ab und zu arbeite sind ALLE Leitungen eingeputzt (die Rohrleitungen immerhin netterweise mit etwas Zeitungspapier drumherum, damit man mit der Hilti im ersten Schritt wirklich nur den Putz knackt)
Eine recht nervige Arbeit, nur dadurch erleichtert dass eine ernsthafte Hilti bereitsteht und der Eigenpfuscher scheinbar nicht immer das richtige Mischungsverhältnis erwischt hatte


_________________

BID = 895796

ego

Inventar



Beiträge: 3093
Wohnort: Köln

Im Altbau lässt sich mit Stegleitung garnichts sparen. Geschlitzt werden muß so oder so. Oftmals reicht die vorhandene Putzstärke auch für die Verlegung von NYM aus, ansonsten muß halt ein halber cm Stein mit Weg.

BID = 895797

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Teilweise dürfte das auch am Material liegen.
Beim renovieren meiner Wohnung habe ich ein paar Meter davon rausgerissen. Zweiadrige, entweder von 1955 oder 1961, und dreiadrige von 1981. Die von 1981 war hart und der Mantel zerbröselte zu Staub. Die alte war immer noch weich und flexibel.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 895983

prinz.

Moderator

Beiträge: 8925
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Heißt jetzt?
Impu ist weiterhin erlaubt nur die Elektriker sind genauso unfähig
wie vor 30 Jahren Impu an die Wand zu bekommen deshab wird das abgelehnt?

_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 895987

fuchsi

Schreibmaschine



Beiträge: 1704

Findet man heutzutage überhaupt noch reine gemauerten Häuser?

Da Stegleitung in Wärmegedämmter Wand nicht zulässig ist, wird sie sowieso immer weniger wichtig.

BID = 895988

Lightyear

Inventar



Beiträge: 7911
Wohnort: Nürnberg

Das ist ja gerade das Problem.
Es gibt kaum noch Neubauten, in denen sich nicht stellenweise Metallständerwände sonstige "nichtmassive" Elemente im Leitungsverlauf befinden.
Im Bereich Altbausanierung spart man mit NYIF sowieso keinen Heller ein, im Neubau gibt's neben den oben genannten Widrikeiten eben auch noch Themen wie z.B. kleine Putzstärken...
Darüber hinaus muss man immer, sobald man trockene Räume verlässt (Balkon/Terrasse, Gartensteckdosen und -Leuchten, sowieso auf NYM wechseln.

Im Übrigen kenne ich NYIF nur als Ringware, die ich nur in seltenen Fällen verwende. In einer Wohnung mag's ja noch reichen, bei einem etwas größeren Objekt geht aber nix über 500m-Trommeln.

Alles in Allem erscheint mir der Zeitvorteil des "Nichtschlitzens" durch die sonstigen Widrigkeiten bei der Verarbeitung der Stegleitung bestenfalls minimal.
Kalkuliert man dann noch ein, dass man sowieso für Hauptleitungen, Antenne, Telefon, Sprechanlage, LAN etc. schlitzen muss, ist der minimale Vorteil des NYIF schon aufgewogen.

Als Standardinstallationsleitung ist NYIF für mich persönlich einfach nicht mehr zeitgemäß.

_________________
Gruß aus Nürnberg,


Lightyear


Alles unter 1000°C ist HANDWARM!

Alle Tipps ohne jegliche Gewähr, die Einhaltung aller Vorschriften obliegt dem Ausführenden!

BID = 895997

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Als Standardinstallationsleitung ist NYIF für mich persönlich einfach nicht mehr zeitgemäß.
War es das den jemals, oder ist/war es nur eine Billiglösung, bei der der Pferdefuß erst nach ein paar Jahren sichtbar wird?

BID = 895998

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7560
Wohnort: Wien


Zitat :
perl hat am  8 Aug 2013 10:55 geschrieben :


Zitat :
Als Standardinstallationsleitung ist NYIF für mich persönlich einfach nicht mehr zeitgemäß.
War es das den jemals, oder ist/war es nur eine Billiglösung, bei der der Pferdefuß erst nach ein paar Jahren sichtbar wird?

Tja, in Österreich war GM-Steg (Gummimantel) nicht umsonst ziemlich sofort wieder weg vom Markt und YM-Steg (PVC) nur relativ kurz beliebt und auch das nur in Maßen. UP verlegte Mantelleitung gab es witzigerweise zu der Zeit wo YM-Steg modern war schlicht und einfach überhaupt nicht, hab ich in meiner ganzen Karriere noch kein einziges Mal gesehen! Entweder Bergmannrohr, Dietzel Evilon oder FX-Schlauch - oder eben Stegleitung. Mantelleitung YM und Kabel YY mit sw-gr-rt findet man ausnahmslos in der AP-Installation, und dort bis in die 70er vornehmlich YY.

In Altbauten auch noch ganz beliebt und vermutlich nie so ganz legal: Aderleitungen G oder Ye in Putz... da zieht man am besten einmal kräftig und legt - wenn man faul ist - in den resultierenden Schlitz (N)YM. Nur wenn tapeziert ist sollte man das besser lassen, dann kommt meistens der Putz von der halben Wand mit. Fragt besser nicht, woher ich das weiß

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 895999

fuchsi

Schreibmaschine



Beiträge: 1704

mitsamt den darunter liegenden Schilfrohrmatten

BID = 896001

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7560
Wohnort: Wien


Zitat :
fuchsi hat am  8 Aug 2013 11:31 geschrieben :

mitsamt den darunter liegenden Schilfrohrmatten

Also an der Decke hab ich das noch nie probiert... und im Holzhaus wärs mir auch zu riskant.
Außerdem: in der Decke fädel ich dann eh gleich im Hohlraum oben drüber, geht mit weniger Zerstörung. Ein Loch am Ziel (Leuchte), eines an der Wand und dann mit einer langen, sehr dünnen Holzleiste (Zierprofil 3x15 oder so) reinfahren, am in Fahrtrichtung vorderen Ende ein Stück Ye anhängen. Das dann durch das zweite Loch angeln und FXP durchziehen. Oder wenn man faul ist und die Wände sehr dünn sind YM.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181668614   Heute : 259    Gestern : 5388    Online : 350        16.7.2024    3:03
0 Besucher in den letzten 60 Sekunden         ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0608811378479